Neuer Shooter The Cycle setzt jetzt stärker auf PvE und Loot – Ist nun auf Steam

The Cycle: Frontier ist ein Shooter vom Berliner Studio YAGER und ist vor einem Jahr im Early Access im Epic Games Store veröffentlicht worden. Die Entwickler haben den Shooter jetzt stark überarbeitet und nun ist die Closed Beta auch auf Steam erschienen. MeinMMO zeigt euch, was sich geändert hat.

Was genau ist The Cycle? Das ist ein Free2Play-Shooter vom deutschen Entwickler YAGER. Ursprünglich lag der Fokus auf Battle-Royale-Gameplay mit einigen PvE-Elementen.

Seit der Shooter aber im letzten Jahr in die Early-Access-Phase gestartet ist, hat sich das Spiel stark verändert. Die Entwickler haben das Game nach und nach von einem Battle Royale zu einem Survival-Shooter umgekrempelt.

  • Das Spiel bietet Koop, PvE und PvP
  • Der Fokus liegt jetzt auf Survival und dem Sammeln von Loot
  • Dazu zählt Ausrüstung, aber auch Ressourcen wie Erze
  • Ihr spawnt zu Beginn eines sogenannten “Drops” auf einer weitläufigen Karte
  • Ähnlich wie in Spielen wie Hunt: Showdown könnt ihr Ausrüstung verlieren, wenn ihr sterben solltet
  • Ihr behaltet Loot und Ausrüstung nur, wenn ihr es nach eurer Suche nach Loot erfolgreich zum Rettungsschiff schafft
  • Außerdem gibt es einen Social-Hub mit Fraktionen, von denen ihr Missionen erhaltet
  • Durch diese Fraktionen könnt ihr Werkzeuge, Upgrades und Waffen freischalten
  • Ihr könnt entweder alleine, oder mit bis zu zwei Freunden auf die Jagd nach Loot gehen
  • Ihr könnt im Prinzip so lange auf einer Map unterwegs sein, wie ihr wollt. Loot respawnt sogar, wenn ihr weit genug weg seid.
  • Die Server werden allerdings alle 6 Stunden neu gestartet.

Einen kurzen Einblick in die Neuerungen findet ihr im Ankündigungs-Trailer:

Anzeige von GameStar Inhalten widerrufen. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Wer genau steckt hinter The Cycle? Der Shooter wird vom deutschen Entwickler-Studio Yager aus Berlin entwickelt. Yager wurde 1999 von 5 Entwicklern gegründet. Das Studio ist beispielsweise für den Shooter-Hit Spec-Ops: The Line bekannt und arbeitet seit geraumer Zeit an The Cycle.
Zuletzt machte die News die große Runde, dass der chinesische Konzern Tencent die Mehrheitsanteile am Entwicklerstudio aufgekauft hat. Unser Autor Schuhmann hat dazu ein Interview mit dem YAGER-Chef geführt: Deutschland hat ein hochkarätiges MMO-Studio – Wir haben den Chef gesprochen

The Cycle setzt jetzt auf Survival statt Battle Royale

Was sind die Unterschiede zu früher? In der ursprünglichen Vision von The Cycle lag der Battle-Royale-Aspekt deutlich größer im Fokus. Statt um Ressourcen und Loot zu kämpfen, um anschließend auszufliegen, ging es in Lobbies mit bis zu 20 Spielern in den Kampf um Kristalle.

Damals gab es mit einem Sturm, der sich immer weiter ausbreitete. Der Sturm war zwar kein tödliches Gas wie beispielsweise in Warzone, dass das Spielfeld immer kleiner werden ließ, machte die PvE-Kreaturen aber deutlich gefährlicher und richtete außerdem Schaden an.

Gibt es den Sturm immer noch? Diese Stürme gibt es in der neuen Variante von The Cycle ebenfalls, man stirbt aber nicht direkt. Bricht so ein Sturm aus, solltet ihr Unterschlupf suchen, doch während der Sturmphase gibt es außerdem besonderen Loot.

So lief eine Runde damals ab:

Der Ablauf einer Runde folgt dann immer einem grob ähnlichen Aufbau:

  • Ihr solltet Aufträge erledigen, um Punkte zu holen
  • NPC-Gegner töten oder Truhen öffnen, um an Kohle zu kommen
  • neue Waffen kaufen, die über einen Shop jederzeit geholt werden können
  • Gegner töten, insofern sie im Weg stehen
  • am Ende des Matches das Rettungsschiff erreichen und damit entkommen

Dieses Konzept ist zwar nicht gänzlich verschwunden, doch der Survival-Aspekt wiegt nun deutlich schwerer und es geht nicht mehr um Kristalle (Punkte), sondern um Loot und Ausrüstung.

Wir haben uns The Cylce bereits im letzten Jahr genauer angeschaut und MeinMMO-Autor Benedict Grothaus war vom damaligen Spielprinzip schon sehr angetan. Wie es jetzt nach der Überarbeitung aussieht, bleibt erstmal abzuwarten.

The Cycle startet Closed Beta auf Steam und im Epic Store

Wann startet die Closed Beta? Sie läuft bereits seit dem 30. September 2021.

So nehmt ihr teil: Ihr könnt einen Zugang über Steam (via store.steampowered.com) und Epic (via thecycle.com) beantragen. Sofern noch Plätze vorhanden sind, erhaltet ihr einen Zugang per E-Mail zugeschickt.

Was steckt in der Closed Beta? In der Beta sind die Karten “Bright Sands” und “Crescent Falls” verfügbar. Sie wurden komplett überarbeitet, um der neuen Richtung des Spiels gerecht zu werden.

Es wird zudem einen neuen Gegner-Typen geben, der den Spielern offenbar die Suche nach Loot ordentlich erschweren soll. Davon soll es auch deutlich mehr geben, als zuvor.

Die Closed Beta unterliegt einer NDA und es ist Spielern nicht erlaubt, Gameplay zu streamen oder Aufnahmen zu verschicken.

Wann ist der volle Release? Aktuell ist ein Release für 2022 geplant.

Wird The Cycle auch auf anderen Plattformen erscheinen? Das ist noch unklar. Die Entwickler wollen sich vorerst auf die PC-Version konzentrieren.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Jimpanse

ist Bock schwer jetzt das Spiel

Tronic48

Survival und PVP, kommt mir irgendwie bekannt vor, gabs da nicht gerade ein Game dass das auch hatte, wobei der Hersteller schnell erkannt hat das es so nix wird, und alles schnell umgestellt hat, und jetzt ist es ein HIT.

Ja, ja, ich weis das Funktioniert nicht bei jedem Game, aber dennoch Survival und PVP und ganz vergeseen Loot/Items können geklaut werden, LOL sag ich da nur, und am Besten gleich sein Lassen, Spart ne Menge Geld und Arbeitszeit.

Visterface

Die Aussage kann ich nicht ganz nachvollziehen. Mit Escape from Tarkov, Hunt Showdown und Vigor fallen mir drei Beispiele ein bei denen das Spielprinzip sehr gut funktioniert.

Daalung

Also wenn ich bei Steam die Beschreibung les, dann ist da zwar ein Coop-Modus angegeben, aber 90% der Beschreibung des Spiels, die da angegeben ist, dreht sich um PvP.

Ich bin der Meinung das kein Spiel auf “PvE setzt” egal ob mehr oder weniger, nur weil man ein paar NPCs abknallen kann.
Solange es jederzeit Möglich ist von einem/mehreren anderem/n Spieler angegriffen zu werden, ist und bleibt das ein reines PvP-Spiel.

Wie so ein PvE-PvP-Mix abläuft sieht man in genügend Spielen.
Entweder wird man von irgendwem weggesniped während/nachdem man in einem Kampf mit nem NPC ist/war, weil man da meistens schon treffer kassiert hat und der Lebensbalken entsprechend geschrumpft ist, oder es gibt wieder Ganker die auf dem Weg zum Evacpoint den nun vollen “gruppen” auflauert, die aus dem Hinterhalt wegknallt und deren Loot selbst zum Schiff bringt…..

Schulterteufelchen

Danke euch, hatte ich vorher schon getestet muss ich mal schauen wie es nun spielt

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x