Teamfight Tactics: Diese Tricks helfen gegen die starke, neue Hextech-Combo

Die vier neuen Hextech-Champions mischen in Teamfight Tactics die Meta gerade ordentlich auf. In fast jeder Combo sind sie einsetzbar. Wir verraten euch, was ihr im Kampf gegen sie beachten müsst.

Was macht die neue Champions so stark? Die mit Patch 9.16 eingeführten Hextech-Champions sind sowohl aufgrund ihrer individuellen Fertigkeiten, als auch ihrer Herkunft sehr stark.

Jinx dominiert dabei besonders die Meta, aber auch die anderen drei sind gern gesehen. Vi macht eine gute Figur in Schläger-Combos und Jayce ist ein zentrales Puzzlestück in der Gestaltwandler-Combo.

Eine Kombination von zwei Hextechs ist in fast jedem Meta-Build zu finden. Entsprechend häufig aktiviert sich ihre besondere Fähigkeit.

Teamfight Tactics: Der nächste Champion aus LoL kommt und es wird ein Drache

Was ist die Fähigkeit der Hextech-Champions? Zwei oder alle vier Hextechs werfen zu Beginn eines Kampfes eine Bombe auf Gegner, die gegnerische Items für 8 Sekunden deaktiviert.

Die Bombe fliegt dabei immer zu einem gegnerischen Champion mit Item:

  • Die Bombe trifft zudem alle umstehenden Gegner
  • Besitzt man alle 4 Hextech-Champions, erwischt man auch noch auch alle ein Feld darum

Im Bild seht ihr Graves in der Mitte als Ziel. Besitzt der Gegner zwei Hextech-Champions werden er und die roten Felder deaktiviert, bei vier auch eure Champions in den gelben Feldern.

Hextechs mögen keine Lücken

Worauf muss ich gegen Hextechs achten? In der Regel trifft man aktuell nur auf die Kombination von zwei Hextech-Champions. Ihr solltet also zuerst darauf achten, dass nicht zwei Champions mit wichtigen Items nebeneinander stehen.

Zudem gibt es die Möglichkeit einen Champion ein einfaches und nicht so wichtiges Item zu geben und ihn ganz weit weg vom restlichen Team zu stellen. Mit etwas Glück landet die Bombe so weit abseits von euren wichtigen Kämpfern.

Ideal für so einen weit entfernten Champion mit nur einem Item ist Yasuo, der sowieso nicht beim Team stehen möchte. Grundsätzlich hilft es aber auch neue Strategien bei der Positionierung eures Teams zu entwickeln.

Wie stelle ich mein Team auf? Zur Zeiten der Assassinen und Eiswesen/Bogenschützen hat man möglichst alle Helden in einem großen Ball in einer der Ecken gesammelt.

Damit umging man das Problem, dass einem plötzlich Assassinen in die Backline sprangen und baute gleichzeitig eine Wand zwischen eigenen Fernkämpfern und gegnerischen Champions auf.

Doch diese Strategie ist inzwischen veraltet.

Teamfight Tactics: Die besten Items in Patch 9.16 – Item Tier List

So positioniert ihr euer Team in Teamfight Tactics

Allgemeine Tipps für die Positionierung: Es gibt verschiedene Ideen und Konzepte für die Positionierung des Teams. Lücken sind aktuell jedoch erwünscht, aufgrund der Hextech-Champions, aber auch aufgrund von AoE-Angriffen.

Zudem ist Blitzcrank als Schläger aktuell angesagt. Den eigenen Carry alleine nach ganz hinten zu stellen ist daher schwierig, den krallt sich Blitzcrank sonst. Es sei denn man weiß genau, wo sich der gegnerische Blitzcrank befindet.

Wichtig ist also, dass ihr eure Gegner im Blick behaltet, besonders wenn die ersten bereits ausgeschieden sind.

Ein Beispiel für neue Positionierungen

In dem fiktiven Beispiel wissen wir, dass der Gegner seinen Blitzcrank (von sich aus gesehen) immer weit links aufstellt. Darum greif er auch unseren Champion ganz unten links am Bildrand an, dem wir am besten ein unwichtiges Item mitgeben.

Gleichzeitig steht unser Lucian mit vielen Items etwas isoliert in der Mitte, während Vi und Garen als Tanks den Schaden abfangen. Diese Aufstellung funktioniert gut gegen Hextech und Blitzcrank, hätte aber große Probleme mit Assassinen, die unsere drei Carrys einfach rausnehmen würden.

Was für Probleme gibt es bei der Positionierung? In unserem Beispiel hatten wir eine klare Front- und eine klare Backline. Dadurch war die Aufstellung einfacher.

Aber schon mit Beschützern wie Braum und Leona wird es schwierig, weil den Bonus möglichst viele Champions bekommen wollen. Auch die Gestaltwandler möchten eine ganz andere Aufstellung haben.

Deshalb ist das wichtigste bei der Positionierung die Übersicht über die anderen Spieler und eine entsprechende Anpassung daran. Grundsätzlich gilt seit dem neuen Patch aber, dass ihr Champions mit Items auseinanderstellen solltet.

Teamfight Tactics: Welche Items stacken und welche nicht?
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x