Roccat Pyro: Mechanische Gaming-Tastatur für unter 100 Euro im Test

Roccat hat mit der Roccat Pyro eine Gaming-Tastatur für unter 100 Euro vorgestellt. MeinMMO hat die Tastatur getestet und verrät, für wen sich der Kauf lohnt.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Bei der Roccat Pyro handelt es sich um eine mechanische Tastatur mit roten Switches und Nummernblock.
  • Die Tastatur kostet 99,99 Euro und ist ab dem 30. Mai erhältlich.
  • Die Tastatur bietet im Lieferumfang eine abnehmbare Handballenauflage
  • Gamer bekommen für 100 Euro eine Tastatur mit guter Verarbeitung und vielen Funktionen.

Um welche Tastatur geht es? Bei der Roccat Pyro handelt es sich um die neuste Gaming-Tastatur von Roccat. Damit möchte Roccat nach seiner Vulcan-Serie auch eine mechanische Tastatur im 100-Euro-Bereich anbieten.

Die Tastatur setzt auf rote Switches des Herstellers TTC. Bei den TTC-Switches handelt es sich um eine günstigere Version von den bekannten Cherry-Switches. Roccat hatte Switches von TTC unter anderem in seiner Roccat Suora verbaut. 

Rote Switches haben kein Klicken und sind nicht taktil, sondern linear. Taktil bedeutet, dass man die Taste spürt, wenn sie auslöst. Linear dagegen heißt, dass sich eine Taste vom Drücken bis zum Auslösen gleich anfühlt.

Vorschau Produkt Bewertung Preis
Roccat Pyro - Mechanische RGB Gaming Keyboard mit RGB-Beleuchtung (DE Layout), schwarz Roccat Pyro - Mechanische RGB Gaming Keyboard mit RGB-Beleuchtung (DE Layout), schwarz* Aktuell keine Bewertungen 99,99 EUR 94,90 EUR

*Affiliate-Links. Wir erhalten bei einem Kauf eine kleine Provision von Amazon. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Mit Easy-Shift und dem AIMO-Beleuchtungssystem sind zwei Features dabei, die man bisher von Roccat-Geräten kennt:

  • Das AIMO-Beleuchtungssystem synchronisiert alle AIMO-kompatiblen Geräte miteinander. Verbindet ihr eine Roccat-Maus und eine Roccat-Tastatur, leuchten beide im gleichen Muster.
  • Mit Easy-Shift lassen sich Tasten via Software doppelt belegen. Drückt man diese Taste und anschließend eine andere, wird dessen zweite programmierte Funktion aktiv.

Features und technische Details:

Design/InterfaceKabelgebunden, Full-Size-Tastatur
TastenartMechanisch (rote Switches)
programmierbare TastenJa
BeleuchtungJa, Roccats AIMO-System
KompatibilitätPC (mit Software)
LieferumfangTastatur, Handballenauflage, Handbuch
BesonderheitenAIMO-Beleuchtungssystem, interner Speicher, Anti-Ghosting, Easy-Shift-Technologie
Preis (UVP)99,99 Euro

Roccat Pyro Review: Wie haben wir getestet?

Wir von MeinMMO hatten die Tastatur rund 2 Wochen im Einsatz. Dabei haben wir hauptsächlich kompetitive Spiele wie Apex Legends oder Overwatch gezockt.

Hier war vor allem wichtig, dass im hitzigen Gefecht nicht plötzlich falsche Tasten gedrückt wurden. Außerdem haben wir mit der Tastatur auch Texte geschrieben. Auch der Test zur Pyro ist auf dieser Tastatur entstanden.

Roccat Pyro im Detail

Im folgenden Abschnitt stellen wir euch die Gaming-Tastatur im Detail vor. Dabei gehen wir auf folgende Aspekte ein:

  • Lieferumfang
  • Design und Aufbau
  • die Software

Lieferumfang

Welches Zubehör gibt es? Neben der Pyro-Tastatur befinden sich noch eine Anleitung und eine Handballenauflage aus Plastik in der Schachtel. Weiteres Zubehör gibt es nicht. Die Swarm-Software muss man sich über die offizielle Seite des Herstellers herunterladen.

Lieferumfang der Roccat Pyro.

Design und Aufbau

Wie sieht die Tastatur aus? Die Tastatur setzt auf ein schwarzes und zurückhaltendes Design. Die Switches sind fast vollständig von den schwarzen Tastenkappen umgeben.

Roccat setzt bei der Pyro auf eine Aluminiumplatte, die auf der Oberseite der Tastatur befestigt ist. Das erinnert an die Vulcan-Tastaturen, die alle auf diese Aluminium-Optik setzen und gibt der Tastatur eine wertige Optik.

Beim Beleuchtungs-System setzt Roccat wieder auf sein bekanntes AIMO-System. Das lässt sich problemlos mit anderen Roccat-Geräten kombinieren. 

Die Roccat Pyro mit Handballenauflage.

Welche Tasten bietet die Tastatur? Neben den üblichen Tastatur-Tasten im deutschen Format (Qwertz), bietet die Pyro einen Lautstärkeregler an der oberen rechten Seite. Zusätzliche Multifunktions- oder Medientasten findet ihr nicht.

Eine FN-Taste befindet sich auf der rechten Hälfte der Tastatur, rechts neben der ALT-GR-Taste. Damit könnt ihr zusätzliche Tasten nutzen, die entsprechend markiert sind. Das erinnert an das Design vieler Laptop-Tastaturen.

Roccat Pyro Software

Das gefällt uns an der Software: Roccat setzt bei seiner Pyro auf die “Roccat Swarm Software”. Sobald ihr die Tastatur an euren Computer anschließt, wird das Gerät sofort vom PC erkannt. 

Anschließend könnt ihr euch die Software von der Seite des Herstellers herunterladen und installieren. Die Software erkennt sofort die Tastatur und lädt ein entsprechendes Feature-Update runter. 

Positiv anzumerken ist, dass die meisten Funktionen der Tastatur auch ohne Software funktionieren. Die FN-Funktionen lassen sich problemlos nutzen. Für zusätzliche Makros, Sonderbefehle und AIMO-Beleuchtung benötigt ihr dennoch die Software.

Die meisten Tasten lassen sich für den Game-Mode mit neuen Funktionen belegen. Die Doppelbelegung mit Easy-Shift ist jedoch nicht mit allen Tasten möglich. Easy-Shift beschränkt sich auf die linke Hälfte der Tastatur, was aber kein Nachteil ist.

Roccat Swarm: Hier lassen sich (fast) alle Tasten der Roccat Pyro neu belegen oder dank Easy-Shift doppelt belegen.

Das gefällt uns nicht: Roccats “Swarm-Software” ist und bleibt unübersichtlich. Die Software bietet zwar grundsätzlich einen enormen Funktionsumfang, benutzen werden ihn aber vermutlich die wenigsten Käufer. Hier würden wir uns weiterhin intuitivere Menüs oder ein Fenster mit den wichtigsten Funktionen wünschen. So, wie das etwa Fnatic mit seiner OP-Software vorbildlich macht.

In der Praxis

In diesem Bereich stellen wir euch vor, wie sich die Tastatur im Praxistest schlägt. Dabei gehen wir auf die Ergonomie und das Handling ein. Wir schauen uns ebenfalls an, wie sich mit den Tasten tippen und zocken lässt und welche Möglichkeiten sich mit der Tastatur in der Praxis bieten. Dabei erläutern wir folgende Punkte:

  • Ergonomie und Handling
  • Die Tasten und Lautstärke
  • Makro-Funktionen
  • Performance

Ergonomie und Handling

Das gefällt uns: Roccat setzt bei der Pyro auf ähnliche Tastenkappen wie etwa die von MeinMMO getestete Fnatic Streak. Die Tasten sind grau-schwarz und die Tasten sind in die Tastenkappen hineingearbeitet und nicht aufgeklebt. Außerdem lassen sich alle Tastenkappen problemlos abnehmen und auf diese Weise zum Beispiel reinigen.

Die Tasten machen unter den Fingern einen angenehmen und auch wertigen Eindruck. Die Handballenauflage sitzt bombenfest und lässt sich nach Montage nicht verschieben. Die Handballen liegen angenehm auf.

Seitenansicht der Roccat Pyro.

Das Mediensteuerrad bietet eine ordentliche Drehung mit Stufung. Das Rad läuft dabei nicht frei durch, stattdessen spüren wir die Rasterung. Bei Windows lässt sich die Lautstärke auf diese Weise in 2er-Schritten anpassen. Das ist in Ordnung, aber absolute Feinabstimmungen sind so nicht möglich.

Das ist nicht gelungen: Während Roccat bei der Vulcan-Serie auf eine magnetische Befestigung bei der Handballenauflage gesetzt hatte, kommt hier ein Verschluss aus Plastik zum Einsatz. Dabei wird die Auflage in die Tastatur hineingedrückt, bis der Verschluss einschnappt.

Wie schnell diese Plastikhalterungen abnutzen, können wir euch bisher nach rund 2 Wochen noch nicht sagen.

Mit zwei solcher Plastikverschlüsse wird die Handballenauflage an der Rückseite befestigt.

Tasten und Lautstärke

Die Tasten der Tastatur: Die Pyro setzt auf rote Switches des Herstellers TTC. Rote Switches bieten weder ein deutliches Klicken, noch sind sie taktil. Dadurch fühlen sich die Tasten immer gleich an.

Wer sich die Gaming-Tastatur hauptsächlich fürs Zocken kauft, der freut sich über die hohe Geschwindigkeit, den geringen Widerstand und vor allem über die geringe Lautstärke. Denn hier gefallen uns die Tasten gut. Sie sind schnell und reaktionsfreudig und sind nicht ganz so laut wie vergleichbare Switches.

Für Vielschreiber oder fürs Homeoffice sind die roten Switches nur bedingt geeignet. Hier fühlen sich blaue und braune Switches bedeutend angenehmer und auch präziser an, da wir jeden Tastendruck deutlich spüren. Zwischen den roten TTC-Switches und vergleichbaren Cherry-Switches, spüren wir kaum einen nennenswerten Unterschied. Zur Haltbarkeit können wir nach gut 3 Wochen wenig sagen.

Die roten Tasten sind zwar schnell und flink und fürs Gaming gut geeignet, zum Schreiben fehlt uns aber der knackige Druckpunkt, den wir von anderen Tasten gewohnt sind.

Im Praxistest ist uns außerdem aufgefallen, dass Schmutz gut auf den Tasten erkennbar ist. Leicht fettige Finger reichen aus, um unschöne Fingerabdrücke auf den Tasten zu hinterlassen. Die Reinigung der Tastenkappen fällt dafür unkompliziert aus.

Die Plastikkappen lassen sich problemlos von der Tastatur abnehmen, darunter liegen die roten Switches.

Die Beleuchtung der Tastatur: Nachdem uns Roccats Kone Pro (Air) im MeinMMO-Test bei der Beleuchtung enttäuscht hatte, kann uns die AIMO-Beleuchtung bei der Pyro wieder eher überzeugen.

Die Beleuchtung wirkt dezenter und zurückhaltender als die von MeinMMO getestete Roccat Vulcan TKL Pro. Sie ist fürs abendliche Zocken hell genug und lässt sich noch konfigurieren. Über die Swarm-Software können wir jeder Taste eine Beleuchtung zuweisen.

Alle Tasten der Tastatur sind auch im Dunklen gut zu erkennen – der Beleuchtung sei dank.

Makro-Funktionen

Das gefällt uns: Gelungen ist die FN-Funktion. Wie beim Laptop lassen sich so voreingestellte Tasten verwenden. Hilfreich ist außerdem die Möglichkeit, Windows- und FN-Taste tauschen zu können: Dank des Features wechseln dann die Funktionen die Taste. 

Im Game-Mode (oder Spiel-Modus) werden bestimmte Tasten abgeschaltet oder bieten andere Funktionen, die wir selbst einstellen können. So wird im Game-Mode beispielsweise die Windows-Taste deaktiviert. Das ist vor allem in hitzigen Gefechten hilfreich und für eine Gaming-Tastatur eine sinnvolle Erweiterung.

Das gefällt uns nicht: Die Easy-Shift-Taste lässt sich im normalen Office-Gebrauch nur umständlich nutzen, indem man erst via FN-Taste in den Game-Mode wechselt. Das ist unnötig kompliziert gelöst und hatten wir auch schon bei der Roccat Vulcan TKL Pro kritisiert.

Fazit: Gaming-Tastatur für Gamer, fürs Office bedingt geeignet

Für wen ist die Gaming-Tastatur geeignet? Mit den roten Tasten-Switches richtet sich Roccat vorzugsweise an Gamer. Die Tasten sind schnell und leise und können uns auch beim kompetitiven Zocken überzeugen.

Vielschreiber oder Personen, die nach einer Tastatur fürs Homeoffice suchen, würden wir eher zur Vulcan-Serie mit den hauseigenen Titan-Switches (Braun, taktil) raten. Denn den roten Switches fehlt es uns persönlich der knackige Druckpunkt und das deutliche Auslösen der Tasten. Meine persönliche Empfehlung für Vielschreiber bleibt die Roccat Vulcan 121.

Für rund 100 Euro bekommt ihr insgesamt eine gut verarbeitete Gaming-Tastatur mit schnellen und leisen Tasten und einer gelungenen Beleuchtung, die in Kombination mit anderen Roccat-Geräten besonders beeindruckend aussieht.

Vorschau Produkt Bewertung Preis
Roccat Pyro - Mechanische RGB Gaming Keyboard mit RGB-Beleuchtung (DE Layout), schwarz Roccat Pyro - Mechanische RGB Gaming Keyboard mit RGB-Beleuchtung (DE Layout), schwarz* Aktuell keine Bewertungen 99,99 EUR 94,90 EUR

*Affiliate-Links. Wir erhalten bei einem Kauf eine kleine Provision von Amazon. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Was gibt es für Alternativen? Mit der HyperX Alloy Origins bekommt ihr eine gute Gaming-Tastatur mit ähnlichen Funktionen wie Roccats Pyro. Bei der Alloy Origins könnt ihr außerdem das Kabel abnehmen. Auch hier bekommt ihr lineare, rote Switches, welche auf Geschwindigkeit getrimmt sind.

Mit der SteelSeries Apex 3 bekommt ihr ebenfalls eine gute Gaming-Tastatur unter 100 Euro. Die Apex 3 setzt jedoch auf Membran-Tasten und nicht auf mechanische Switches. Dafür bekommt ihr hier ebenfalls eine gute Verarbeitung und eigenständige Medientasten. Roccats Pyro bietet jedoch deutlich mehr Einstellungen bei der Beleuchtung.

Weitere Gaming-Tastaturen findet ihr in unserer Übersicht hier auf MeinMMO: Hier stellen wir euch die besten Gaming-Tastaturen vor, die ihr aktuell kaufen könnt.

Fazit & Bewertung
Gamer bekommen mit der Roccat Pyro eine solide Gaming-Tastatur für unter 100 Euro. Mit den roten Switches richtet sich Roccat klar an Gamer und so fühlt sich die Tastatur auch an: Schnelle und reaktionsfreudige Tasten, mit denen ich mich gerne durch Overwatch kämpfe. Das eher schlichte Design im Vergleich zur Vulcan-Serie dürfte ebenfalls einigen Käufern gefallen.

Dennoch kann mich Roccats Pyro nicht auf ganzer Linie überzeugen. Für eine Person wie mich, die beruflich viel schreibt, ist die Roccat Pyro nur bedingt eine Option. Hier gefallen mir beispielsweise die braunen Titan-Switches von Roccat deutlich besser. Auch die billige Verarbeitung der Handballenauflage gefällt mir nicht.

Fehlende Medientasten kann ich grundsätzlich verschmerzen, auch wenn ich sie bei der SteelSeries Apex 3 für den gleichen Preis bereits bekomme. Die Tasten verschmutzen zwar recht leicht, aber zumindest kann man die Tastenkappen problemlos von den Switches ziehen.

Fürs Homeoffice bleibt Roccats Vulcan 121 für mich die bessere Option, ist dafür aber auch 50 Euro teurer. Wer stattdessen „nur“ eine Gaming-Tastatur sucht und hin und wieder etwas schreibt, der bekommt mit Roccats Pyro einiges geboten: Die roten Switches sind leise, die Tasten fühlen sich gut unter den Fingern an und der Funktionsumfang der Tastatur ist ebenfalls ordentlich. Die starke AIMO-Beleuchtung rundet das positive Gesamtbild ab.
8
Empfehlenswert Ø Userwertung: 0
Verarbeitung
8
Ergonomie/Handling
9
Schreiben
7
Gaming
8
Software
7
Pro
  • wertige Verarbeitung der Tasten und Oberfläche
  • abnehmbare und leicht zu reinigende Tastenkappen
  • alle Tasten lassen sich programmieren
  • umfangreiche Beleuchtungseinstellungen
  • helle und angemessene Ausleuchtung der Tasten
  • rutschfeste Handballenauflage
  • leise, rote Switches
  • angenehme, schnelle Switches für Gaming
  • Lautstärkerad an der Oberseite der Tastatur
Contra
  • billige Plastikverschlüsse bei der Handballenauflage
  • Schmutz auf den Tasten deutlich sichtbar
  • umfangreiche, aber überladene Software
  • normales und nicht abnehmbares USB-Kabel
  • rote Switches nur bedingt für Vielschreiber geeignet
  • keine zusätzlichen Medientasten
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Noru

Habe mir die Tastatur mal bestellt 🙂
Das was ihr darüber geschrieben habt klang perfekt für mich.

Danke für den Artikel. Habe schon lange eine Tastatur gesucht.

monk

rote Switches nur bedingt für Vielschreiber geeignet

ist für mich bei einem GAMING keyboard kein contra punkt

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x