Profis in Rainbow Six ignorieren die Meta, machen einfach alles anders als ihr

Dass Profis in Shootern gerne von der Norm abweichen, ist kein Geheimnis und auch in Rainbow Six Siege häufig der Fall. Was allerdings die Profis der GSA League am 7. Spieltag gezeigt haben, läuft allem zuwider, was ihr über Rainbow Six zu wissen glaubt.

Was sind das für Profis? Es geht um G2 Esports gegen Rogue. Beide Teams sind bekannte Profis und spielen ebenfalls in der EU League (ehemals Pro League), die seit Montag, den 22. Juni, ebenfalls läuft.

In der aktuell laufenden GSA League, die nun parallel zur EU League stattfindet, sind G2 und Rogue gestern, am 25. Juni, aufeinandergetroffen und haben dabei so ziemlich alles ignoriert, was Spieler regulär als Standard oder „Meta“ kennen. Das Ergebnis ist ein extrem knappes Match mit einem Unentschieden, das erste der GSA League.

Das Spiel hat tausende Spieler begeistert. Über 6.500 Spieler haben am Abend eingeschaltet, um das Match der beiden Top-Teams zu sehen. Das ständige Hin und Her der Profis hat sogar einige Memes inspiriert:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Interessanterweise haben die beiden Teams in der EU League erst wenige Tage vorher gespielt, am Montag, dem 22. Juni. Da hat G2 Esports Rogue noch mit einem 7:2 ziemlich eindeutig besiegt. Beide Male handelt es sich um das Match des Tages.

G2 ignoriert die Meta und wird dafür bestraft

Darum ist das Match so interessant: Obwohl G2 Esports als aktuell eines der stärksten Teams in Europa und sogar der Welt gilt, haben sie in dem Match am Abend einige Probleme. Sie legen einen starken Start hin, werden dann aber von Rogue eingeholt.

G2 schafft es zwar, immer wieder eine kleine Führung auszubauen, die Rogue jedoch kurze Zeit später wieder ausgleicht. Das zeigt sich sowohl in den Rundensiegen, als auch in den Runden selbst, in denen G2 kaum lange einen Vorteil hält, bevor Rogue diesen wieder einebnet.

G2 zeigen im Match Strategien, die so im kompetitiven Bereich von Rainbow Six selten bis gar nicht auftreten, weil sie nicht zu den Stärksten bzw. der „Meta“ gehören.

In der letzten Runde steht es sogar 6:5 für Rogue und G2 muss sich richtig anstrengen, um nicht noch eine Niederlage einzufahren. Hier kann sich selbst das Profi-Team dann keine Experimente mehr erlauben.

Was haben die Profis anders gemacht? Bereits in der ersten Runde spielt CTZN von G2 den Operator Amaru, der ohnehin schon kaum gespielt wird. Amarus besonderes Gadget, mit dem sie sich durch Fenster und Luken ziehen kann, gilt allgemein als eher situational bis schwach.

Dazu nutzt er eine Schrotflinte und eine Maschinenpistole, beide ohne ein Visier aber mit einem Schalldämpfer. Dadurch ist nicht nur das Zielen schwerer, die Schalldämpfer sorgen auch noch für einen Schadensverlust auf den Waffen.

Rainbow Six Siege Border G2 CTZN Waffe mit Schalldämpfer
CTZN nutzt seltene Waffen mit ungewöhnliche Aufsätzen.

Rogue dagegen nutzt eine Strategie, in der sich das Team aufteilt und im Angriff von vielen verschiedenen Seiten starken Druck aufbaut. Das birgt das Risiko, dass sie einzeln abgefangen werden, bringt G2 aber in die Situation, schnell in unterschiedlichen Richtungen reagieren zu müssen.

Warum haben sie das getan? Während einer kurzen Pause erklärt der Kommentator Tobias „ShatterxX“ Richter, dass die Wahl der Waffen für diese Situationen nicht so ungewöhnlich sind, wie sie erst scheinen.

Schrotflinten sind beim Schuss aus der Hüfte stärker als die meisten anderen Waffen. Da die Map, auf der sie spielen, Border, viele enge Räume aufweist, auf denen es schnell zu Action kommen kann, können Schrotflinten hier zuverlässig für Kills sorgen.

Die Map besitzt ebenfalls viele Wände und Böden aus Holz und anderem Material, das sich zerstören lässt. Mit Schrotflinten können diese Wände leicht eingerissen, wodurch die Deckung der Gegner zerstört wird, meist zum Nachteil der Verteidiger.

Die Schalldämpfer dagegen sind nur schwer zu erklären. Es ist möglich, dass es sich dabei schlicht um eine Taktik gehandelt hat, um den Gegner zu verunsichern. Bereits letzte Woche hat ein Spieler von WarKidz durch einen Schalldämpfer einen Sieg eingefahren, allerdings nur in einer einzigen Situation:

Rainbow Six Siege: 4 Tricks, die ihr von den Top-Teams lernen könnt

Sollte ich die Taktiken kopieren?

G2 ist nur knapp einer Niederlage entgangen. Bisher hat das Team immer gesiegt, bis zu diesem ersten Unentschieden und hat damit bislang eine perfekte Statistik in der Rangliste. Das Team hat sogar eine ordentliche Portion Glück dabei gehabt, wie besonders in einer Szene zu sehen ist, in der CTZN dem Tod entgeht, indem ihn der Rückstoß eines Angreifers vor einem Granatentod rettet:

Rogue dagegen hat zwei neue Spieler im Kader, mit denen sich das Team noch einspielen muss. Wäre das nicht der Fall gewesen, hätte G2 möglicherweise verloren.

Von Fans und im Chat des Matches kommen zudem immer wieder die Vorwürfe, dass G2 trollt und das ganze Spiel nicht ernst nimmt. Sollte das der Fall sein, hätte sie das beinahe einen Sieg gekostet. Es ist deswegen nicht ratsam, den Spielstil von G2 vom 7. Abend zu kopieren – ihr lauft Gefahr, unnötig einen Sieg abzugeben. Für den Einstieg in Rainbow Six findet ihr in unserem Guide dagegen 5 Tipps.

Wenn ihr euch das gesamte Spiel und alle Plays der Profis ansehen wollt, findet ihr das Spiel im hier eingebundenen Video ab Stunde 3:35:40:

Ergebnisse vom 7. Spieltag

So liefen die anderen Matches: Das Match G2 vs. Rogue ist zwar das Highlight des Abends, allerdings haben sich auch die restlichen Teams der GSA League gut geschlagen. Dabei sind viele ziemlich eindeutige Ergebnisse zusammengekommen:

  • FACT Gaming 7:1 mYinsanity
  • DIVIZON 7:5 Team Secret
  • Rogue 6:6 G2 Esports
  • Turtle eSport 5:7 WarKidz

Nach drei Niederlagen in Folge zeigen FACT Gaming an diesem Abend erneut ihre Stärke und warum sie ein Newcomer sind, der zu einem richtigen Problem für die Profis werden könnte. Viele entscheidende Spiele werden aber erst in den kommenden Wochen ausgetragen.

Rainbow Six Siege: So seht ihr die Deutsche Liga

Alle Infos, Ankündigungen und Streaming-Pläne zur großen deutschsprachigen GSA-Liga.

Wie geht es in der GSA League weiter? Jetzt, nach dem siebten Spieltag, sind die Hinrunden alle abgeschlossen. Ab jetzt geht es in die Rückrunden, in denen die Teams auf Gegner treffen, die sie bereits bekämpft haben.

Die meisten Teams dürften etliche Informationen gesammelt und sich besser vorbereitet haben. In den kommenden Wochen könnt ihr deshalb vermutlich stärkeres Gameplay der Pro-Teams erwarten, aber auch endlich sehen, welcher der beiden Newcomer DIVIZON und FACT am Ende das stärkere Team ist.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x