PS5 könnte euch individuelle Tipps zu optimalen Waffen oder Level-Dauer geben

Während von der PS5 noch nicht mal das Design bekannt ist, werden interessante Patente entdeckt. Dieser Assistent könnte euch beim zocken beraten.

Woher stammen die Informationen? Es handelt sich um ein Patent, welches beim US Patent Office eingereicht worden ist. Da es sich um ein Patent handelt, heißt das nicht, dass Sony diese Idee bis zum PS5 Release im Winter 2020 wirklich umsetzt.

Dennoch ist es interessant, sich das Patent einmal genauer anzusehen. Denn die Idee hinter dem im Patent vorgestellten Assistenten ist für die meisten Spieler ziemlich spannend.

PS5 könnte bei der richtigen Waffenwahl helfen

Wie funktioniert der Assistent? Der im Patent vorgestellte Assistent besitzt ein sogenanntes „Game Play Effectiveness Modul“, auf deutsch in etwa ein Modul, was das Gaming effizenter gestalten soll.

Die Metrik hinter dem Assistenten
Die Metrik hinter dem Assistenten. Das Spiel vergleicht Eingaben mit einem möglichen Optimum.

Dieses Modul vergleicht eure Aktionen im Spiel mit einer Datenbank und kontrolliert, welche Aktionen an dieser oder der folgenden Situation am sinnvollsten wäre. Laut Patent soll das dann so funktionieren:

  • Der Assistent sammelt Daten über Aktionen, diese werden dann auf einem speziellen Server analysiert.
  • Anhand der Daten berechnet der Assistent, wie viel Zeit ihr voraussichtlich mit der ausgerüsteten Waffe für den Abschnitt brauchen werdet.
  • Zusätzlich schlägt er euch beispielsweise eine alternative Waffe vor, mit welcher ihr den Abschnitt schneller schaffen könntet.
  • Der Assistent erkennt außerdem, wenn ihr mit einer Waffe eine absolute Niete seid, und schlägt euch auch hier eine Alternative vor.
PS5 Spieldauer Patent
Ih

Was soll der Assistent noch können? Der Assistent soll auch beim Zeitmanagment helfen: Ihr überlegt noch den nächsten Abschnitt zu spielen, aber in 30 Minuten startet eure Lieblingsserie im Fernsehen? Die PS5 weist euch darauf hin, dass man für den Abschnitt deutlich länger brauchen würde. Inwieweit hier PS5 und zum Beispiel ein Kalender verknüpft werden können, ist nicht bekannt.

Das Patent klingt schon ziemlich cool und könnte das Gaming erleichtern, wenn dieser Assistent tatsächlich kommen würde. Dabei bräuchte die PS4 nur zwei Dinge und man müsste die PlayStation 5 gar nicht mehr (oder nicht sofort) kaufen:

Wer braucht PS5? Mit diesen 2 Dingen wären viele auch mit der PS4 noch glücklich

PS5 Release – Gibt es noch weitere Patente?

Sony hat mittlerweile schon mehrere Patente rund um die PlayStation eingereicht:

Ihr wollt mehr über die PlayStation 5 erfahren und wissen, was mittlerweile alles zur neuen Konsole von Sony bekannt ist? Dann schaut in unsere Übersicht. Hier haben wir alle wichtigen Informationen rund um die PS5 für euch zusammengefasst.

Quelle(n): techradar.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!

14
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
DarkTenno
1 Monat zuvor

Find das Patent garnicht schlecht für Neueinsteiger oder Gelegenheitszocker.
Das könnte eine große Hilfe sein auch mal das Ende von einem Spiel zu erleben oder in Schwierigen Passagen nicht gleich den Controller in die Ecke zu feuern, weil man 1000 Tote stirbt und deswegen genervt aufhört zu spielen.
Kann mich noch gut an meine Anfangszeiten erinnern (PS1) als es noch kein YT oder Google gab die mir mit Tipps und Guides geholfen haben,wenn ich mal wieder bei einem Boss/Level gescheitert bin.
Klar,für die Hardcore Zocker,die schon im Mutterleib mit einer Handheld Konsole gespielt haben ist dieses Patent natürlich alles andere als sinnvoll.

Holzhaut
1 Monat zuvor

Aufgrund der Analyse ihrer Daten aus der Kampagne wurde der Multiplayer zu ihrem eigenen Schutz gesperrt.

Irina Moritz
1 Monat zuvor

I loled grin

DarkTenno
1 Monat zuvor

YMMD lol

Sveasy
1 Monat zuvor

Wow das könnte zocken ja super effektiv machen.
Startmenü…… analysierte Spielerdaten….. sie sind ein Kacknoob und werden nicht mal das Tutorial schaffen…. Press X to see end credits…. geschätzte Gesamtspieldauer: 10sec. Glückwunsch du hast Spiel XY beendet

Danke aber…. Nein danke.

ephikles
1 Monat zuvor

ich seh’s schon kommen… die Spiele fangen an markanten Stellen immer an zu ruckeln, weil der Telemetriedaten-Server hängt oder das „Game Play Effectiveness Module“ auf eine Antwort wartet, so wie manche Website beim Laden hängt, weil wieder irgendein Ad-Server lahmt.
Die wichtigste Funktion bei so einem Firlefanz ist immer die Möglichkeit, ihn abzuschalten! Hoffentlich wird das bei alle diesen Brainfarts nicht vergessen…

Chris
1 Monat zuvor

Gefällt mir pers. nicht. Damit beschäftigen sich Spieler noch weniger mit den Ingameinhalten. Wenn sie wenigstens die benötigten Infos selber nachschlagen, lernen sie auch wirklich etwas dabei. Aber wenn man alles schon mehr oder Minder vorgeschlagen bekommt, haben die Leute keinen Lerneffekt.
Zudem rieche ich hier auch schon die weiter unten angedeuteten Aussagen der Ps5 in Richtung: „Du schaffst den Boss nicht? Kein Problem, kaufe doch einfach das Deluxe Paket XY für 20€ und du kommst locker über die nächsten 5 Level.“
Und dazu kommt, dass meiner Erfahrung nach solche Systeme in der Praxis nicht so gut funktionieren, wie sie in der Theorie angepriesen werden.

KI ist ja immer schön und gut, die sollte man aber lieber dazu verwenden Spiele und Engines intelligenter/effizienter zu machen und nicht die Spieler immer dümmer.

McPhil
1 Monat zuvor

Ich finde es besser wenn man erst mal aufs Maul bekommt und dann merkt dass man für dieses Gebiet noch zu schwach ist.
Manche Spiele sagen dir auch einfach dass der Gegner zu stark ist, dafür brauchen die kein Extraprogramm. Und bei Spielen mit Gegnerlevel sieht man ja selber ob man es schafft oder nicht.

Oldboy
Oldboy
1 Monat zuvor

Wenn Sony es jetzt noch schafft, mal ein Bild ihrer neuen Konsole zu zeigen, wäre das mal was… Oder müssen sie das vorher noch patentieren lassen?

P1nhead
1 Monat zuvor

Und dann sehe ich schon sowas wie……
„Du schaffst den LvL grade nicht mit der Waffe XY, aber hier in unserem Ingame Shop Waffe ZZ3 hilft Dir dabei es schneller / besser zu machen für nur XX €uronen.“
Da graust es mir aber vor….. question roll

Maniac Monkey
1 Monat zuvor

Sollte er es auf die Konsole schaffen hoffe ich dass man den auch ausstellen kann bzw das die Hilfestellungen nur auf Abruf erscheinen.
Ich brauche keinen Assistenten der mir sagt wie ich etwas besser oder effektiver zu spielen habe. Das würde mir irgendwie ein wenig den Spaß nehmen.

Irina Moritz
1 Monat zuvor

Sehe ich auch so. Und wenn ich einen effizienten und optimierten Run machen will, dann würde ich mich eher in Online-Communities nach Tricks umschauen. Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass so ein System genauso clever ist wie richtige Theorycrafter question

Maniac Monkey
1 Monat zuvor

Genau das. Ich habe lieber die freiwillige Entscheidung als das ein Bot mir dann noch sagt „hey so ist das falsch. Mach das mal anders.“

Andy
1 Monat zuvor

Wenn das umgesetzt wird,dann wird die PS5 mega aber ich überlege gerade,wie teuer sie wird

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.