Pokémon GO: PokéVision sendet Niantic einen offenen Brief – mit viel Emotion

Im Offenen Brief von Pokévision zu den Pokémon GO Entwicklern sieht man, wie viel Leidenschaft hinter dem Spiel steckt.

Nachdem vor wenigen Tagen Apps und Webseiten wie PokéVision verboten wurden, geben die Entwickler dieser Dienste noch nicht auf. Das wird viele Fans glücklich machen, denn aktuell gibt es im Spiel selbst keine „zuverlässige“ Möglichkeit, um wilde Pokémon mit Hilfe von einem Radar aufzuspüren. Nachdem PokéVision-Entwickler Yang Liu sich nicht zu den Geschehnissen äußern wollte, bricht er sein schweigen nun mit einem offenen Brief an Niantic, der zeigt, wie viel Leidenschaft Fans und Spieler für Pokémon entwickelt haben.

Die Spieler wollten nicht cheaten, sondern Ihr Spiel genießen

In seinem offenen Brief an John Hanke, dem Chef von Niantic, spricht PokéVision-Entwickler Yang Liu deutliche Worte. Er sagt, dass nicht alle Spieler diese Dienste nutzten, um damit zu cheaten. Viele wollten einfach nur eine Alternative zu der Suchfunktion haben, die im Spiel selbst nicht funktioniert(e). Bis zu 50 Millionen verschiedene Spieler und 11 Millionen Spieler am Tag hatte PokéVision. Auch die Bewertungen in den AppStores machen deutlich, dass ein Dienst wie dieser von den Spielern gerne angenommen wird.

Hier ein Auszug aus dem Brief von Yang Liu an Niantic:

Zu diesem Zeitpunkt hat PokéVision etwa 50 Millionen verschiedene Nutzer und 11 Millionen am Tag.

Diese Zahlen sollte man erstmal sacken lassen.

Die Hälfte aller Pokémon GO-Spieler kam zu uns – aber nicht, um zu „cheaten“. Das Spiel war einfach für viele (nicht alle) Spieler zu dem Zeitpunkt nicht spielbar. Der eigentliche Grund, weshalb Spieler PokéVision nutzten, war nicht, um einen Vorteil zu bekommen. Der Hauptgrund war, dass sie mehr Pokémon GO spielen konnten. Das ist, was jeder Spieler möchte – mehr Pokémon GO spielen.

Als wir PokéVision aus Respekt vor Euren Wünschen (Einer kam direkt von dir John) geschlossen haben, haben wir Euch 100% vertraut, dass Ihr der Community erlaubt, zu wachsen. Ich kann es wirklich nicht noch deutlicher erklären – Wir wollen einfach nur das Spiel spielen. Wir können damit umgehen, dass es hier und da mal zu Bugs kommt, aber bitte sagt uns wenigstens, dass Ihr Euch darum kümmert. Ja, PokéVision gibt Spielern einige Vorteile, aber ist das wirklich ZU viel; Ist es wirklich SO schlecht? Pokémon hat 20 Jahre überlebt – Es ist sogar gewachsen, würde ich sagen. Pokémon GO hat es sogar noch größer gemacht. Wenn das Argument lautet „Naja, wenn du ein Relaxo gefunden hast, was du eigentlich nicht finden solltest, aber es über PokéVision gefunden hast, dann wirst du weniger spielen“ – Wenn das wirklich das Argument ist, dann muss ich sagen, dass ich dem nicht zustimme! Ich fange ein verdammtes Relaxo, auch wenn ich bereits 20 davon habe. Genau wie Millionen von uns wahrscheinlich über 100 Taubsis oder Zubats gefangen haben.

Pokémon ist für die Ewigkeit. Die gleichen 151 Pokémon gibt es jetzt seit 20 Jahren. Zeigen 80 Millionen Downloads in einer Woche (bevor das Spiel in vielen großen Ländern offiziell veröffentlicht wurde) nicht an, dass die Menschen nicht genug von Pokémon bekommen können?

Nachdem der Pokémon-Tracker im Spiel und PokéVision ausgeschaltet wurden, sanken die Bewertungen in den Stores von iOS und Android von 4.0 Sternen auf 1.0 – 1.5 Sterne. Ich bin nur eine einzige Person und meine persönliche Meinung ist nicht wichtig, aber was ist mit den unzähligen Spielern, die sich wünschen, dass das Spiel wieder wie am Anfang ist? Ich bin vielleicht voreingenommen, wenn ich sage, dass die Deaktivierung von PokéVision mit den schlechten Bewertungen, den Geld-Rückgabe-Forderungen und dem Aufschrei in den sozialen Medien zu tun hat – aber kann es nicht sein, dass da etwas Wahres dran ist? Es hat sich in der Zeit, als der Pokémon-Tracker im Spiel und PokéVision deaktiviert worden, nichts anderes geändert. Kann es sein, dass der Tracker, egal ob PokéVision oder Niantic ihn gemacht hat, etwas ist, das die Spieler brauchen? Nicht „wollen“ sondern BRAUCHEN, um das Spiel zu spielen. Kann es sein, dass das eine der wichtigsten Funktionen ist, die viele Spieler am Spiel hält? Ich verstehe, dass es Spieler gibt, die einfach durch die Gegend ziehen wollen, und zufällig über ein Pokémon stolpern. Aber 50 Millionen verschiedene Nutzer und 11 Millionen am Tag und die Bewertungen ihrer App (die sich nicht signifikant verändern), sind deutliche Anzeichen für dieses Verlangen. Haben Nutzer immer Recht? Besonders, wenn über die Hälfte der Nutzer nach einer Lösung außerhalb des Spiels suchen, um etwas genießen zu können, das sie lieben? Menschen sind von Natur aus neugierig und in diesem Fall wollen sie einfach nur mehr und mehr spielen. Deshalb suchten sie nach etwas, dass Ihnen hilft, mehr und mehr zu spielen.

Diese Übersetzung des Briefes ist nicht 1:1, sondern sinngemäß. Den gesamten offenen Brief könnt Ihr hier lesen.

Warum Niantic die Dienste wie PokéVision verboten hat, gaben sie in einem Facebook-Statement bekannt.

Mit unserer GO Map könnt Ihr Pokémon auf einer Live Map sehen. Die Daten werden eigenhändig von der Community eingetragen und die Fundorte sind mit einem Bewertungs-System versehen, um hohe Fang-Quoten zu erzielen. Weil diese Fundorte manuell eingetragen werden, sind Apps dieser Art erlaubt und aktuell eine gute Möglichkeit, seltene Pokémon in seiner Umgebung zu finden.

Quelle(n): Open Letter to John Hanke
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
18 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Sascha Bade

ich finde es genauso zum kotzen dass pokevision raus ist … allerdings ist es genau das (diese go map app) was ich denke worauf es niantic „abgesehen“ hat denkt mal zurück an die pokemon spiele (gameboy)…. wusstet ihr wo ihr die pokemon findet bevor ihr sie das erste mal gesehen/gefangen habt ? NEIN die fundorte wurde erst gezeigt nach dem sie wenigstens einmal gesehen wurden… daher denke ich dass Niantic will dass es community maps gibt sprich spieler zeichnen ort auf eine karte ein wo es pokemon gibt … wie ein pokedex …. pokemon gefunden pokemon wird angezeigt und nicht anders rum …. versteht man was ich meine ?? ich vermisse pokevision auch allerdings sind ich die community maps besser weil es mehr mit erfahrung lernen und suchen zutun hat wie es bei der pokemon jagt schon IMMER war .. <33

RagingSasuke

Die ersten Tage mit.pkmngo war echt cool bis auf die serverprobleme. Es war möglich die pokemon zu jagen die auf dem Radar sind. Jetzt kannst du garnichts mehr jagen, man weiss nur das ein pkmn in einem 700m?? Umkreis ist. Ich hab sicherlich kein Bock 700m in jede himmelsrichtung zu laufen.
Von mir aus kann pokevision ruhig offline bleiben aber dann sollten Sie schleunigst was an dem Radar machen, ich hab seit zirka zwei Wochen zirka nicht mehr gespielt weil ich es total sinnfrei finde ahnungslos durch die Gegend zu laufen.

Warlock

Schäm dich, Ash wäre enttäuscht! Er ging ja auch von Ort zu Ort und fing die Pokemon, die ihm über den Weg liefen.
Man soll ja nicht alle 151 schon in 2 Wochen haben, ich bin selber erstaunt in so kurzer Zeit über 100 zu haben, da fehlt nicht mehr viel.

Koronus

Nunja Ash hatte das Ziel der größte Trainer zu werden und dabei alle 8 Orden zu sammeln, wir haben hier wiederum keine fixe Arenen im Land die Orden geben sondern bloß möglichst viele Pokémon zu sammeln

Warlock

Hat schon was ja, aber wie gesagt wenn man in 2 Wochen schon alle bereits möglichen 145 Pokemon hat wäre es ja langweilig.
Ich freu mich momentan sehr über jedes Pokemon welches ich noch nicht habe

ArkaNe92

Es ist aber auch langweilig wenn man gar nix findet, oder wenn das Pokemon nach 5 Min oder so despawnt.

Warlock

Ich bezweifle dass wenn man ab und zu mal bei 2-3 Pokestopps mit Lockmodulen chillt oder rumläuft gar nix findet

flamingflippo

Mit den Modulen findet man fast nur Müll. Gibt n paar Stops wo man was gutes fangen kann.

Warlock

Mehrere Module die nebeneinander aktiviert sind locken mehr Menschen an = höhere Chance auf seltene Pokemon 😀
Letztens dadurch ein Arkani und ein Dragonir gespawnt, Arkani hab ich leider verpasst…

パトリック ヴェルナー

das geht aber auch nur in ner stad auf den land biste da wieder angearscht

パトリック ヴェルナー

du wohnst in einer stad oder ????
versuch das mall auf nem dorf wo es aller 3 km ein pokestop giebt .
da kanste dich an lockmodullen gern tod zahlen ich nicht

Danny

Zu deiner Info:
Es gibt Pokemon (Porenta, Tauros,… s. Link unten) die du nur auf bestimmten Kontinenten finden kannst!
http://www.t-online.de/spie

Warlock

Oder aus den Eiern

Fheyt

Ash konnte die Pokemon in einer gewissen Entfernung aber auch direkt sehen… da haben wir keine Chance. xD

Danny

Und Ash hatte ne Karte wo klar drauf stand: Sichlor findest du in diesem Gebiet.
Das haben wir nicht. Auch die Communities um „Go Map“ https://play.google.com/sto
sind sinnfrei da die Pokemon zufällig irgendwo spawnen und, man außer mit Glück, nie ein Sichlor findet ohne x-tausend Stunden draußen rumzurennen was man als Berufstätiger nicht hat.

Warlock

Echt? Noch nie von so einer Karte gehört. Muss ich wohl mal wieder die Staffeln durchgucken.

Danny

Leider kann ich dir die Folge nicht sagen.
Aber im Pokedex aber der roten und blauen Verion gab es das. 😉

パトリック ヴェルナー

gut und schön Warlock aber bei ash sind die Pokemon nicht nach 15 minuten verschwunden sondern hatten ein natürliches verhalten .

zb. kann mann davon ausgehen das wen mann in einen wald ist und dort nur eine wasserstelle in der nähe alle pokemon früher oder später ans wasser kommen und mann kann dort gezielt suchen .

oder : über infos von anderen in einer speziellen region nach den entsprechenden pokemonn suchen.

dies kann mann in rl nicht so anwenden da kaum ein Mensch die mittel hatt einfach mall so in eine Wüste zu reisen oder auf den Himallaja zu gehen

deshalb das zufalls sporn system da diese pokemon aber nur 15 min da sind ist die zeit die mann hatt um 1km x 1km zu durchsuchen zu kurtz dazu kommt das die anzeige auch nicht 100% ist. des die anzeige der Pokemon in der nähe öfteren bugt und mann nicht überall hinkomt .
alles in allen ist es so nich möglich ein spezifisches pokemon was in deiner nähe ist gezielt zu finden.
auserdem ist das jetztige system doch recht unfair für spielern von ländlichen regionen da dort mit Glück aller 3km 1-2 pokemon kommen und nicht wie in der stad aller 100 m

(momentan ist der größte cheat in großstäten wie berlin etc zu wohnen.
als beweis hast du eine ahnung wieviele arennen ich in 4 h bekommen kann (auf den land und zu fuß) gerade mall 2 in der nächsten klein stad ca 6 in der nächsten groß stad braucht mann für 10 gerade mall 1,5h .
(so und für die die sagen na und mall ne anmerkung) auf den dorf werden täglich vieleicht 3 lokmodule aktiviert in ner klein stad 30+ in ner großstad 100+ …. jetzt dürfte jeden klar werden wer logischer weise den großeren vorteill hatt und da ist der natürliche pokemon sporn noch nicht mit einberechnet ^^

ps.:mann hatt auch nur 3 pokestops bei uns auf den land dem entsprchen kommt man auf den land an kaum pokedoller für lokmodule an kaum pokmeon und an kaum pokeballe im vergleich schon zur nächsten klein stad

und nein mann kann nicht jeden tag 30 minuten sprit oder 6 euro ausgeben nur um in die nächste kleinstad zu kommen )

ein rada für pokemon sollte schon her das könnte in die app direckt eingebaut werden das die silueten zb auf der map angezeigt werden können oder das mann wenigstens eine kompas nadel in die entsprchende richtung hat wenn mann ein pokemon speziell anwählt

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

18
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x