Pokémon GO: Bestimmte Gen 4 Pokémon könnten noch stärker werden

Die 4. Generation in Pokémon GO bringt viele starke Pokémon mit sich. Einige Pokémon könnten mit besseren Attacken noch stärker werden.

Nach und nach veröffentlicht Pokémon GO die Pokémon der 4. Generation. Es gibt viele starke Pokémon in dieser Generation. Leider sind viele dieser Pokémon aber bei weitem nicht so stark wie sie werden können, da sie nicht die richtigen Attacken besitzen.

Die Stärke eines Pokémons setzt sich immer aus seinen Werten und seinen Attacken zusammen. Ein Pokémon kann noch so gute Werte haben, wenn die Attacken nicht stimmen, dann ist es nicht so stark.

Wir zeigen euch einige Pokémon der 4. Generation, die mit anderen Attacken stärker werden könnten. Alle genannten Attacken sind bereits im Spiel-Code gefunden. Dennoch gibt es einige Attacken, die bislang noch kein Pokémon lernen kann. Pokémon der 4. Generation könnten die ersten sein, die diese Attacken beherrschen.

Die Starter-Pokémon

Die Starter-Pokémon der 1. Generation und zwei der 2. Generation haben bereits einen Community Day bekommen und dabei exklusive Attacken erhalten. Es ist also nur eine Frage der Zeit bis auch Chelast, Plinfa und Panflam einen Community Day bekommen.

pokemon_platinum_starters

Die selben Attacken: Bislang haben die Feuer-Starter und die Pflanzen-Starter mit Lohekanonade und Flora-Statue auch die selben Attacken gelernt. Turtok hat Aquahaubitze gelernt, eine Attacke die wahrscheinlich auch Impergator lernen kann, wenn sein Community Day stattfindet. Man könnte auch annehmen das die Generation 4 Starter diese Attacken lernen werden, wenn ihr Community Day stattfindet.

  • Chelterrar
    • Flora-Statue: Sollte Chelterrar ebenfalls Flora-Statue lernen, dann wird es deutlich stärker als es bislang ist. Wenn ihr also bereits ein gutes Chelast habt, dann könnte man drüber nachdenken, es bis zum Community Day zu behalten und erst dann zu entwickeln.
  • Panferno
    • Lohekanonade: Panferno wird mit Lohekanonade ebenfalls stärker. Eine Entwicklung zum Community Day würde sich also lohnen.
    • Konter: Möchte man von dem gewohnten Bild der Community Day Attacke abweichen, dann könnte man Panfernos zweiten Typ Kampf nutzen. Ein Panferno mit der Sofort-Attacke Konter könnte ein guter Kampf-Angreifer sein.
    • Steigerungshieb: Zu dieser Attacke von Typ Kampf weiß man noch nicht viel. Sie wurde im letzten Update gefunden. Es wäre durchaus möglich, dass diese Attacke Panferno stärker machen könnte.
  • Impoleon
    • Aquahaubitze: Die Community Day Attacke von Schiggy könnte auch Impoleon lernen. Sie würde es zu einem besseren Wasser-Angreifer machen.
    • Stahlflügel: Die Sofort-Attacke von Typ Stahl könnte Impoleon zu einem soliden Stahl-Angreifer machen. Seine bisherige Sofort-Attacke Metallklaue ist nicht sonderlich gut.

Weiterentwicklungen der 4. Generation

In der 4. Generation entwickeln sich einige Pokémon aus den vorherigen Generationen weiter. Einige kann man bereits mit dem Sinnoh-Stein entwickeln.

Titelbild Entwicklungsitem Pokémon GO

Viele Pokémon können davon richtig stark werden. Mit besseren Attacken können diese Pokémon sogar noch besser werden.

  • Roserade
    • Strauchler oder Blattgeißel: Roserade ist bereits einer der besten Pflanzen-Angreifer und könnte mit einer dieser Attacken noch stärker werden. Es kann mit Solarstrahl aber bereits eine sehr gute Attacke lernen. Die anderen beiden Attacken sind nur ein bisschen schneller und etwas stärker.
  • Rihornior
    • Schlagbohrer: Diese mächtige Attacke von Typ Boden könnte Rihornior noch stärker machen. Dennoch ist Erdbeben eine sehr gute Attacke.
    • Steinhagel: Die Attacke von Typ Gestein ist eine bessere Attacke als Steinkante. Damit könnte Rihornior zu den besten Gestein-Angreifern aufsteigen.
    • Erdkräfte: Diese Attacke von Typ Boden ist bereits seit einige Zeit im Spielcode aber kein Pokémon kann diese Attacke lernen. Wenn diese Attacke stark wird, dann könnte sie auch Rihornior verstärken.
  • Togekiss
    • Feenbriese: Über diese Attacke weiß man nicht viel. Sollte sie eine Sofort-Attacke sein, dann könnte sie Togekiss zu einem enorm starken Feen-Pokémon machen, da es bislang noch keine Feen-Sofort-Attacke gibt.
    • Himmelsfeger: Mit dieser Attacke könnte Togekiss ein noch besserer Arena-Verteidiger sein.

Kramshef und Rihornior Pokémon GO

  • Kramshef
    • Schmarotzer: Mit der Lade-Attacke von Typ Unlicht würde Kramshef stärker werden. Seine bisherige Lade-Attacke Finsteraura ist bei weitem nicht so stark.
    • Flügelschlag und Himmelsfeger: Diese beiden Attacken würden Kramshef zu einem sehr guten Flug-Angreifer machen. Bislang kann Kramshef nur zwei schlechte Flug-Attacken lernen.
  • Magbrant
    • Hitzekoller: Magbrants Werte sind ideal für ein Feuer-Pokémon. Seine bisherigen Attacken sind aber extrem schlecht. Mit Hitzekoller könnte Magbrant zu den Top-Feuer-Pokémon aufsteigen.

Legendäre Pokémon

Legendäre Pokémon haben schon oft nach gewisser Zeit andere Attacken lernen können. So konnte Lavados an seinem Lavados-Tag beispielsweise Himmelsfeger lernen. So könnten auch andere legendäre Pokémon neue Attacken lernen.

Pokémon GO Gen 4 Legendär

  • Dialga
    • Drachenrute und Wutanfall: Dialga hat extrem gute Werte und kann dadurch glänzen. Bislang steht es aber im Schatten von Rayquaza, weil es bessere Attacken hat. Mit den besten Drachen-Attacken Drachenrute und Wutanfall, würde Dialga Rayquaza überholen.
    • Zeitenlärm: Diese Attacke ist eine spezielle Attacke, die nur Dialga lernen kann. Man weiß noch nicht wie stark die Drachen-Attacke werden kann, sie könnte aber alles bisherige in den Schatten stellen.
  • Palkia
    • Wutanfall: Palkia kann zwar Drachenrute lernen, aber kein Wutanfall. Durch Wutanfall würde es ebenfalls deutlich stärker werden.
    • Raumschlag: Raumschlag ist das Pendant zu Zeitenlärm. Auch diese Attacke könnte stärker als jede andere Drachen-Attacke werden.
  • Heatran
    • Hitzekoller: Heatran hat das Potential das beste Feuer-Pokémon im Spiel zu werden. Seine bisherigen Attacken sind für Heatran aber nicht förderlich. Mit Hitzekoller würde Heatran deutlich stärker.
    • Flammensturm oder Lavasturm: Diese beiden Attacken sind bislang nur im Code gefunden. Man weiß noch nicht wie stark sie werden, aber sie könnten Heatran deutlich stärken.

Weitere Pokémon

Es gibt auch Pokémon, die zu keinem dieser Kategorien gehören, aber dennoch Potential haben. Zum Beispiel durch ein Community Day könnten diese Pokémon eine besondere Attacke lernen.

pokemon_icon_445_00

  • Knakrack
    • Erdkräfte: Knakrack ist das beste, nicht-legendäre Pokémon der 4. Generation. Es besitzt das beste Drachen- und Boden-Moveset. Die Attacke Erdkräfte könnte aber Knakrack als Boden-Angreifer stärker machen. Diese Attacke ist aber noch nicht im Spiel verfügbar, sodass man noch nicht über seine Stärke weiß.
  • Lucario
    • Steigerungshieb: Da Lucario nur Nahkampf lernen kann, könnte die Kampf-Attacke Steigerungshieb Lucario als Kampf-Pokémon interessanter machen. Über diese Attacke weiß man aber bislang nicht viel.
    • Sternenhieb: Die Stahl-Attacke die Metagross am Community Day gelernt hat, könnte auch Lucario lernen. Dadurch könnte es ein solider Stahl-Angreifer und Allrounder werden.

Einige Pokémon noch nicht im Spiel: Die Bewertung einiger Pokémon wurden nur aufgrund ihre Werte gemacht. Viele genannte Pokémon sind noch nicht im Spiel zu bekommen und werden erst zu einem späteren Zeitpunkt herausgebracht.

Pokémon GO Halloween 2018 Titel

Attacken sind nur Vorschläge: Um das Ganze zu verdeutlichen: Die Pokémon können die genannten Attacken noch nicht lernen. Diese Attacken könnten die Pokémon stärker machen, aber bislang kann keines der Pokémon eines der Attacken lernen.

Welche Attacke findet ihr besonders interessant?

Was haltet ihr von dem neuen Raid-Boss Cresselia

Autor(in)
Quelle(n): PokémonGOHub
Deine Meinung?
Level Up (14) Kommentieren (0)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.