Pokémon GO bringt neues Feature für Kämpfe, hält nur wenige Minuten

In Pokémon GO startete gestern Abend, am 28. Januar, überraschend der Rollout für die PvP-Liga. Er hielt aber nur kurz an, denn nach wenigen Minuten war das Feature wieder down.

Was war passiert? Gegen 21 Uhr deutscher Zeit konnte man plötzlich auf das neue PvP-Feature zugreifen. Dort konnte man andere Trainer zum Kampf suchen, seine Statistiken sehen und gegen Teamleiter antreten.

Nach wenigen Minuten war das Feature aber wieder weg. Wenig später äußerte sich Niantic dazu und erklärte, dass sie den Rollout vorerst stoppten.

PvP-Liga muss nach wenigen Minuten gestoppt werden

Das erklärt Niantic: Auf Twitter äußerte sich Pokémon GO und sagte, dass sie den Rollout stoppten, damit sie einen reibungslosen Release gewährleisten können. Zudem wollen sie so Serverproblemen vorbeugen. Der Rollout soll weitergehen, wenn Updates zur Verfügung stehen.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Das bedeutet es für Spieler: Die Vorsaison der PvP-Liga war für diese Woche angekündigt. Wir müssen uns nun allerdings einige Zeit gedulden. Wann genau die PvP-Liga wieder an den Start geht, ist nicht bekannt.

Wie kam die Liga bisher an? Ein paar Spieler konnten den Kampf testen und berichteten nur positiv darüber. Der Kampf lief flüssig und man hatte keine Probleme seine Attacken einzusetzen.

Andere Spieler hingegen kamen gar nicht in den Genuss eines Kampfes. Sie flogen immer wieder raus, wenn sie einen anderen Trainer zum Kampf gesucht haben. Dies war wohl auch einer der Gründe, weshalb Niantic das Feature vorerst wieder abgeschaltet hat.

Kampf gesperrt
Das Kampf-Feature ist aktuell wieder gesperrt

Wie reagieren Spieler nun auf die Abschaltung: Unter dem Twitter-Post von Pokémon GO reagieren die meisten Spieler mit Spott. Sie seien nichts anderes von Niantic gewöhnt. Andere verstehen es immer noch nicht, weshalb so eine riesige Firma wie Niantic kein neues Feature problemlos raushauen könnte.

So sagt ShadowMoses05 ironisch auf reddit: „Armes Niantic, sie sind so ein kleines Indie-Entwicklerstudio, dass sie sich keine zusätzlichen Server leisten können. Zu schade, dass sie nicht eine Milliarde Dollar verdienen können, um dieses Zeug zu bezahlen.“

Die PvP-Liga startet also mit Problemen. Es bleibt abzuwarten, ob sie sich am Ende doch noch durchsetzen kann und zahlreiche zweifelnde Trainer überzeugen kann. Immerhin ist PvP bei vielen Spielern nicht das beliebteste Feature im Spiel.

Nicht nur die PvP-Liga steht in der Kritik. Der Start ins neue Jahr lief für Pokémon GO nicht all zu gut:

Pokémon GO startet schwach ins Jahr 2020 – Das stört die Trainer
Quelle(n): reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x