Pokémon GO bringt neue Attacken, verändert PvP – Was ist neu?

In Pokémon GO stehen Änderungen am Kampfsystem und Trainer-Kämpfen (PvP) an. Dazu gibt es jetzt neue Attacken. Wir zeigen euch, welche Pokémon neue Moves lernen.

Was ist neu? Am Freitagabend veröffentlichte Niantic eine Ankündigung, die auf kommende Änderungen am Kampf-System aufmerksam macht. Dazu gibt es einige neue Attacken im Spiel, Pokémon können andere Angriffe lernen.

Diese Änderungen wurden für „die nächsten Wochen“ angekündigt, werden also teilweise Stück für Stück im Spiel eingebaut. Wenn ihr sie nicht gleich sehen könnt, ist das also ganz normal.

Änderungen am Kampf-System – PvP und Team Rocket

Was ist das Ziel? Die Änderungen sollen Kämpfe gegen andere Trainer und gegen Team Rocket ab Pokémon GO Version 0.157.0 dynamischer gestalten.

Was ändert man? Die Entwickler verbesserten das Timing für verursachten Schaden und aufgeladene Energie. Man fand es nicht intuitiv, dass Schaden und Änderungen am Energiestand erst einen Zug später eintraten.

Außerdem werdet ihr beim Kämpfen bemerken, dass die Gesundheitsleiste eines Pokémon kurz pulsiert, wenn es Schaden einsteckt.

Diese Attacken werden überarbeitet – Blubbstrahl, Psychokinese und mehr

Was ist das Ziel? Mit den Änderungen an den bereits bestehenden Attacken will Niantic offenbar mehr Abwechslung in Kämpfe bringen. So sind Angriffe jetzt effektiver und wirken sich direkt aufs Kampfgeschehen aus. Wir zeigen euch, was sich ändert.

Pokemon GO PvP ist da

Blubbstrahl: Setzt ihr im Kampf Blubbstrahl ein, wird nun der Angriff des gegnerischen Pokémon zuverlässig um eine Stufe gesenkt.

Steigerungshieb: Der Schaden von Steigerungshieb wird reduziert. Das erklären die Entwickler so: „So können Pokémon, die Steigerungshieb lernen können, anders als andere Pokémon eingesetzt werden, indem ihre sonstigen Attacken zum Austeilen von Schaden genutzt werden. Dadurch wird auch eindeutig, dass die richtige Reaktion auf einen Steigerungshieb des Gegners darin besteht, diesen nicht zu blockieren.“

Psychokinese: Der Angriff Psychokinese verursacht mehr Schaden und lässt sich schneller in Arena-Kämpfen, Raids oder PvP einsetzen. Mit Glück senkt dieser Angriff auch die Verteidigung des gegnerischen Pokémon.

Standpauke: Durch die Änderungen an Standpauke soll der Energie-Aufbau in Kämpfen verbessert werden. So sollen Angreifer mit diesem Move öfter ihre Lade-Attacken einsetzen können.

Ein halbes Jahr später: Wie wichtig ist PvP noch in Pokémon GO?

Neue Angriffe und Änderungen an Movesets in Pokémon GO

Welche Attacken sind neu? Das Team von Pokémon GO entschloss sich dafür, neue Attacken einzubauen.

  • Die neue Sofort-Attacke Donnerzahn von Typ Elektro können Arkani, Stahlos, Magnayes und Hippoterus lernen
  • Die neue Sofort-Attacke Eiszahn von Typ Eis können Suicune, Magnayen, Flunkifer, Hippoterus und Piondragi erlernen

Außerdem wurde der Schaden von Feuerzahn erhöht, damit er den Schaden der beiden neuen Zahn-Attacken entspricht.

Änderungen bei den Movesets

Warum gibt es die Änderungen? Mit den Änderungen an den Movesets der Pokémon will Niantic an der Balance drehen. So sollen schwächere Pokémon mehr Gründe bekommen, in Trainer-Kämpfen eingesetzt zu werden.

Die folgenden Pokémon lernen neue Attacken:

  • Alola-Raichu – Donnerschock
  • Alola-Sandamer – Eishieb
  • Alola-Vulnona – Charme
  • Entoron – Blubbstrahl, Synchrolärm, Kreuzhieb
  • Alola-Knogga – Feuerwirbel, Flammenrad
  • Mantax – Blubbstrahl
  • Flunkifer – Feuerzahn, Eiszahn, Steigerungshieb
  • Snibunna – Standpauke

Was haltet ihr von diesen Änderungen? An anderer Stelle wird wohl der nächste EX-Raid-Boss langsam deutlich:

Pokémon GO: Erste Hinweise auf Darkrai im EX-Raid, doch lohnt es sich?
Autor(in)
Quelle(n): Pokémon GO
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (0)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.