Overwatch-Profi verliert seinen Job, erfährt aber erst auf Twitter davon – Zusammen mit 130.000 anderen

Overwatch-Profi verliert seinen Job, erfährt aber erst auf Twitter davon – Zusammen mit 130.000 anderen

Die sozialen Medien sind vermutlich der letzte Ort, an dem man von seiner Entlassung erfahren möchte. Doch genau das ist offenbar dem Overwatch-Profi „Myunbong“ passiert.

Um wen geht es? Sang-min „Myunbong“ Seo ist 23 Jahre alt und spielte zuletzt eine Support-Rolle für das Overwatch-Team New York Excelsior. Er spielte unter anderem Ana und Zenyatta.

Myunbong hatte sich dem Team erst im Januar 2022 angeschlossen, nachdem er zuvor knapp zwei Jahre für Boston Uprising gespielt hatte. Doch nach nur etwas über einem halben Jahr ist schon wieder Schluss: NY Excelsior hat sich von dem 23-Jährigen getrennt.

Davon erfuhr Myunbong aber offenbar erst, als alle anderen es schon wussten – über einen Tweet seines ehemaligen Teams, das über 130.000 Follower auf Twitter hat.

Großes Hin und Her auf Twitter um den Overwatch-Profi

Das Team New York Excelsior (NYXL) postete auf Twitter offenbar ein Abschieds-Statement, in dem es sich für die Zeit des Profis bei ihrem Team bedankte.

Auf den mittlerweile gelöschten Post reagierte Myunbong lediglich mit einem Fragezeichen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Das warf in den Kommentaren die Frage auf, ob Myunbong überhaupt von seiner Entlassung wusste. Infolgedessen trat NYXL wieder auf den Plan. Denn offenbar sollte dieses Statement tatsächlich noch nicht rausgehen.

Man habe das Dankes-Statement an Myunbong gepostet, aber es vorher versäumt, das vernünftig mit dem Team abzustimmen: „Wir übernehmen die volle Verantwortung, das ist nicht zu entschuldigen“, schreibt das Team via Twitter.

Auch an Myunbong wendet sich NYXL nochmal direkt: „Unsere Misskommunikation tut uns sehr leid, und das wir dich in diese Situation versetzt haben. Auch wenn wir uns gewünscht hätten, dass es besser kommuniziert worden wäre, wissen wir deine Zeit bei uns sehr zu schätzen und wünschen dir nur das beste in der Zukunft.“

Myunbong selbst meldete sich auf Twitter dann später auch nochmal zu Wort und erklärte, dass eine Entlassung in einer Feedback-Session Thema war, es dann aber sehr plötzlich passierte.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

„Die plötzliche Nachricht, die das Ergebnis eines Fehlers einer anderen Abteilung im Team war, sowie die Tatsache, dass ich nichts über die Möglichkeit, dass ich entlassen, gehört habe, fühlt sich sehr ungerechtfertigt an. GL NYXL“, schreibt Myunbong im bislang letzten Tweet zu dem Thema.

Wieso es genau zu der großen Misskommunikation kam, ist bislang noch unklar, genau so wie die tatsächlichen Gründe für die Trennung. Allerdings wird Myunbong nicht mehr auf der aktiven Kader-Seite des Teams geführt – der Abschied scheint also final zu sein.

Es ist nicht das erste Mal, dass es rund um Overwatch zu seltsamen Situationen kommt. Ein weiteres Beispiel: Vor einigen Wochen sorgte ein Setup für ein großes Turnier in Overwatch für Irritation.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx