Die Overwatch League verliert Zuschauer – So will sie dagegen vorgehen

Die Overwatch League möchte offenbar mit einigen Partnerschaften und Zusammenarbeiten neue Zuschauer anlocken. Im Gespräch sind wohl bekannte Tools, die Streamer auf Twitch nutzen als auch besondere Angebote.

Welche Maßnahmen sind im Gespräch? Laut Informationen von Dexerto will die Overwatch League mit bekannten Streaming-Tools wie StreamLabs und Stream Elements zusammenarbeiten, um die Liga auf Twitch zu stärken.

Ausgesuchte Streamer sollen mit besonderen Angeboten dabei helfen. Es sei im Gespräch, das die Streamer besondere und maßgeschneiderte Overlays für ihre Streams erhalten.

In diesen sollten Live-Übertragungen der Liga besser wirken und Angebote wie Ticket-Verkäufe oder Anzeigen von kommenden Events eingebaut werden.

Welche Streamer sollen helfen? Im Gespräch sind Streamer, die besondere Voraussetzungen erfüllen, wie:

  • ehemalige Overwatch-Spieler mit Zuschauern, die bereits am Spiel interessiert sind
  • „brand safe“ sein, also der Marke Overwatch treu bleiben
  • möglichst US-Streamer, die auch an Live-Events teilnehmen können
Brandon "Seagull" Larned with fan
Der Ex-Profi Seagull würde genau ins Profil passen.

Wann geht das an den Start? Bisher ist noch nicht klar, wann diese Kampagne starten wird, wenn sie überhaupt an den Start geht.

Overwatch League will mehr Zuschauer auf Twitch

Wozu diese Kampagne? Die Zahlen der Overwatch League neben im Moment anscheinend ab. Aus einem Bericht von esportsobserver geht hervor, dass die Overwatch League in den letzten Phasen und im Vergleich zur ersten Season Zuschauer eingebüßt hat.

Die Anzahl der geschauten Stunden ging dagegen jedoch nach oben, was daran liegen könnte, dass mehr Zuschauer die Wiederholungen geschaut haben, in der Hoffnung auf Tokens für die Skins der Overwatch League.

Das unternimmt die Overwatch League bereits: Aktuell bietet die Overwatch League sogenannte „Twitch Bounties“ an. Bounties sind Aufgaben, die Streamer auf Twitch erledigen können, um dafür eine bestimmte Menge Geld zu verdienen.

Twitch Bounty Kopfgelder

Die Liga bot über das Bounty Board an, dass ein kurzer Ausschnitt vom Kanal gezeigt wird. Zum Ende des Streams vom Streamer sollte dann der Kanal der Liga „geraidet“ werden. Es werden also alle aktiven Zuschauer zur Overwatch League weitergeleitet, wenn sie den Raid nicht verlassen.

Streamer reagieren gemischt: Auf die Aktion von Blizzard gibt es unter den Streamern verschiedene Reaktionen. Der Fortnite-Streamer Ryan „Chap“ Chaplo reagierte mit einer ziemlich wüsten Beleidigung auf die angebotene Bounty von Blizzard. Anmerkung: Der Clip, in dem es unter anderem um Chaps primäre Geschlechtsmerkmale ging, ist nicht mehr verfügbar. Via Dotesports kann er aber noch gesehen werden.

Overwatch League Twitch Clip nicht verfügbar
Der Clip wurde vermutlich gelöscht.

Ein anderer Streamer, Rajj Patel, der eigentlich für Podcasts, Dating-Shows und andere unterhaltsame Inhalte bekannt ist, nahm das Angebot hingegen an. Obwohl er wenig mit eSports zu tun hat, leitete er seine Zuschauer weiter zur Overwatch League.

Einige seiner Zuschauer waren von dem plötzlichen Wechsel verwirrt, Rajj gab dazu aber eine kurze Erklärung ab:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Während sich die Overwatch League darum bemüht, wieder bessere Zahlen auf Twitch zu erreichen, hat sich der ehemalige Chef der Liga schon neuen Projekten zugewandt:

Chef der Overwatch League verlässt Activision Blizzard – Geht zu Fortnite
Quelle(n): Dexerto, dotesports, esportsobserver
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Kendrick Young

das problem ist nicht das die Teams nicht schon länger gab.

Das Problem war die GOATS meta – die hat quasi die Zuschauer mich vertrieben. Weil ich dieses langeweilige Goats nicht mehr sehen konnte.
Nun seit letzter woche ist aber Phase 4 mit dem 2-2-2 System. Nun schau ich es auch wieder ^^

Uncle Drew

Diese Liga ist einfach zu generiert und zu dolle erzwungen. Es gibt keine Teams die schon länger eine Fanbase oder so hinter sich haben. Und da fehlt dann damit auch irgendwie das Interesse.

Die Idee eine Liga unter eigener Regie zu führen ist an sich ja nicht verkehrt, jedoch hätte man das ganze anders aufbauen sollen. So ist das alles einfach zu sehr mit dem Kopf durch die Wand.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x