Overwatch-Profi sagt: „Der Rollenzwang tötet das Spiel“

Seit das neue System des Rollenzwangs in Overwatch aktiv ist, haben einige Spieler offenbar Probleme damit. Dazu gehört auch der Profi André „iddqd“ Dahlström, der dem Spiel zumindest für sich damit das Ende prophezeit.

Dieses Problem sieht iddqd: Durch die neue „Role Queue“ in Overwatch müssen sich Spieler vor dem Spiel auf eine Rolle festlegen: DPS, Heiler oder Tank. Von jeder Rolle werden zwei benötigt. Das führt jedoch teilweise zu langen Warteschlangen für einige Spieler.

In seinem Stream erklärte iddqd, dass niemand einem Streamer zusehen wolle, wenn der zwei Stunden in der Schlange hinge, egal wie gut er sei. Bei ihm sei so etwas der Fall. Er sei zwar ein guter DPS-Spieler, aber seine Rolle könne er nicht mehr spielen.

Was das Spiel für mich im Moment tötet und was mich davon abhält, aufzuwachen und Overwatch streamen zu wollen, ist zu wissen, dass ich meinen DPS nicht spielen kann. […]

Spieler lieben es, zu sehen, wie ich Köpfe platzen lasse, und glaubt mir, ich will das mehr als alles andere. Aber was, wenn ich das wirklich nicht mehr kann? Wenn das Spiel es mir physikalisch nicht erlaubt? Was mache ich dann?

iddqd via Dexerto

Diese Probleme gibt es noch: Die langen Warteschlangen sind nicht das einzige Problem mit dem neuen Rollenzwang. Durch einen Fehler kam es dazu, dass sämtliche Spieler gegeneinander antreten konnten – auch die schwächsten gegen die stärksten.

Das hatte zur Folge, dass die Ranglisten für Season 18 fürs Erste deaktiviert sind.

Stirbt Overwatch nun wirklich wegen des Features?

So steht es um Overwatch: Von einem Untergang von Overwatch zu sprechen ist im Moment allerdings vielleicht noch etwas zu früh. Zumindest die Zahlen auf Twitch sind seit einem Jahr etwa gleichbleibend hoch, mit Schwankungen von weniger als 1% bei den durchschnittlichen Zuschauern (via sullygnome).

Overwatch Sullygnome das letzte Jahr September 19
Einige Daten zu Overwatch auf Twitch für das letzte Jahr. Stand: 10. September 2019.

Außerdem hat Blizzard bereits weitere Pläne. Im Oktober erscheint Overwatch für Nintendo Switch, auf was sich viele Spieler und Fans bereits freuen.

Für Profis wie iddqd könnte der Rollenzwang vielleicht wirklich das Ende der Karriere und des Interesses bedeuten, Overwatch selbst geht es aber zumindest im Moment wohl ganz gut.

Poster für BlizzCon 2019 heizt Gerüchte um Diablo 4 und Overwatch 2 an
Autor(in)
Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung?
Level Up (3) Kommentieren (24)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.