Outriders fixt Exploit, der Spielern viel zu viele legendäre Items gab

In den ersten Tagen von Outriders gab es einen Exploit, der Spielern extrem viele legendäre Items gab. Der soll jetzt repariert sein. Der Fix ist aber pikant, denn es dreht sich um Nebenquests wie Jagden und Kopfgelder. Die sind gerade bei Spielern beliebt, die es ruhiger mögen. Nun lohnt es sich nicht mehr, Freunden bei den Quests zu helfen. Die Exploiter kommen ohne Strafen davon.

Das ist die Situation: In Outriders gibt es „Jäger“- und „Gesucht”-Quests. Bei diesen Quests müssen Spieler 10 Schritte absolvieren, eigentliche eigene Nebenquests:

  • Eine Quest dauert etwa eine halbe Stunde
  • Jeder Schritt gibt ein Rüstungs- oder Waffen-Epic
  • Wenn man alle 10 Schritte abgeschlossen hat, erhält man garantiert ein legendäres Item.

Diese Quests sind bei Spielern beliebt, die gerne ohne großen Zeitdruck spielen. Denn in den großen Endgame-Aktivitäten von Outriders tickt ein Timer runter. Das ist einigen schlicht zu viel Stress.

Die Expeditionen sind zum Farmen von Items zwar deutlich effizienter, aber Quests sind beliebt.

Exploit gibt 10-mal so viele legendäre Items wie geplant

Das war der Exploit: In der ersten Woche nach dem Start von Outriders war es Exploitern offenbar möglich, für jeden einzelnen der 10 Teilschritte einer Quest ein eigenes legendäres Item abzustauben.

Dadurch bekamen Spieler nicht 1 legendäres Item pro Stunde – wie geplant, sondern 10 legendäre Items pro Stunde

Für den Exploit war es offenbar notwendig, einen spezifischen Multiplayer-Bug auszunutzen, wie die Entwickler von Outriders erklären.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Patch ändert Loot bei den Quests

Das ist jetzt der Fix: Outriders hat es jetzt in einem Hotifix so gemacht, dass Spieler bei „weiteren Abschlüssen der Quest kein Legendary mehr erhalten“.

Das heißt:

  • Wer eine Quest zum ersten Mal abschließt, bekommt das garantierte legendäre Item noch
  • Wer die Quest aber zum zweiten Mal abschließt, bekommt das Item nicht mehr

Die Änderungen stehen bereits in den Patch Notes zum ersten großen Update von Outriders. Dort heißt es wörtlich:

„Historiker, Kopfgeldjäger und Monsterjäger Quests garantieren keine Legendären Gegenstände mehr, wenn sie aufeinanderfolgend durchgeführt werden“ (via Steam).

Outriders verteilt garantiert legendäre Waffen – So bekommt ihr 3 davon

Keine Konsequenzen für Exploiter

Das ist das Problem mit dem Fix: Die Spieler von Outriders beschweren sich nun, dass es nach dem Fix keine Motivation mehr gibt, Freunden oder anderen Spielern dabei zu helfen, eine Quest zu absolvieren, die man selbst bereits abgeschlossen hat.

Außerdem wird kritisiert, dass die Spieler, die den Exploit ausgenutzt haben, nicht bestraft werden. Dadurch sei der Reiz für Exploiter hoch, gleich den nächsten Bug auszunutzen.

In jedem Fall scheinen sich einige Spieler bereits in den ersten Tagen die Taschen mit legendären Items voll gepackt zu haben und die Exploiter haben nun einen großen Vorsprung vor den anderen Spielern.

Eine weitere große Kritik am Patch ist im Moment, dass er die Klasse “Verwüster” nicht bufft. Die ist im Moment so schwach, dass Verwüster aus Gruppen geworfen werden:

Outriders: Wer die falsche Klasse spielt, wird aus dem Koop geworfen

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
58 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Dave

hatte ja gehofft, dass der patch was verbessert. stattdessen sieht das ganze nun so aus, dass wenn ich anderen spielern beitrete, dann werde ich sofort ins hauptmenü befördert, aber die oberflächer ist total verbuggt, der boden ist mit icons gepflastert und die kamera um 180° gedreht, sodass ich meinen charakter von hinten sehe. was zum teufel?
wenn ich dann nochmal beitrete, lande ich bei den anderen im spiel aber sobald irgendwas geladen wird, bleibt bei mir das bild schwarz. habt ihr echt toll gemacht, entwickler.

schaican

Hm wäre ein Performance und coop fix nicht besser und die exploiter nicht zu bestrafen …….

inkognito

Legendaries sollten zufällig droppen. Nicht entweder oder, das ist mist.

SAW

Man bekommt am Ende wenn man ALLE Aufgaben erledigt hat immer noch das Legi.
Es gibt nur kein Legi mehr bei den Zwischenschritten.

Cameltoetem

War klar das Bungo das wieder als ersten fixt.. 😉

Alex

Absolut elendes Bungo die haben auch immer ihre Finger im Spiel. 😂
Shame on You Bungo! 😄

Alex

Also wenn man krassen Loot braucht um seinen Mates zu helfen hat man das Problem selbst ausgesprochen.
Wenn ich Freunden Helfen will helfe ich denen weil ich helfen will nicht des lootes wegen so eine bescheuerte Argumentation.

Hak

So und nicht anders.

Expeditionen, besonders die hohen machen nur mit Freunden richtig spaß.
Was wir rumgeeiert sind bis wir die erste 15er geschafft hatten, phew…war ganz schön anstrengend.

Daruma

Seit ich Outriders spiele, sehe ich die Probleme in Destiny mit ganz neuen Augen. Schon allein das Game (Outriders) überhaupt zocken zu können, scheint eine Auszeichnung bzw. Lottogewinn zu sein. Freitag, 15:26 und schon wieder kann ich mich nicht anmelden. Bringt doch erstmal das Spiel zum Laufen und dann kann man sich solchen Luxusproblemen zuwenden. Game as a Service wäre keine schlechte Idee: Service = ein funktionierendes Game anbieten.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Daruma
Crank Drunken

Also ich kann das Game seit dem Wochenende, also seitdem dir Serverprobleme gefixt wurden, ohne Probleme zocken. Das einzige was ist sind Verzögerungen beim Koop zocken und dass sich manchmal das Game schließt. (Zocke auf der Xbox Series X)

Dunedain

Sehe ich ganz genau so. Ressourcen den wirklichen Problemen widmen als da wären Serverstabilität, Inventarbug und “groß angekündigt” Crossplay aber leider wie immer…

Alex

Der inventar Bug soll doch gefixt sein laut patchnotes? Und als ob man nicht trotzdem an den Servern zeitgleich arbeitet so ein Blödsinn.

Dunedain

Nope nächsten Do. lt. Dev. also der Inventar Bug. Es geht hier um die Ressourcen Verwaltung, also wieviel setze ich wofür ein… und so schnell wie man !!111!! “Balance”!!11!! Probleme im Gegenzug zu Stabilitätsproblemen in den Griff bekommt mit der Fragwürdigkeit der Konsequenz nun Ja … sehr fragwürdig für mich…. aber dass darf jeder selbst sehen wie er es möchte…

Alex

Balancieren liegt bei einen externen team, das nimmt also 0,0 Ressourcen ein bei pcf selbst.
Ich kann den Frust über die anhaltenden Stabilitäts Probleme absolut verstehen nur setzt du es halt seltsam ins Verhältnis. Als ob die sich nicht darum kümmern und Däumchen drehen. 😅

Dunedain

Nein dass ist genau so richtig wie du schreibst, nur Verteilung von Ressourcen in der Planungsphase ist meist ein Management Problem und da wurden mMn … wie so oft falsche Prioritäten gesetzt Technik versus Vertrieb z.B. usw. … usw…

Wir haben eine Deadline für unser Toleranz gegenüber dem allen… also unser kleines “Team” …. im großen und ganzen völlig irrelevant…

Alex

Da gebe ich dir recht da ist offensichtlich gut was falsch gelaufen ich finde das pcf sich dafür aber gut ranhält, aber kann auch jeden verstehen der da ungeduldiger ist als ich.

BavEagle

Betreffs Serverstabilität (und vermutlich auch dem Inventar-Bug) im Fall von Outriders und PCF nicht richtig. Wer wirklich Ahnung von der Materie hat und wen’s wirklich interessiert, der liest mal das Statement auf reddit betreffs “Connectivity” und “Tech-heavy insight”.

Kurz gesagt, Stichwort “extern gehostete Datenbank”, also nix Ressourcen-Management bei PCF.
Transparenter und ehrlicher kann man sich die Kommunikation der Entwickler mitsamt ihren Bemühungen und zeitnahen Reaktionen wirklich nicht wünschen 👍

Dunedain

Da hast Du natürlich recht nachdem ich jetzt schon wieder seit einer Stunde als “Angemeldet” im Startbildschirm hänge, darf man den Entwicklern gerne ins Zeugnis schreiben “Sie waren stets bemüht und sehr kommunikativ” …

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Dunedain
BavEagle

Hast Du den “Tech-heavy insight” gelesen und auch verstanden ? Sorry, ist nicht persönlich und nicht jeder Gamer muss tiefgehende IT-Kenntnisse besitzen, aber bevor man gegen die Entwickler schießt, sollte man die tatsächliche Problematik erkannt haben und sich bitte an Fakten halten.

Bevor wir uns aber falsch verstehen…
Auch ich kritisiere öfters Spiele-Entwickler (siehe z.B. Massive und The Division), aber nur dann wenn sie ihre Hausaufgaben nicht gemacht haben und es daher angebracht ist. Noch öfters kritisiere ich dann Publisher, die sich hinter faulen Ausreden verstecken und uns Spielern ein X für ein U vormachen.
Beides ist aber hier mit Outriders und PCF nicht der Fall.

Wenn ich Spiele-Entwickler kritisiere, dann krieg ich von anderen Spielern auch nur zu oft zurück “Code ist zu lang, zu komplex…” blabla, Bullsh1t. Wie bereits gesagt, ich erwarte von keinem Spieler eingehende IT-Kenntnisse, aber wenn’s schon “tech-heavy insight” geht, dann bitte keine Ammenmärchen. Weder von Spielern noch von kommerzsüchtigen Publishern.

So würdest Du nun von den meisten Publishern/Entwicklern zu Outriders hören:
Wir hätten nicht mit einem derartigen Erfolg des Spiels gerechnet, wir haben unter den erschwerten Corona-Bedingungen, blabla so hart an unserem Spiel gearbeitet und bitte habt Verständnis, daß unsere Ressourcen aufgrund Corona, blabla derzeit begrenzt sind. Aber keine Sorge, wir arbeiten dran und bedanken uns für Eure Geduld.

PCF dagegen versteckt sich nicht hinter derartigen Ausreden sondern veröffentlicht sogar detaillierte technische Insider-Infos, welche uns Spieler eigentlich gar nix angehen. Aus diesen Infos geht auch klar hervor, daß die Probleme seitens PCF nicht beseitigt werden können, ebenso aber auch, daß der externe Partner bereits mit Hochdruck an Analyse und Lösung arbeitet. PCF ist aber auch noch einen Schritt weiter gegangen und hat zumindest den eigenen Netzwerk-Code optimiert, um bereits leichte Verbesserungen zu ermöglichen, soweit möglich. Und auch dazu gibt’s keine leeren Versprechungen wie von anderen Entwicklern, PCF behauptet nicht, die Probleme sind damit bereits gelöst sondern kommuniziert einfach ehrlich und fair.

Also was wünschst Du Dir von einem Spiele-Entwickler mehr ?
Sorry, ich kann damit leben, mich momentan notfalls 2-3 Mal ins Game einzuloggen, etc. Davon geht die Welt nicht unter. Auch Game-Crashs hab ich viel zu selten, um mich drüber aufzuregen, und wenn dann starte ich exakt wieder dort, wo ich rausgeflogen war. Das ist bei anderen Games leider auch nicht selbstverständlich. Im Spiel selber hab ich aber kein einziges Problem, welches tatsächlich meinen Spielspaß trübt, und auch das ist leider heutzutage nicht immer selbstverständlich.

Deshalb langer Rede, kurzer Sinn (und Sorry für die Text-Wall):
Nix für ungut, aber Du kannst den externen Datenbank-Hoster kritisieren, nicht PCF. Und ja, es ist wirklich normal, derartige Dienste extern anzumieten, denn irgendwo wird jeder Publisher Geld einsparen. Wie qualitativ hochwertig solche Dienstanbieter dann sind, kann man sich denken, wenn einer der größten Amazon heißt 😉

Spoiler
diesen nutzt EA z.B. für die Battlefield-Serie und das sogar als Host für die Spiele-Sessions. Wir können froh sein, daß das bei Outriders nicht der Fall ist, dann würde es noch ganz anders ausschauen 😉

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von BavEagle
Dunedain

Also das dass so schnell gefixt wurde ist schon mal gut und richtig aber es jetzt “Straffrei” zu lassen… also ich weiß ja nicht? Entweder mal wieder den Mund zu voll genommen “wir Können euch alle sehen” bei 200 von 2 mio. ” erkannten Cheatern oder einfach nur Inkonsequent? Weil vorher noch groß angekündigt “wird jeder mit einem Wasserzeichen im HUD versehen”. Also alles wie gehabt große Töne nichts dahinter auch bei PCF schade eigentlich… Darf sich jeder selbst aussuchen …

Alex

Ist schon ein Unterschied zwischen Cheat und exploit.

Dunedain

Für mich nur im Namen des Kindes … sonst sehe ich da keinen Unterschied aber auch hier, jeder wie er es für sich Definiert…

Alex

Das kann man nicht unterschiedlich definieren, das eine ist ausnutzen von Spielmechaniken, das andere ist das Manipulieren des Spiels über externe Tools. Da ist ein himmelweiter Unterschied und das Brandzeichen gibt es halt nur für letzteres.

Dunedain

Beides ist “Betrug” also unterscheidet sich es hier nur um “guten” oder “schlechten” … “Betrug” ??? come on ….

Alex

Ich finde es auch nicht gut, nutze auch Exploits nicht, hat mich in Destiny immer übelst angekotzt das dich keiner mitnehmen wollte wenn du Riven nicht exploitest zu Last wish Zeiten.
Ja es ist Betrug, beides schlecht nur am ersten ist der Entwickler quasi selbst schuld weil es ihre Entwicklung ist die dafür verantwortlich ist das man das tun konnte.
Das ist genau der Grund warum Bungie nie gegen exploits vorgeht, gab ein paar Ausnahmen wo es übertrieben wurde wie damals bei der Bad Juju, aber außer einem rollback gab es Da auch keine Bestrafung.
Aber man sieht in der Regel davon ab Kunden für die eigene Fehler zu bestrafen, in MMOrpgs und kompetetiven spielen ist das oft anders da gibt es aber auch meistens gesonderte Aussagen dazu in den AGBs. 🙂
In einem Spiel ohne pvp sehe ich das halt als halb so schlimm an die Leute versauen sich im Grunde selbst den spielspaß und das Erfolgserlebnis, die sind schneller weg als man schaue kann.

Dunedain

Noch nicht mal 1/2 so schlimm… Nur die eigene Aussage “wir sehen euch alle” stört mich da… im Zusammenhang mit wir bestrafen “jeden” … … bisschen viel unnötige “Luft” für meinen Geschmack…

Mors

Moment, warum sollte das bestraft werden?
Ich habe auch den Exploit zu spüren bekommen, unabsichtlich.
Ich habe meinem Kumpel geholfen, damit er durch das Spiel kommt und wir ins Endgame. Dann haben wir noch die letzten 3 Aufträge erledigt, welche ich schon hatte und meine Aufträge auch bereits zurückgesetzt habe.
Beim erneuten abgeben der 3 Aufträge, habe ich drei legendäre bekommen. Ich war erstaunt.
Und dafür soll ich jetzt bestraft werden?

Alex

Eben genau da ist das Problem, wenn man exploits anfängt zu bestrafen bestraft man oft auch leute die das nicht mit Absicht gemacht haben.
Cheats kann man halt nicht mal ausversehen provozieren.

Dunedain

Nicht falsch verstehen, mir ging es um die Aussage der Entwickler nicht darum ob jemand der dass genutzt hat, jetzt mit einem Wasserzeichen im HUD zu versehen ist oder nicht. (welch fürchterliche Strafe)😂. Ich mein mit so einem Wasserzeichen biste wohl in jeder Lobby der King im Moment, gekickt wirst du wohl eher wenn du die “falsche” Klasse spielst.

BavEagle

Insgesamt geb ich Dir recht, nur der Punkt “Entwickler quasi selbst schuld” stört mich. Warum ? Weil Spieler heutzutage derart hintertrieben spielen, daß es ihnen sogar leichter fällt, Exploits zu finden, anstatt sich mit den eigentlich gewollten Spielmechaniken vertraut zu machen. Da können Entwickler kaum noch jedes Loch stopfen und auch deshalb steht’s meistens in den Nutzungsbedingungen der Spiele, daß das Ausnutzen ungewollter Spielmechaniken nicht erlaubt ist.

Vielleicht nicht das beste Beispiel…
aber wenn ich zu faul bin, den Zebrastreifen 50 Meter weiter zu nehmen und stattdessen einfach unachtsam über die Straße laufe, dann kann ich im Krankenhaus auch nicht die Stadt dafür verantwortlich machen, nicht alle 5 Meter ‘nen Fußgängerüberweg gebaut zu haben 😉

Seh ich in so einem reinen PvE-Spiel aber auch ähnlich: Was soll’s ? Umso schneller sind wir solche Kandidaten auch wieder los, denn letztendlich betrügen sie sich selbst um Spielspaß und langfristiges Spielvergnügen.
Persönlich spiel ich kein Spiel wegen Legendaries & Co. sondern wegen dem Spaß in den Aktivitäten. Das macht Outriders erstaunlich gut, so ganz ohne in anderen Games üblichen Frust wegen Gear & Loot 😀

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von BavEagle
Alex

Selbst Schuld nur in sofern das sie eine Eventualität nicht bedacht haben, klar können die nicht alle Löcher stopfen deswegen gibts ja auch immer wieder Exploits entscheidet dann halt jeder Entwickler selbst ob er diese bestraft oder nicht.
Damals in Hdro zumindest auf dem RP Server belegear haben für Exploits die GM einen in das Gefängnis von Bree gesteckt für ein Paar Tage wo einen jeder sehen konnte. 😀
War eine Kreative Bestrafung ohne jemanden direkt zu Bannen. ^^

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Alex
BavEagle

Du bestätigst das Problem selber und ist etwas ähnlich wie bei Hackern. Auch die Spieler werden den Entwicklern immer eine Nase voraus sein, denn wie schon geschrieben, es fällt den Spielern bereits leichter, billige Tricks herauszufinden, um mit unfairen und betrügerischen Methoden durch’s Spiel zu rushen, als eigentliche Spielsystem anzunehmen, zu verstehen und ein Spiel so bis zum Ende zu spielen wie seitens Entwicklern gedacht. Und ja, Menschen machen Fehler und auch wenn ich das nicht gern sage, in diesem Fall können Entwickler tatsächlich nicht alle denkbaren bis undenkbaren Möglichkeiten bereits im Vorhinein bedenken und verhindern. Es zeigt sich da eher wie hintertrieben Spieler heutzutage geworden sind und das ist einfach nur traurig.

Hinsichtlich Bestrafungen ist’s dann nur schwierig, weil sich Publisher natürlich nicht die eigene Kundschaft vergraulen wollen und weil zu viele Spieler nicht mehr fair und anständig spielen können, wird’s dann kritisch.
Wären Spieler aber nicht bereits fast schon mehrheitlich nur noch kleine selbstsüchtige Betrüger, die auch noch jeden Schwachsinn gewaltsam selbst gegen die eigentlichen Nutzungsbedingungen mit absurden Ausreden verteidigen, dann sähe es anders aus.
Nur dann wenn Spieler noch grundsätzlich und in der absoluten Mehrheit anständig spielen würden und mehr Interesse am gemeinsamen Spielspaß anstatt an egoistischen persönlichen Erfolgen hätten, könnte man als Publisher/Entwickler auch einfach selbst solches Cheaten bannen. Dann wären die wirklich am Spiel interessierten Spieler damit nämlich sehr glücklich und die Kundschaft für den Publisher auch gesichert.
Aber das war leider gestern, heutzutage geht’s nur noch um den schnellstmöglichen persönlichen Erfolg und nahezu gar nicht mehr um gemeinsamen Spielspaß, im Gegenteil, nicht wenige finden bereits Spaß daran, selbigen anderen zu zerstören und dazu passen dann sogar mittlerweile die Emotes in so einigen modernen Spielen.
Schöne neue Welt und kein Wunder, wenn’s oft nichtmal am Spiel liegt, daß das Spiel wem nicht gefällt, sondern an den Mitspielern.

BavEagle

Wird heutzutage von der Mehrheit leider anders gesehen und Schuld daran tragen auch die Publisher/Entwickler, welche aus Angst vor Spieler-Verlusten nicht konsequent hart bestrafen. Daraus hat sich dann die vorherrschende Meinung gebildet, daß das Ausnutzen von Spielfehlern, etc. kein Cheaten wäre, eben weil es nicht bestraft wird …und angeblich nahezu jeder Spieler macht 🙈

Trotzdem hast Du recht, denn es steht auch in den Nutzungsbedingungen nahezu aller Spiele und/oder diesen der Publisher betreffs Spieler-Account, daß das bewußte Ausnutzen von Spielfehlern, seitens Entwicklern ungewollten Spielmechaniken u.ä. zum eigenen Vorteil nicht erlaubt ist und auch mittels Bans, Account-Sperren, etc. bestraft werden kann. Liest heutzutage nur keiner und wenn überhaupt, wird’s nicht verstanden und mit Gewalt gegenteilig zitiert.
Tja, irgendwie müssen Cheater sich ihre betrügerischen Absichten und Aktionen ja schön reden, denn natürlich wissen sie’s selber besser und wollen die Schuld für Bans u.ä. gern auf andere abschieben.

Grundsätzlich gilt aber: wer fair und anständig spielt, hat gar Nichts zu befürchten. Wer dafür aber zu faul, dumm, whatever ist und dann lieber Exploits, etc. benutzt, für den gibt’s keine Ausrede. Unabsichtlich im Exploit gelandet ? Sorry, wenn ich lachen muss, denn kann passieren, aber spätestens beim 3. Mal kann so ein Cheater das seinem Hund, Katze, Maus… erzählen, den Schwachsinn glaubt keiner mehr …wie so manch andere dümmliche Ausrede.
Das Traurigste ist aber, solche Spieler betrügen nicht nur andere Spieler, sie betrügen sich hauptsächlich selbst, um den Spielspaß und längerfristiges Spielvergnügen, und sie merken es nicht mal 💩

LordHelmchen269

Glad hat seine Zuschauer noch angefeuert und motiviert noch vor dem Fix schnell zu exploiten, einfach Spitze sowas…. gut dass das gefixt ist.

Alex

Sehe ich auch absolut so!

Tronic48

PCF macht nur so weiter, und euer Spiel wird nicht mehr lange ein Hit sein.

Man jetzt mal ehrlich, die Aufgaben sollen sich doch lohnen/Spas machen, es sollte zumindest eine geringe Chance geben ein Legi zu bekommen, aber es ganz zu entfernen ist der falsche Weg, dann Spielt das doch keiner mehr, oder soll man nur noch bei den Expeditionen Legis bekommen, na dann gute Nacht, und wenn das so ist, werde ich Outrider ganz sicher nicht mehr lange Spielen, mit der Story bin ich ja schon lange durch.

Was die Exploiter angeht, Bitte denen diese Legis abnehmen/bestrafen, was soll das den, das ist nicht Richtig das diese unbestraft bleiben.

monk

bekommst doch immer noch eins?!?

BavEagle

Keine Sorge, für den Abschluß aller 10 Quests bekommt man immer noch ein Legendary, nur eben nicht mehr für aufeinanderfolgenden Abschluß wie einige Spieler es mittels MP-Exploit gemacht hatten und dann nach jeder einzelnen Quest ein Legendary abgestaubt haben.

Vielleicht ein wenig mißverständlich seitens der Entwickler ausgedrückt, aber auch auf reddit wird’s so verstanden und die Entwickler haben sich nicht gegenteilig geäußert.

Betreffs Bestrafung:
Persönlich bin ich absolut der Meinung, daß auch solche Methoden bestraft werden sollten damit die Spieler insgesamt die Games endlich wieder fair und vernünftig spielen anstatt ständig nur nach billigen Tricks zu suchen. Aber muß in diesem Fall nicht sein, denn so haben halt solche Kandidaten das Game noch schneller durch und umso schneller sind wir solche Spieler auch wieder los.
Oder willst Du mit solchen Leuten gerne Expeditionen spielen ? Sorry, da bist immer nur der Depp, der angeblich das Team aufhält, um gemeinsamen Spielspaß geht’s dann auch überhaupt nicht und wenn’s ganz blond joggt, wirst direkt aus’m Team gekickt, weil Du angeblich noch nicht die passende Gear für Rekordzeit hast oder auch einfach nur die falsche Klasse spielst. Ganz ehrlich, ich brauch solche Mitspieler nicht und sollen sie sich doch an ihren momentanen Legendaries ergötzen, wenn das Alles ist was sie zu bieten haben 😉

Alex

Ähm du hast doch noch immer die allgemeine Legi Drop chance bei den Missionen sind ja auch andere Elite Gegner dabei? Und Anreiz für die Expeditionen ist so auch größer ich finde das absolut ok, das garantierte Legendäre gibt’s ja weiterhin.

Wallow

Die suchtis haben jetzt wieder alles Gold und die Leute die Arbeiten und ne Familie haben bekommen nichts. Schwierig

Hammerschaedel

egal, das sind dann sowieso die ersten die wieder weg sind weil sie im Soiel nix mehr erreichen können.. kein Verlust

Alex

Ja und wenn juckt es? Die sind eh wieder schnell weg und einen Vorteil haben die jetzt mir gegenüber auch nicht, gibt ja kein PvP.

Max Mustermann

Leute beschweren sich, dass es nun keinen Anreiz mehr gibt seinen Freunden bei einer Quest zu helfen, aha… Einem Freund zu helfen ist also nicht die Intention? Das ist eine echt traurige und sehr eigennützige Sichtweise. Ich habe die letzten 6 Std damit verbracht einem Kumpel bei den Expeditionen zu helfen und das 10 Level unter meinem. Gelohnt hat sich, weil wir Spaß hatten und ich bekam sogar zwei Top Rüstungsteile mit den passenden Stats für meinen Build und diese Stats rollen nicht oft. In meinen Augen langfristig mehr wert als ein Legendäres Item.

Maledicus

Frag mich auch was mit diesen Leuten los ist.

LordHelmchen269

Leider gibts beim Expiditionen Scaling nach unten die Eigenheit dass du wenn zu zb Exp15 Gear hast (lvl50) und dein Kumpel zu weit drunter ist machst du 0 Schaden mit deiner Waffe und hältst n Fliegenschiss aus… ist auch bei den Story Missionen so.
Ob gewollt oder nicht weiß nur PFC

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von LordHelmchen269
Max Mustermann

Das Scaling ist echt für den Popo, ich laufe mit 47-48 Gear in eine 36 Expedition und muss richtig arbeiten, eigentlich müsste ich mich ohne Gegenwehr in die Raummitte stellen können ohne Schaden zu nehmen.

BavEagle

Leider entspricht das nicht mehr dem Spielspaß der modernen Gamer, denen geht’s nicht um gemeinsamen Spaß sondern nur um schnellstmöglichen persönlichen Fortschritt.

Aber Danke, daß es noch Ausnahmen gibt und Euch weiterhin viel Spaß mit Outriders 👍 die anderen Spieler sind dann sowieso bald weg wenn sie bald schon Alles erreicht haben 😉

Frank

Das wurde selten dumm gelöst. Das Legi sollte es weiterhin geben wenn man alle Hunts abschließt, nur eben nicht bei jeder einzelnen zusätzlichen Jagd…

Shin Malphur

Aber so hatte ich es ehrlich gesagt auch verstanden. Beim Abschluss der gesamten Quest (10 Jagden) gibts ein Legendary, aber eben nicht mehr bei jeder einzelnen Jagd. Das war nämlich der Exploit. Du setzt deine Quest nicht zurück, trittst jemandem bei, der die Quest hat und die einzelnen Jagden starten kann, dann bekommst du für jedes getötete Monster ein Legendary. Genau das wurde gefixt.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Shin Malphur
Xeloo

Wenn ich es richtig verstehe hatte PCF kein Problem damit, dass es beim Redoing erneut ein Legendary gab. Per Exploit konnte man derer 11 erhalten. Das konnte wohl nicht direkt gefixt werden, weshalb es jetzt eben gar kein Legendary mehr gibt, außer beim aller ersten mal.
“While rewarding players for completing all the Historian, bounty hunt, and monster hunt quests is still our intention, we did observe unintended results when players repeated this activity in combination with a specific multiplayer bug.”

BavEagle

Historian, bounty hunt, and monster hunt quests no longer grant Legendary items for each subsequent completion

Das Ganze hängt sich am “each” auf, dadurch bedeutet es eben nicht, daß man kein Legendary mehr für den Abschluß der kompletten Quest-Reihe bekommt sondern nur nicht mehr für “jeden” anschließenden Abschluß.

Auch auf reddit wird’s so verstanden, daß damit dann der direkt aufeinanderfolgende Abschluß gemeint ist wie mittels des Exploits von Spielern getätigt. Zumindest von den Usern, die nicht einfach nur rumheulen wegen persönlicher Befindlichkeiten zu den Patch-Notes 😉
Man könnte es aber auch so verstehen, daß weiterhin eine Chance auf Legendary bei Abschluß der gesamten Quest-Reihe besteht, aber eben nicht mehr “jeder” Abschluß ein Legendary gewährt.

Wenn das Legendary gar nicht mehr erhältlich ist, ist das “each” falsch, dann müßte es einfach nur “for subsequent completion” heißen.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von BavEagle
Benedict Grothaus

Die Patch Notes gibt es mittlerweile auch auf Deutsch:
“Historiker, Kopfgeldjäger und Monsterjäger Quests garantieren keine Legendären Gegenstände mehr, wenn sie aufeinanderfolgend durchgeführt werden”

Ich habe den Abschnitt mal eingefügt in die News, hoffe damit werden Missverständnisse vorgebeugt. Wenn ich das richtig verstehe, sind die einzelnen Schritte gemeint – nicht das gesamte Paket bestehend aus 10 Kopfgeldern/Jagden.

Wobei ich auch im Kopf habe, dass ich gestern bei der Recherche gelesen habe, dass beim generellen Wiederholen keine Legendarys mehr droppen. Die Verwirrung kann ich also definitiv verstehen.

Xeloo

Da ich den Trials of Ashes Change bereits im Pyro Baum sehe, denke ich dass der hotfix live ist. Ich habe gerade die 10 Hunting Quests gemacht und ein legendary erhalten

BavEagle

Richtig, das aufeinanderfolgende Abschließen der Quest-Reihe ist gemeint. Für den nicht gecheateten Abschluß aller 10 Quests einer Reihe gibt’s immer noch ein Legendary.

BavEagle

Ich versteh die Aussage der Entwickler auch wie Shin Malphur:
Für den Abschluß aller Quests (jeweils 10 für Historiker, Kopfgeld, Jagd) gibt’s weiterhin ein Legendary, nur eben nicht mehr für aufeinanderfolgenden Abschluß mittels Exploit.

So wird’s auch von vielen Spielern auf reddit verstanden und bislang gab’s dazu kein Dementi der Entwickler.

Sveasy

Würde ich jetzt auch so verstehen und fände ich auch ne faire Sache als “Gesamtabschluss” ein Legi zu bekommen

Frank

Dann passt es ja. Ich hatte halt die Patch Notes nicht gelesen Sondern mich auf die Aussage im Artikel verlassen.
Ich würde das am besten noch anpassen…

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

58
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x