Outriders bekommt Endgame-Inhalte aus Diablo 3, aber nennt sie anders

Der Shooter Outriders hat neue Inhalte vorgestellt für Spieler, die mit der Kampagne durch sind: Expeditionen. Die klingen stark nach den „Greater Rifts“, einem beliebten Feature aus dem Action-RPG Diablo 3.

Was ist Outriders? Der neue RPG-Shooter von Square Enix und People Can Fly setzt auf Koop-PvE und mischt Elemente klassischer Rollenspiele und Loot-Shooter, ähnlich wie Remnant: From the Ashes. Grob ist es eine Mischung aus Diablo und Anthem.

Waffen und Skills in Kombination bringen euch durch verschiedene Level einer Story-Kampagne und des neuen Endgame-Contents.

Outriders Waffe Sprung Zauber Trio
Outriders setzt vor allem auf Koop-Gameplay.

Was sind Expeditionen? Das neue Endgame-Feature besteht aus wiederholbaren Missionen mit anpassbarem Schwierigkeitsgrad. Sie stehen zur Verfügung, sobald die etwa 40 Stunden lange Kampagne abgeschlossen ist.

In den Expeditionen selbst müsst ihr Gegner erledigen und Aufgaben abschließen, um in einer vorgegebenen Zeit zum Ende zu kommen. Das ist dabei für erfahrene Spieler und Gruppen gedacht, die ihre Spielstile aufeinander abstimmen.

Ihr schaltet bis zu 14 Expeditionen durch das Aufsteigen in den verfügbaren Tiers frei. Wenn ihr alle 15 Schwierigkeiten gemeistert habt, bekommt ihr Zugang zur letzten Expedition: zum Auge des Sturms. Wir haben hier ein Video zu den Expeditionen für euch eingebunden:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Greater Rifts – Nur eben in einem Shooter

Wie genau funktionieren Expeditionen? Die Expeditionen startet ihr über eine Karte in eurem Camp. Dort findet ihr verschiedene wichtige Punkte, über die ihr die neuen Missionen starten könnt. Jede Expedition ist dabei eigens angefertigt und besteht nicht aus wiederverwerteten Inhalten.

Die Expeditionen nutzen dabei 15 „Challenge Tiers“, also Herausforderungs-Stufen, die jede Mission schwerer oder leichter machen können. Die Schwierigkeit bestimmt zusammen mit eurer Geschwindigkeit, wie gut euer Loot in der Expedition ausfällt.

Je schneller ihr seid, desto besser sind die Belohnungen. Dabei gibt es die Beute erst am Ende. Ihr könnt also alles daran setzen, so schnell wie möglich alle gestellten Aufgaben zu erledigen. Durch den erfolgreichen Abschluss habt ihr dann Zugriff auf höhere Stufen.

Das Feature ist dazu gedacht, euren Charakter nach Erreichen der Maximalstufe von 30 weiter aufzuwerten. Waffen und Ausrüstung, die ihr gesammelt habt, leveln in den Expeditionen etwa bis Stufe 50 weiter.

Outriders zeigt geheime 4. Klasse in Aktion – Seht hier das neue Koop-Gameplay

Was hat das mit Diablo 3 zu tun? Das Feature ist vom Aufbau her ähnlich bis fast identisch zu den „Greater Rifts“ in Diablo 3. Die sind im Action-RPG ebenfalls die absoluten Endgame-Inhalte für alle, die besser werden wollen. Greater Rifts funktionieren wie folgt:

  • ihr startet auf einem niedrigen Level und arbeitet euch nach oben
  • je schneller ihr einen Rift abschließt, desto größer ist eure Belohnung und desto höher klettert ihr in der Stufe
  • ihr erhaltet keinen Loot bis zum Besiegen des letzten Bosses
  • der Rift muss in einer vorgegebenen Zeit abgeschlossen werden, sonst gilt er als nicht geschafft

Die Rifts sind so angedacht, dass ihr eure Charakter-Builds und Fähigkeiten darauf anpasst und so optimiert, dass ihr ideal durch die Level kommt. Jede Season überlegen sich Spieler dazu die besten Builds für ihre Klasse und spielen sich mit diesen hoch.

Sets sind in Diablo wichtige Bestandteile der Builds. In Outriders werden das Waffen und Mods.

So funktioniert es in Outriders auch: Ihr sollt euch spezialisieren und könnt eure Talente frei und kostenlos wechseln, um euch eurer Gruppe anzupassen.

Crafting und Mods vertiefen die Expeditionen

Das gibt es noch: Eng verknüpft mit den Expeditionen ist das Crafting-Feature von Outriders. Das erlaubt es euch, Waffen herzustellen oder zu modifizieren. Waffen und Rüstungen haben dabei Slots für Mods, passive Skills, die ihre Eigenschaften verändern oder Effekte hinzufügen.

Mods erhaltet ihr durch die Verwertung von besonderen Gegenständen, auf denen sie zu finden sind. Ihr könnt etwa legendäre Gegenstände mit einzigartigen Fähigkeiten verwerten. Dadurch bekommt ihr diese besondere Mod, die ihr dann in einen anderen Gegenstand einsetzen könnt.

Outriders Expeditions Mods
Mods werten eure Ausrüstung auf und gewähren neue Effekte.

Es gibt allgemeine Mods für Waffen und Eigenschaften sowie spezifische Mods für Klassen, die nur auf Rüstungen angewandt werden können. Mit beiden in Kombination könnt ihr euch eure eigenen Builds ausdenken und starke Synergien erzeugen.

Wann kann ich Outriders spielen? Outriders erscheint nach einer Verschiebung am 2. Februar 2021 auf PlayStation 5, PlayStation 4, Xbox One, Xbox Series X/S und PC (Epic und Steam). Im Verlauf des kommenden Jahres wird es ebenfalls auf Google Stadia erscheinen.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
9
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Tronic48

Hammer Game, von dem ausgegangen was ich bis her sah, gesehen und gelesen habe, wird das wahrscheinlich ein Super Spiele sein/werden.

Grafik sieht sehr gut aus, sowie auch die Waffen, und alle die Möglichkeiten die es zu bieten hat, ist genau mein Ding, Diablo war schon immer eines der besten H&S.

In Diablo 3 habe ich da mehrere 1000h verballert, sowie auch in Destiny 2, und auch in Anthem habe ich schon über 500h verbracht, und Outrider Spielt da genau rein, Shooter und H&S in einem, das kann nur gut werden.

Ich weis ganz sicher, in Destiny 2, wird es wie erwartet, wieder Durststrecken geben, und wenn man dann auf andere gute Spiele, wie Outrider zurückgreifen kann, kann man diese Lücke gut füllen, deshalb, ist der kauf diese Spiels so gut wie sicher, das muss ich haben, das wird gekauft.

Zuletzt bearbeitet vor 20 Tagen von Tronic48
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x