Nuklear-Experten kritisieren Darstellung der Atombomben in Fallout 76

Atombomben werden in Fallout 76 eine wichtige Rolle spielen. Das Feature ist Teil des Endgames und der Hauptstory. Doch Experten kritisieren nun die Nukes.

Durch die Nukes können Spieler theoretisch immer härtere Endgame-Gebiete mit besserem Loot erschaffen und ihre Nachbarn in die Luft sprengen. Klingt erstmal nach einem interessanten Feature, doch nun wird es von Experten für nukleare Kriegsführung kritisiert. Diese sind mit der Darstellung der atomaren Zerstörung, die nur dem Spaß der Spieler diene, nicht einverstanden.

Fallout 76 Atomrakete Titel

Atombomben sollten kein Spaß sein

Was genau wird kritisiert? Geht es nach mehreren Experten, ist Bethesda mit der Inszenierung der Nukes einen Schritt zu weit gegangen.

Dazu gehört Martin Pfeiffer, ein angehender Dozent an der Universität New Mexico. Dieser studiert die Art, wie wir über den nuklearen Krieg reden. Seiner Meinung nach sei ein Atomkrieg kein Spaß und würde sich nicht gut verkaufen.

Ich war immer etwas zwiespältig gegenüber Fallout. Ich würde sagen, dass ein Fokus auf die Ästhetik von Atomkriegen, statt auf den Preis, den die Menschen zahlen müssen, zu einer Art „#NukePorn“ führt…und zu einem post-nuklearen Spaß-Ödland. Die Linie zwischen Satire und einer schön dargestellten, spaßigen Post-Apokalypse kann sehr dünn werden.

Pfeiffer ist deswegen nicht generell gegen die Darstellung von atomarer Kriegsführung in Videospielen. Die Art und Weise sei für ihn aber entscheidend.

Ich finde, es ist schwierig, Nukes in einem Spiel zu ermöglichen, das keine Bedeutung dafür einbaut. Das ist aus verschiedenen Perspektiven problematisch. Es dreht sich alles um den Kontext, die Form und das Publikum.

Mehr zum Thema
Fallout 76 unter Feuer - Das stört die schärfsten Kritiker

Tim Nichols, Professor am US Navy Militär-College, bezeichnet sich selbst als Fallout-Fan. Er äußerte sich gegenüber Motherboard aber ebenfalls kritisch. Für ihn und viele andere Kritiker zerstören die Nukes in Fallout 76 den Kern des Franchises.

ICBMS (Kontinentalraketen) sind kein Spaß…Sie erschufen die höllische Welt, in der sich die Spieler bewegen. Sie für Lacher zu zünden, verletzt den Sinn des Spiels.

Weiter führt Nichols aus, dass Bethesda damit dem eigenen Franchise schaden würde.

Wenn du Bethesda wirklich etwas ankreiden willst, macht ihnen die Hölle dafür heiß, dass sie eines der gebildetsten und gut geschriebenen Franchises in der Spielegeschichte nehmen und es in eine Möglichkeit verwandeln, durch die Teenager-Griefer sich gegenseitig atomisieren können.

Fallout 76 Multiplayer

Das sind die Nukes in Fallout 76

Wie funktionieren die Nukes in Fallout 76? In der Spielwelt findet Ihr mehrere Raketen-Silos. Von denen lassen sich die Raketen starten und Gebiete in der Spielwelt anvisieren. Dafür braucht Ihr aber zunächst die Codes, um diese zu öffnen. Diese sind in der Spielwelt verteilt und schwer bewacht.

Habt Ihr eine Nuke auf einem Gebiet abgeworfen, wird dieses stark verstrahlt und beherbergt nun stärkere Kreaturen. So sollt Ihr das Endgame gestalten können und besseren Loot abgreifen.

Fallout 76 Schwarz Weiß Raketenregen PowerArmor

Wie das Ganze genau funktioniert, konnte man bisher noch nicht sehen. Auf einem Anspiel-Event ließ Bethesda zum Abschluss eine Nuke vor versammelter Journalisten-Mannschaft hochgehen, ein Video dazu haben wir Euch bereits gezeigt.

Sicher weiß man aber, dass die Nukes auch in der Story eine Rolle spielen werden.

Was haltet Ihr von dem Thema? Stimmt Ihr den Kritikern zu?

Mehr zum Thema
Komplette Map zeigt die riesige Spielwelt von Fallout 76
Autor(in)
Quelle(n): Motherboardvgr.com
Deine Meinung?
Level Up (6) Kommentieren (51)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.