Neverwinter jubelt über XBox One Erfolg – will 5 kostenlose Erweiterungen in 7 Monaten bringen

Das Action-MMO Neverwinter ist als Free2Play-Titel auf der XBox One erschienen und das mit ziemlichem Erfolg.

Wie auch John Smedley von der Konkurrenz weiß, ist das Free2Play-Segment auf den Konsolen im Moment noch relativ unerschlossen und dabei so lukrativ: Wenn man eine Konsole hat, schaut man als erstes, was es da umsonst gibt, so seine Theorie.

Und wenn man da im Moment bei der XBox One sucht, findet man „Neverwinter.“ 1,6 Millionen Spieler haben es gefunden, wie Cryptic jetzt mitteilt. So viele Spieler hätten das Game seit dem 31. März 2015 schon auf der Konsole gespielt. Damit sieht man sich im „Top-Segment“ bei den Free2Play-Titeln auf der XBox One.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Damit das so bleibt, verspricht man reichlich Nachschub und das eilig. 5 kostenlose Erweiterungen sollen in 2015 auf die XBox One kommen: Darunter auch Tyranny of Dragons und Elemental Evil, das erschien erst kürzlich auf dem PC zu nicht ganz so prallen Kritiken. Mit dieser kostenlosen Offensive will man wohl den Vorsprung, den die PC-Version im Moment noch hat, kräftig schrumpfen lassen, vielleicht schafft man es sogar, ihn ganz aufzuholen. Ob zu den 5 Erweiterungen auch “Underdark”, das nächste PC-Modul gehört, verrät man im Moment noch nichtt.

Die Taktik scheint zu sein, jetzt die zwei “fehlenden Module” nachzuliefern, dann vielleicht mit etwas Verzögerung “Underdark” zu bringen und die zwei “neue” Module dann im Laufe des Jahres gleichzeitig mit dem PC zu bringen, das würde allerdings eine deutlich erhöhte Content-Frequenz bedeuten. Vielleicht plant man auch kleinere Erweiterungen zwischendurch.

Neverwinter-Infografik

Eine schicke Info-Grafik spendiert man obendrein. So hätten Spieler:

• 2,3 Millionen Charaktere erstellt, 92.000 davon haben die Maximalstufe 60 erreicht
• 86 Millionen Minuten Spielzeit in Neverwinter verbracht
• 16 Milliarden Astraldiamanten verdient
• 10 Millionen Gruppen erstellt
• Über 1 Milliarde Monster besiegt, unter anderem Untote, Orks und Banditen
• 92 Spieler haben über 1.000 Drachen besiegt

Mein MMO meint: 1,6 Millionen ist eine stolze Zahl, dabei muss man allerdings dazusagen, dass bei F2P-Titeln diese Zahl aufgepumpt ist und sich keineswegs mit den 7,1 Millionen Abonnenten von WoW vergleichen lässt.

Zum Vergleich: Ein Titel wie Hearthstone hat 30 Millionen Spieler, bei World of Tanks kommt man, wenn man alle Varianten und Systeme zusammenrechnet, langsam an die 100-Millionen-Grenze. Die Ansage, dass 92.000 die Maximalstufe erreicht haben, ist da vielleicht die wichtigereHausnummer.

Man wird sehen, wie sich Neverwinter schlägt, wenn weitere Titel im Free2Play-Segment der Xbox-One anstehen. Demnächst bekommt Neverwinter mit The Elder Scrolls Online Konkurrenz, auch wenn TESO auf ein Buy2Play-Modell setzt.

Um den Publisher von Neverwinter, Perfect World, und um deren Verhältnis zum Entwickler Cryptic Studios gab es in letzter Zeit durchaus turbulente Nachrichten. Da wäre ein Erfolg auf der Konsole und damit der Schritt in einen neuen Markt, sicher wünscehnswert.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Vincent

So viel zu den ganzen “Wer gibt sich denn ein MMO auf der Konsole”-Kommentaren unter den TESO News…

Habe leider nicht die Zeit Neverwinter richtig abzuspielen, aber freut mich dass es läuft!

Horteo

Haben sie es mittlerweile geschafft die Instanzen zu fixen? Oftmals kommt man mit seiner Gruppe in leere, oder teilweise geleerte Instanzen. Das Problem besteht seit Release und war für mich ein Grund aufzuhören

M00nty

Ist für NW eigentlich ein PS4 Release geplant?

Gerd Schuhmann

“Geplant” wäre schon 2 Zacken zu viel. Mehr so “nicht ausgeschlossen”/”in Aussicht gestellt.”

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x