Sony zeigt offiziell neues PS Plus – Bis zu 740 Spiele im „Game Pass“ für PS5 & PS4

Sony zeigt offiziell neues PS Plus – Bis zu 740 Spiele im „Game Pass“ für PS5 & PS4

Jetzt ist die Katze endlich aus dem Sack: Nach vielen Spekulationen rund um einen Umbau des Abo-Service PS Plus wissen wir nun, wie der „Game Pass“ für PS5 und PS4 aussehen wird. Es gibt bis zu 700 Spiele und Start ist im Juni.

In einem neuen Blog verkündet Sony den Umbau seiner Services PS Plus und PS Now zu einer Art „Game Pass“, wie Konkurrent Microsoft ein ähnliches Angebot nennt.

Das Angebot unterscheidet sich jedoch ein wenig vom Wettbewerber und bietet euch insgesamt 3 verschiedenen Stufen mit unterschiedlichen Service-Angeboten.

Einen exakten Release-Termin gibt es noch nicht. Im Blog heißt es, das neue PS Plus kommt im Juni. Wir stellen euch die 3 Angebote schonmal vor und zeigen, über welche Inhalte Sony bereits gesprochen hat.

PS Plus bietet ab Juni einen „Game Pass“ mit über 700 Spielen – Alles zu Release, Preisen und Inhalt

PlayStation Plus Essential – Das bekannte Basis-Paket

Was beinhaltet das Paket? Mit Essential bekommt ihr denselben Service, den ihr vom Abo bei PS Plus gewohnt seid. Im Blog steht dazu:

  • 2 Spiele zum freien Download im Monat
  • Exklusive Angebote im PS Store
  • Cloud-Speicher für eure Spielstände
  • Online-Multiplayer

Kosten: PlayStation Plus Essential

  • Monatlich: 8,99 €
  • Vierteljährlich: 24,99 €
  • Jährlich: 59,99 €

PlayStation Plus Extra – Mit 400 Spielen zum Download

Was beinhaltet das Paket? Hier gibts alle Boni von „Essential“ und dazu rund 400 Spiele zum Zocken. Darunter sind Blockbuster auf PS4 und PS5 von den PlayStation Studios, aber auch Third-Party-Spiele. Die Spiele lassen sich nicht streamen, nur herunterladen.

  • 2 Spiele zum freien Download im Monat
  • Exklusive Angebote im PS Store
  • Cloud-Speicher für eure Spielstände
  • Online-Multiplayer
  • 400 Spiele zum Download

Kosten: PlayStation Plus Extra

  • Monatlich: 13,99 €
  • Vierteljährlich: 39,99 €
  • Jährlich: 99,99 €

PlayStation Plus Premium – Über 740 Spiele zum Download und Streamen

Was beinhaltet das Paket? Mit Premium erhaltet ihr die Extras der beiden anderen Pakete und zusätzlich nochmal Zugriff auf rund 340 weitere Spiele. Darunter sind Klassiker der PlayStation-Konsolen 1 – 3 und auch PSP-Spiele lassen sich finden. Diese „älteren“ Spiele lassen sich auf PS4, PS5 und dem PC streamen.

Außerdem wird es einige Spiele geben, die ein „Game Trial“ anbieten. So könnt ihr in manche Spiele vorher reinschnuppern, die ihr vielleicht kaufen wollt.

  • 2 Spiele zum freien Download im Monat
  • Exklusive Angebote im PS Store
  • Cloud-Speicher für eure Spielstände
  • Online-Multiplayer
  • 400 Spiele zum Download
  • 340 Spiele zum Streamen
  • Game Trials bei manchen Spielen

Kosten: PlayStation Plus Premium

  • Monatlich: 16,99 €
  • Vierteljährlich: 49,99 €
  • Jährlich: 119,99 €

Welche Spiele finden sich im Paket? Eine komplette Liste der Spiele gibt es aktuell noch nicht. Allerdings wurden zum Release ein paar starke Titel versprochen:

  • Death Stranding
  • God of War
  • Marvel’s Spider-Man
  • Marvel’s Spider-Man: Miles Morales
  • Mortal Kombat 11
  • Returnal

Sobald es mehr Infos dazu gibt, findet ihr sie auf MeinMMO.

Was passiert mit meinen Abos? Seid ihr bei PS Plus, landet ihr nach der Umstellung im Basis-Paket „Essential“.

PS Now verschwindet nach der Umstellung komplett und lebt im neuen Plus-Service weiter. Ihr erhaltet ein Abo der Kategorie „Premium“ ohne weitere Kosten.

Sucht ihr noch nach einer PS5, schaut bei unserem Ticker vorbei: PS5 kaufen – Passt heute auf diese Händler auf

Quelle(n): PlayStation
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
13
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
39 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Millerntorian

Wie andere Vorkommentierende zu Recht angemerkt haben, sehe ich dies nun auch nicht als den großen Innovativ-Wurf. Als Nutzer von Plus (seit Dekaden) sowie noch (!) Now (der Neffe spielt ab und zu auch die Klassiker älteren Ursprungs) stelle ich mir nach Lesen die Frage, was sich für mich nun eigentlich geändert hat bzw. verbessern wird. De facto nichts.

Hier spielt Microsoft eine erheblich bessere Karte hinsichtlich der Aktualität/Exklusivität angebotener Spiele. Dies hätte ich mir gewünscht, denn wenn ich sehe, was Triple A Games mittlerweile preislich aufrufen (…unlängst erst Forbidden West erworben), wäre das ein echter Benefit für den neuen Plus Dienst gewesen. So aber bleibt etwas Ernüchterung und eine genaue Betrachtung der persönlich gebuchten Dienste in der Zukunft hinsichtlich Kosten-Nutzen.

Denn wenn ich realistisch bin, nutze ich die ganzen Abo-Dienste bis auf den Multiplayer eher rudimentär (meine Bibliothek quillt über mit nie gespielten Games). Ob ich also zukünftig weiterhin auf die verstärkten Abo-Dienste seitens Sony setze, muss ich abwägen.

Man hat ja medial mittlerweile auch noch zig andere Sachen am Start. Ob nun persönlich neben den ganzen Daddel-Abos noch Magenta, Prime, Netflix oder Music Unlimited. Der Tag hat nur 24h…wenn überhaupt neben Beruf, Hobbys und sozialen Verpflichtungen.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Millerntorian
BavEagle

Innovativ ist das neue „PlayStation Plus“ bestimmt nicht und garantiert auch keine Konkurrenz zum „Xbox Game Pass“. Allerdings stellt sich mir schon die Frage, welcher PlayStation-Spieler braucht das ?

Nicht nur bei Dir quillt die Bibliothek über von ungespielten Spielen, selbst bei mir und Freunden, obwohl wir nur eher wenige monatlich kostenlose Spiele ganz gezielt in die Bibliothek gelegt haben. Quantität ist einfach kein Ersatz für Qualität und „Geiz ist geil“-Mentalität sorgt auch überhaupt nicht für qualitativ hochwertige Spiele. Aber vor allem Multiplayer-Games wollen langfristig gespielt werden, um sie vernünftig zu spielen, und auch für eine hohe Anzahl an guten Singleplayer-Games fehlt einfach die Zeit. Es soll auch angeblich noch Spieler geben, die noch ein RL haben 😉

Deshalb sehe ich das neue „PlayStation Plus“ nun doch positiv, denn zumindest bleibt hinsichtlich gewohntem PSN+ Alles beim Alten und das vor allem preislich. Würde mir das nicht reichen, dann hätte ich mit neuer Konsolen-Generation zur Xbox gewechselt, aber derart viele Spiele bringen mir einfach keinen Mehrwert und wie Du so schön sagtest:
Der Tag hat nur 24h …wenn überhaupt😅👍

Ob ich ein Upgrade zu „PlayStation Plus Extra“ dann doch mal in Erwägung ziehe, werden die Zeit und dort enthaltene Spiele zeigen. Für 2 bis 3 Games, welche ich im Sale aber ähnlich günstig bekommen könnte, ist es mir den Aufpreis derzeit nicht wert.
Statt mir aber mittels eines Abos Geld zu sparen und dann irgendein Game nach Kündigung des Abos wahrscheinlich auch nicht mehr weiterspielen zu können, würde ich mir viel mehr wünschen, daß die Games an Qualität wieder besser werden anstatt 1000+1 Spiele gratis im Abo.

Millerntorian

würde ich mir viel mehr wünschen, daß die Games an Qualität wieder besser werden anstatt 1000+1 Spiele gratis im Abo.

Auf den Punkt gebracht!👍

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Millerntorian
BavEagle

Wenn man den Worten von PlayStation-CEO Jim Ryan Glauben schenken darf, dann besteht noch Hoffnung 🙄 Persönlich sehe ich weiterhin sehr hochwertige Exlusiv-Titel aber auch als einzige Überlebenschance von Sony gegenüber der einfach viel zu massiven finanziellen Macht von M$. Ob sich Sony am Ende dann nicht doch dem Verlangen moderner Gamer nach „Geiz ist geil“-Spielen beugt und sich per Abo wortwörtlich selbst verkauft, werden wir abwarten müssen.

Bienenvogel

Mh, da klingt für mich höchstens das Extra Paket interessant, aber auch nur weil ich ja eh schon Plus habe. 🤔

Muss auch allgemein sagen: vermutlich bin ich da in der Minderheit oder einfach schon zu „alt“, aber bei der ganzen Gamepass-Thematik frage ich mich..wozu brauche ich einen Abo-Service für Spiele?

Klar – das Modell ist in anderen Unterhaltungsbereichen sehr erfolgreich. Netflix. Spotify. Was erfolgreich ist wird immer kopiert. Objektiv verstehe ich das ja.
Aber dann gucke ich halt wirklich drauf und..es ist ja schön theoretisch Zugriff auf all diese Spiele zu haben, aber ganz ehrlich – ich kann die eh nicht alle spielen. Ich komme jetzt schon nicht hinterher mit dem was ich noch spielen will, wie soll das mit Abo werden? Zum Ausprobieren sicher ganz cool, aber da ist mir das Geld dann irgendwie zu schade. Ich habe auch die letzten Jahre vielleicht maximal zwei Spiele im Jahr komplett neu zum Release gekauft.

Noch dazu kommen meine anderen Abo-Erfahrungen, bzw. wie ich die nutze oder eben nicht. 😅
Eigentlich könnte ich Netflix z.b. abbestellen. Ich gucke einmal die Woche einen Film! auf Netflix (nicht mal Serien lol). Sony hat ja auch mit PSNow sowas ähnliches wie ein Abo mit Spielesammlung bereits gehabt. Hab mir das einmal gegönnt, weil ich gerne mal Dead Space zocken wollte und man das nirgendwo mehr gekauft kriegt. Obwohl im PSNow definitiv andere Spiele drin waren die ich interessant fand, hab ich nur ein weiteres gespielt (Ratchet und Clank Nexus). Dann lief der Dienst zwei Monate ungenutzt weiter, weil ich zu blöd war das abzustellen.

Also lange Rede..ich persönlich brauche keinen Gamepass. Weder von Sony noch von der Box. Vermutlich bin ich auch einfach nicht die Zielgruppe, keine Ahnung. Aber wie gesagt, ich brauche nicht noch ein Abo das ich dann eh nicht voll nutze. Daher bleibe ich lieber weg. 🙂

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Bienenvogel
Sleeping-Ex

Ich komme jetzt schon nicht hinterher mit dem was ich noch spielen will, wie soll das mit Abo werden?“

Exakt mein Gedanke. Selbst wenn ich mich von Destiny losreißen würde, wäre da noch genug aktuelle Spiele auf meinem Pile of Shame bevor ich auch nur daran denken könnte einen alten Schinken anzuwerfen um dann auch noch festzustellen, dass das Spiel nicht so gut wie gealtert ist wie ich hoffte.

Mich würde halt interessieren ob die Möglichkeit besteht bspw. für einen Monat auf Premium zu wechseln, falls ich doch mal das dringende Bedürfnis verspüre irgendwas aus der PS2 und PS3 Ära anzuwerfen.

BavEagle

Natürlich kannst Du auch nur für 1 Monat „PlayStation Plus Premium“ abonnieren 👍
Persönlich halte ich davon allerdings wenig, denn niemand kann mit Gewißheit sagen, was eventuell in diesem Monat hinsichtlich RL passiert. So kann’s gut sein, daß man nicht dazu kommt, irgendein Spiel durchzuspielen, und schon wird so ein Abo teurer als geplant aufgrund Verlängerung durch unerwartete Ereignisse 😉
Ansonsten spricht aber wenig dagegen außer das Streaming der Games, denn dazu haben viele Spieler schon sehr negative Erfahrungen mit PS Now gemacht. Deshalb besteht meinerseits auch absolut null Interesse an „PlayStation Plus Premium“. Muss aber der Einzelfall entscheiden und eventuell dann einfach gleich 3 Monate abschließen.

Hinsichtlich „zu vieler Spiele“ mittels Abo aber auch ganz meine Meinung und daher auch kein persönliches Interesse an derartigen Abos. So kann ich mir maximal „PlayStation Plus Extra“ als Upgrade vorstellen und das wird abhängig sein von der Verfügbarkeit tatsächlich hochwertiger PS5-Spiele. Wenn sich so ein echter Mehrwert ohne Qualitätsverlust bieten sollte, find ich derartiges Angebot wirklich nicht schlecht und reicht mir das als PlayStation-Spieler, der seine Games sorgfältig aussucht und langfristig spielt, auch vollkommen aus.

BavEagle

Muss auch allgemein sagen: vermutlich bin ich da in der Minderheit oder einfach schon zu „alt“, aber bei der ganzen Gamepass-Thematik frage ich mich..wozu brauche ich einen Abo-Service für Spiele?

Na dann zähl ich mich und meine Freunde auch mal zu dieser „Minderheit oder eben einfach schon zu alt“ 😅
Spaß beiseite, wir kaufen unsere Spiele eigentlich nur sehr zielgerichtet anhand persönlicher Präferenzen und Ansprüche. Das klappt trotz einiger (mehrheitlich durch moderne Entwicklungen im Gaming verursachte) Release-Enttäuschungen meistens auch ziemlich gut und dann spielen wir diese Spiele auch tatsächlich langfristig.
Deshalb besteht auch bei uns gar kein Bedarf für „endlos viele“ Spiele und die Zeit hätten wir aufgrund tatsächlich ausgefülltem RL dafür auch überhaupt nicht. Die Ersparnis mittels eines Abos hält sich dann ebenso in Grenzen und letztendlich würden wir uns lieber wieder weitaus bessere Qualität der Spiele wünschen anstatt „Geiz ist geil“ und Quantität statt Qualität.

Letztendlich sind auch wir daher nun einfach froh, daß gewohntes PSN+ mit „PlayStation Plus Essential“ weiterhin zur Verfügung steht. Die dort enthaltenen kostenlosen Spiele nehmen wir dann hin und wieder gerne mit, aber auch diese nur nach persönlichen Wünschen und wenn sie aufgrund Zeitmangel ungespielt bleiben, ist’s auch ok 😄
Ob sich der eventuelle Aufpreis für „PlayStation Plus Extra“ dann vielleicht auch noch wirklich lohnen könnte, wird die Zeit zeigen. Derzeit sehe ich für PS5 aufgrund begrenzter Anzahl von Blockbuster-Titeln aber noch keinen Bedarf und von Game-Streaming bei „PlayStation Plus Premium“ halte ich sowieso rein gar nix. Das ist der modernen miserablen Netzwerkqualität von Spielen geschuldet und am Ende stellt sich dann sowieso Deine Frage:
„Wer soll denn bitte so viele Games alle noch wirklich vernünftig spielen ?“ 😳😂

Der Nehring

Prima, dass mein Anliegen doch noch etwas klarer wurde 😀.

Wenn man diese Ueberschriften so liest (Anmerkung an die Reds hier: Man kann immer noch kein „Ue“ schreiben), dann wird man konfrontiert mit Mega-Eigenschaften wie „bis zu 750 Spiele“ etc.. Und genau da stellt sich mir dann die Qualitäsfrage in der Gegenüberstellung zur Quantität. Ist das wirklich sinnvoll? Und genau an dieser Stelle hinterfrage ich nun die Preise. Denn für was? Offiziell soll es zum Start auch keine PS5 – Exklusivtitel geben. Warum? Weil sie keine direkte Konkurenz zu Micosoft wollen. Aber genau das wünschen sich die User doch.

Somit stellt sich doch die Frage, warum soll ich für die alten Schinken so viel Geld ausgeben? Es ist doch nur ein Zusammenschluß von PS Pro und PS Now und nichts anderes. Alte Leier in neuem Gewand.

Und nun noch einmal zur Reduzierung der Gratisspiele. Auch „PlayFront“ bestätigt die Reduzierung. Zitat:
„Das günstigste PlayStation Plus Essentials wird es wie gewohnt für 59.99 EUR pro Jahr geben, was dem Angebot des jetzigen PlayStation Plus entsprechen soll. Das stimmt jedoch nicht ganz, denn die kostenlosen Spiele werden von jetzt drei auf zukünftig zwei Spiele reduziert. Ob das nun zwei PS5 oder zwei PS4-Spiele sein werden, oder ein PS5 und ein PS4 Spiel, ist völlig offen. PS4 Spieler haben im letzteren Fall sogar noch weniger davon und müssen sich wohl mit nur noch einem Spiel pro Monat zufrieden geben.“ (Link: https://playfront.de/neues-playstation-plus-wird-eigentlich-nur-teurer-game-pass-modell-kommt-nicht-in-frage/)

huhu_2345

Für 1 Jahr werde ich wohl Premium ausprobieren. Wennn es mir keinen wirklich Mehrwert bring wechsel ich dann zu Extra

Der Nehring

Ach sieh an, was nun alles möglich ist:

„Darunter sind Klassiker der PlayStation-Konsolen 1 – 3 und auch PSP-Spiele lassen sich finden. Diese „älteren“ Spiele lassen sich auf PS4, PS5 und dem PC streamen“

Es hieß doch immer, eine Abwärtskompatibilität von PS1 bis PS3 sei wegen der Struktur des Betriebsystems auf der PS4 nicht möglich und nun doch? Belogen haben sie uns, BELOGEN!

„PS PLUS ESSE: 2 Spiele zum freien Download im Monat“

Und nun kommt auch eine versteckte Preiserhöhung durch die Reduzierung von 3 auf 2 Spiele pro Monat. Danke für nichts!

Kommen denn nun auch gleich neue Spiele, so wie bei Microsoft, in diesen Ich-möchte-gern-so-sein-wie-Microsoft-als-Sony-versuchs-PS-PLUS-PREMIUM-PASS? Davon konnte ich nichts lesen.

Ich bleibe bei meinen Zwangs-Basis-Packet für Onlinegaming. Der ORIGINAL-GAMEPASS bleibt meinem XBOX-Account vorbehalten.

Klabauter

Nee keine neuen Games. Ist im Grunde fürn Popo das Ding. Mehr als Nice to have kommt da bei mir nicht rum. Essential.

Lichtschwertfisch

Das hat nichts mit Abwärtskompatibilität zu tun, die Spiele werden gestreamt, genauso wie bisher bei PS Now.

Der Nehring

Auch das sollte bisher nicht möglich gewesen sein. Und davon mal abgesehen, auch ein Stream hat etwas mit Abwärtskompatibilität zum System zu tun.Sonst könnte ich ja jedes XBOX – Game auf der PS4 / 5 streamen und es müsste laufen 😉

Vallo

Ja es würde laufen, man müsste es nur zulassen. Warum sollte es nicht laufen? Ich glaub Du weißt nicht was streaming bedeutet. Also ja, es hat nichts mit Abwärtkompatibilität zu tun.

Der Nehring

Soso. Du glaubst also, man nimmt ein Spiel eines PS1 – Titels, läd ihn in die Cloud und schon kann man ihn per Stream auf der PS5 spielen? Man muss also keinerlei Anpassungen vornehmen, um eine Kompatibilität herzustellen?

Gut. Dann bin ich unwwissend und du hast Recht.

Sleeping-Ex

Richtig, weil es eine Emulation ist. Du kannst auch PS1 Spiele auch auf dem Smartphone zocken. Die Emulation tut nichts anderes als die entsprechende Software nachzubilden.

PS1 Titel wurden seinerzeit auf der PS3 ebenfalls emuliert, was zu absurden Momenten wie einem virtuellen CD Wechsel bei FF7 geführt hat.

Und bereits lange vorher gab es unzählige Emulatoren um SNES und Gameboy Spiele auf dem PC zu zocken.

Sleeping-Ex

Es hieß doch immer, eine Abwärtskompatibilität von PS1 bis PS3 sei wegen der Struktur des Betriebsystems auf der PS4 nicht möglich und nun doch? Belogen haben sie uns, BELOGEN!“

Nope. Die Systemstruktur gibt das auch nach wie vor nicht her, weder auf PS4, noch auf PS5. Anders sieht das mit der Emulation von PS1 – PS3 Titeln aus – wie bei PS Now, was es bereits seit Jahren gibt. X-Box 360 Spiele werden ebenfalls „nur“ emuliert.

„Und nun kommt auch eine versteckte Preiserhöhung durch die Reduzierung von 3 auf 2 Spiele pro Monat. Danke für nichts!“

Nope. Im Februar gab es technisch gesehen auch nur zwei Spiele wenn du PS4 Benutzer bist – UFC4 und das Borderlands Spin Off. Möchtest du dich an der Stelle vielleicht darüber auslassen das es auch keine PS3 Spiele mehr im PS Plus gibt?

„Kommen denn nun auch gleich neue Spiele, so wie bei Microsoft, in diesen Ich-möchte-gern-so-sein-wie-Microsoft-als-Sony-versuchs-PS-PLUS-PREMIUM-PASS? Davon konnte ich nichts lesen.“

Nope. https://mein-mmo.de/game-pass-playstation-hat-nachteil-zur-xbox/
Ueberrascht auch nur bedingt. Bei Microsoft ist bis heute nicht klar ob sich der Release im Game Pass rechnet – die scheinen da eher zurückhaltend zu sein mit Zahlen.

BavEagle

Leider jetzt erst gelesen und hätte ich mir meine Antwort sparen können 😉

Deshalb in allen Belangen SIGN 👍

Und betreffs…

Bei Microsoft ist bis heute nicht klar ob sich der Release im Game Pass rechnet – die scheinen da eher zurückhaltend zu sein mit Zahlen.

Was bei einem solchen Game Pass auch dauernd komplett untergeht, ist die Frage, wie lange ich mich denn an solch ein Abo binden möchte, um dessen Spiele weiterhin spielen zu können ??? Scheinbar sind Preis und Quantität an Spielen einigen Spielern heutzutage aber weitaus wichtiger als der sehr langfristige Spielspaß mit qualitativ hochwertigen Spielen 😳

Sleeping-Ex

Fairerweise muss ich zugeben, dass ich dazu neige die Spiele bereits dann zu wechseln wenn ich sie noch nicht mal durch habe. Ich langweile mich recht zügig. Durch noch größere Auswahl würde das Problem vermutlich nur noch schlimmer werden. 😂

BavEagle

Jedem das Seine 👍 aber bei hunderten von Spielen wird’s halt langsam bedenklich bezüglich noch vernünftiger Gesamtspielzeiten 😉 dann brauchen wir auf PS5 zur Anzeige der in jeweiligen Games gespielten Zeit bald auch noch Minuten wenn nicht Sekunden^^ 😅

BavEagle

Na wenn Du einfach nur eine möglichst hohe Anzahl an Spielen haben möchtest und/oder möglichst viele Spiele innerhalb eines Abos kostenlos, dann bleib doch einfach auf der Xbox. Sorry, aber ich versteh Dein Problem nicht, wenn Du doch beide Konsolen besitzt und inwiefern der „Xbox Game Pass“ betreffs Anzahl kostenloser Spiele inkl. AAA-Titeln konkurrenzlos ist, darüber muss man gar nicht erst diskutieren. Da frag ich mich eher, ob es Sinn macht, überhaupt eine PlayStation zu besitzen, wenn es eher in Richtung einer Fanboy/Hater-Diskussion hinausläuft.

Inwieweit nun mögliche Upgrades eines „PlayStation Plus“-Accounts aber sinnvoll sind, ist Entscheidung jedes einzelnen Spielers. Wer bislang mit PSN+ zufrieden war, bleibt dann einfach im „PlayStation Plus Essential“. Für andere kann ein „PlayStation Plus Extra“ dagegen durchaus einen Mehrwert bieten. Und wer gern nochmal Spiele älterer Konsolen-Generationen spielen möchte, der kann dies dann eben mittels „PlayStation Plus Premium“.
Ob jedoch Game-Streaming generell Sinn macht, wage ich zu bezweifeln. Allerdings ist damit die von Dir kritisierte fehlende Abwärtskompatibilität erklärt und dazu genug bereits von anderen geantwortet.

Deine Kritik „versteckte Preiserhöhung durch die Reduzierung von 3 auf 2 Spiele pro Monat“ ist aber auch falsch. Vor einer PS5 hatten wir immer nur 2 Spiele mittels PSN+ gratis, nur übergangsweise erhielten wir nun für PS5 3 Spiele pro Monat. Als PS4-Spieler hättest Du den zeitweisen Unterschied also nichtmal bemerkt.

Der Nehring

Ähm, Fanboy, wenn man beide Konsolen besitzt? Neeee? Und warum auch, nur weil man einmal Sony nicht über den grünen Klee lobt? Ich bitte dich! Mir gefallen Dinge bei Sony und ebenso auch bei Microsoft nicht. Es ist mir auch egal, ob sich jemand an meinen Argumenten stört oder nicht.

Ich stelle mir hier nur in Frage, ob die Preise für die Leistung von Sony im Vergleich zum Gamepass nicht etwas überzogen sind. Aber hey, kann ja jeder kaufen, was er möchte. Und nur mal zur Info. Früher gab es zwei Spiele für PSP, PS3 und PS4 pro Monat, also insgesamt sechs Spiele, Ok, diese waren teilweise systemübergreifend, also streng genommen dann nur vier. Also nicht nur zwei zur PS4 – Zeit! Aber ist auch egal, ich messe die Leistungen im aktuellen Zeitalter und nicht, was vor 17 Jahren war.

Und wie ich hier so sinniere und dir antworte, erinnere ich mich an dein Zitat zu einem ganz ähnlichen Thema:
„Ganz Deiner Meinung und vor allem verstehe ich diejenigen nicht, die neben der PlayStation auch noch eine Xbox besitzen. Dämliche Fanboy/Hater-Diskussion oder wie ? 💩 Bei solchen Kandidaten stellt sich dann auch die Frage, wofür noch unzählige Games auf PlayStation, wenn doch bereits auf Xbox vorhanden ?!? 😳“.
Ich glaube, das sagt doch alles. Also ich bin hier bestimmt kein Fanboy. Wie sieht es denn so bei dir aus? Verurteile doch bitte keine Personen, nur weil sie vielleicht einfach Spaß daran haben, mehre Konsolen zu besitzen und auch mal Spiele spielen möchten, die Sony nicht im Programm hat. Also werde bitte nicht despektierlich.

Sleeping-Ex

Also nicht nur zwei zur PS4 – Zeit! Aber ist auch egal, ich messe die Leistungen im aktuellen Zeitalter und nicht, was vor 17 Jahren war.“

Tust du nicht. 😂
Ich wiederhole mich da gerne: Im Februar gab es lediglich UFC4 und Borderlands für PS4.

Der Nehring

Ja

BavEagle

Erstmal großes Sorry, daß ich Dich anhand Deines vorangegangenen Comments in die Fanboy-Ecke geschoben hatte. Leider klang Dein Comment so wie von nicht grad wenigen Spielern, die mittlerweile beide Konsolen besitzen, nur um damit irgendwelche „Must Have“- oder Status-Anliegen zu befriedigen.

Jetzt verstehe ich Dich natürlich besser und es ging Dir also nur um das Anliegen von Sony, betreffs Game Pass mit M$ gleichziehen zu können. Dazu bin ich allerdings der Meinung, daß Sony solches Vorhaben gar nicht verfolgt. Für derart dumm halte ich Sony dann doch nicht, denn Sony wird wissen, das ist ein Ding der Unmöglichkeit.

Hinsichtlich monatlicher gratis Spiele bleibe ich allerdings bei meiner Meinung, denn eine PSP zähle ich nicht zu den Konsolen hinzu und für aktuelle Konsolen-Generation waren’s dann auf PS4 halt immer nur 2 Spiele. Den Bonus eines weiteren Spiels für PS5 hab ich dann auch immer nur als Marketing für den Verkauf der PS5 angesehen (weil ja leider auch nahezu keine PS5-Spiele zum Release vorhanden wie sonst von Sony gewohnt). Deshalb überrascht und enttäuscht mich die Rückkehr zu 2 Spielen nicht wirklich.

Ein Sony- oder PlayStation-Fanboy bin ich aber auch in keinster Weise, im Gegenteil, dafür kritisiere auch ich Sony viel zu oft besonders hinsichtlich Qualität des PSN, Änderungen bei Features und Menü der PlayStation, allgemeiner Qualität der PlayStation, Garantie und Service zur PlayStation, Restriktionen bei 3rd-Party-Equipment zum alleinigen Zweck des Support von (exklusiven) Lizenzverträgen und auch gern betreffs sogar widersprüchlichem Verhalten zur Beachtung von Nutzungsbedingungen für den gemeinschaftlichen Spielspaß.

Deshalb finde ich es auch wirklich gut, berechtigte Kritik zu äußern. Im Falle „PS Plus vs. Xbox Game Pass“ hinkt der Vergleich für mich aber doch sehr. Wenn man die Unternehmen M$ und Sony miteinander vergleicht, kann Sony gar kein gleichwertiges Angebot machen. Dann halte ich es für besser, wenn Sony den einmal eingeschlagenen Weg weitergeht, nur etwas aufpoliert und sich auf eigene Stärken wie die eigenen hochwertigen Exklusiv-Titel verlässt und diese vielleicht in ein „PS Plus Extra“ aufnimmt. Ob man den Aussagen zur zukünftigen Qualität der Spiele trauen kann, das wird sich dann zeigen. Sollte Sony dazu nachlässig werden, war’s das für Sony.

Todesdose

Hatte gehofft das gerade die alten Spiele, und generell es möglich sein wird, wie auch beim Gamepass, Spiele auf dem PC herunterladen und spielen zu können. Gerade die möglichkeit Xbox und PC nutzen zu können macht diesen erst so interessant. Streamen ist für mich aufgrund des Internet Entwicklungslandes Deutschland einfach nicht machbar, schade.

Millerntorian

Wobei ich da einwenden möchte, dass z.B. PS Now mit gerade mal benötigter 5MB Leitung seit Jahren zeigt, das auch mit niedrigen verfügbaren Datenraten alles technisch sauber und ruckelfrei läuft.

Ich selber habe zwar deutlich mehr, aber ein Bekannter in ’nem Kuhdorf um die Ecke kommt mit seiner Bambusleitung (durch die maximal ca. 8 MB lt. Test wandern) da wunderbar zurecht.

Warum sollte dies nicht ebenso mit den oben beschriebenen Diensten funktionieren?

BavEagle

Sorry, muss ich Dir ausnahmesweise mal leider widersprechen.
Das mag hinsichtlich einiger Singleplayer-Games durchaus funktionieren, spätestens bei Multiplayer-Games hört sich der Spaß mit gestreamten Games aber leider auf. Die Erfahrung haben mehrere meiner Freunde trotz optimaler Inet-Verbindungen bereits mit PS Now gemacht und vor allem wenn so ein Game nur noch eine geringe Spieleranzahl besitzt und weltweit Mitspieler nicht nur gewünscht sondern sogar benötigt werden, werden gestreamte Games meistens unspielbar.

Millerntorian

Ah ok. Den korrigierenden Hinweis nehme ich dann gerne mal gedanklich auf. Vlt. hat mein Kumpel dann einfach Glück. Da er aber hauptsächlich SP-Games spielt, ist dein Einwand der MP-Games natürlich berechtigt.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Millerntorian
BavEagle

Kein Ding und würde anhand moderner Technik eigentlich auch keinen Gedanken an Netzwerk-Probleme verschwenden. Kennt man aber leider heutzutage aus vielen MP-Games nur zu gut und hab ja auch schon öfters erwähnt, daß ich nicht verstehen kann wie man vor >10 Jahren selbst Vorgänger-Titel heutiger MP-Shooter noch problemlos weltweit mit Freunden spielen konnte während es heute schon innerhalb eigenen Kontinents und teils sogar innerhalb DACH-Region nicht mehr funktioniert 😳

Aoi Kami

Naja immer noch nicht Konkurrenzfähig mit xboxpass da muss Sony nochmal nachdenken ob dass nicht nach hinten losgeht also preislich gesehen

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Aoi Kami
Nein

Hört sich nicht so geil an, außer die bringen alle aktuellen Spiele in den Pass, was wohl nicht danach aussieht. Sieht wohl eher wie son billiges EA Pack aus, das man Spiele nur testen kann.

Big Spatz

Naja, also bleibt es alles wie beim alten wenn man so wie ich PS Plus und PS Now schon hat. Sind tatsächlich nur die beiden Angebote zusammengefügt worden. Schade, hatte gehofft es geht mehr in Richtung Game-Pass. Da reicht für mich GOW, Spider-Man etc. nicht als Anreiz im größten / teuersten Paket. Davon sind viele Spiele bereits beim Kauf der PS5 dabeigewesen. Bin etwas enttäuscht über das neue Angebot.

Mr. Killpool

Hört sich schon besser an😁, das extra Paket wurde ich mir dann sogar holen.

Wolve In The Wall

Weiß noch nicht so wirklich, was ich davon halten soll. Auf dem Papier wirkt es für mich erstmal nur so, als hätte man lediglich PS Plus und PS Now fusioniert, zu denselben Konditionen wie zuvor (vorher: je 60 EUR; jetzt: 120 EUR). Wird jetzt stark drauf ankommen, wie Sony es genau aufzieht (bspw. nur „alte“ Titel in der Bibliothek oder auch Neuerscheinungen schon ab 1. Tag verfügbar?)

Mir persönlich fehlt definitiv eine Art „PS Plus Online“ Paket, wo man nur 20 EUR im Jahr zahlt, dafür aber auch eben nur Online-Service und Savegame-Cloud bekommt (wie bspw. bei Nintendo Online). Ich brauche weder die monatlichen PS Plus „Gratisspiele“*, geschweigedenn eine 400 – 700 Spiele-Flatrate.

*die ja eig nichtmal wirklich gratis sind, weil man bezahlt ja PS Plus dafür und hat sie auch nur für die Dauer eines aktiven Abos

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Wolve In The Wall
Nthusiast

Mir persönlich fehlt definitiv eine Art „PS Plus Online“ Paket, wo man nur 20 EUR im Jahr zahlt, dafür aber auch eben nur Online-Service und Savegame-Cloud bekommt (wie bspw. bei Nintendo Online).

Das wäre für viele wohl die sinnvollste und billigste Lösung, womit auch die Frage beantwortet sein dürfte, weshalb es sowas nicht gibt…

BavEagle

So ein „PS Plus Online“-Angebot fehlt tatsächlich, das liegt aber weniger an Sony als an M$. Man sollte nämlich nicht vergessen, daß ein PSN+ zu PS3-Zeiten mal kostenlos war während ein „Xbox Live“ mit für’s Online-Gaming tatsächlich erforderlichen Features bereits Abo-Gebühr kostete. Das ist Sony natürlich nicht entgangen und ein daraufhin kostenpflichtiges PSN+ wurde von den PlayStation-Spielern naiv und blind akzeptiert.

Sämtliche daraus entstandene Weiterentwicklungen sind dann auch nur folge-konsequent. Wenn ich aber damals sagte, der einzige Vorteil, den ich persönlich im kostenpflichtigen PSN+ sehe, ist ein dann tatsächlich stabiles und nahezu 24/7 funktionierendes PSN…
dann sehe ich seit all den Jahren auch nur immer wieder Fehler im PSN, welche als zahlender Kunde eigentlich nicht zu akzeptieren sind.
Aber ok, die Spieler wollten es so, nun haben wir es so.

Volkeracho

Artikel ist auch schon sofort wieder offline^^ Anscheinend hatte Sony da gerade selber gespoilert 😀

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

39
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x