„Game Pass“ der PlayStation hat einen großen Nachteil zur Xbox – Chef erklärt, warum

„Game Pass“ der PlayStation hat einen großen Nachteil zur Xbox – Chef erklärt, warum

Sony hat ein neues PS-Plus-Modell bekannt gegeben, in dem unter anderem ein großer Spielekatalog und Streaming-Möglichkeiten stecken. Auf große Exklusiv-Releases wird der Service aber erstmal verzichten – im Gegensatz zum Xbox Game Pass.

Das ist das neue PS Plus: Die neue Variante von PS Plus wird im Juni erscheinen und 3 verschiedene Stufen anbieten.

  • PS Plus Essential, was im Grunde das bisher gewohnte PS-Plus-Paket ist
  • PlayStation Plus Extra – Mit 400 zusätzlichen Spielen zum Download
  • PlayStation Plus Premium – Mit 340 zusätzlichen Spielen zum Streamen

Eine genaue Übersicht der neuen PS-Plus-Versionen findet ihr hier.

Von der grundsätzlichen Ausrichtung her ähnelt das dem Abo-Modell der Konkurrenz, dem Xbox Game Pass.

Doch während Microsoft nun schon öfter große, neue Spiele wie beispielsweise Halo Infinite oder das gefeierte Total War: Warhammer 3 direkt zum Start im Game Pass zur Verfügung gestellt hat, ist sowas bei Sony erstmal nicht geplant. Das erklärte PlayStation-CEO Jim Ryan im Interview mit GamesIndustry.

PlayStation-CEO sagt: Es ergibt gerade keinen Sinn

Das sagt Jim Ryan: In dem Interview betont Ryan, dass man sich gerade mit den Studios in einem positiven Kreislauf befinde, die große Spiele für die PlayStation schaffen: „Die Investitionen führen zu Erfolg, was wiederum weitere Investitionen ermöglicht, die wiederum zu noch mehr Erfolg führen. Wir mögen diesen Kreislauf und wir glauben, dass unsere Spieler diesen Kreislauf mögen.“

Bisher habe man die eigenen Spiele nicht direkt in Abo-Diensten veröffentlicht – und will das erstmal so beibehalten: „Wir sind der Meinung, dass dieser Kreislauf unterbrochen wird, wenn wir dies mit den Spielen tun, die wir bei PlayStation Studios entwickeln.“

PS5 Horizon
Spiele wie Horizon sind Meilensteine der PlayStation

Die Investitionen, die in die Studios gesteckt würden, wären nicht möglich, würde man hier umdenken: „Wir glauben, dass die Auswirkungen auf die Qualität der Spiele, die wir entwickeln, nicht im Sinne der Spieler wären“, so Ryan.

Auch die Preispolitik spielt dabei eine Rolle. Mehr als zwei Drittel der PS-Plus-Nutzer würden derzeit ein Jahresabo abschließen, erklärt Ryan. Auf 12 Monate runtergerechnet würde die Premium-Variante 9,99 Euro pro Monat kosten, die Extra-Variante 8,33 Euro: „Das wäre einfach nicht möglich, wenn wir die Spiele unserer Studios bei ihrer Veröffentlichung in den Service aufnehmen würden“, so der PlayStation-CEO.

Gilt das für immer? Ein Hintertürchen lässt der CEO dennoch offen: „Die Welt verändert sich derzeit so schnell, dass nichts für immer ist“, so Ryan.

Beispielsweise habe man vor kurzem auch nicht gedacht, dass große PlayStation-Games wie Horizon oder God of War auf den PC kommen würden – und doch ist es passiert:

Ich möchte also zu diesem Zeitpunkt nichts in Stein meißeln. Ich spreche heute nur über den Ansatz, den wir auf kurze Sicht verfolgen werden. So wie unser Veröffentlichungsmodell im Moment funktioniert, ergibt es keinen Sinn. Aber die Dinge können sich in dieser Branche sehr schnell ändern, wie wir alle wissen.

Jim Ryan, PlayStation CEO

Wie seht ihr das Thema? Ist das neue PS Plus für euch trotzdem interessant – oder braucht ihr auf jeden Fall Exklusiv-Releases im Angebot? Erzählt es uns in den Kommentaren.

Und wenn ihr noch eine PS5 sucht: Im PS5-Ticker bleibt ihr auf dem Laufenden.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
10 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Kiky

Für mich ergeben die Abo Varianten keinen Sinn. Für mich ist das nur eine Ausrede, eine richtige Antwort auf dem xbox pass zu geben. So hätte Sony es auch lassen können, weil Sony es noch nicht nötig hat.

Darkwing

Absolut richtig, was Jim Ryan da sagt. Für die Playstation-Gemeinde macht so ein Game-Pass keinen Sinn. Es gibt viele hochwertige Spiele, die durch das Veröffentlichungs-Modell so überhaupt erst möglich sind. Habe die Idee dahinter noch nie verstanden und brauche das nicht. Ich schätze mal, dass so etwas auch nur MS möglich ist, da sie subventionieren können ohne Ende. Die haben halt zu viel Geld. 😉

So wie sie es jetzt machen, ist es sinnvoll. Die, welche mit so etwas sympathisieren, die können sich jetzt das große Abo holen und für die anderen bleibt alles so wie es ist. Wer es las PS-Spieler immer noch braucht darf sich ja gerne ne Box holen oder am PC zocken. Gibt für alles eine Lösung.

BavEagle

Ganz Deiner Meinung und vor allem verstehe ich diejenigen nicht, die neben der PlayStation auch noch eine Xbox besitzen. Dämliche Fanboy/Hater-Diskussion oder wie ? 💩 Bei solchen Kandidaten stellt sich dann auch die Frage, wofür noch unzählige Games auf PlayStation, wenn doch bereits auf Xbox vorhanden ?!? 😳
…und falls es um die qualitativ hochwertigen PS-exklusiven Titel geht, deren Qualität ist nunmal auch durch Investition in Entwicklung anstatt „Geiz ist geil“-Abo begründet.

So sehe auch ich das zukünftige „PlayStation Plus“-Angebot positiv. Im Bedarfsfall lohnt sich für den Einzelnen ein Upgrade auf „Extra“ oder „Premium“ und ansonsten bleibt’s einfach beim preislich relativ fairen „Essential“. Auch dort steckt hin und wieder mal ein guter AAA-Titel gratis drin und für 1000+1 qualitativ minderwertige und/oder am Ende ungespielte oder nur schnell 0815 durchgespielte Games fehlt zumindest mir die Zeit bzw. sind mir meine Zeit und meine Games auch zu schade.

Scardust

Braucht man auch nicht. Bei den Games gilt, gutes Geld für eine gutes Produkt. Sony Games sind halt durch die Bank eine gute Sache und ich kann verstehen das man die nicht so verramschen möchte. Wenn dies nämlich bedeutet das zukünftige Projekte evtl. nicht mehr bzw. nicht mehr in dem Umfang geben könnte na dann lieber so lassen wie es ist.

Kann den neuen Abos aber auch nicht wirklich etwas abgewinnen.
Die einzigen die so richtig wegen dem Gamepass herumheulen haben aber auch genügend Zeit um diesen auszureizen. Als jemand mit Familie der Abends vielleicht mal 2 Stunden zocken kann kommt man gar nicht dazu alles zu spielen und ehe man ein Game durch hat fliegt es womöglich schon wieder raus (je nach Game Umfang halt).

BavEagle

Absolut richtig, Quantität ersetzt keine Qualität und inwiefern Games heutzutage qualitativ immer schlechter werden, darüber muss man gar nicht diskutieren. Natürlich ist dieser Umstand aber auch solchen Abos geschuldet, wenn Entwicklungskosten dann gering gehalten werden müssen und Spiele auch nur noch in Masse statt Klasse kurzfristig statt langfristig gespielt werden.

Wirklich Zeit für einen Game Pass mit unzähligen Spielen haben dann aber auch nur diejenigen, welche von einem echten realem Leben inkl. Familie und vielem mehr (noch) weit entfernt sind. Wer dagegen selbiges besitzt, dem fehlt für derartiges Gaming-Hobby schlichtweg die Zeit. Und wer seine Games wirklich intensiv und vernünftig spielt, auch der hat keine Zeit für nahezu unendlich viele Spiele binnen kürzester Zeit.

Deshalb halte ich das zukünftige „PlayStation Plus“-Angebot von Sony auch für ausreichend und sinnvoll. Mit „Extra“ und „Premium“ bietet sich für den Einzelnen im Bedarfsfall durchaus ein Mehrwert und diese Entscheidung bleibt jedem selbst überlassen.
Wer dagegen aufgrund fehlender Anzahl von Spielen und gratis AAA-Titeln rumheult, der darf doch gerne bitteschön auf Xbox spielen. Und wer seine Games dann 0815 binnen NullKommaNix durchspielt, der wird auch kein Problem damit haben, wenn eine Abo-Kündigung dazu führt, daß diese Games dann nicht mehr spielbar sind 😜

Chrissi

Für mich stellt sich in erster Linie die Frage, was es für Spiele aus der PS1 und PS2 Ära geben wird. Wenns ne Liste geben wird, kann man drüber reden aber vorher nicht.
Leider befürchte ich das es nicht alle zum zocken geben wird, sondern nur die großen Spiele. Dabei gibt es ein paar nicht so bekannte Spiele aus meiner Kindheit die ich gerne noch einmal zocken möchte.

Marcel

Eine Liste wäre tatsächlich nicht schlecht. Bei mir gab’s auch das ein oder andere Recht unbekannte Highlight.
Anderenfalls, wenn man sich aktuell PS Now anschaut, da sind auch so einige Perlen zu finden. Ich vermute daher, das Sony da versuchen wird, eine gute Mischung zu finden, wo für viele etwas dabei sein wird.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Marcel
Vallo

Finde es so zur Zeit eigentlich ganz gut. Würde das neue Abo auch nicht abschließen. Exclusiv-Titel auf der Ps5 werden gekauft und Rest auf der Xbox und PC mit Game Pass usw.(da dort die Spiele günstiger zu beschaffen sind).

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Vallo
Klabauter

Das ist aber eben auch der Grund warum ich als Sony Fanboy nur die bisherige PS Plus Variante brauche. Wenn da keine Blockbuster drin sind die ich dann viel ungefährlicher(Hallo BF2042) testen könnte, dann brauch ich das einfach nicht. Da reicht mir der Sale den es mehrmals im Jahr gibt um dann Dinge wie Witcher3 oder so für nen 10er zu kaufen. Aber gut das bin nur ich. Ich bin sehr gespannt ob sich das lohnt. Naja weniger als PS Now wird es wohl auch nicht einfahren also wird es sich schon irgendwie lohnen.

Ben

Ich finde ja den noch viel größeren Nachteil, dass PC-Spieler damit nur Spiele streamen und auch nur mit dem Controller spielen können, während man bei Xbox Game Pass eben auch originäre PC-Spiele zur lokalen Installation angeboten bekommt.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

10
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x