Neues MMORPG erscheint in der Unreal Engine 5, verspricht „Free2Play ohne den ganzen Müll“

Depths of Erendorn ist ein neues MMORPG für den PC, das sich seit 2016 in der Entwicklung befindet. Es wechselte erst kürzlich auf die Unreal Engine 5 und hat auch sonst einige interessante Ansätze. So gibt es rundenbasierte Kämpfe und ein Free2Play-Modell, das auf Pay2Win und sogar auf “Pay to Convenience” verzichtet.

Was ist das für ein Spiel? Depths of Erendorn wurde von klassischen Rollenspielen inspiriert und soll in einer riesigen und offenen Fantasy-Welt spielen. Dort sollt ihr euch Gefahren und vor allem zufällig generierten Dungeons stellen können.

Eine erste Besonderheit sind bereits die verschiedenen Völker, aus denen ihr wählen könnt. So gibt es:

  • Menschen
  • Waldmenschen
  • Elfen
  • Zwerge
  • Wasserkreaturen
  • Adler auf zwei Beinen
  • Spinnen-Menschen

Insgesamt sind 15 Charakter-Klassen geplant. Jede Klasse ist automatisch an ein Volk gebunden. Die Waldmenschen sind etwa Druiden, die Adler Astromancer und die Spinnen-Menschen Illusionisten. Insgesamt soll es “tausende von Skills” geben.

Ebenfalls besonders ist das Kampfsystem. Das MMORPG setzt auf rundenbasierte Schlachten, ähnlich wie es etwa in Atlantica Online der Fall ist. Spieler in einer Gruppe sollen gleichzeitig ihren Zug planen und dann ausführen können. Die Entwickler versprechen schnelle Runden und viel Strategie.

Was ist über den Release bekannt? Depths of Erendorn wird seit August 2016 von einem europäischen Indie-Studio umgesetzt und wurde anfangs in Unity entwickelt. Inzwischen ist das Spiel auf die Unreal Engine 5 umgezogen.

2022 soll es eine Kickstarter-Kampagne und eine erste spielbare Alpha geben. Eine Beta ist für 2023 und der Release dann für 2024 geplant.

Einen ersten Pre-Alpha-Trailer könnt ihr euch hier anschauen. Die Entwickler sagen, er enthält nur echtes Gameplay:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Fokus auf Gruppen und Dungeons im Endgame, Free2Play ohne Pay2Win

Was planen die Entwickler für das Endgame? Depths of Erendorn soll auf Competition und Gruppenspiel setzen. Der Fokus liegt dabei ganz klar auf dem PvE.

Die Entwickler sprechen von tausenden von Events und von endlos vielen, zufällig generierte Dungeons, in denen ihr euch den “größten Herausforderungen” stellen sollt.

Die Rede ist dabei von Seasons und Ranglisten, in denen sich die Spieler und Gruppen platzieren können. Wie genau das aussieht, wurde jedoch nicht verraten.

Wie finanziert sich das MMORPG? Die Entwickler betonen im FAQ und auf der Webseite mehrfach, dass sie auf “Free2Play without the Trash” setzen. Für sie bedeutet das:

  • Kein Pay2Win
  • Keine Booster
  • Keine Convenience-Items – dazu zählen etwa zusätzliche Bank- oder Inventarplätze

Stattdessen soll der Shop kosmetische Skins und “Options” bieten. Diese “Options” sollen aber keinen Einfluss auf das Gameplay haben.

Depths of Erendorn Kampf
So sehen das Interface und die Kampfphase in Depths of Erendorn aus.

Lob für “frischen Wind” im Genre

Wie kommt das Spiel an? Unter dem Trailer und unter dem Video vom YouTuber KiraTV werden vor allem die abwechslungsreichen Völker und das Kampfsystem gelobt. Die rundenbasierten Kämpfe werden als “frischer Wind für das Genre” bezeichnet und einige freuen sich darauf, weil sie mit Action-Kämpfen einfach überfordert sind.

Allerdings werfen einige ein, dass für ein rundenbasiertes RPG ein Koop-Modus ausgereicht hätte und sie dafür kein komplettes MMORPG brauchen. Auch die Grafik bekommt Kritik und wird als “generisches Unreal Engine-Spiel” bezeichnet.

Als Antwort auf die Kritik an der Grafik werfen jedoch einige Nutzer ein, dass es noch 3 Jahre bis zum Release dauert und sich bis dahin viel ändern kann.

Was sagt ihr zu den bisherigen Konzepten von Depths of Erendorn? Sprechen euch die verschiedenen Völker und das Kampfsystem an? Oder wartet ihr lieber auf ein klassisches MMORPG mit aktiven Kämpfen?

Eines dieser MMORPGs in Entwicklung ist Ashes of Creation. Doch das ist ebenfalls noch einige Jahre vom Release entfernt:

Spieler dürfen endlich Gameplay zu Ashes of Creation zeigen – Das sagen sie über die MMORPG-Hoffnung

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
26 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Wizard

Klingt echt cool.

Das erste rundenbasierte MMO dass mich wirklich interessiert.

Bei BrokenRanks sagt mir das Kampfsystem gar nicht zu. (schade, Grim Dark als Setting find ich auch cool)
Wizard Online ist mir zu kindisch
Dofus und Wakfu zu chibi
Atlantica online zu pay to win

Allerdings stimme ich KiraTV zu, FreetoPlay ohne Pay to win/Pay to skip? Das glaube ich erst wenn ich es sehe.

Zord

Nur Kosmetik als F2P MMORPG? Sehr sehr unwahrscheinlich das das funktioniert. Da müssen die Kosmetischen Sachen aber schon ziemlich hochwertig und abwechlungsreich sein. Gleichzeitig muss die ingame Ausrüstung einen wie eine Vogelscheuche aussehen lassen. Denke das Spiel wird schon vor seinem 1. Geburtstag entweder seinen Shop “überarbeiten” oder eingestellt werden

Solo

Kommt drauf an wie die ihre Kunden binden. Wenn genug Leute Bock drauf haben bzw. Ein guter Loop vorhanden ist kann man auch mit so einem Spiel Erfolg haben.

Todesklinge

Das mit der Unreal Engine 5 ist so nicht ganz richtig vor allem das die noch in der Alpha Phase ist. Vermutlich ist man bei UE4 und steigt um auf EU5 wenn möglich.

Alex

Die Entwickler Kits für einige bestimmte sind schon eine weile draußen, die engine ist nur noch nicht für jeden zugänglich da noch nicht final, das neue Stalker wird auch bereits in UE5 entwickelt und ist schon ziemlich reif, soll ja bereits im April Released werden.
Ist halt wie mit Konsolen, einige Entwickler Studios bekommen nun mal vorab Versionen damit sie damit arbeiten können und das weit vor dem offiziellen Release.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Alex
RealTaku

Die Engine ist schon seit ein paar Monaten für alle zugänglich. Ich als privat Person arbeite damit auch schon einige Monate.🙂

Alex

Ach wirklich? Das ist mit neu aber gut zu wissen. 😀

Zakkusu

Rundenbasiert wenn gut gemacht warum nicht ?
Und Grafik sollte echt das unwichtige von allem sein.
Story, Gameplay und bugfreiheit sollten eigtl eher im Fokus stehen.
Aber damit bekommt man nirgendwo (ob mmo oder offline Games) mehr genug Leute, weil ja am besten auf standbild mit 60 FPS bei 400k alles gutaussehend muss 🤣

Skyzi

Rundenbasiert öh ne danke. Eigentlich ist das derzeit alles doof geworden.🤯.

Donald

Trailer schaut unglaublich schlecht aus.
Man will in einem MMO in eine andere Welt gezogen werden und wenn die Grafik nach Müll ausschaut ist das halt nicht möglich.

Und ich rede nicht von der Menge der Pixel weil WoW hat es bis LichKing auch wunderbar geschafft einen in die Welt und Löw zu ziehen.

Hier stimmt das Gesamtpaket nicht und das ist das Problem was 95% der MMOs haben.

Robin

Das Spiel ist in der Entwicklung und soll Stand jetzt, erst 2024 released werden. Natürlich sieht das nicht super toll aus. Darum ist es auch mindestens noch 2,5 Jahre in Entwicklung. Manche Leute ey..

Donald

Es wird auch in 3 Jahren nicht besser aussehen oder kannst du mir ein MMO Zeigen das nach der Ankündigung mit einem Trailer besser ausgeschaut hat?

Besonders Indie Games sehen eher in echt noch schlimmer aus als im Trailer angekündigt.
Hier sind einfach nur schlechte Assets und dumme Models verbaut wurden und darum mag ich einfach keine Indie MMOs… Sehen immer wie Grütze aus

Oh Long Johnson

Das Spiel erscheint frühestens 2026 lol.
Immer diese versprechen von von einem zeitnahen Release xD.

Für weitere Fragen siehe diverse andere Indie MMO’s die ständig verschoben wurden und oder nie released sind

Oh Long Johnson

Ich bin inzwischen so skeptisch gegenüber Indie MMO’s, dass ich pauschal ein paar Jahre draufrechne.
Wenn es released wird und ein gutes Spiel ist, ist es natürlich toll.
Aber wie gesagt, inzwischen warten wir alle seit etlichen Jahren auf genau die gleichen MMO’s die bald kommen sollen: Pantheon rise of the fallen, ashes of creation, chronicles of elyria was sich als Scan herausstellte, crowfall oder besser crowfail, starcitizen, camelot unchained und die Liste geht ewig weiter.
Tldr die 10 Jahre Entwicklungszeit sind vielleicht sogar noch zu kurz 😜

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Oh Long Johnson
N0ma

Klang gut, bis rundenbasiert kam. Ich kanns mir nicht vorstellen bei nem MMO, aber antesten ja.

Zaron

Sehr interessantes Projekt.
Rundenbasiert+MMORPG gibt es soweit ich weis noch gar nicht wirklich am Markt und wäre eine gute Nische die sie da bedienen können.
Bin ein großer Fan von Rundenbasierten Kämpfen und werde es mal auf dem Schirm behalten. Nur wenn ich das richtig sehe wird das noch einiges dauern😅

Donald

Atlantika Online

Zaron

Hab mich schlecht ausgedrückt. Ich meinte eins das man kennt oder bekannt ist😅

Solo

Broken Ranks des Anfang nächstes Jahr kommt is ja auch rundenbasiert.

Zaron

Jap hatte ich auch gesehen. Gefiel mir vom Setting her sehr gut wegen dem düsteren usw..
Mal schauen vielleicht ist Rundenbasiert nun der neue Trend 😀

Leyaa

Möglicherweise liegt das an dem Erfolg von Divinity Original Sin 2 😊
Wenigstens bekommen wir so mal was neues im MMO Bereich zu sehen. Neben Digimon und Broken Ranks probiert es nun auch ein Indie-Studio mit runenbasierten Kämpfen. Ich bin gespannt, wie das über die Bank aufgenommen wird.

Atlantica Online habe ich damals auch toll gefunden, aber leider hatte das Spiel andere massive Probleme, die den Spaß zu sehr getrübt haben. Eines davon hieß “Nexon”.

Zaron

Divinity Sin 2 ist einfach mega.
Ich kann mir nur kein MMORPG damit vorstellen z.B.
Aber wenn es einer hinbekommt würde ich es mir auf jedenfall anschauen.

Baldursgate 3 sollte auch mal langsam rauskommen🤗

Nico

wirbt mit UE5, und dann sowas? Klar ist noch 2 bzw 3 Jahre hin, aber puh. Ich merke immer wieder das viele Spiele heutzutage viel zu wenig Wert auf Animationen legen.

Dark Angel87

Spricht mich nicht an sorry! Wenn das Game den Release-Status erreicht schau ich es mir noch mal an, bis dahin kann noch viel passieren und Ashes of Creation bleibt meine große Hoffnung.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

26
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x