Neues Spiel auf Steam wirkt wie Minecraft als MMORPG – Verspricht viel Crafting, starke Bosse

Das Sandbox-MMORPG Dragon And Home startet heute offiziell in die Beta auf Steam. Dabei handelt es sich um ein Free2Play-Spiel, dass optisch und im Gameplay stark an Minecraft erinnert. Wir stellen euch das Spiel und seine Bewertungen auf Steam vor.

Was ist das für ein MMORPG? In Dragon And Home spielt ihr einen Charakter, der vom Baum des Lebens ausgewählt wurde, um die Welt zu retten. Dabei bereist ihr verschiedene Kontinente und müsst einen Weg finden, den Baum des Lebens zu erhalten.

Die Spielwelt hat dabei den typischen Block-Look, den jeder von Minecraft kennt, und verspricht viele Freiheiten.

  • Ihr könnt mit eurem Charakter wahlweise als Nahkämpfer, Magier oder Fernkämpfer spielen.
  • Euer Spielstil hängt dabei komplett von der Ausrüstung ab, die ihr tragt. Insgesamt gibt es 4 unterschiedliche Waffen – Schwert/Schild, Langschwert, Bogen, Zauberstab – die allesamt einen unterschiedlichen Skill-Tree haben.
  • Dragon and Home setzt stark auf Crafting: Ihr könnt Materialien sammeln, Sammelwerkzeuge herstellen und euch selbst Waffen und Rüstungen bauen.
  • Ihr könnt Pflanzen anbauen, Tiere füttern und mit anderen Spielern handeln.
  • Es gibt ein Housing-System, in dem ihr nach euren Wünschen dekorieren könnt.
  • Teamwork soll wichtig sein, um später die stärksten Bosse in Dungeons zu bezwingen. Eine Gruppe besteht dabei aus bis zu 4 Spielern.

Neben dem MMORPG gibt es zudem einen “Offline-Builder”, in dem ihr euer Zuhause nach euren Wünschen gestalten könnt. Hier habt ihr automatisch Zugriff auf alle Blöcke, Möbel und sonstigen dekorativen Inhalte und könnte zudem auch das Terrain nach Belieben verändern, wie in Minecraft.

Dragon and Home Eigene Welt
So sieht es aus, wenn ihr euer eigenes Zuhause dekoriert.

Woran erinnert das MMORPG? Im Grunde wirkt Dragon and Home wie eine angepasste Version von Hytale, einem Minecraft-MMORPG, das bereits 2019 von den Fans stark gefeiert und später sogar von Riot Games gekauft wurde. Allerdings ist dieses Spiel bis heute noch nicht erschienen.

Wer sich die Wartezeit verkürzen möchte, kann sich nun Dragon And Home anschauen.

Zum Spiel gibt es auch einen Trailer, in dem es ausführlich vorgestellt wird:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Kritik für das Kampfsystem und die Monetarisierung

Wer kann Dragon And Home jetzt spielen? Das neue MMORPG befindet sich seit dem 15. Oktober in der westlichen Beta und ist für jeden komplett kostenlos spielbar. Passend dazu wurden auch eigene Server für Europa und Amerika bereitgestellt.

Bereits im August 2021 wurde ein chinesischer Server für Dragon And Home auf Steam veröffentlicht, wobei einige Nutzer auch außerhalb von China spielen konnten.

Daher gibt es bereits einige Reviews, die jedoch auch viel Kritik beinhalten.

Was sagen die ersten Spieler? Derzeit kommt Dragon and Home nur auf 55 % positive Reviews bei 436 Rezensionen. Die Spieler kritisieren primär zwei Dinge.

Zum einen soll das Kampfsystem Probleme haben. Normale Gegner auf niedrigen Stufen sollen bereits viele Lebenspunkte haben und Kämpfe ziehen sich entsprechend in die Länge. Zudem soll die Treffererkennung nicht gut sein. Auch die Balance zwischen den Klassen soll nur mäßig sein, da gerade Spieler mit Schwert und Schild einen Nachteil gegenüber Fernkämpfern aufweisen.

Zum anderen ist der Shop vielen ein Dorn im Auge. Die Entwickler versprechen zwar, dass es kein Pay2Win gibt, doch es gibt Arbeitspunkte für das Sammeln und Crafting. Wenn diese Punkte ausgelaufen sind, müsst ihr warten oder aber Echtgeld bezahlen.

Zudem kosten Kostüme umgerechnet über 30 Dollar und es gibt ein Item für knapp 4 Dollar, das einmal angelegtes Equibment wieder entbindet, sodass ihr es im Anschluss verkaufen könnt.

Anmerkung: Die Entwickler haben inzwischen im Discord bekannt gegeben, dass sie sich das System rund um die Arbeitspunkte (hier Vigor) nochmal anschauen werden. Eine Kaufoption scheint derzeit deaktiviert zu sein, stattdessen erhalten die Spieler Vigor kostenlos per Post.
Dragon and Home Ingame
Dragon And Home verspricht Spaß, auch wenn ihr einfach durch eine Stadt lauft und mit anderen interagiert.

Wie steht es um die versprochenen Dungeons und Bosse? Der Steam-Nutzer Mexican Eddie hat bereits jetzt 111 Stunden in Dragon And Home investiert, und berichtet davon, dass die ersten Dungeons mit Stufe 10 freigeschaltet werden. Das Max-Level in dem MMORPG ist 20.

Allerdings sollen die ersten Dungeons so schwer sein und so viel Ausrüstung verlangen, dass man sie erst so richtig mit Stufe 18 erleben kann. Und dafür müssten Casual-Spieler schon einige Wochen in das Spiel investieren.

Er sieht zwar eine Menge Potential in dem Spiel, gibt jedoch am Ende eine negative Bewertung.

Lohnt sich das Spiel trotzdem? Der Steam-Nutzer Indie Patron hat zwar eine negative Bewertung gegeben, doch kann das Spiel trotzdem für bestimmte Spielertypen empfehlen. Seine Erfahrungen decken sich mit einem Großteil der Reviews auf Steam:

Für ein kostenloses Spiel kann man eine Menge Zeit investieren, aber das Spiel hat auch seine Tücken: Leveln ist unglaublich mühsam und man muss Quests machen, um neue Level zu erreichen, da die Mobs kaum Erfahrungspunkte geben […]. Dieses Spiel braucht einige ernsthafte “Quality of Life”-Änderungen, es ist einfach zu mühselig grundlegende Dinge abzuschließen.

Für MMORPG-Spieler: Ich bin jemand, der immer auf der Suche nach neuen MMORPGs ist und fast ausschließlich Indie-MMORPGs spielt – ich bin nicht zufrieden damit, wie es derzeit aufgebaut ist.

Minecraft-Spieler/Hytale-Fans: Das Spiel wird euch wahrscheinlich gefallen.

[…] Das Spiel befindet sich noch in der Testphase, also gibt es hoffentlich noch einige größere Änderungen.

In den letzten 30 Tagen waren im Schnitt 115 Spieler gleichzeitig online (via Steamcharts) und das, obwohl es nur eine Version mit chinesischen Servern gab. Gut möglich, dass das Spiel in den kommenden Tagen in den Zahlen nochmal anwächst.

Wie seht ihr das neue Spiel? Spricht euch die Idee eines Minecraft-MMORPGs an und gebt ihr Dragon And Home eine Chance? Oder findet ihr die negativen Punkte zu gravierend? Schreibt es gerne in die Kommentare.

Wer eher auf der Suche nach MMORPGs ist, die bereits erfolgreich sind und sich nicht mehr beweisen müssen, wird hier fündig:

Die 15 aktuell besten MMOs und MMORPGs 2021

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Mark Mitterbacher

und wieder keine lokalisierung, was ein much

Yannik

Euer Review macht uns zugegebenermaßen etwas Sprachlos. Schade auch, dass ihr vorab auf unsere Mails mit Closed Beta Keys nicht reagiert habt. So hätte sich Vermeiden lassen, dass ihr mit Falschaussagen im Artikel um euch herum werft (Es lassen sich beispielsweise anders als im Artikel dargestellt keine Vorteile mit Echtgeld kaufen) Solche Aussagen sind für Indie Studios wie uns tödlich und es macht uns sehr traurig wie Stiefmütterlich ihr für diesen Artikel recherchiert habt. In Zukunft schreibt mir doch bitte vorher eine Mail yannik.behrendt@dragonandhome.com

LG

Leya Jankowski

Hi Yannik, eine Mail hatte ich dir schon geschrieben. Hier aber auch nochmal:

Als erstes möchte ich einmal klarstellen, dass es sich bei dem Artikel um keine Review handelt. Es ist eine News, die das Spiel vorstellt. Wir schreiben bei uns auch keine klassischen Tests und Reviews. Wenn wir aber einen ausführlichen Bericht über das Spiel schreiben, dann hat das Spiel natürlich jemand aus der Redaktion gespielt.

Als ihr uns im September die Beta-Keys geschickt habt, haben wir uns dazu entschieden, uns das Spiel erstmal nicht anzugucken. Bei uns kommen täglich 50 – 100 Anfragen herein von den unterschiedlichsten Studios weltweit. Leider können wir es zeitlich nicht leisten, jede einzelne davon zu bearbeiten.

Als wir gesehen haben, dass Dragon and Home live ist, haben wir uns entschieden das Spiel zumindest einmal in einer kleinen News vorzustellen. Das Konzept passt ganz gut zu unserer Zielgruppe. Das ist etwas, das tun wir oft. Wir stellen neue Spiele, die auf Steam erscheinen, bei uns öfter in kleinen News vor, wenn wir glauben, dass sie zu unserem Zielpublikum passen und qualitativ hochwertig genug sind um sie auch zu empfehlen. Wenn die Artikel dazu gut angenommen werden und ein hohes Interesse in unsere Community besteht, dann schreiben wir die entsprechenden Studios auch an und bitten um Möglichkeiten für eine tiefere Coverage.

Die Information, auf die du dich beziehst “Es lassen sich beispielsweise anders als im Artikel dargestellt keine Vorteile mit Echtgeld kaufen” ist etwas, das wir aus den User-Kommentaren auf Steam gezogen haben als Reaktion auf das Spiel. Im Artikel heißt es:

“Zum anderen ist der Shop vielen ein Dorn im Auge. Die Entwickler versprechen zwar, dass es kein Pay2Win gibt, doch es gibt Arbeitspunkte für das Sammeln und Crafting. Wenn diese Punkte ausgelaufen sind, müsst ihr warten oder aber Echtgeld bezahlen. Zudem sollen die Preise für Kostüme mit bis zu 40 Dollar sehr hoch sein.”

Es wird gesagt, dass ihr kein Pay2Win im Spiel versprecht, doch scheinen die Arbeitspunkte ein Thema zu sein.

Wenn wir fehlerhafte Infos über das Spiel im Artikel haben, dann tut es mir Leid. Die kannst du uns gerne durchgeben und wir passen sie umgehend und transparent an. Könntest du mir bitte die exakten Stellen im Text geben, die eine Fehl-Info enthalten?

Viele Grüße,

Leya

Ryngha

Ohne diesen Artikel wäre ich nicht auf euer Spiel aufmerksam geworden. Außerdem empfinde ich die Bewertung des Spiels im Artikel nicht sonderlich negativ. Er versucht sowohl die bisher durch Spieler beleuchteten Pros und Cons darzustellen. Ich werde es mir in jedem Fall mal ansehen …

Ich würde nur aufpassen nicht zu sehr mimosig rüberzukommen 🤓😜 … there is no such thing as bad publicity 😁

Lootziefer

Mal wieder keine deutsche Lokalisierung. Sehr schade.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x