Neue Gameplay-Videos zeigen das Endgame von Anthem

Nach einem neuen Event zu Anthem gibt es etliche Gameplay-Videos zu den legendären Contracts und sogar einem Stronghold mit Grandmaster-Schwierigkeitsgrad. Wir kriegen das erste Mal einen Einblick ins Endgame von Anthem.

Vor kurzem fand das EA-Game-Changer-Event statt. Auf diesem Event konnten die Teilnehmer Anthem selbst spielen. Dabei wurden die legendären Contracts und ein Stronghold auf dem Grandmaster-1-Schwierigkeitsgrad gezeigt.

Das Gameplay vermittelt einen Eindruck davon, wie zwei der wichtigsten Endgame-Aktivitäten von Anthem ablaufen und was die Spieler erwarten können. Die Reaktionen auf diese Szenen fallen allerdings verhalten aus und viele äußern ihre Sorge zur Langzeitmotivation des Shared-World-Shooters, der als Game-as-a-Service aufgebaut sein soll.

Das erste Gameplay-Video ist über eine Stunde lang und stammt von YouTuber Chorypheus. Es zeigt den neuen Stronghold “Temple of Scar”:

Grandmaster-Strongholds sind wichtiger Teil des Endgames

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Das zeigt das Gameplay: Zu sehen ist ein neuer Stronghold-Dungeon. Insgesamt wird es zum Launch von Anthem drei verschiedene Strongholds geben.

Dabei handelt es sich um eine Art Mini-Raid, eine größer angelegte Mission. Ihr kämpft Euch durch eine unterirdische Mine und erledigt Aufgaben, bis Ihr Euch am Ende beim Boss befindet. Dabei handelt es sich um eine riesige, vierbeinige Maschine, die durch ein externes Gerät ständig von einem Schild beschützt wird.

Die gesamte Mission wird dabei im Grandmaster-Rang gespielt. Das ist der vierte der insgesamt 6 bekannten Schwierigkeitsgrade, die es in Anthem geben wird. In der Demo, die jeder spielen konnte, gab es nur Leicht, Normal und Schwer.

Das sind die Schwierigkeitsgrade von Anthem: 

  • Leicht
  • Normal
  • Schwer
  • Grandmaster
  • Grandmaster 2
  • Grandmaster 3

Die Grandmaster-Ränge lassen sich erst im Endgame mit der Maximalstufe 30 freischalten. Gegner halten dann mehr aus und verursachen höheren Schaden. Wer sie besiegt, erhält aber auch eine deutlich höhere Chance auf selteneren und damit besseren Loot.

Somit wird es im Endgame eine der Hauptaktivitäten sein, die Missionen auf höheren Schwierigkeitsgraden immer und immer wieder zu spielen, ähnlich wie bei Diablo 3 mit den Qualrängen und Portalen.

Neben Strongholds sind auch legendäre Contracts ein wichtiger Teil des Endgames von Anthem. Im Video von venturebeat.com sieht man erstmals so eine Mission:

Legendäre Contracts, die Zufallsmissionen von Anthem

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Das zeigt das Gameplay: Erstmals gibt es einen Einblick in einen legendären Contract. Contracts sind Missionen, die sich in Zielen, Orten und Abläufen immer unterscheiden und neu generiert werden. Als Teil des Endgames belohnen sie Euch auch dementsprechend mit seltenem Loot.

Nach Annehmen des Contracts in Fort Tarsis werdet Ihr zum Missionsziel in die offene Welt geschickt. Dort angekommen, müsst Ihr bestimmte Aufgaben erfüllen.

In der Mission, die das Video zeigt, geht es um die Bergung von Shaper-Technologie. Dafür müssen mehrere Gegner-Wellen auf’s Korn genommen werden. Am Ende wartet ein dicker Mini-Boss. Als Belohnung winken alle möglichen Items wie Crafting-Material, Loot und Coins.

Das wissen wir über das Endgame und die Zukunftspläne von Anthem

Gaming-Seiten äußern Sorge wegen Endgame

So reagieren Gaming-Seiten auf das Endgame: Spätestens seit diesem Event kam bei Journalisten vieler Gaming-Magazine die Sorge wegen des Endgames von Anthem auf. Liefert es zum Start genug Beschäftigung? Kann es langfristig motivieren?

Diese Fragen lassen sich erst mit Release der Vollversionen beantworten. Tom Phillips von Eurogamer.net, der selbst auch über Destiny schreibt, zieht in seiner Endgame-Preview noch kein abschließendes Fazit:

Je mehr ich spiele, desto mehr habe ich das Gefühl, zwei Spiele auf einmal zu bekommen – einen Mix aus Destiny-ähnlichen Missionen – eingbettet in eine Bioware-Story-Blase. Beide Dinge sind gut, aber funktionieren sie zusammen?

Phillips wagt er einen Blick in die Zukunft. Bioware würde vor eine Herausforderung gestellt, da man einerseits die Hardcore-Spieler zufriedenstellen möchte, die sehnlichst auf Raids warten. Gleichzeitig möchte man die Story-Fans im Boot halten und auch erzählerisch neues bieten.

Anthem Gegner Screenshot

James Davonport von PCGamer. findet, dass das Endgame von Anthem noch mehr Arbeit braucht. Einer seiner größten Kritikpunkte ist, dass die Schwierigkeitsgrade lediglich mehr Gegner spawnen lassen und dass diese insgesamt deutlich stärker sind. Am KI-Verhalten verändert sich nichts. Das schmälert die Abwechslung beim Wiederholen von Aktivitäten, da Gegner leicht auszurechnen sind.

Als Beispiel wird der Mini-Boss aus dem legendären Contract genannt: “Der legendäre Luminary (Ein mobilder Scar-Panzer) braucht über 5 Minuten an Dauerfeuer und Skill-Spam, um ausgeschaltet zu werden. Ab der ersten Minute hatten wir sein Move-Set gemeistert.”

Dadurch könne der Kampf zu einer recht monotonen Angelegenheit werden. Er werde Anthem auf jeden Fall spielen und dann schauen, wie sich das ganze entwickelt. Parallelen sieht er zu den Anfängen von Destiny, das auch mit dem Endgame zu kämpfen hatte.

Keine News zu Anthem verpassen? Dann folgt doch unserer Facebook-Seite zu Anthem.

Der Vergleich zwischen Anthem und Destiny kommt häufig auf. Unser Autor Schuhmann sieht den Ursprung aber eher woanders.

Warum Anthem seine Wurzeln im MMORPG, nicht in Destiny hat
Quelle(n): venturebeat.com, pcgamer.com, eurogamer.net
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
18
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
105 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
DestructorZ

Es wird immer Spieler geben, die nach kürzester Zeit mit allem durch sind und nach mehr schreien.
Der Weg zum Endgame ist mir erstmal wichtiger und dann kommen irgendwann auch DLCs/Addons, die das Spiel erweitern.

Luriup

Ich hatte das Move-Set der Riesenspinne schon nach 5 Sekunden gemeistert.
Da ist sie mir nämlich auf den Kopf gehüpft.^^
Mehr konnte sie nicht.

Die Demo zeigte mir nicht viel,
zu vergleichen mit der Diablo 3 Demo damals.
Töte den Skelettkönig und das wars.
Da wusste ich nicht das alle Uniques Schrott sind,
der Inferno Modus auf das RMAH zugeschnitten war,
der ganze Käse halt der mit Version 1.x schief lief.
Wenn mir das alles die Demo gezeigt hätte,
wäre Diablo 3 nicht in meinem Einkaufskorb gelandet.

Ergo halt die Füsse still und lass mich von Anthem überraschen.
Ob positiv oder negativ wird sich zeigen.

Tronic48

An alle die unschlüssig sind, Vorbestellen oder nicht, Kaufen oder nicht, was genau ist euer Problem, Sorry aber ich kann das nicht nachvolziehn.

Sorry für den Langen Post

Anthem ist ein ARPG nur das man nicht mit shild und Schwert rumläuft somdern eben mit Sturmgewehr/Pumpe und sowas, hat edwas von Destiny 2, edwas von Warframe und das beste edwas von Diablo, nämlich das Lootsystem, eine Top Grafik, Geiler sound, Gunplay ist fürn ARPG auch ganz gut, Gameplay sowieso, und das beste ist, Bioware wird kostenlose DLCs bringen, und auch sonst inhalts Updates die wieder neuen Content bringen, was will man mehr.

Selbst wenn Anthem für, sagen wir mal 2-3 vieleicht edwas mehr Monate Spielspass/Content, bringt, hat man am ende mehrere 100h Spielspass für 60euro, das hat fast kein Singelplayer Spiel, die kommen meist so auf 20-60h, und das wars dann.

Viele hier tun so als wären diese 60euro das letzte Geld wo sie haben, tun so als hänge ihre existenz davon ab, oh man wenn ich jetzt diese Spiel kaufe, muss ich auf der Straße Leben, und nur noch Brot essen und Wasser Trinken, man Leute kauft oder last es, aber hört Bitte auf mit dem geheule, das ist echt nicht mehr schön.

Manche reden Über dieses Spiel so schlecht und kennen dabei nur eine veraltete Demo, manche meinen sogar sie kennen die gesamte Geschichte, nur weil sie in der Demo nen parr fetzen gesehn haben, ich finde das nicht fair gegenüber Bioware.

Ich glaube aber zu wissen woher das alles kommt, den ich denke die meisten hier kommen von/aus Destiny 2, und leiten das von Bungie ab, aber ich sag euch was, das hier ist BioWare und ich glaube die werden nicht die selben fehler machen wie Bungie, und selbst Bungie hatte jetzt Über 2 Jahre Zeit um Destiny 2 zu fixen, verbessern, mehr Conten zu bringen, u.s.w., aber nein selbst nach 2 Jahren bekommen die nix gebacken, alles mursk, man muss nur ins Bungie Forum gehn und sich da mal durch Lesen, alles was die können ist recycling von D1 zu D2 und das nenen mache Content, lol

Das mal vorerst, bey

Bienenvogel

Kann ich auch nicht so recht verstehen. Wenn das Spiel mich 100 Stunden gut unterhält und ich danach was anderes zocke, reicht mir persönlich das im Normalfall.Warum muss so ein Spiel immer zum Lebensmittelpunkt werden? Warum muss es mich unbedingt 1000+ Stunden unterhalten? Ganz ehrlich, keines meiner absoluten Lieblingsspiele hat so lange gehalten. Aber gut, das mag persönliche Präferenz sein. Ich nehm lieber 30-40 spaßige Stunden als 1000 in denen ich mich irgendwann langweile. Das ist eine Entwicklung die mich echt beunruhigt. Irgendwann ist jedes gute Spiel halt auch mal ausgelutscht. Das ist aber kein Weltuntergang.

NuckyNuck

Also, das du das Spiel gegen die ganzen Trolle verteidigst, ist aller Ehren wert.
Für mich ist es einfach nix. Geht nicht um die Fehler der Demo, das bekommen die schon hin. Ich mag die third person Optik nicht. Das fliegen ist auch nichts für einen alten Mann wie mich (fast 50).
Aber allen denen das Spiel gefällt, wünsche ich viel Spaß mit Anthem.
Du solltest aber auch nicht über ander Games herziehen ( Destiny 1&2 ).
Scheint echt Mode zu sein über Games (und deren Spieler) herzuziehen, wenn man sie nicht mag. Finde das echt seltsam, bin wohl echt zu alt.
So, war ein langer Text. Mach jetzt Pause mit ner runde Defender of the Crown auf dem guten, alten Amiga CD32.

Compadre

Muss man sich jetzt schon dafür rechtfertigen, dass man ein Spiel (größtenteils) nicht blind vorbestellt? Und dazu muss man sogar auch gleich ein Problem haben? Wo kommen wir denn da hin? ^^

Ich kann dir aus meiner Sicht ganz einfach und kurz erklären, weshalb ich persönlich das Spiel erst mal nicht vorbestellen werde. Ob dir die Gründe schlüssig sind oder ob du “mein Problem” nicht verstehen möchtest, ist deine Entscheidung.

Bugs: Ich persönlich muss mittlerweile etwas schmunzeln, wenn ein Entwickler sagt, dass wir “einen alten Build spielen. Bis zur Release Version wird sich noch einiges ändern”. Solchen Aussagen traue ich längst nicht mehr blind.

Inhalte: Über Raids sagte man letzte Woche, dass man “Pläne dazu habe”. Also weit davon entfernt anzukündigen, dass Raids kommen werden. Zur Info, wir haben zwei Wochen vor Release und das Spiel basiert zu 100% auf PVE. Und dann keine Raids? Nur drei dieser Strongholds? Ähnlich die Gildenfunktion. Soll auch zeitnah nachkommen. Macht ein wenig den Eindruck als wäre das Spiel inhaltlich vielleicht nicht ganz fertig geworden.

Endgame: Ist meiner Meinung nach sehr schwer abzuschätzen und das ist bislang auch der Hauptgrund, weshalb ich noch warte. Besteht das Endgame lediglich daraus, tausendmal einen der drei Strongholds zu laufen um sich einen +15,5% Eisschaden Mod statt einem +15,0% Eisschaden Mod zu grinden? Sets gibt es ja nicht. Hat das legendäre Equipment spezielle Perks, die es interessant machen das Equipment zu grinden oder haben sie einfach nur die maximalen Stats? Bringt man sonst noch Abwechslung ins Endgame?

Das Gameplay macht mir durchaus Laune und mir gefällt es prinzipiell auch, dass der Entwickler so offen kommuniziert, aber das sind eben die drei Punkte, weshalb ich das Spiel nicht vorbestellen werde. Später kaufen kann ich das Spiel dann noch jederzeit.

Gorm

Mein reden!

smuke

Wenn dir das Gameplay Laune macht, wieso dann nicht kaufen, Spiel bis zum Endgame zocken und nach und nach die Entwicklung des Spiels miterleben? Wieder ein guter Vergleich zu Destiny: Wer da nicht von Anfang an dabei war, hat viele tolle Stunden verpasst, die es so nicht mehr nachzuholen gibt.

Compadre

Das Gameplay alleine ist für mich eben kein Grund, das Spiel vorzubestellen. Wenn das Spiel dann nice werden soll, bin ich wohl einer der ersten, der es gerne kaufen wird. Aber ein Blindkauf wird das für mich eben nicht.

Klar könnte man “etwas verpassen” wie bspw. bei Destiny 1. Man könnte sich aber auch ärgern wie bspw. bei Fallout 76. Das weiß man davor halt nie so recht.

Frenzy

“Bulletsponge”

Wie wollt ihr denn die Schwierigkeit skallieren?

100 Kugeln brauchen
1 hit sein
Super schwere Mechaniken

CandyAndyDE

Nachdem ich die VIP-Demo auf der Xbox One gespielt habe, bin ich losgezogen und habe mir eine Xbox One X besorgt. Ich muss sagen, dass das Spiel dort wesentlich besser aussieht, was Licht und Texturen betrifft. Es ruckelt zwar immer noch, dafür aber deutlich weniger. Ich hoffe, dass das in der Vollversion noch gefixt wird.

Die Story und die Welt finde ich wirklich interessant. Bei dem Strongholt mit der Tyrannin hatte ich aber zu keiner Zeit das Gefühl einen Raid zu spielen. Das war eher ein 4-Man-Strike. Das muss mehr kommen als nur härtere Gegner. Von einem Raid erwarte ich besondere Mechaniken, Rätsel oder Geschicklichkeitspassagen.

Dukuu

Strongholds sind auch keine Raids, sondern tatsächlich nur das Equivalent zu Strikes. Richtige Raids sollen angeblich erst irgendwann nach Release kommen.

pepsicosmos

Das hat keiner Gesagt! Nicht im Ansatz wurde von Bioware gesagt dass da was in die Richtung nachkommt! Was mich nervt, ich soll für random Loot (also nichts spezifisches bei Boss xy in irrwitzigen Bulletsponge Schwierigkeitsgraden die Gegner mühselig aber ohne komplexen Anspruch einer sich mit der Schwierigkeit verändernden Boss- oder Gegnermechanik die Gegner wegmachen und das immer wieder, denn das ist wie bei Diablo so die Philosophie bei Anthem…

Dukuu

Doch haben sie 🙂 Sie wollen die Raids nur nicht Raid nennen, aber im Grunde wird sowas in der Art noch kommen.

https://www.denofgeek.com/u

v_n_c_s

Stimmt so nicht ganz. https://mein-mmo.de/zukunft
Unter dem Punkt: Und wie sieht es in Zukunft aus? geht mann daruaf ein, dass es bei Bioware schon Pläne in RIchtung “Raids” gibt.

Das mit dem gleichen Mechaniken bei höherer Schwieirgkeit a la Diablo wird denke ich auch in Zukunft eine größere Rolle in Anthem spielen. Da muss man sich wohl drauf einstellen, aber da ist Bioware auch recht offen mit umgegangen. Ich denke Bioware wird versuchen viel Endgame-Variation über die COntracts zu schaffen. Wie das klappen wird, muss sich dann zeigen.

pepsicosmos

Ok, da fällt mir was ein…

Endgame = Bulletsponge Party

Compadre

Eben genau das mögliche Endgame hält mich noch von einer Vorbestellung ab. Ich hatte durchaus Spaß in der Demo, das Gameplay gefällt absolut. Hat mich sogar ein wenig überrascht wie gut es mir gefallen hat.

Problem ist, das Endgame ist schwer abzusehen. Für mich persönlich macht es aktuell ein wenig den Eindruck, als ob es darin besteht, zigfach die Strongholds zu laufen (von denen es zu Release wohl nur drei gibt) um mit einem Zufallsdrop sein Gear um minimale Prozentpunkte zu verbessern. Kann sicher auch Spaß machen. Da gibt es aber ein paar Punkte, wegen denen ich erst mal abwarte: Keine Raids zu Release, keine Sets zu Release und keine Gildenfunktion. Macht ein wenig den Eindruck, als wäre das alles noch nicht so richtig fertig und komplett. Vielleicht bringt ja die legendäre Ausrüstung Pep in die Geschichte, aber das schaue ich mir wohl nach Release erstmal genauer an.

smuke

Als Ergänzung zu obiger Antwort: Niemand zwingt dich, das Endgame stundenlang zu spielen. Ich hab da dieselben Bedenken, aber das Gameplay und der Reiz, mal alles zumindest einmal zu spielen reicht mir. Da werden bestimmt schon ein paar Stunden vergehen, bis man soweit ist, dass es eintönig wird. Und wenn dieser Moment kommt, zocke ich eben wieder was anderes und warte auf neuen Content.

Compadre

Da sind wir halt unterschiedliche Spielertypen. Ich spiele solche Spiele hauptsächlich des Endgames wegen. Wegen ein paar Stunden Story, Reiz und vielen anderen Dingen kann ich auch einen guten Singleplayertitel spielen.

BigFreeze25

Habe die Demo gezockt und muss sagen: ja, es hat Spaß gemacht. Insbesondere das vertikale Gameplay ist eine willkommene Abwechslung. Könnte mir gut vorstellen, das das Spiel ein großes Suchtpotenzial entfaltet, sobald man in die Loot-Spirale gerät. Mir fehlt da nur noch so ein bisschen dieser Destiny-Moment wenn man eine Legendary oder Exotic gedroppt bekommt. Auch die Flug-Steuerung ist, zumindest auf dem PC, ziemlich schwammig und sollte nochmal überarbeitet werden.
Auch befürchte ich stark, dass das Spiel einfach nicht genug Endgame-Content beeinhalten wird. Insbesondere Raids mit komplexen Mechaniken wären meiner Ansicht nach essentiell wichtig um die Motivation hoch zu halten. Destiny kann und sollte hier dringend als Vorbild fungieren. Nicht nur als gutes, sondern auch als schlechtes Vorbild, denn hier wurden insbesondere in D2 eklatante Fehler gemacht. Aus der Summe dieser Erkentnisse lässt sich meiner Ansicht nach ein guter Loot-Shooter bauen. Hoffen wir, das Bioware sich dessen bewusst ist.

Dukuu

Ich hatte für ein paar Stündchen durchaus Spaß mit Anthem in der Demo. Angenommen, die Story bietet 20 Stunden und dazu nochmal 10-20 Stunden im Endgame, dann ist das für mich und für’s Erste ok so. 4 Wochen später kommt ja noch TD2, dafür brauch ich auch noch Zeit 😀

Aufgrund der GaaS Natur des Spiels glaube ich auch, dass im Laufe der Zeit noch genug Content kommen wird, so dass ich immer wieder mal reinschauen werde. Ich befürchte aber, dass sich die “Hunderte-Stunden-Grinder” enttäuscht fühlen könnten, wenn es nur so wenig Endgame Content gibt. Am besten die Erwartungen runterschrauben, dann ist die Enttäuschung nicht so groß nachher 😉

smuke

Kann ich so unterschreiben (bis auf den Teil mit TD2).

Ruski

Sry für den offtopic (mein erster :D) aber mal ne frage. Und zwar hab ich gelesen und von vielen Streamern gehört, das man sich einfach Origin premier holen soll. Dieses kostet 15€ im monat und läst dich 1. anthem 7 tage vorher daddeln und 2. das full game auch nach release weiterhin spielen solange abo aktiv ist Stimmt das? also der zweite Punkt würde mich sehr intressieren. Danke im voraus^^

Dukuu

Ja, das stimmt. Auf diese Weise spiele ich es auch. Und Battlefield V auch 🙂 Kannst mit Premiere jedes neue EA Game einfach zocken. :

Ruski

Danke, habe öfters was gelesen aber eine klare antwort finden können. danke dann werd ich auch auf das abo zurückgreifen^^

Xander

Ja ist richtig, das Gute ist auch, mit dem Origin Premier Abo bekommt man vor allem die Spiele mit allen DLC und nicht nur das Spiel in der Standardausführung wie manch andere Spiele Abos das machen. Das Jahresabo kostet auch fast die Hälfte (99€/Jahr anstatt monatlich 15€), natürlich nur sinnvoll, wenn man es jeden Monat benutzt.

Mampfie

Hab die Demo gespielt und war von Anfang bis Ende gelangweilt, dachte immer das Spiel würde mir mega gefallen, leider ist es nicht so.
Das Gameplay an sich war solide aber die Gegner waren langweilig, standen nur doof rum so nach dem Motto “hier bin ich, Schieß auf mich” und dann die vielen vielen Ladescreens gaben mir den Rest. For Real! Ich flog nur ein paar Meter vom Boss weg um meine Ult einsetzten zu können -> Ladescreen -> Ult weg.

Wenn die Demo schon so heftig Überladen ist mit Ladescreens dann will ich nicht sehen wie es in der Vollversion ist.

Zukolada

HAHAHAHA, wer nicht mal schnallt, dass die Ladescreens innerhalb der Open-World Aussenbereiche der Demo und ihren abgesperrten Bereichen geschuldet war, der sollte auch lieber was anderes spielen. Das galt hier auch in den Missionen.. omg…

ZizouTheGoat

Immer wieder wird es mit destiny verglichen und immer wieder muss ich den kopf schütteln. Egal ob man auf youtube, hier oder sonst wo hinschaut. Es hat 0,0 mit destiny zu tun. Nur weil es dasselbe buisness modell ist muss man es nicht vergleichen. TESO vergleicht doch auch niemand mit destiny oder umgekehrt. Anthem ist vom gameplay genau wie mass effect mit dem lootsystem von diablo. Und wegen der langzeitmotivation..es gibt kein spiel dass nicht mal langweilig wird. Aber diese ständigen quervergleiche mit destiny, egal auf welcher seite sind nur noch nervig und total ignorant.

Zukolada

Nee, es ist eher dumm von den Leuten wie dir, die anderes behaupten. Denn sie gleichen sich in ETLICHEN Dingen wie ein Ei dem anderen. Anthem ist so dermaßen weit von einem Mass Effect entfernt, wie TESO von Super Mario.

Nur weil du in der 3rd Person rumläufst, isses kein Mass Effect, nur weil die Entwickler Bioware sind.

Gerne zähle ich ein “paar” Dinge auf die gleich sind zwischen Destiny und Anthem:

öffentliche Events – öffentliche Events

Titan – Colossus

Warlock – Storm

Jäger – Ranger

Strikes – Strongholds

Daylies – Daylies

Weeklies – Weeklies

Superfähigkeit – Superfähigkeit

weiß, grün, lila, orange Engramme – weiß, grün, lila, orange Engramme

– fast identisches Fähigkeitenkonzept über fast exakt der gleichen Knopfkombinationen

Turm – Fort Tarsis/Hub (kommend)

Loot und Grindsystem fast komplett identisch

usw usw usw…

kann gerne noch so weitermachen…

Aber stimmt, ist einem Mass Effect echt viel ähnlicher als Destiny bzw. hat 0,0 Ähnlichkeit mit Destiny… haha LOL

Dukuu

Sehe ich ähnlich, es gibt mehr als genug Parallelen und somit ist ein Vergleich zu Destiny nicht nur gerechtfertigt, er drängt sich geradezu auf. Find ich aber nicht schlimm, ich mag beide Spiele sehr gerne 🙂

Fly

Nun ja, das Fähigkeitssystem gleicht auch Mass Effect, vor allem die Kombos durch Fähigkeiten sind eher Mass Effect als Destiny. Nimm die Ultimate weg, und du kannst sagen das System is identisch zu ME, mit Biotik, Tech usw.
Auch die Javelins unterscheiden sich mehr als die Klassen in Destiny, in D haben zB alle dasselbe Schild. Die Sachen mit Daily/Weeklies/Lootsystem ist auch nichts, was es nicht schon Ewigkeiten vor Destiny gegeben hätte. Schuhmanns Artikel, warum Anthem näher am MMORPG als an Destiny ist, bringt es eigentlich ziemlich auf den Punkt.^^

Sunface

Alle Dinge sind generisch für einen loot shooter/rpg. Das hat jedes Spiel dieser Art

Luriup

Hehe
Frontkämpfer-Colossus
Wächter-Ranger
Experte-Storm
Infiltrator-Interceptor
Primer/Detonator-Primer/Detonator

Kombos-Kombos
Knarren-Knarren
Daylies MP-Daylies
Story-Story

sieht für mich nach Mass Effect aus.

Wrubbel

Das große Rätsel Endgame. Mal schauen wie üppig es dann tatsächlich sein wird. Befürchten tue ich das gleiche wie bei tD1 bzw. D2 aber abwarten.

De Lorean

3 nightfalls und free Play ist mir definitiv zu wenig. In 1 Jahr nach mehreren Updates gibt es sicherlich genug zu tun und dann schlag ich zu.

DrPIMP

Warte zwei Wochen und die kriegst es in irgendeiner Osteraktion für 30 Euro. Wer vorbestellt oder zu Release kauft, ist der Angeschmierte. Dafür ist das Spiel einfach nicht gut. Die Demo hat viele abgeschreckt.

Civicus

Wird mir nicht lange Spaß machen und werde es erstmal nicht kaufen. Finde es aber super dass die Entwickler einen so gut informieren vor dem launch. Hoffe andere haben Spaß damit und es motiviert andere Entwickler das so zu handhaben .

DrPIMP

Also ich werde erstmal ne Woche warten. Da alle meine Freunde das Spiel bereits abgeschrieben haben, muss ich mich auf die Spieletest verlassen. Alleine spielen, ist aber richtig mies. Die Randomgruppen sind ja richtig mies.
Diese Sachen hätte ich gerne gefixt:
– Ladebildschirm in Schlauchlevels entfernen oder drastig kürzen
– Schwimmsteuerung massiv verbessern oder komplett entfernen
– Viel bessere Serveranbindung
– Charakteranimationen bitte bessern
– Das Storyhub ist ein liebloses Herumlaufen von Plastikmenschen
– Das Gunplay fühlt sich so lasch an
– Trefferfeedback einbauen
– Die Menüs sind eine absolute Katastrophe
– Die Performance auf Konsolen ist bescheiden
– Chatmöglichkeit (Kein Voicechat, sondern zum Eintippen)
– Bereits geöffnete Tore bleiben bitte offen (Disconnect vor dem Boss und Wiedereinstieg durch verschlossene Tür verhindert)
– Verschwinden von Loot wegen Serverschwierigkeiten verhindern

Zindorah

Genau das was ich meinte, die Gegner sind trotz ziemlich starkem Gear was die haben “Bullet Schwämme”

Mal abwarten ob das besser wird. Schaden von Kombos ist ja auch nicht so stark, wie man erwartet hat.

Koshim TwentyNine

Die Combos hauen Schaden raus, wenn ein Ranger (Einzelschaden-Combo) oder ein Colossus (AOE Schaden) ihn auslösen. Ein Storm (verbreiten des Elementaren Zustandes des betroffenen Ziel an nahe Gegner) und der Interceptor (klaut das Element und nutzt es als Aura) machen beim Kombi auslösen kaum Schaden. Die Spieler im Video scheinen das nicht zu wissen.

Ein guter Combo wäre, wenn des Storm Gegner einfriert, dann einen Sprung Schlag auslöst und somit den Stun Effekt des Eises nochmal verbreitet, und zum Schluss der Colossus alle eingefrorenen Gegner mit seinem Comboabschluss schadet.

Loken

Also der Typ in dem Contract Video zeigt wunderbar wie man Anthem nicht spielen sollte. Der benutzt kaum seine Skills und seine Ultimate benutzt er auch nicht.

3 Strongholds finde ich sehr wenig. Habe aber eh schon damit gerechnet das es an Endgame Inhalten mangelt. Ist anscheinend doch mehr Arbeit als man sich das selbst vorstellt, weil irgendwie jedes Spiel zu Release das gleiche Problem hat.

garrit1

Das dachte ich mir auch. Was zum Teufel spielt er?^^
Ist mir aber auch in der Beta aufgefallen, die Leute wissen teilweise nicht wie man Anthem spielt.

DerFrek

Das für mich jetzt größte Problem ist, dass wenn jemand ein Relikt trägt und dann nen Disconnect hat oder selbst das Spiel verlässt, dann ist das Relikt futsch und man kann den Stronghold neustarten.

Allgemein finde ich das Spiel läuft nicht ganz rund. Also es macht Spaß. Aber der technische Zustand der „Demo“ ist müßig. Ich warte den Release ab. Sollte Bioware dann diese Fehler behoben bzw. ein wenig QoC reingebracht haben, dann könnte ich mich mit dem Spiel anfreunden.

Belpherus

Gibts irgendwo ne Quelle die 3 Strongholds bestätigen? Weil ich hab das jetzt ein paar mal gehört aber niemals irgendwas offizielles gesehen. Weil 3 klingt arg wenig, vor allem sind 2 davon sehr auf die Scar fixiert.
2 Weitere Fraktionen, Outlaws und Dominion, sollten auch jeweils einen Stronghold haben.

Willy Snipes

So ne richtige Quelle die es bestätigt gibt es meines Wissens nach nicht. Ein IGN Video wo ein Entwickler (?) Es erwähnt hat gibt es, aber auf Twitter haben sie mal diese Frage nicht beantwortet.

Guest

Ja das wurde tatsächlich während eines streams so bestätigt, aber danach hat man sich auch nie wieder darüber geäußert.

vanillapaul

Es gibt auch eine schriftliche Bestätigung.
https://uploads.disquscdn.c

Sunface

Der härteste Endgegner ist der random Teamleader der im Freeplay entscheidet sein Freeplay zu beenden und dadurch das Freeplay für alle beendet. Ist mir unerklärlich wie man so ein Design einbauen konnte.

Chiefryddmz

Weil man in der Release Version auch privat bzw solo ins freeplay kann?
Man wird in anthem alles solo starten können..alles
Nur in der Demo Version war für den stronghold und das freeplay keine private Session möglich.
.. Ist mir unerklärlich wie manche immer noch meinen “demo build = Release Version” ????✌????

Sunface

Das ist mir bewusst. Aber das ändert nichts daran das man in einem öffentlichen Spiel dem Willen eines anderen unterliegt. Und wenn man selber gerade einen Event macht der Teamleader aber nur kurz was farmen will kickt es einen mitten im Event raus. Und zwar so lange bis man selber Teamleader ist. Das liegt wahrscheinlich daran das einer der Spieler als Host fungiert. Ich finde aber das ist echt kacke gelöst.

Zukolada

was verstehst du unter “allein spielen” nicht? Wie soll dich jemand kicken, wenn dein Team nur aus dir selbst besteht?

Jeder der nur farmen will, spielt komplett solo.

Sunface

Nicht zwingend. Es gibt ein Matchmaking für das Freeplay. Da werden 4 Spieler zusammen gewürfelt und wenn dort der Teamleader/Host entscheidet das Freeplay zu beenden ist das Spiel für alle zu ende. Es gibt einfach auch Leute die es mögen andere Spieler in der Welt zu sehen evtl. auch mal was mit ihnen zu machen um danach wieder seinen eigenen Weg zu gehen. Und ich finde es kacke wenn ich eine sichere Sitzung habe ich entweder ein Team premade haben muss oder alleine Spielen muss.
In Destiny wirst du auch mit Spielern gemischt, kannst mit ihnen Events machen aber auch dein eigenes Ding machen.

Psycheater

„Liefert es zum Start genug Beschäftigung? Kann es langfristig motivieren?“

Ich kann diese Fragen durchaus nachvollziehen; weil Anthem eben nach Destiny und TD kommt. Aber Ich finde auch das man eben berücksichtigen sollte das beide Spiele (Destiny ja bereits zum zweiten Mal) ebenfalls kein großartig tolle oder interessantes Endgame kurz nach Release hatten. Wieso alle jetzt in Anthem den Messias sehen wollen; keine Ahnung. Mir macht’s Spaß 🙂

Blackfox702

Das wichtigste ist das man kompetente Teammates hat sonst macht es einfach keinen Spaß.

Tobias Heiner

ich finde das so gut wie bei einen Game was essentziel auf loot basiert die Leute dinge wie RNG und Lootunluck komplett außen vor lassen ich gehe mal stark davon aus das 99% der leute kein strongehold in drei wochen so auf grandmaster 3 meistern wie jetzt auf schwer aber redet mal weiter über zu geringen content xD

pepsicosmos

Die Frage ist ob die Leute das wollen, nachdem Sie auf GM1 und GM2 schon +200 mal drin waren und dann außer dass die Gegner noch mehr Bullets fressen nichts anders ist. Habs vorbestekkt, bin aber jetzt sehr sehr zurückgerudert

pepsicosmos

Davon gehe ich auch aus, allein schon deshalb weil bis dahin keiner mehr Bock auf immer den selben Schinken hat… 😉

Willy Snipes

Joa, irgendwie stellt sich mir aber immer wieder die Frage: warum klappt das zum Release nie so richtig?

Ich bin bezüglich Endgame auch noch etwas skeptisch. Das muss sich dann nach Release zeigen wie viel Wiederspielwert beispielsweise durch die verschiedenen Schwierigkeitsgrade drin steckt ( und was sonst noch der Umfang ist ).
Spaß macht es auf alle Fälle.

Ich hoffe nicht dass es ein ,,Division- Destiny 1+2″ 4.0 Hybrid wird welches erst nach Monaten ausgereift ist ????

Psycheater

Du hast die Einflüsse von MHW und Warframe vergessen. Aber sonst gebe Ich Dir Recht ????

pepsicosmos

Man muss denke ich abwarten, ob direkt bei Release oder erst 1-3 Monate später muss natürlich jeder für sich entscheiden. Ich bin inzwischen etwas unhyped. Kein spezifischer Loot bei den Bossen und keine komplexen Mechaniken bei den Grandmasterstufen, das schreckt mich massiv ab!

Tronic48

Ja genau, wieder edwas wo nicht jeder machen kann, wie in Destiny 2, was glaubst du wieviele noch nicht einmal in einem Raide waren.

Komplexe Mechaniken, meinst du vieleicht sowas wie bei Riven, wo sich alle zur gleichen Zeit auf so ein symbol stellen müssen und hüpfen, oder das rätsel bei der perkusja schmiede, auf ein symbol stellen hüpfen und mit ner bestimmten Waffen auf ein anderes symbol feuern, also erlich das war der Witz des jahres.

Bestimmter loot von Bossen, auch wieder edwas was nicht jeder dann schafft, und diese Items nie bekommt, ja klar so stellt man ein Spiel her für alle und doch nicht jeden.

Loot sollte immer egal welcher aus allen Quellen dropen, bei Bossen oder so, kann man dann Titel, was weis ich was man für die sammlung und so braucht dann bekommen, das was du möchtest, damit grenzt du wieder Spieler aus, das darf nicht sein.

pepsicosmos

Ja das ist schön für die Casual-Singleplayer-Gamer dass die dann die Chance auf alles haben, ist ok, ich denke da greift der random Loot dann auch, hätte ich jetzt mal nichts dagegen. Dann wäre der Anspruch eben dass die Casual Gamer in niedrigeren Stufen die Meta des Games genießen und auch Chancen auf den selben Loot haben, ok, gehe ich noch mit.

Aber GM1-3 richtet sich ausnahmslos an Coregamer und nicht an “ich weiß wie man vorwärts und rückwärts laufen kann Gamer”. Aber hier frage ich mich, bitte der gleiche Käse, nur das ich jetzt containerweiße Bullets in die Gegner pumpen soll und ansonsten halt länger brauche, nääää das war mal früher genug an Anspruch an ein Endgame, heute nimmer! Keiner meiner Kollegen würde sich Diablo nochmal so geben wie früher… nop

Ps. ich meine mit Mechanik natürlich keine Zirkus Nummern und Hüpf Häschen Hüpf Mechaniken wie Destiny inzwischen Ihre Raids gestaltet, einfach bissel mehr Aufgaben um einen Boss legen zu können und wenn es nur Schalter zum betätigen sind oder erst bestimmte Mobs killen bevor der Boss Schaden bekommen kann… so Sachen halt. Es kann doch nicht Biowares Idee sein dass das die Leute so bei Laune hält!

Tronic48

Gute Antwort, und damit kann ich Leben, und stimme dir zu, mehr muss man nicht sagen.

JimmeyDean

Ja naja die Demo alles in allem hat mich ernüchtert. Werds nicht stornieren, bissl Story kann man schon mal machen..aber mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ist dann Schluss,…Gameplay mit immer gleichem Kombo-Spam ist da einfach viiieeeel zu repetiv und die Welt zu eintönig..

Chiefryddmz

Bis wir in Washington landen, wird anthem der perfekte Zeitvertreib ????????✌????

JimmeyDean

So lass ichs angehen! Erhoffe mir einen Monat bissl KnallPengFlieg und dann ist gut…alles darüber hinaus ist ne Dreingabe in die ich keine Erwartungen stecke und mich somit nicht enttäuschen kann.
Das 3000Stunden-Brett erscheint einen Monat später ????

Tarek Zehrer

Das mag sein, dennoch wirfst du hier jemandem vor, ein Fass aufzumachen. Dabei ist das nicht der Fall.

Paulo De Jesus

Danke ???? ich bin zu alt um darüber zu diskutieren

Bodicore

Ich hatte heute ein paar gute Gruppen.
Wenn alle zusammenarbeiten macht Anthem schon Spass.
Ich werd es kaufen da das Preis-Leisungsverhältnis sicher ok sein wird. Anthem wird aber wohl kein Langzeitprojekt.
Aber ich könnte mir Vorstellen dass es mit einer Gilde schon gut kommt.

Wie ich schon sagte tendiere ich derzeit eher zu Division 2

Marjan

Genau so fühle ich auch 🙂

pepsicosmos

Ich denke Anthem wird ein 100 Stunden Game bis das Endgame Modell dann die Luft rauslässt und man es zur Seite legt. Bis dato kann es aber sicher gut unterhalten und wird seine 40 Euro Key schon wert sein! Oder wie ich es sage, bis TD2 muss/sollte es mich unterhalten

Tarek Zehrer

Das mag sein, er hat aber kein Fass aufgemacht. 😉
Du weißt ja nicht, wieso er storniert hat.

Seska Larafey

Es ist seine Entscheidung und er ist Alt genug dafür

Paulo De Jesus

Danke dir ????

Tarek Zehrer

Ist doch völlig legitim, erstmal abzuwarten.

Marki Wolle

Ich hoffe inständig das das Spiel dann auch auf den normalen Konsolen ruckelfrei läuft.

Dann sollen die lieber die Grafik etwas nach unten drehen, wenn ich mir das Spiel wirklich holen sollte und auf meiner PS4 läuft das genauso wie bei der Demo dann gibts nen richtigen Shitstorm.

Wehe deren Aussage, das die Demo nicht technisch angepasst wurde, stimmt nicht.

Gorm

Also abgesehen von Verbindungsproblemen lief es auf meiner PS4 Pro ruckelfrei.
Nutze aber ne Hybrid Festplatte, weiß nicht ob die darauf Auswirkung hat.

Marki Wolle

Naja ich nutze meine High End Standard PS4 (2013????), ist noch die ganz erste.

Gorm

Krass, ich will nicht wissen wie laut die bei Anthem wird 🙂

Nic

Nun mit max 30FPS ist für mich ne Ruckelorgie. Klar kann der Tv das ausgleichen, aber der daraus resultierende Inputlag bringt mich komplett aus dem Konzept. Wer damit “aufgewachsen” ist, hat wohl keine Probleme.

Gorm

Also bis vor knapp einem Jahr war ich noch komplett auf dem PC zuhause. 60 FPS waren da für mich Standard. Als ich dann zur PS4 Pro ging habe ich den FPS unterschied schon gemerkt, aber es war für mich Persönlich kein Killer was den Genuss vom Spielen betraf. Deswegen verstehe ich auch manche Leute nicht die quasi sofort tot umfallen wenn sie nur was von 30 FPS lesen;) Aber naja, Geschmackssache halt.

Genisis_S

Auf meiner PS4 Pro mit Standardfestplatte auf 4K auch absolut keine Probleme mit der Performance. Allerdings pfeift der Lüfter schon aus dem letzten Loch.
Also da kann ich mir schon vorstellen, dass die normale PS4 da absolut an ihre Grenzen kommt. Was allerdings nicht verwunderlich ist, wenn man das Alter von der betrachtet…

Marki Wolle

Macht bei mir nix, meine PS4 steht in meiner Abstellkammer, brauchte sowieso ein Kabelkanal durch die Wand, hab das HDMI gleich mit verlegt, da kann die PS4 pusten was sie will juckt mich nicht.

Nookiezilla

Alles digital oder gehst du jedesmal in die Kammer zum CD wechseln? 😀

Marki Wolle

Ne kaufe immer nur die Download Versionen.
Wäre aber auch sonst nicht das Problem weil die Kammer Wand an Wand an die Stube grenzt^^

Sunface

Du meinst die normalen PS4 und XB1 oder? Ich hatte auf meiner PS4 Pro nicht so die Probleme. Im Vergleich zum PC lief es zwar etwas weniger geschmeidig aber das ging schon noch klar.

Marki Wolle

Jau Normale^^ war schon ark ruckelig Zeitweise waren das bestimmt 10-15 FPS das tut schon weh.

Sunface

Argh 🙁

Marki Wolle

Wer weiß, ist noch die aller erste PS4 Version, gereinigt oder so habe ich die auch noch nie???? solange das Teil nicht anfängt zu rauchen läufts doch????

Jokl

Ja bin ich bei deiner Beschreibung. Finde es ging wenn nicht gerade alle zugleich Sylvester gefeiert haben, ausser unter Wasser, das war echt mal eklig.
Gesamt bin ich irgendwo bei 50 50, sofern die Finale Version technisch besser ist, denke ich das passt schon.
Kommt eh nix anderes was mich den Monat reizt und in destiny Raiden kann ich auch noch nebenher 🙂
Aber ich brauch ne andere Beschäftigung als zum 1000× shar Bosse zu killen um nen Revolver aus dem 19 Jahrhundert zu bekommen ????

Sunface

Frage: Wer hats noch mehrmals lesen müssen um halbwegs zu verstehen was gemeint ist? 😉

Jokl

Macht nix, kann nicht jeder immer alles gleich verstehen ????

chrizQ

Vor der Demo wollte ich von Anthem nichts wissen. Seit ich dir Demo gespielt habe, kann ich den Releasetag kaum erwarten, aber sowas hier dann lesen und sehen zu müssen, schmälert die Vorfreude doch schon stark. Ich werde Anthem auf jeden Fall spielen, hab 3 Freunde die ebenfalls dabei sind und wenn wir uns nur gemeinsam der Story widmen, danach noch einige Wochen zocken um das Gear zu optimieren, dann ist das gut. Mir ist es das Geld wert, 40€ kann man anderswo viel schlechter anlegen. Natürlich wünsche ich mir mehr von Spiel und hoffe, dass BioWare weiteren Contest liefern wird und auch besonders die Grandmaster-Ränge eine echte Herausforderung bieten und eben nicht nur das Leben und den Schaden der Gegner in die Höhe treiben. Ich hoffe wirklich, dass da vielleicht doch noch ein wenig anspruchsvollere Mechaniken auf uns zukommen und BioWare das liefert, was bisher nur andeutungsweise zu lesen war.

Seska Larafey

Ich weiss das es nun blöd klingt, aber was ist mit den Bossen die auf der freien Welt spawen? ich hatte z.b. 3 mal “World Events” geschafft, alleine. Wie sieht es mit “Kill Stealer/Ninja Looter” aus? Z.b. ist das mir mit den Materialien sammeln aufgefallen, wenn jemand schneller vor dir die “pflanze/Mineral/Schrott” aufgenommen hat, schaut man erstmal in die Röhre.

In Dungeons ist einfach, die kann man Instantiieren für die Person oder Gruppe. Aber freie Welt?

Deswegen werden wohl viele “Solo Spieler” Privat spielen wollen. Open world Maps werden verweisen..

Sorry, das ich gerade die Dunkle seite bedenke. Aber es gibt sie auch, nicht nur “Ponyhof reiter”

Willy Snipes

Das isn Bug wie auch das Despawnen von Gegnern in der Open World. Hab ich auch schon öfter gehabt.
Jeder soll seinen eigenen Loot bekommen, egal ob Gear oder Materialien, auch im Freeplay

Seska Larafey

das mit Mobs despawnen hatte ich auch oft

Blackfox702

Ich auch

Mr TarnIgel

Ich habe mir wirklich mehr versprochen von Anthem. Habe jetzt lange die “Demo” gespielt und Videos gesehen. Aber irgendwie möchte der Funke nicht über springen.
Es sieht einfach überhaupt nicht so gut aus wie am Anfang gezeigt.
Es fühlt sich für mich auch irgendwie nicht richtig an.
Alles wirkt so steril und sauber. Ohne leben obwohl die Welt so groß ist.
Die Waffen find ich auch nicht so gut, auch das man nur 2 mitnehmen kann und sie wechseln kann.
Also mit der “Demo” haben sie mich nicht abgeholt
Schade war so gespannt aufs game.

Gorm

Ich werde auch erstmal warten. Am Anfang hat mich Anthem wenig interessiert, dann nach den Demos war ich doch etwas überrascht wie es sich spielt. Aber ich muss auch sagen das ich während der Demo schon zwischenzeitlich keine Lust mehr hatte. Um die Story und während man diese Spielen wird mache ich mir wenig bis gar keine sorgen. Aber ich glaube einfach das danach es sehr schwer sein wird die Motivation zu hallten, denn nur Minutenlang auf nen Mob zu ballern und durch die Gegend zu Fliegen wird mich sicherlich nicht halten. Das Crafting und die Verbesserung des Javelins, tja also das ist bei weitem nichts spannendes, alles schon in zig formen dagewesen. Loot-Fieber bleibt bei mir auch aus, anders als z.b. bei Diablo oder Path of Exile.

Dazu kommt noch das einen Monat Später TD2 erscheint, obwohl ich auch da die Befürchtung um die Langzeitmotivation habe. Ich werde mir beide erstmal anschauen denke ich und im zweifel alle beide erstmal links liegen lassen und evtl Monate später mal zugreifen. Es sind einfach noch zu viel zweifel da, und spiele-technisch ist es jetzt nicht das absolut Meisterwerk. Bei Destiny holt mich einfach mal das super gelungene Guneplay zurück, was ich damals sofort genial fand. Bei Antahm fehlt mir sowas komplett.

Mr TarnIgel

Sehr gut erklärt Fühle so wie du.

Mohjoe90

Also jetzt mal ehrlich… Es mangelt an Motivation zum loot farmen bei einer Demo? Wen wunderts… Ich hab jetzt 30h knapp reingesteckt in vip und offene demo und hab so gut wie alles auf gearscore 19 bei den allen rüstungsteilen (collossus) und zocke es weiter wegen dem gameplay. Das man vllt auch im Hinterkopf hat, dass man ja an sich umsonst alles farmt, weil ab morgen (Montag) alles weg ist darüber habt ihr auch mal nachgedacht?

Für mich wird’s n geiles Spiel 😉 loot, dmg verteilen, mit Freunden die neue, grosse Welt erkunden/genießen… Hammer! 🙂

Guest

Stronghold sieht ja gut aus, aber wieso zur Hölle nur drei Stück zu Beginn? Zumal es auch hier stark so aussieht, als würde bis auf den Bossraum alles zur normalen Welt gehören, ähnlich wie bei den strikes in Destiny. ????????

ShalashaskaSix

Das ist der Hauptgrund wieso ich es mir noch nicht gekauft habe. Das es nach der Hauptstory nicht mehr viel zu machen gibt bzw das es schnell öde wird.

Paulo De Jesus

Ist jeder überlassen.. ich hab es storniert und werde auf Meinungen warten,

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

105
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x