Die MMOs mit dem besten Endgame – Das sind eure Gewinner!

Vor ein paar Wochen wollten wir von Euch wissen, welches MMORPG oder Onlinespiel das beste Endgame besitzt. Hier ist das Ergebnis!

MMOs und Onlinespiele gibt es viele auf dem Markt. Während Spiele häufig während der Levelphase begeistern können und mit viel Story oder spannenden Questlines aufwarten, ist das Endgame in vielen Spielen eher dürftig. Andere Spiele fangen erst mit dem Erreichen der maximalen Stufe richtig an und bieten jede Menge Content. So bleibt das Spiel auch auf der Höchststufe stets spannend und garantiert einige schöne Stunden.

Vor ein paar Wochen haben wir euch gefragt, welches MMO denn das beste Endgame zu bieten hat. Ihr habt eure Gewinner gewählt – und die Stimmen waren eindeutig!

Platz 1: World of Warcraft

WoW Legion Demon Hunter KostanRyuk

Mit einer überwältigenden Mehrzahl der Stimmen hat World of Warcraft die Wahl zum Spiel mit dem besten Endgame gewonnen. 37% aller abgegebenen Stimmen waren der Ansicht, dass kein anderes Spiel an das Endgame von WoW heranreichen kann.

Gründe dafür gibt es viele.

Am wichtigsten ist wohl, dass Blizzard mit Legion erstmals einen kontinuierlichen Strom an frischem Content nachliefert. Bereits kurz nach dem Release von Legion eröffnete der Smaragdgrüne Alptraum seine Pforten, wurde kurz darauf von den Hallen der Tapferkeit abgelöst, bevor auch schon die Nachtfestung kam.

wow-legion-return-to-karazhan-screen

Zusammengefasst kann man sagen, dass es in Legion rund alle 12 Wochen neue Raids oder Dungeons gab – für Blizzard ein klarer Rekord, der von den Fans gewürdigt wird.

Doch selbst wenn man mit PvE und PvP nichts anfangen kann, dann gibt es noch eine Vielzahl von anderen Aktivitäten, die verfolgt werden können. Das umfangreiche „Pet-Battle“-System mit Hunderten verschiedenen Haustieren hat viele Spieler in den Bann gezogen und auch die Jagd nach Achievements, Titeln oder die Suche nach besonders seltenen Spielzeugen begeistert.

All diese Gründe haben dafür gesorgt, dass World of Warcraft in unserer Community als das MMORPG mit dem besten Endgame zählt.

Platz 2: The Elder Scrolls Online

TESO-Wallpaper

In The Elder Scrolls Online gibt es nur wenig ausgewiesene „Endgame“-Inhalte, denn – bis auf einige Ausnahmen – skaliert das Spiel immer mit der jeweiligen Stufe des Charakters. So steht bereits zum Start eine Vielzahl von Zonen zur Verfügung, in der sich die Helden tummeln können.

Als richtig klassisches „Endgame“ gibt es nur besonders harte Dungeons und Raids. Aber wenn grundsätzlich das ganze Spiel durch Skalierung als „Endgame“ zählt, dann ist das eine Menge Auswahl und macht genau das richtig, was Fans von Skyrim sich immer gewünscht haben. Ganz gleich ob Questen oder PvP, dank der Skalierung stehen die meisten Inhalte immer dann zur Verfügung, wenn man sie genießen möchte!

Es ist also nicht verwunderlich, dass The Elder Scrolls Online mit 9% der abgegebenen Stimmen auf Platz 2 landet.

Platz 3: Final Fantasy XIV

Final Fantasy XIV Feierstimmung

Final Fantasy XIV gilt als eines der Paradebeispiele dafür, was eine grundlegende Überarbeitung aus einem mittelmäßigen MMORPG machen kann. In seiner zweiten Variante ist Final Fantasy XIV beliebter denn je, was nicht zuletzt an den vielen Zielen liegt, die Spieler auch nach dem Erreichen der maximalen Stufe anstreben können.

Da in Final Fantasy jeder Charakter alle Klassen spielen kann, müssen diese auch separat gelevelt werden – das nimmt einige Zeit in Anspruch. Auch das Bezwingen aller Primae im “Extreme”-Modus dürfte die Spieler einige Wochen bei Laune halten, ebenso wie das ständige Updaten der Reliktwaffe und natürlich die Jagd nach dem höchsten Itemlevel, um auch weiterhin neuen Gefahren im Spiel trotzen zu können.

Wer dann noch nicht genug hat, der kann sich in den Berufen verlieren oder Kleidungsstücke suchen, um mittels „Glamour“ immer den perfekten Look zu haben.

Final-Fantasy-14-Sophia

Zusammengefasst bietet Final Fantasy XIV ein durch und durch solides Endgame, das sich vor anderen MMOs nicht verstecken muss.

All diese Dinge bescheren Final Fantasy XIV mit 8% der abgegebenen Stimmen einen soliden dritten Platz.

Die Plätze 4 bis 10

Erst mit einigem Abstand folgen die nächsten Titel auf den Plätzen 4-10. Hier eine kleine Auflistung der Spiele, die es nicht aufs Treppchen geschafft haben und die nachfolgenden Plätze belegen:

  • Platz 4: Guild Wars 2 (6%)
  • Platz 5: Destiny 1 (6%)
  • Platz 6: Warframe (5%)
  • Platz 7: Star Wars: The Old Republic (5%)
  • Platz 8: Black Desert (4%)
  • Platz 9: Diablo 3 (4%)
  • Platz 10: The Division (4%)
Guild Wars 2 Scrapper Herat of Thorns

War euer Favorit auch World of Warcraft? Wenn ja, warum? Oder hättet ihr lieber ein anderes Spiel auf dem Thron gesehen, das es vielleicht gar nicht in die Top 10 geschafft hat?


Unseren offiziellen Award für das MMO des Jahres 2017 haben wir hier verliehen!

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
63 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
vf fa

Vor 8 Jahren hätte man wohl Runescape auf Platz 2 ganz dicht hinter WoW gehabt, aber Jagex hat sich da leider selbst ins Abseits geschossen.

Madarath

Black Desert und Endgame? Klingt paradox.

Micro_Cuts

endgame ist das was der spieler daraus macht. es muss nicht immer aus stupidem abfarmen der selben raids auf 4 modis bestehen.

Melanie Fox

Jeder hat so seine Interpretation von “Endgame”. Für mich ist es gleichbedeutend mit Langzeitspaß. Nach über 2000 Std. in Destiny 1 auf PS3 und PS4 kann ich sagen, dass D1 diesen bietet.
Da es mein erstes MMO war und jetzt Destiny 2 (weniger Langzeitspaß mMn) und Warframe (schöne Abwechslung zu Destiny aber als lv 5er mit erst einem Warframe kann ich noch nicht genau das Endgame vergleichen) würde ich das Endgame als gut bewerten. Da keine neuen Inhalte für D1 mehr kommen, ist es aber nur noch für Neueinsteiger, Destiny 2 Enttäuschte und Destiny 1 Nostalgiker geeignet. Ein Privatmatch (PvP) macht aber immer Spaß. Gerade weil in D1 noch Sniper und Schrotflinte sehr effektiv sind. Und Automatikwaffen nicht auf 100m so tödlich sind wie Scoutgewehre (das ist der Fall in D2).

Neuer

Alle wünschen sich immer ein ach so tolles MMO, können aber überhaupt nichts konkretisieren 🙂

Micro_Cuts

Das ist ja immer eine Frage des persönlichen Geschmacks!

Ich würde WoW nicht den ersten Platz geben da es für mich viel zu sehr Dungeon/Raid fokussiert ist = ein sehr einseitiges PvE Endgame hat.

Guild Wars 2 sehe ich wiederum viel weiter oben da es dort ein größeren Open World Fokus im Endgame gibt. Und vor allem kann ich mir die beste Rüstung durch jeden Modus (Raids, Handwerk, Fraktale (Dungeon), PvP und WvW) erspielen. Dazu gibt es dort keine Itemspirale, die alle paar Monate meine Rüstung entwertet. Ich kann immer den neusten Content spielen ohne erst ewig stärkere Rüstung farmen zu müssen.

Aber das sieht ja jeder anders 😉

Bodicore

Ich würde FFXIV auf Platz 1 setzen auch wenn ich es selber nicht so lange gespielt habe wie WoW…
WoW hat nur das bisschen PvP und Raiden im Endgame zu bieten. FFXIV Hat das auch und ausserdem Housing und das erwähnte Crafting das für sich schon fast ein Spiel im Spiel ist.

Aber gut ist halt alles geschmackssache…

Alzucard

genau das scaling mag ich in skyrim nicht, aber in ein mmorpg passt es

Sunface

Wer wissen will was Jürgen spielt der muss fragen welches Spiel letzter geworden ist. 😀

Cortyn

Das wäre dann WildStar.

mmogli

war klar

Sunface

Passt! 🙂

Kartoffelboy1337

Whot?
Wildstar hat doch mega guten und viel Endcontent.
Naja spielt halt wieder keiner, deshalb wird’s nicht gevotet 🙁

Zanobi Velius

Warframe hat hier definitiv nichts verloren

Spere Aude

Warum?

Zanobi Velius

Weil Warframe kein Endgame hat!

McDuckX

Ähm doch?

Spere Aude

Daily Sortie? Weltbosse bzw Eidolons? Optimierung der Frames, Waffen, Mods?

Zanobi Velius

Das ist leider alles kein Endgame. Alles was du genannt hast kann man relativ einfach erreichen bzw. von Anfang an machen!

McDuckX

Kommt halt immer auf die Definition an. Eine allgemein Gültige gibt es da meines Wissens ja nicht. Die “Populärste” ist wohl:
“Jener Content, der mit dem Erreichen des maximalen Levels spielbar wird.”
Das wäre dann bei Warframe die Daily und die beiden Raids (alles nur mit einem lvl 30 Frame zugänglich).

Für mich ist aber auch das min/maxing eindeutig ein Bestandteil des Endgames! (Warframe: Modung von Waffem, Frames und Begleitern)

Alzucard

Es gibt verschieden Formen von Endgame. Das klassische in Form von WoW, Everquest oder Neverwinter. Dann gibt es andere formen des endgames wie zum beispiel warframe, destiny 1 und ESO

McDuckX

Und wieso nicht?

McDuckX

Destiny 2 ist auf Platz 2 beim “MMO des Jahres 2017”, schafft es bei “MMOs mit dem besten Endgame” aber nicht einmal in die Top 10? Alles klar…..

Lootatlas

MMO = Massively Multiplayer Online Game
Darunter fallen ALLE Spiele in denen mehr als 2 Spieler in einer Sitzung und Welt zusammen online sind. Das sind sehr sehr viele. Bei einer bekannten Marke mit viel Umsatz landet man leicht auf Platz 2 😉

McDuckX

Ja und? Was ich unlogisch finde, ist, dass viele meine es sei ein gutes MMO (Platz 2), dessen Endgame nicht wirklich nennenswert wäre (Nicht unter den Top10)!
Für ein MMO ist das Endgame schon ein essentieller Bestandteil!

Wenn es bei beiden Umfragen in die Top 10 kommt, ok. Wenn es in keiner davon in die Top 10 kommt, auch gut. Aber so macht das echt keinen Sinn!^^

Cortyn

So sind halt die Abstimmungen der Community.

Melanie Fox

Einfach mal die Beiträge hier im Forum zu Destiny 2 lesen.
Mich persönlich freut, dass Destiny 1 in der Liste auftaucht. Das ist ein Superspiel, wenn auch anders als WoW oder eher PC typische MMOs. Destiny 2 hat ein bessere Story als D1, aber ein mMn schlechteres Endgame. In D1 sind Perks bei legendären Waffen (abgesehen von Raidwaffen) zufällig und in Verbindung mit PvP ist der Anreiz immer groß Godrollwaffen zu farmen und dann im PvP zu testen. Der PvP ist vielseitiger in D1 und bis auf ein häufiges Lagproblem auch gelungener als der von D2.
Dazu gibt es zuletzt 4 Raids, die zwar auch erst mit der Zeit erschienen, aber momentan hat D2 eben nur 1,5 Raids. Und diese 1,5 sind auch noch schwächer als mindestens 3 der 4 Destiny 1 Raids.
Ergebnis: D1 ist Langzeitspaß. D2 ist es nicht. Vor allem PvP in D2 ist ne Enttäuschung.

Kartoffelboy1337

joa… das sagt wohl viel über die Community aus ^^

John Wayne Cleaver

“… bloßes Leveln ist kein Endgame…”

Gut erkannt, Sherlock!

Andy Boultgen

Also ich spiele STWOR ja selbst gerne mit ein paar kleinen Pausen,aber auf Platz 7 mit dem besten Endgame finde ich doch schon etwas lustig.Hätte gar nicht mal in die Top Ten rein dürfen.

Nookiezilla

Gibt halt wohl nicht genug Spiele die aktiv gespielt werden und in dieses Genre rein passen. Wäre jedenfalls meine Vermutung.

Spitfire

Also bei SWTOR mag ich das Endgame schon,durch die Planetenmissionen lassen ich leicht Unmengen an Credits farmen und für FP’s und BG’s gibt es nur sehr kurze Wartezeiten.Durch die Skalierung hat man auch auf Lvl70 noch Grund auch die alten niedrigstufigen Planeten/Missionen abzuschließen.

Luriup

Tja da Ruf farmen und Raids laufen für mich kein Endcontent,
sondern Grund zum deinstallieren sind,
muss ich über den Sieger natürlich lächeln.
Solange es der “Masse” gefällt,werden sie wohl weiterhin das Zeug alle 2 Jahre neu aufwärmen.

Ich warte derweil auf ein MMO was etwas motivierendes als Endcontent raus bringt.

Frystrike

Was ist denn für dich etwas motivierendes oder wie bezeichnest du Endcontent wenn Raids laufen auf höheren Schwierigkeitsgraden und dadurch seine Ausrüstung verbessern für dich kein Endcontent ist?

Luriup

Wie ich oben schon schrieb,
Spiele mit Fraktionskämpfen(mindestens 3) wo
man ordentlich was erreichen kann.
Alle Relikte halten in DAoC oder halt ganz oben im Serverkampf mitmischen bei GW2,
sowas motiviert mich zum spielen.
Das gibt es auch das MM eines MMO,
nicht 20-30 Hansel die täglich in eine Instanz rennen
und einen gescripteten Boss bekämpfen.

Venrai

Genauso werden die von dir bezeichneten “Hanseln” wohl von deinem PvP fokussierten Endcontent denken. Vielleicht mal drüber nachdenken. PvE erfüllt genauso das MM von MMO wie PvP. Nur gibt es deutlich mehr Leute die Spaß an PvE haben, deswegen muss man diese Leute aber nicht gleich als minderwertig hinstellen. Ohne die PvEler wirst du wohl auf Dauer kein MMO am Laufen halten. Ich kenn zumindestens kein großes MMO das nur auf PvP fokussiert ist und gut läuft.

John Wayne Cleaver

Und was genau wäre deine Vorstellung eines “motivierenden Endcontens” wenn Raids schon mal nicht dazu gehören?!

Luriup

Zum Beispiel das WvWvW in GW2 hat mich ungemein motiviert.
Habe auch unter der Woche noch bis 2:00 Festungen verteidigt.
Nachdem wir aber das erste Bracket gewonnen hatten,
war die Motivation weg.

RR 10 werden in DAoC.

Also nix wo jeden Tag haargenau das selbe getan werden muss.

Spitfire

Gerade das Endgame von WoW ist für mich ein Grund warum ich seit 1 Jahr kein Abo mehr habe.Ruf farmen,Raids und mangelhaftes PVP sind nicht wirklich das was ich mir wünsche,bzw ist mir einfach zu langweilig.Pokemonkämpfe haben mich von Anfang an damals nicht interessiert und Archivments sind mir auch nicht so wichtig,sowas mache ich auch bei TESO nur wenn ich dafür am Ende z.B. ein Kostüm bekomme.

Da habe ich mit TESO mehr Spaß,auf LVL50 kann ich geschmeidig so weitermachen wie es mir gefällt,ohne das Gefühl haben zu müssen ich MUSS nun irgendwelche Raids für irgendein Set abschließen um ganz oben mitspielen zu können und mir bleib sowas wie Ruf farmen einfach erspart.

Ich denke eben die Tatsache das es bei TESO kein Endcontent wie bei WoW und Co. gibt ist das was mir am Spiel so gefällt.

Kartoffelboy1337

^this
Bei TESO muss man eben nicht das Gefühl haben irgendwas “umsonst” zu machen. Alles was man tut bring den Charakter irgendwie weiter und ist nicht beim nächsten Patch wieder sinnlos. Und man spielt da eben für den Moment und das macht Spaß 🙂

Spitfire

Genau so ist es^^

Tomas Stefani

Cool DIV und Warframe berechtigt unter TOP 10

beami

Wow wählen viele weil sie nichts anderes kennen.

Bei Guildwars 2 scheint sich das Gerücht von existierendem Endcontent noch immer zu halten.

Bei ESO bin ich überrascht, das Spiel ist auch mein Favorit, aber wie auch im Artikel erwähnt hat das Spiel keinen klassischen Endcontent

Sunface

Da würde ich exakt das Gegenteil behaupten.
WoW wählen vielen eben weil sie anderes kennen. WoW ist meiner Meinung nach das kompletteste MMO das Content für jeder Art Spieler bietet.

Spitfire

All das bietet TESO aber auch.Ob einfaches questen,Duelle,BG’s,Inis,Raids,Dailys,Erfolge usw.

Der Unterschied ist nur das man bei TESO nicht so sehr den Fokus auf Raids und BGs im Endgame legt,also wie bei WoW alle paar Monate neue Raids bietet usw.

Telvan

Komisch, dass D3 dabei ist, PoE aber nicht. PoE fühlt sich durch zumindest durch die öffentlichen Hubs und Spielerhandel deutlich mehr nach MMO an.

beami

Uservotes. PoE ist trotz hoher Qualität nicht sonderlich berühmt.

Die besten Spiele sind meist nicht die bekanntesten.

Wow steht auch nur dank Promibonus auf Rang 1.

Oder ist Artefaktmacht farmen und 2 (oder 3?) Neue Raids in einem Addon release cycle tatsächlich das Mass aller Dinge?

John Wayne Cleaver

Der Begriff des “MMO” wird hier zum Teil ziemlich frei interpretiert. Da fallen dann manchmal eben auch einfache Koop- bzw Onlinespiele mit rein.

Es steht dann ja auch noch mal im Artikel, dass es nicht nur um MMO’s sondern auch andere Onlinespiele ging.

Starthilfer

Na immerhin ist Destiny2 diesmal nicht vorhanden. Dafür der Vorgänger haha.
Ich denke die Plätze sind doch verdient verteilt worden wobei man halt sagen muss das es für neuere mmos doch etwas peinlich ist so weit abgeschlagen hinter dem mmo “Opa” WoW zu liegen.

Tomas Stefani

Jep habe es mir auch gerade gedacht.

Nookiezilla

Nun ja, gerade weil WoW ein Opa im Business ist, hat es eben content on mass.

Starthilfer

Ja gut, bestehender Content ist ja nicht gleich Neuer Content. Da hat Blizz halt einfach mal ein Lob verdient. Bleibt halt zu hoffen das auch weiterhin Qualität vor Quantität gilt.
Interessant finde ich halt das sich andere MMO’s so schwer damit tun, sich der Qualität und Vielseitigkeit von WoW anzugleichen. Muss ja nicht 1zu1 kopiert werden aber doch eine Inspiration sollte drinn liegen.

Kartoffelboy1337

“Qualität vor Quantität” gilt aber seit Legion schon nicht mehr.
Mag ja sein das Legion viel Content hat, aber gut finde ich den sicher nicht.
Bis auf die Raids ist halt jeder Contentpatch irgendwie die gleiche scheiße – Hauptsache was neues reingepackt.
– Völlig undurchdachte und unspaßige “Dailygebiete” die einfach mit Mobs und Sinnlosen Quests zugestopft werden
– Massenweise Bugs
– Mega viel Recycleter shit (Immer wieder die gleichen Models/Mounts etc.. nur mit anderer Farbe)

Starthilfer

Da gehen die Meinungen wohl auseinander. Dachte bis jetzt alle seien mit Legion so zufrieden. Aber so wie du das beschreibst hat es doch ne Menge Defizite.
Nebenbei bemerkt, spiele WoW seid 2011 nicht mehr.

Kartoffelboy1337

Also alle WoW-Veteranen die ich so kenne können mit Legion nicht viel anfangen.
Aber du hast recht, man hört auch sehr viel Lob. – was ich überhaupt nicht nachvollziehen kann.
Ich denke das Publikum bei WoW hat sich mittlerweile komplett erneuert. Die meisten die von Anfang an dabei sind spielen nicht mehr und die, die erst später dazugekommen sind finden Legion geil.

beami

Find ich eben nicht. Mit jedem Addon fällt der alte Content weg. Somit hat meiner Meinung nach WoW sehr wenig Endcontent

Kartoffelboy1337

Content ist ja nicht gleichzeitig Endcontent

Kartoffelboy1337

GuildWars2 auf Platz 4….
Jo richtig geiler nicht vorhandener Endcontent.

alecco

wenn ESO auf platz 2 ist weil “alles skaliert” ist GW2 ebenso auf platz 2 anzusiedeln. und gw2 macht sogar alles besser was eso hat.

Spitfire

Naja würde es nun nach den Erfolg gehen,könnte man behaupten ESO macht alles besser,zu ESO hört man fast überwiegend nur noch Erfolgsmeldungen über gute Updates und wachsende Spielerzahlen,bei GW2 hingegen hört man das weniger.

Und nein das soll nicht heißen GW2 ist schlecht,ich habe es selbst ^^

Micro_Cuts

ESO is halt auf der konsole sehr erfolgreich. auf n PC is GW2 größer – jedoch ist das leider nicht auf konsole verfügbar.

und nix für ungut, aber die community in ESO war von morrowind enttäuscht weil es ein kleines dlc und kein addon war.

GW2 letzte erweiterung PoF wurd von den gaming medien sehr hoch gelobt.

CreativeBimbes

Mag sein, aber TESO ist insgesamt beliebter.

Micro_Cuts

raids, fraktale, events, metas, kopfgeldjagten, pvp, wvw, … alles endcontent.

was macht man den in anderen MMOs? lass mich raten: dailies, raids, dungeons … wow so anders 😛

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

63
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x