Das MMO des Jahres 2017 – Ihr habt die Gewinner gewählt!

Das beste MMO 2017 wurde von Euch gewählt. Wir küren die Gewinner und verraten, welche Spiele es geschafft haben!

Das Spielejahr 2017 enthielt für MMO-Spieler jede Menge Highlights. Neben einigen Neuerscheinungen wurden auch ältere Titel von ihren Entwicklern weiter gepflegt, was zu jeder Menge Content führte. Gegen Ende des vergangenen Jahres haben wir euch gefragt, welches MMO / Online-Spiel ihr als das Beste von 2017 anseht. Über dreitausend Teilnehmer haben an dieser Abstimmung teilgenommen.

Insgesamt 32 MMOs standen zur Auswahl – und die habt ihr getroffen! Wir präsentieren Euch nun die drei Gewinner, die zum „MMO / Online-Spiel des Jahres 2017“ gekürt werden.

Platz 1: World of Warcraft

World of Warcraft mit seiner aktuellen Erweiterung Legion wurde von Euch als MMO des Jahres 2017 gewählt. Und erhält damit den Mein-MMO-Award für „bestes MMO / Online-Game“. 15% aller Abstimmenden gaben dem MMORPG-Urgestein von Blizzard ihre Stimme.

WoW MMO des Jahres 2017 mit Logo
Der Mein-MMO-Award für „bestes MMO / Online Game“ geht an World of Warcraft!

Gründe gibt es viele, warum World of Warcraft 2017 so viele Spieler in seinen Bann ziehen konnte. Die neuste Erweiterung „Legion“ war zwar bereits Ende 2016 erschienen, doch für viele noch frisch. Den Entwicklern von Blizzard gelang es nach knapp einem Jahrzehnt erstmals, ein Versprechen wahr zu machen: regelmäßige Patches. Alle 2-3 Monate gab es einen größeren Patch, der entweder neue Dungeons, Schlachtzüge, Gebiete und Questreihen mit sich brachte. Selbst die kleineren Updates enthielten für alle Spieler etwas: Pet-Battles, Mikrofeiertage oder neue Animationen für die Klassen.

Sinnvolle Änderungen an bestehenden Systemen, wie etwa die Weltquests oder wöchentlich voranschreitende Kampagnen (Suramar, Argus) beschäftigten die Spieler für viele Monate und sorgten dafür, dass es immer wieder etwas neues in Azeroth zu entdecken gab.

Ein würdiger erster Platz in der Wahl zum MMO des Jahres 2017.

Platz 2: Destiny 2

destiny-2-selfie

Lange mussten die Fans auf Destiny 2 warten, doch 2017 war es endlich so weit. Nachdem das Spiel zuerst auf PS4 und Xbox One erschien, mussten die PC-Freunde noch eine Weile warten, bis auch sie endlich wieder den besten Waffen nachjagen konnten. Einmal mehr wurden die Hüter gebraucht – und sie antworteten dem Ruf nach Hilfe und stimmten fleißig für Bungies MMO-Shooter ab.
Rund 12% der Stimmen bescheren Destiny 2 den 2. Platz in unserer Wahl zum MMO des Jahres 2017! Hätte der Content länger gehalten, wäre hier wohl mehr drin gewesen.

Platz 3: The Elder Scrolls Online

The Elder Scrolls Online konnte sich in 2017 ebenfalls weiter stabilisieren. Das Jahr begann gut, denn in TESO können die Spieler nun eigene Häuser beziehen und sich im Housing richtig austoben. Ansonsten setzen die Entwickler darauf, den bestehenden Fans genau das zu geben, was sie haben wollen: Spaß im „Elder Scrolls“-Universum. Das gelang vor allem mit der Morrowind-Erweiterung, die ebenfalls im vergangenen Jahr einschlug.

TESO-Gruppe

Der Plan ging offenbar auf: Mit 10% der Stimmen landet The Elder Scrolls Online auf dem Platz 3 bei unserer Wahl zum MMO des Jahres 2017.

Die Plätze 4-10

Für einen Platz auf dem Treppchen hat es für die folgenden Spiele zwar nicht gereicht, fleißig abgestimmt wurde aber dennoch. Hier die Plätze 4-10!

  • Platz 4: Guild Wars 2 (8%)
  • Platz 5: Final Fantasy XIV (8%)
  • Platz 6: Warframe (7%)
  • Platz 7: Black Desert (6%)
  • Platz 8: PlayerUnknown’s Battlegrounds (6%)
  • Platz 9: The Division (5%)
  • Platz 10: Overwatch (4%)

Hat euer Liebling die Wahl gewonnen? Wem habt ihr eure Stimme gegeben? Teilt ihr die Ansicht der Community in Bezug auf World of Warcraft, Destiny 2 und The Elder Scrolls Online?

Autor(in)
Deine Meinung?
0
Gefällt mir!

45
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Ricotee
Ricotee
2 Jahre zuvor

Zu einigen untenstehenden Kommentaren: Diese ganze Diskussion um MMO oder Nicht-MMO ist meiner Meinung nach sowas von überholt und dient einfach nur der „Besserwisserei“. Genauso könnte man sagen, ich darf bei Spielen, die auch auf Konsole laufen nicht Computerspiel sagen… Verwendet man aber trotzdem.

Nach der heutigen Definition ist MMO „einTyp eines Computerspiels, das den Spielern eine virtuelle persistente Welt bietet und von sehr vielen (häufig mehreren tausend) Spielern (Mehrspieler) gleichzeitig über das Internet gespielt werden kann.“ Quelle: Wikipedia.

Da steht nichts darüber, dass 200 Leute in einer Instanz rumhüpfen müssen…

ItzOlii
ItzOlii
2 Jahre zuvor

Da haben sich wohl einige verklickt dass D2 auf Platz 2 landete.. https://uploads.disquscdn.c

Luriup
Luriup
2 Jahre zuvor

Hmm Platz 1 und 2 habe ich 2017 nicht angefasst
aber die haben halt viele Spieler.
Daher geht die Abstimmung wohl in Ordnung.
Gab ja auch nix neues auf dem Markt was alle in seine Bann schlug.

MisMG
MisMG
2 Jahre zuvor

Destiny ist mehr „Mainstream“ als FFXIV, Black Desert oder andere Spiele der Liste. Es ist auf allen (relevanten) Plattformen spielbar, weist eine relativ geringe Komplexität auf und ist als Shooter sowieso leicht zugänglich. Von daher kann es viele Feierabendzocker für sich gewinnen. Viele MeinMMO-Leser sind auch hauptsächlich wegen Destiny hier. Ich denke, dass der Großteil dieser Leute die
Kritik an Destiny nicht nachvollziehen können oder wollen, oder aber die anderen Spiele nicht (ausreichend lange) gespielt haben, weil man lieber Shooter spielt. Daher überrascht es mich nicht wirklich, dass D2 soweit vorne landet.

DJ Fablyx
DJ Fablyx
2 Jahre zuvor

Die „Destiny Leute“, welche hier schreiben, können wohl so ziemlich ALLE die Kritik nachvollziehen!! Es geht von Wut über Trauer bis Resignation…. bist du neu hier?

MisMG
MisMG
2 Jahre zuvor

Ja, bin neu hier. Seit etwa 2 oder 3 Jahren. Oder wie lange auch immer.

Bei Battlefront 2 hieß es, dass man den Protest in alle Welt tragen soll, damit jeder, der nicht auf Gamingseiten oder in Foren unterwegs ist, davon mitbekommt und sich das Spiel nicht kauft. Analog dazu gibt es genug Spieler (oder eben „Leute“, Menschen, Gamer, Zocker oder woran du nicht auszusetzen hast), die nicht jeden Artikel hier lesen. Ich spreche von denen, die keine Kommentare schreiben. Wie gesagt Feierabendspieler, die viel Spaß an Destiny haben und die sich nicht großartig mit anderen Spielen auseinander oder gar MMORPGs auseinandersetzen. Ist ja nicht schlechtes, haben halt andere Prioritäten. Kannst ja Gerd mal nach Zahlen fragen und dann mit Kritik in den Kommentaren unter Destiny 2-Artikeln vergleichen.

Woher weißt du denn, dass alle „Destiny Leute“ die Kritik nachvollziehen können? Hast du alle gefragt? Das dürften bestimmt ein paar Hunderttausend allein in DE sein.

TunaTurbo
TunaTurbo
2 Jahre zuvor

Tja Destiny 2 ist im großen und ganzen doch ein gelungenes Spiel und Optisch ein Meisterwerk ✌️

Jyux
Jyux
2 Jahre zuvor

Die hälfte der Liste hat definitiv nichts mit „massively“ Multiplayer zu tun.
Eigentlich ist das einfach nur die Beliebtheits-Top10 der Spiele, über die auf mein-mmo berichtet wird.

meinmmo
meinmmo
2 Jahre zuvor

Es behauptet auch niemand, dass es alles „Massively-Spiele nach der Definition vor 10 Jahren“ sind. Die Kategorie, wie unten schon gesagt, beinhaltete MMOs und Online-Multiplayer-Spiele mit Games-as-a-Service-Ansatz, die auf Mein-MMO.de eine Rolle spielen. Es ist ein User-Award. Natürlich handelt es sich hier um beliebte Spiele auf unserer Plattform, was auch schon ordentlich Gewicht hat.

Nyo
Nyo
2 Jahre zuvor

Könnt euch ja umbenennen in Mein MO wink Oder in Mein O. Gibt ja inzwischen genug Online Singleplayer :p

Dawid
Dawid
2 Jahre zuvor

Geh mal auf Onlinewelten.de! wink

Flo
Flo
2 Jahre zuvor

Ich zähle 8 MMOs und 2 Online-Multiplayer. Und PUBG habe ich nicht darunter gezählt, ist mit seinen 100 sichtbaren Spielern in einer kleinen Instanz aber deutlich massiver als viele andere MMOs..

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Wenn’s um „Beliebtheit“ ginge, wären Warframe, GW2 und FF14 nicht in dieser Liste und Destiny und Division wären auf Platz 1 und 2.

Die Leute stimmen ab. Das ist ein User-Award – man muss damit leben, dass das Spiel, das man selbst für das beste hält, nicht von allen so gesehen wird.

Das mit dem Massively: Ich hab dieses Jahr FF14-Stormblood durchgespielt und bin da mit 4 Mann in einer Instanz und mit dem Rest hab ich nix zu tun … das ist nicht so wie in DAOC früher. Wenn’s so wäre, gäb’s diese Spiele alle nicht auf Konsole oder die Grafik wäre wirklich schwach.

Dieses „Massively, wie vor 15-20 Jahren, das ist seit 10 Jahren out. Ich wunder mich, warum das immer wieder kommt. smile

Wenn wir „Massively Multiplayer Online“-Preis verleihen wollen im „Wortsinn von 2002“, dann steht hier EVE Online auf der Liste und sonst nichts. Vielleicht noch Foxbole und Planetside 2 oder sowas. Das muss man echt so hart sagen: WoW ist 2018 kein MMORPG im Massively-Sinn. Das kann mir keiner erzählen.

Jyux
Jyux
2 Jahre zuvor

„man muss halt damit leben, dass das Spiel, das man selbst für das beste hält, nicht von allen so gesehen wird.“
Bitte was?
Das ist mir absolut gleichgültig.
Alleine schon weil die Liste für mich so überhaupt keine Aussagekraft hat, da die Titel die zur Auswahl standen völlig willkürlich quer Beet durch alle Genres ausgewählt wurden und die einzige Gemeinsamkeit darin besteht, dass ihr darüber berichtet.
Keine Ahnung ey… ich bin seit ca. nem Jahr fast täglich auf eurer Seite und wusste es immer zu schätzen, dass es bei euch halt wirklich „MMO-News“ gibt und ihr auch etwas tiefer grabt und etwas genauer über manche Dinge berichtet oder man auch mal paar News zu etwas unbekannteren Nischen-MMO’s erfährt.
Und für mich bleibt es halt wie früher und ein Multiplayer-Shooter mit ein paar Hanseln auf einem Server ist halt kein MMO. Denn wenn ihr danach geht, müsstet ihr deutlich mehr Spiele behandeln. Wo sind Battlefield oder die sonstigen 0815 „Service“ Lobby-Shooter?
Aber Hauptsache Overwatch weil’s halt mega gehyped wird.
Naja passt schon… macht euer ding… ich kann mir da halt einfach bei manchen Artikeln und Überschriften einfach nur noch an den Kopf fassen…

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Niemand sieht in Overwatch ein MMO.

Der Award hier war für „MMO/Online-Spiel 2017.“ Wenn Overwatch gewonnen hätte, wäre es das „Online-Spiel des Jahres“ geworden.

Wir covern auf mein MMO: „Multiplayer-Online-Spiele.“ Battlefield 1 haben wir auch ausführlich gecovert: http://mein-mmo.de/news/bat

Luriup
Luriup
2 Jahre zuvor

Wenn Du GW2 WvWvW,ESO AvA oder Node Wars in BDO spielst,
kommt das dem RvR in DAoC schon recht nahe.
Mit den Reliktraids wo jede Fraktion mit 200+ Leuten aufmaschierte,
kann wohl mit Blick auf die Hardware,kein Spiel mehr realisieren.

Im Heimatland war DAoC auch nicht stärker bevölkert als ein BDO heutzutage.

Psycheater
Psycheater
2 Jahre zuvor

Das D2 soweit oben platziert ist wundert mich dann doch sehr muss Ich zugeben

RaZZor 89
RaZZor 89
2 Jahre zuvor

Alle meckern drüber aber wenn es drauf ankommt ist es doch immer weit oben wink

alecco
alecco
2 Jahre zuvor

50% der games sind keine mmos. aber nun gut, das wisst ihr ja selber, ne? wink

die top 5 bleiben also die top 5:

wow
eso
gw2
ffxiv
bdo

keine überraschungen.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Das sind alles MMORPGs, die du da aufzählst.

Was ist denn deiner Ansicht nach ein MMO, das kein MMORPG ist? Oder heißt für dich „MMO = MMORPG?“

alecco
alecco
2 Jahre zuvor

am ehseten kommen da D2 und warframe ran, aber pubg, overwatch und the division? bitte… dann wäre jedes onlike poker spiel auch ein mmo.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Overwatch und PUBG sind auch keine MMOs – die laufen hier unter Online-Spiele, jo.

Marc
Marc
2 Jahre zuvor

Die Kategorie hieß nicht nur MMO, sondern MMO / Online-Spiel mit Games-as-a-Service-Ansatz. Klick auf den Link, um auf die Umfrage zu kommen

Alltagsdasein
Alltagsdasein
2 Jahre zuvor

Destiny 2 auf Platz 2??? Niemals!!!???? da stimmt doch was nicht, ihr müsst euch verzählt haben.

Spitfire
Spitfire
2 Jahre zuvor

Das Ergebnis war eigentlich zu erwarten.WoW,Destiny und TESO sind doch irgendwie auch die Spiele von dem man hier am meisten liest,gefühlsmäßig,dem entsprechend werden hier auch die Leser aktiv sein (ist nun keine Kritik wink ).

Das SWTOR da nicht auftaucht ist nicht verwunderlich,trotz Serverzusammenlegung hat sich die Zahl der aktiven Spieler auf den dt.Servern nicht nach oben bewegt.Das Spiel hat irgendwie ziemlich nachgelassen,man hat das Gefühl es wird nur noch am Kartellmarkt wirklich gearbeitet,die letzten Updates mit den FPs waren echt nicht das gelbe vom Ei,anstatt mal wirklich neue,große Planeten zu bringen wie damals Makeb und endlich mal richtige Alienrassen wie Trandoshaner,Wookies,Rodianer usw.
Ich glaube würde es nicht die amerikanischen Spieler geben (drüben soll SWTOR recht gut laufen so weit ich weiß) hätte SWTOR schon das Schicksal von WAR Online oder AoC geteilt.

Oliver Floßdorf
2 Jahre zuvor

Was eigentlich sehr eigenartig ist, da SWTOR eigentlich ein geniales Spiel mit tollem Konzept hatte.

Ich habe es damals schon gerne gespielt (nur PVE)

Was denkst du, warum es so abgestürzt ist?

Spitfire
Spitfire
2 Jahre zuvor

Ja SWTOR hat viel Potential,genauso wie HdRO.

Ich denke Problem sind hier einfach die Entwickler selbst.
Würde man wieder richtige Inhalte bieten und an dem Spiel arbeiten,würden mit Sicherheit auch wieder die Spielerzahlen steigen und damit auch die Einnahmen.

Stattdessen bietet man aber ja nur noch so 0815 Inhalte wie ein neuen Flashpoint usw und ansonsten wird der Kartellmarkt vollgestopft.Da muss man sich nicht wundern wenn die Spieler weniger werden.

Man könnte so viel aus dem Spiel rausholen,in dem man z.B. mal wieder richtige neue Gebiete mit Storys und alles bringt,wie eben Makeb damals,dazu welche die man auch aus Star Wars kennt,Kashyyyk z.B. und auch endlich mal richtige Alienrassen wie ich ja meinte.
Stattdessen bringt man nur irgendwelche Dailyplaneten die man ggf. mal eben erfunden hat,wie Iokath und die Story begrenzt man zunehmend auf Flashpointformate.

Ich hätte mich z.B. total gefreut wenn man wirklich den Chiss-Planeten gebracht hätte,mit Story,Gebieten usw,stattdessen bringt man lediglich ein FP der auf dem Planeten spielt,bin ich einmal durch und fertig.

Es hat damals so vielversprechend angefangen.

Während bei TESO regelmäßig wirklich richtige neue Inhalte kommen,mit neuen Geschichten,Gebieten usw,hat man bei SWTOR das Gefühl da kommt nur noch was damit die letzten Spieler nicht auch noch weglaufen und dem entsprechend der Kartellmarkt weiter genutzt wird.

Vielleicht hätte man SWTOR auch damals im Galaktischen Bürgerkrieg oder während der Klonkriege ansiedeln sollen.Sturmtruppen,Klonkrieger,bekannte Charaktere wie Obi Wan,Luke,Vader usw ist eben das was wohl jeder mit Star Wars verbindet,womit Star Wars berühmt wurde.
Bei SWTOR hingegen wird ein ja mehr oder weniger nur ein Abklatsch davon geboten,der ja mittlerweile nicht mal mehr zum Kanon gezählt wird.
Star Wars ohne diese genannten berühmten Dinge fühlt sich eben weniger nach Star Wars an,besonders mittlerweile wo man die Republik und das Imperium praktisch verschmolzen hat und dieser große Konflikt zwischen Gut und Böse der Star Wars immer ausgemacht hat irgendwie in den Hintergrund gerückt ist.

Oliver Floßdorf
2 Jahre zuvor

Ich hätte ehrlich gesagt auch erwartet, das gerade im Star Wars Hype da noch was gemacht würde. Ist ja schon ne geniale Franchise.

Klar ist aber auch, dass es viel Aufwand war, die Storys zu schreiben. Es gibt ja wirklich viele Storys, je nachdem wo man angefangen hat. Evtl. ist seit dem das Abo-System weg ist, nicht mehr genügend Geld da.

Meines Erachtens aber der falsche Weg, den Hype hätte man melken können, um es mal böse auszudrücken.

Das es geht, hat ja ESO bewiesen. Das war ja schon x-mal tot gesagt.

Spitfire
Spitfire
2 Jahre zuvor

Mich wundert es auch,eigentlich hieß es ja nach der F2P Umstellung mit Shop SWTOR geht es finanziell gut,aber als Spieler merkt man da nur wenig.

Aber bei Bioware ist wohl auch irgendwie die Luft raus.

MassEffect Andromeda habe ich mir auch gekauft und war total von begeistert,fand ich besser als die ersten 3 Teile und habe mich am Ende so drauf gefreut dass vielleicht noch Story-DLCs mit Quarianer usw folgen,stattdessen kommt ja nichts mehr,bei dem Spiel hätte man auch noch so viel rausquetschen können.

Ich hoffe ja das nochmal ein Star Wars Spiel kommt was in Richtung Skyrim/Fallout geht,mit Mod-Support da könnte die Kasse klingeln und die Spieler hätten eine gute Alternative wenn es bei SWTOR nicht mehr läuft,auch wenn es ein Offlinespiel wär.

Vallo
Vallo
2 Jahre zuvor

Also ich hab kürzlich wieder angefangen es zu spielen und es Macht ein Heiden Spaß. Nur die Zufalls Flashpoints in der man ab 15 kann mindern den Spielspaß. Man wird hochgestuft aber ist dennoch im Ansatz nicht so gut + man kennt die Flashpoints nicht. Besonders als Heiler wie ich fühlt sich bei den Wipes dann schuldig.

Aber ansonsten hätte es hier eigentlich einen Platz verdient. Vom Kartellmarkt halt ich mich fern, mein Abo reicht da. Aber ja, die setzen da ein großen Fokus drauf. Naja, die Klamotten usw. finde ich dort eh hässlich, also Kauf ich da auch nichts grin

Mal ne Off-Topic frage: konnte man unter dem Reiter Sozial nicht den Vermächtnis Namen verbergen? Irgendwie ist da bei mir nichts mehr…

Spitfire
Spitfire
2 Jahre zuvor

Guck mal im Charaktermenü,wo du auch deine Titel wie Jedi,Darth usw auswählen kannst,da kannst auch einstellen ob der Vermächtnisname angezeigt wird oder nicht wink

Demian Müller
Demian Müller
2 Jahre zuvor

Im Grunde bewertet ihr mit dem Ranking eigentlich nur, welches Spiel am meisten Fans hat. Wie gut ein Update war wird hiermit in keinster Weise dargestellt.
Wow hat eben mehr Spieler weils Wow ist und wird somit immer gewinnen. Ein Spieler kann in de Regel schlecht andere Spiele zum Vergleich bewerten, höchstens noch 1-2 andere, wenn überhaupt.
Man müsste xplizit einen Fragebogen erstellen wo die Spieler eintragen können welche Spiele sie spielten und wie viele Sterne 1-10 z.b. das Addon wert war. Dannach nicht die Zahl der 10 Herzen wählen zählen sondern schauen wieviel Sternpunkte jedes Spiel auf die Weise erreicht hat. Aber naja. eigentlich ging es ja eh um nix ^^

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Es gibt eine Tendenz, dass größere MMORPGs mehr Stimmen kriegen. Das ist richtig. Aber die Leute differenzieren schon.

Wir haben ja einige dieser Umfragen gemacht und es ist nicht so, als gewinnt WoW da automatisch jede: Übrigens wir haben auf unserer Seite mit Sicherheit mehr Destiny-Spieler als WoW-Spieler. Wenn deine Logik stimmen würde, hätte Destiny 2 hier mit 50% gewonnen und wäre nicht bei 12%. smile

Große Spiele haben ein hohes Grundrauschen, aber die Leute können schon differenzieren und sagen dann: Okay, WoW ist mein Lieblingsspiel, aber die Grafik von Black Desert ist schon besser und FF14 hat ein besseres Crafting-System. Das kriegen die schon hin.

Da sollte man die Leute nicht für so doof halten: Die Leute wählen schon das, was sie am meisten mögen. Aber klar: Es mögen natürlich sehr viele Leute WoW. Das ist ja kein Zufall, dass das seit 13 Jahren das erfolgreichste MMORPG ist – durchgängig.

Marc
Marc
2 Jahre zuvor

Es ist ja auch ein User-Award…

Bodicore
Bodicore
2 Jahre zuvor

Ich würde sagen dass FFXIV mehr Spieler hat als TESO smile aber klar die müssten dann auch abstimmen… Es geht mit der Abstimmung nicht darum für die ganze Welt zu sprechen sondern nur für diese Community.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Das sind auch Länder-spezifische Sachen. Wenn du guckst: In Deutschland ist ESO beliebt – FF14 nicht in dem Maße.

In Deutschland hat man auch bestimmte Vorlieben – und anderes mag man nicht so.

Starthilfer
Starthilfer
2 Jahre zuvor

Das Destiny unter den top 3 ist hätte ich nicht erwartet. Ich vermute mal das die Pc Spieler es gerettet haben.
Das Eso und WoW weiterhin top sind war eigentlich von Anfang an klar.
Warframe hätte ich jetzt an Stelle von Destiny aufs Treppchen gestellt.

Nyo
Nyo
2 Jahre zuvor

Naja so in etwa habe ich mir das ganze auch vorgestellt. Die großen Namen sind ganz oben. Einzig The Division überrascht mich hier, das hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm. Spoiler Alarm: WoW wird auch nächstes Jahr wieder auf Platz 1 sein wink

ParaDox
ParaDox
2 Jahre zuvor

Ich bin auch ein wenig überrascht vom Ranking.
WoW hat auch ein starkes „Hintergrundrauschen“ die sind generell auf Platz 1 in derartigen Rankings.
Destiny2 bin wirklich überrascht, hätte ich nicht gedacht, vor allem wenn man sich die Kommentare in euren Artikeln ansieht.
Bei Guild Wars 2 hätte ich auch nie gedacht dass das aufm 4. Platz landet.
Warfame auf Platz 6 ist auch eine große Überraschung. Das hätte ich in den Top 3 vermutet.

Malcom2402
Malcom2402
2 Jahre zuvor

Meiner Meinung nach fehlt in dem Ranking Destiny 1.

Chiefryddmz
Chiefryddmz
2 Jahre zuvor

Tibia auch sad

Malcom2402
Malcom2402
2 Jahre zuvor

Ti was??

DanteDeReaper
DanteDeReaper
2 Jahre zuvor

Wow, Destiny 2 auf Platz zwei, das hab ich nicht erwartet. Spaß gemacht hat es mir aber die derzeitigen dinge stören mich doch zu sehr, so das ich aufgehört habe.

Für mich ist warframe auf Platz 1.

Malcom2402
Malcom2402
2 Jahre zuvor

Jupp ich habe mich auch in das Spiel verliebt.

Michael Biedermann
Michael Biedermann
2 Jahre zuvor

Kann ich nur Zustimmen…
Vermisse immer noch die alten Baro Updates was er dabei hat.

Einfach 4 Wochen auf Mein MMO zurück gegangen und als Konsolero wusste man was er bringt

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.