Das neue MMORPG The Ragnarök will wie God of War sein und meint das ernst

Mit The Ragnarök (ehemals Project Ragnarök) hat das chinesische Unternehmen NetEase ein neues AAA-MMORPG angekündigt. Die Spielwelt basiert auf der nordischen Mythologie und soll damit auch Spieler im Westen ansprechen. MeinMMO-Redakteur Alexander Leitsch hat im Rahmen von Find Your Next Game mit Ye Qian, dem Senior Producer bei NetEase, über das neue Spiel gesprochen.

Was macht The Ragnarök aus? Das neue MMORPG bietet euch eine offene Spielwelt, in der ihr in die Rolle eines Menschen schlüpft, der von Walhalla zurück nach Midgard, also auf die Erde, gerufen wurde.

Im Fokus der Geschichte steht Ragnarök, der Kampf zwischen Göttern und Riesen, bei dem laut der Mythologie die Welt untergehen wird. Doch in dem Spiel scheint mehr dahinterzustecken als ein Kampf Gut gegen Böse. So verriet uns Ye Qian im Gespräch, dass man im Laufe des Spiels die Geheimnisse und Wahrheiten hinter Ragnarök kennenlernen und sich dann auf die Seite für oder gegen das Ereignis schlagen kann.

NetEase möchte das neue MMORPG dabei für PC, Konsolen und Smartphones herausbringen. Crossplay soll voll unterstützt werden, wobei es spürbare Anpassungen bei der Steuerung und dem Gameplay jeder Plattform geben wird.

Wir verraten euch, was The Ragnarök ausmachen soll und wie wir das Spiel einschätzen.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
Weltweit erster Ingame-Teaser zu The Ragnarök exklusiv für MeinMMO.

The Ragnarök orientiert sich an God of War – So sieht das aus

Was erwartet euch im Spiel? Ye Qian berichtet im Interview mit MeinMMO darüber, dass The Ragnarök ein AAA-MMORPG werden soll, das Wert auf Herausforderungen und Erkundung legt. Es befindet sich bereits seit über 4 Jahren in der Entwicklung.

Das Spiel setzt auf viel Dynamik und Movement. Schon im Trailer hat man gesehen, dass Spieler Berge hinaufklettern oder heruntergleiten können:

Wir haben uns bei der Bewegung an erfolgreichen RPGs wie God of War orientiert, die auch bei uns bekannt sind. Wir haben sie als Inspirationen genutzt für unser Spiel.

Ihr könnt klettern und mit Flügeln gleiten, aber auch schwimmen, tauchen und viele weitere Methoden nutzen, um die Welt zu erkunden.

Ye Qian im Interview mit MeinMMO

Auch der Kampf soll dynamisch werden, wobei dieser sich von Plattform zu Plattform etwas unterscheiden soll.

God of War ist eine Kult-Action-Reihe für die PlayStation. Die Serie ist für ihr wichtige Kampfsystem, ihre bombastische Inszenierung und eine düstere Story bekannt. PC-Spieler, die noch nie von God of War gehört haben und sich informieren möchten, findet dazu einen ausführlichen Test bei den Kollegen von GamePro.

Project Ragnarök Screenshot 2 Klettern
In diesem Screenshot seht ihr, wie der Charakter auf einem Monster sitzend einen Berg erklimmt (Source: MeinMMO).

Wie gestaltet sich die offene Welt? In der offenen Welt soll es keine Grenzen geben. Fast alles, was ihr sehen könnt, könnt ihr auch erreichen, ihr könnt Bergspitzen erklimmen oder riesige Seen durchschwimmen. Dazu kommt ein dynamisches Wettersystem, was die Spielwelt realistischer machen soll. Auf Ladebildschirme soll hingegen verzichtet werden.

In der Spielwelt wird es sichere Zonen geben, in denen Spieler nur PvE erleben. An anderen Gebieten jedoch gibt es offenes PvP, wobei es viele Anreize geben soll, sich nicht zu bekämpfen, sondern zusammenzuarbeiten:

Wir geben Spielern keine besonderen Anreize, um sich gegenseitig oder andere einfach zum Spaß zu töten. Wenn sich Spieler bekämpfen, dann soll das geschehen, weil sie auf unterschiedlichen Seiten des Events [dem Ragnarök] stehen und jeweils andere Ziele [als die Gegenseite] verfolgen.

Es gibt keine Möglichkeit, anderen Spielern Items zu klauen oder Ähnliches. PvP soll eine Option, aber kein Zwang sein.

Ye Qian im Interview mit MeinMMO

Zudem soll es in der Welt versteckte Schatzkisten geben, die sich jedoch nicht so einfach öffnen lassen. Entweder benötigt ihr entsprechend gute Fertigkeiten bei Dietrichen oder ihr werft die Kiste von einem Berg und hofft, dass sie sich durch den Aufprall öffnet.

Wie steht es um Berufe? Neben den Dietrichen soll es weitere Life Skills geben, darunter das Sammeln von Holz, Bergbau und Kochen an Lagerfeuern. Genauere Details dazu haben uns die Entwickler aber noch nicht verraten.

Ye Qian – Senior Producer bei NetEase
Ye Qian hat bereits mehr als 10 Jahre Erfahrung in MMOs und Teams für die Spiele Westward Journey, Battle Song und Land of Glory geleitet.
Mit The Ragnarök soll nun ein weiteres MMO folgen, das international erscheint.
Ye Qian NetEase

Dynamik, Beziehungen zu NPCs und einmalige Herausforderungen

Womit hebt sich das MMORPG von anderen Spielen ab? Neben der dynamischen Fortbewegung sollen die NPCs eine weitere Besonderheit der Spielwelt darstellen. Mit diesen Nicht-Spieler-Charakteren könnt ihr interagieren, sie teilweise sogar auffordern, euch im Kampf gegen einen Boss zu unterstützen, den ihr nicht allein bezwingen könnt.

Dabei haben NPCs eine bestimmte Beziehung zu euch. Diese könnt ihr ins Positive oder Negative beeinflussen. Während ein NPC also eurem Freund wohlgesonnen ist, könnt ihr mit ihm eine negative Beziehung haben, sodass er euch nicht helfen möchte.

Eine Möglichkeit Ansehen zu verlieren, ist das Bestehlen von NPCs. Das soll laut Ye Qian möglich, aber riskant sein.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
Der offizielle erste Trailer zu The Ragnarök.

Ragnarök kommt ebenfalls mit einem „Zähm-System“. Fast alle Kreaturen sollen zumindest vorübergehend gezähmt werden können. Wie das aussieht, zeigte bereits der exklusive Gameplay-Ausschnitt am Anfang des Artikels.

Dort besteigt der Spieler-Charakter auf dem Monster sitzend, das er zuvor im Trailer bekämpft hatte, eine Bergwand nach oben.

Manche Kreaturen könnt ihr sogar dauerhaft an euch binden und sie beispielsweise als Reittiere nutzen.

Herausforderungen statt täglicher Quests? The Ragnarök möchte außerdem auf tägliche Quests verzichten. Stattdessen setzt das MMORPG auf viele einmalige Herausforderungen, die mit längerer Spielzeit immer schwieriger werden:

Die Herausforderungen sollen eine der Besonderheiten von The Ragnarök werden. Wir haben viel Zeit in dieses Feature gesteckt, um den Spielern etwas Spannenderes als die immer gleichen Quests anzubieten.

Dabei handelt es sich um einmalige Aufgaben, die Spieler allein vor große Herausforderungen stellen sollen. Dazu soll es unterschiedliche Rogue-Like-Level [prozedural generierte Level] geben, die Spieler meistern müssen […].

Sollte ein Level für euch zu schwer sein, müsst ihr eventuell eure Ausrüstung verbessern oder später zu dieser Herausforderung zurückkehren. Sie lassen sich jedoch erneut starten, falls ihr eine Herausforderung verloren haben solltet.

Ye Qian im Interview mit MeinMMO

Wie genau diese Level aussehen und ob es auch andere Herausforderungen gibt, wurde nicht verraten.

Wann erscheint The Ragnarök? Im Interview mit MeinMMO konnte diese Frage noch nicht beantwortet werden. Im Laufe der nächsten Tage soll es jedoch neue Informationen dazu geben.

Ein MMORPG auf vielen Plattformen – Kann das klappen?

Das könnte ein Problem werden: The Ragnarök soll für PC, Konsolen und Smartphones erscheinen. Einige Spieler haben deshalb Bedenken, dass es sich zuerst an Mobile-Gamer richtet und danach eine Portierung für die anderen Plattformen kommt.

Das soll aber nicht so sein, verriet uns Ye Qian:

Wir haben in unserem Prozess mit der höchsten Stufe angefangen und versuchen, so gut wie es geht, diesen Standard auf allen Geräten beizubehalten […].

Das ist schwer und wir verwenden viele Ressourcen, damit am Ende die Spieler aller Plattformen zufrieden sind.

Ye Qian im Interview mit MeinMMO

Die Idee ist, dass man The Ragnarök mit jedem zusammen und überall spielen können soll. Deshalb war NetEase auch die Mobile-Version wichtig, mit der man zu einem Freund gehen und mit ihm zocken kann, während er am PC oder der Konsole sitzt.

Project Ragnarök Screenshot Landschaft
Ein Screenshot zur Landschaft in The Ragnarök (Source: MeinMMO).

Gibt es Unterschiede zwischen den Plattformen? Ja, obwohl das Spiel Crossplay bietet, soll es Unterschiede im Spielverhalten geben:

Aktuell arbeiten wir daran, den Spielern auf jeder Plattform die beste Erfahrung zu bieten.

So werden wir für manche Plattformen einfacheres Targeting anbieten, um den Spielern zu helfen. Dann gibt es keinen kompletten Actionmode beim Kämpfen mehr, sondern es ist mehr eine klassische Spiel-Erfahrung.

Das hängt aber jeweils von der Plattform ab.

Ye Qian im Interview mit MeinMMO

Die Entwickler gehen aber trotzdem davon aus, dass keine Plattform einen Vorteil gegenüber einer anderen haben soll.

Warum kommen Konsolen-MMORPGs nun aus China? Spielkonsolen haben in Asien eigentlich keine Bedeutung, außer in Japan. Die größten Gaming-Märkte in Asien , Südkorea und China, sind eigentlich Nationen für PC und Mobile.

Allerdings hat Asien in den letzten Jahren verstanden, wie viel Geld im Konsolen-Markt liegt. Koreanische Unternehmen haben hier beachtliche Erfolge erzielt wie Bluehole (PUBG) oder Pearl Abyss (Black Desert).

Daher gibt es jetzt seit einigen Jahren die Bestrebung in Asien, die Konsolenspieler in Europa und Nordamerika als neue Kunden zu er schließlich, die zahlungskräftig sind, Mikrotransaktionen aufgeschlossen gegenüberstehen und keinen Ärger mit Raubkopien machen.

NetEase als einer der ganzen großen Player in China will offensichtlich zu Pearl Abyss aufschließen. Auch Firmen wie NCSoft und Smilegate haben offenbar Pläne, ihre neuen MMORPGs für westliche Konsole zu entwickeln.

Was gefällt uns am MMORPG und was gefällt uns nicht?

Pro
  • Komplett offene Spielwelt
  • Die nordische Mythologie ist ein interessantes Setting
  • Das Movement klingt abwechslungsreich
  • Es gibt viele Besonderheiten wie die einmaligen Herausforderungen, das Zähmen oder Beziehungen zu NPCs
  • Crossplay zwischen den Plattformen
Contra
  • Vieles klang im Interview noch nach Konzepten und nicht komplett umgesetzt
  • PvP in der offenen Welt könnte stören
  • Bisher noch unklares Finanzierungsmodell

Potential: Sehr Groß, wenn denn alles so umgesetzt wird

The Ragnarök klingt auf dem Papier nach einem echten Next-Gen-MMORPG mit Crossplay zwischen den Plattformen. An dieser Hürde scheitern viele andere MMORPGs noch, die es zwar auf PC, Konsole und Smartphone gibt, die aber wahlweise nicht miteinander interagieren oder sich wie eine einfache Portierung anfühlen.

Manche Punkte klangen im Interview allerdings noch nicht ausgereift, sondern mehr nach einem Konzept. Unklar ist auch, wann das Spiel genau erscheint, obwohl es bereits seit 4 Jahren in der Entwicklung ist, und wie es sich genau finanziert.

Doch sollten die geplanten Inhalte wie das dynamische Bewegungs-System, die Interaktion mit NPCs und schwierigen Solo-Herausforderungen, tatsächlich so umgesetzt werden, dann hat The Ragnarök die Chance, eines der interessantesten neuen MMORPGs zu werden. Sie scheinen sich dabei an Singleplayer-Spielen und dem Trend von Solo-Inhalten in MMORPGs zu orientieren. Ich jedenfalls werde ein Auge darauf halten.

Alexander Leitsch

Redakteur bei Mein-MMO und Experte für MMORPGs

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
31
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
59 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Hisuinoi

Grad per Zufall entdeckt, dieses Spiel hört sich wirklich Interessant an. Ist mal was anderes, ein mmorpg das in einer anderen Zeitepoche und Volk spielt. Die Wikinger únd deren Götter fand ich schon immer sehr Interessant.

Inque Müller

Oje, die Chinesen in der nordischen Mythologie gibt es keine Zyklopen & auch die Chars sehen sehr Chinalastig aus, halt von der Stange. Dann noch Flügel ob Walküre oder nicht, geht es auch mal anders mit einem Streitwagen oder so. Innovationslose Alltagsmassenware, dann kann man genauso gut Black Desert zocken. Vom Wikingersetting sollten sie sich lieber ein Beispiel von For Honor nehmen, so sieht es aus wie eine Märchenlandschaft, mit der sich kein Europäer identifizieren kann. Mochte damals (anno dazumal) so Spiele wie Ninety-Nine Nights & Co. aber langsam ist das ganze ausgereizt & ausgelutscht.

DonFoxo

In der Spielwelt wird es sichere Zonen geben, in denen Spieler nur PvE erleben. An anderen Gebieten jedoch gibt es offenes PvP, wobei es viele Anreize geben soll, sich nicht zu bekämpfen, sondern zusammenzuarbeiten

Hatt das in einem Spiel schon jemals funktioniert? Sobald es ein Open PvP Areal gibt heist es jeder gegen jeden.

Lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

Aki

Zum einen bin ich schon einmal froh darüber das man sich überhaupt die Mühe macht sich mit Neuerscheinungen in diesem Bereich zu beschäftigen.
Bedauerlich das dafür soviel Kritik ausgeschüttet wird. Ich habe die bisherigen Kommentare ein wenig überflogen und betrachte es keinesfalls als Selbstverständlichkeit das eine Redaktion sich nicht nur mit den großen und bereits allseits bekannten Titeln beschäftigt.
Zumal das Spiel durchaus Potenzial haben könnte. Und mehr, oder weniger wurde hier auch gar nicht angesprochen !
Wie es wirklich wird, wird man sehen wenn es wirklich erschienen ist. Vermutlich wird dieser Zeitpunkt aber noch eine Weile auf sich warten lassen 🙄
Das wird wohl das Einzige sein was man mit ziemlicher Gewissheit bisher sagen kann 😆

Von dem her – danke sehr für den Aufwand der Informationsbeschaffung 🙂

Maledicus

Das Konzept des Spiels sieht schonmal sehr interessant aus. Schon alleine die Bewegungsmöglichkeiten, besonders klettern fehlt mir in den ganzen aktuellen MMORPGs, wobei es ja in BDO begrenzt geht wenn ich mich richtig erinnere habe das nicht sehr weit gespielt.

Es fehlt momentan einfach an modernen MMORPGs bei denen man Möglichkeiten hat die sonst eher von Singleplayer o. koop -Spielen bekannt sind wie zB. das Klettern. Ja das hats mir angetan spiele gerade intensiv MHW:IB und so würde ich mir mal ein MMO wünschen. Auch bei der Grafik könnten die MMORPGs mal etwas zulegen, mich stört an TESO zB. nicht nur das es kaum neue Features bringt sondern auch die mehr als angestaubten Charakteranimationen und an sowas wie Umhänge zu integrieren ist da schon garnicht zu denken. Die Entwickler versuchen zwar im Rahmen der Engine was möglich ist, aber es is langsam Zeit für was besseres. Wobei es mir dabei weniger um mehr Polygone geht, sondern mehr um die Dynamik wie sich Charaktere bewegen, bei der Kleidung, beim Kämpfen.

Was in dem Video zu sehen ist sieht auf jeden Fall schonmal richtig gut aus, bin gespannt was dann draus wird.

Gruß.

DaayZyy

Was mir sofort missfällt ist die Optik. Es soll in der Mythologie um Odin und co. Spielen aber die Landschaft sieht aus wie der Grand Canyon mit mehr grün. Es wird mit God of War verglichen, sehe da Null von. Alles andere Naja wird sich zeigen.

Platzhalter

Das Land der Götter ist wie bei den Menschen? Warum können wir dann sie nicht sehen? Wir stellen es uns nur vor und was nutzen wir um es zu vergleichen? Richtig Sachen die wir kennen

Chris

Also im ersten Video steht oben links Alpha Test Juni 2019. Ich wüsste gerne mal, wie es nun 1 Jahr später aussieht.

IchhassePvP

CONTRA:

– Mobile Game
– chinesisches Entwicklerstudio

Und damit ist das Game im Westen bereits restlos gescheitert, noch bevor es überhaupt released wird!

Damit ist es auch komplett egal was das Spiel sein will oder was es am Ende sein wird!

Es ist ein komplettes SCHROTTSPIEL, Punkt!

Bisher noch unklares Finanzierungsmodell

Was soll da bitte unklar sein?

Tut doch mal bitte nicht ganz so naiv, Danke!

Es kommt aus Asien, wird das dort typische grindige und PvP lastige Gamedesign haben und wird sich über einen Shop mit deutlichem P2W-Anteil finanzieren.

Das weiß doch heute schon jeder Leser der mal mehr als 2 Sekunden darüber nachdenkt.

Ach ja, und ihr als Redakteure wisst das auch!

C S

Ganz genau.

IchhassePvP

Soviel Glaskugel besitzt man denke ich schon, dass man erahnen kann was da bei rauskommen wird in Sachen Finanzierungsmodell.

Platzhalter

Dann meckert man darüber das sie Vorurteile haben ohne hinzuschauen, wie du

„China oder Asien? Pah, alles Schrottspiele und Pay 2 Win“

Inque Müller

Habe jetzt mal die ganze Litanei der Verteidigung gelesen, nun ja ob aus Korea oder China (Asien) sehen die Games wirklich immer alle gleich aus und die Modelle sind auch meist dieselben oder sehr ähnlich. Bezweifle das sie hier, das Rad neu erfinden werden. Es wird daher sicher sein, das dieses Game den Markt nicht revolutionieren wird, also Stangenware aus Asien. Soviel Glaskugel sollte zumindest jeder Europäer besitzen. Aber trotzdem danke für den Bericht, es ist sicher nicht leicht es jedem recht zu machen, da ja auch jeder eine eignen Meinung hat oder zumindest einen anderen Blickwinkel.

Irina Moritz

Ich bin etwas erstaunt, dass du weiter unten dich darüber empörst, dass dir Hate unterstellt wird und hier oben direkt von „SCHROTTSPIEL!“ schreibst und jedem, der nicht deiner Meinung ist, Naivität unterstellst. Du demonstrierst hier deine geballte Frust und Vorurteile gegenüber asiatischen MMORPGs. Nein, wir Redakteure wissen nicht, wie das Spiel wird. Wir wissen es nicht, weil wir keine Glaskugel haben und uns keine Meinung bilden, bevor die Entwickler die Infos bestätigen. Vielleicht wird es gut, vielleicht nicht. Wir finden lediglich, dass es interessant aussieht und einen Versuch wert ist.

IchhassePvP

Vorurteile? Ja definitiv.

Frust? Weiß ehrlich gesagt nicht von was ich gefrustet sein sollte.

Glaskugel? Siehe Vorurteile. Man weiß doch wie diese Spiele von asiatischen Studios sich in der Regel finanzieren, daher deutet vieles auf genau diese Vorurteile hin.

Steht jetzt z.B. bei den Contras mögliches P2W dann bin ich schon weit weniger dazu geneigt überhaupt einen Kommentar zu verfassen.
Und ich denke soweit darf man schon in die Glaskugel schauen, solange man von einer Möglichkeit schreibt wenn diese noch nicht bestätigt ist.

Schuhmann

CONTRA:

– Mobile Game
– chinesisches Entwicklerstudio

Und damit ist das Game im Westen bereits restlos gescheitert, noch bevor es überhaupt released wird!

Damit ist es auch komplett egal was das Spiel sein will oder was es am Ende sein wird!

Es ist ein komplettes SCHROTTSPIEL, Punkt!

Sorry, aber … man kann das langsam auch nicht mehr ernst nehmen.

Du lässt dich nie auf irgendwas Neue sein, sondern schreibst immer dasselbe. Das ist doch stinklangweilig. Jedes Mal, wenn es um ein neues MMORPG geht, bist du in den Kommentaren und schreibst, wie furchtbar das wird.

So wie du es siehst, sind MMORPGs die nächsten 10 Jahre tot. Außer vielleicht Pantheon.


Ach ja, und ihr als Redakteure wisst das auch!

Niemand unserer Redakteure ist so verbohrt und verbittert wie du. Wenn er es wäre, würde er hier nicht arbeiten. 🙂

Wenn man jedes neue Spiel, das auch nur entfernt kommt, von der ersten Sekunde an vorverurteilt, dann kann man absolut nicht über Spiele schreiben.

Jokl

Wenn ich seine Komments lese und wie ihr da drauf eingeht, muss ich schon sagen Respekt.
Neben den Artikeln sicher mit die größte Stärke dieser Seite, da hätten anderen schon längst gelöscht und gesperrt :), was mich bei dem was ich lesen durfte hier jetzt auch nicht gewundert hätte :D.

Im Tenor kann ich das Misstrauen verstehen, denke dass geht vielen so, man hat halt keine Glaskugeln, doch man nutzt Erfahrungen und die machen einen dann halt optimistisch oder eben pessimistisch 😉

Generell würde ich mich über ein gutes MMO freuen, dass für die nächste Konsolengeneration erscheint, im Stile eines WoW, was für mich nach wie vor der Maßstab an diese Spiele ist.
Wichtig und mit am schwersten umzusetzen finde ich ist der Balanceakt, 24/7 gamer bei Laune zu halten und gleichzeitig zu vermitteln dass das aber nicht nötig ist um Spaß zu haben und am Ball zu bleiben :)!

Scaver

Klingt schon mal recht interessant. Das PvP, wenn es kein wirklicher Zwang ist, kann da nicht mehr stören als in WoW.

Ich denke es kommt auf 2 Faktoren an, ob das im Westen was werden kann:

1. Umsetzung: Tolle Pläne haben sie alle… umsetzen tun es nur wenige. Macht es wie angekündigt und ich denke, es hat im Osten wie im Westen Potential.

2. Finanzierungsmodell: Abo und Free2Play mit Pay2Win wären das AUS für das Game und das ggf. schon vor dem (westlichen) Release. Machen wir uns nichts vor, einen Cash Shop für Microtransaktionen wird es ja sowieso geben. Da funktioniert Abo im Westen nicht und Pay2Win, da sind wir auch raus.
Faires Free2Play oder Buy2Play sind da die einzigen Möglichkeiten. Und selbst das birgt bekanntlich Gefahren, vor allem wenn man bei einem Buy2Play Titel unfertigen Schrott abliefert (ala Bless Online).

Ich bin da echt sehr gespannt.

IchhassePvP

Träum weiter dass PvP kein Zwang sein wird.

Das wird eines der typischen asiatischen „Sandbox-PvP“ Games.

Besser bekannt als „Asia-Grinder“, in denen es außer endlosem Mob-Grind und PvP keinerlei Content gibt.

Auch wenn es zugegeben keine typisch asiatische Optik hat.

Den Rest hingegen darf man als asiatisch pur erwarten, selbstverständlich inklusive dickem P2W-Anteil!

Denis

Junge komm mal klar.
Es ist noch nichts klar. Abgesehen davon gibt es auch Spieler im Westen die China grinder mögen. Stelll dir vor es gibt tatsächlich Leute die gerne grinden? Krass oder?
Es gibt auch Leute die PvP zwang mögen, das ist Wahnsinn oder?
Wenn du kein Interesse daran hast dann überspringe doch einfach den Artikel und hör auch die Redakteure und Leser hier zu hate`en. DANKE!

IchhassePvP

Wen „hate“ ich bitte?

Ich äußere klar und deutlich meine Meinung, sonst nichts!

Schön für dich wenn du zu den westlichen Spielern gehörst die Asia-Grinder mögen, nur ist das definitiv eine klare Minderheit, weswegen ein solches Spiel im Westen auch niemals sonderlich erfolgreich sein wird.
Und zum Thema „es sei noch nichts klar“, bist du auch einer von denen die an den Weihnachtsmann glauben?
Na dann glaub von mir aus weiter fest daran dass das Finanzierungsmodell erst noch entschieden werden muss.
Hinter verschlossenen Türen ist der Fall längst klar, nur wurde halt noch nichts öffentlich kommuniziert. Oder denkst du vielleicht dass man Geld und Manpower in ein Spiel steckt ohne vorab die Finanzierungsfrage zu klären? Sorry, aber das wäre eine sehr naive Denkweise.

Denis

Du kannst deine Meinung äußern kein Problem nur kann man sich noch keine Meinung bilden, weil da einfach zu viele Unklarheiten sind. Ich hab auch in keinem Satz erwähnt das ich China grinder mag. Das tu ich nicht! Mir missfällt einfach dein verurteilender Ton hier. Entlädst hier dein Frust. Tust so als würdest du „hinter den Verschlossenen Türen“ dabei gewesen sein.
Keine Ahnung aber „erst wenn man ein Buch liest kann man es auch beurteilen“.
Andere als naiv bezeichnen? Vllt bist du es ja der naiv ist, weil sie einsehen das sie mehr und mehr sich auf den Westen einrichten müssen um erfolgreich zu sein.
Ganz ehrlich….ich glaub auch nicht so recht dran, da bin ich bei dir, aber ich kann es nicht mit Sicherheit sagen also bild ich mir meine Meinung erst später 😉

Fremder

Du Fällst mir nicht das erste mal Auf. Ich habe jetzt nur wegen dir einen Account erstellt.

ganz ehrlich wenn du pvp so hasst. Dann Schließ die Artikel hier sobald du irgendwas mit pvp ließt und lass die kommentare sein.

IchhassePvP

Ähm wo verkünde ich denn meinen PvP-Hass?

In dem Kommentar welchen du kommentierst hast geht es darum ob es einen PvP-Zwang geben wird oder nicht, zumindest soweit ich meinen eigenen Kommentar lese.

lrxg

You made my day 😆 😆

Platzhalter

Ich empfehle dir dieses Video (Entschuldige mich für den „Fremdvideo“) den das Thema ist da passend
https://youtu.be/NRLa5DxL_lk?t=42

GeT_R3kT

Interessant das Ganze! Ich schaue mir das dann 2030 an wenn die Alpha in Asien startet 😅

Uxus

genau, wir haben 2020 und immernoch kein lost ark hier aber sprechen schon von anderen koreanischen mmos die noch in einer sehr frühen phase sind.

Uxus

sollte auch kein vergleich diesbezüglich werden. was ich meine ist, ein mmo welches vor 6 jahren angekündigt wurde ist nach 5 jahren in korea erschienen und bei uns noch immer nicht. kommt wahrscheinlich ende2020/anfang2021 bei uns raus. project ragnarok wurde gerade mal vor 1 oder 2 monaten announced, was heißt es wird einige (geschätzt 4-5) jahre dauern.
worauf ich hinaus will ist, es ist sehr weit vom release entfernt. egal obs im westen nen jahr später oder zeitgleich rauskommt.

und dass ich gegen solche art von artikeln bin wollte ich erst recht nicht sagen. was haben mmo fans schon außer von einer schönen zukunft zu träumen.

Irina Moritz

Das tun wir wahscheinlich alle. Jedes Mal, wenn ein neues MMORPG angekündigt wird, sitze ich da und denke mir „Hoffentlich wird’s echt geil T_T“.

Caliino

Ich denke da hast du vollkommen Recht… 🙁

Mich konnte jetzt seit 2-2,5 Jahren kein MMORPG mehr länger als 1 Monat halten und davor konnte das auch nur Tera mit 3,5 Jahren durchgehend – wobei ich sagen muss dass ich nichts mit Tab-Target anfasse….

Für mich bleibt „demnächst“ also nur New World (was es vermutlich auch sehr schwer haben wird) oder Elyon, Lost Ark und eventuell AoC – wenn die überhaupt nächstes Jahr zu uns kommen… :beg:

Kevin

Ui.. hier geht es ja allgemein heiß her 🙄
Und ja… in der MMO Welt muss man heut zu tage doch sehr geduldig sein ❓

Daalung

Na Klar…O-Ton:
„An anderen Gebieten jedoch gibt es offenes PvP, wobei es viele Anreize geben soll, sich nicht zu bekämpfen, sondern zusammenzuarbeiten:
Wir geben Spielern keine besonderen Anreize, um sich gegenseitig oder andere einfach zum Spaß zu töten.“

Seit wann interessiert das Ganker ob sie was davon haben, Kleinere umzulegen?
Die machen das schliesslich nur aus dem Grund anderen den Spass zu versauen und sich als DIE Hengste zu fühlen, weil sie erflogreich jemanden killen der 20 Level unter ihnen ist, oder in Gruppen dann EINEN Gleichlevligen umhauen.

Mal von NetEase Ruf ab….so wirklich überzeugende Sachen haben sie doch nicht geliefert, sondern das meiste von ihrem Zueg ist doch eh im „Mobil“-Sektor. Zudem ist ein Grossteil ihrer Spiele ja nur im Asiatischen bzw fast nur im chin. Raum zu finden, da haben sie dann vielleicht Millionen von Chinesen als Spielern, aber auch nur deshalb weils kaum was anderes gibt da. Alle anderen Spiele da publishen sie doch nur von anderen Schmieden (WoW zb.) weil die ja nicht auf den chin. Markt dürfen ohne über ein chin. Unternehmen zu laufen

Bodicore

Ach es hat doch keinen Sinn…
An der Flipchart funktioniert jedes PvP System.
Im richtigen Leben halt nur Arena und BG

Es wirkt fast so als wollen die es nicht begreiffen.

Nico

Es funktioniert auch PvP ohne Arena und BG……

Bodicore

Aber nicht in einem MMO und wenn dann kenn ich den Namen von dem Spiel nicht.

Nico

Black Desert Online? Lineage2? sind 2 die ich selbst gespielt habe, Wenn man exp verliert oder items wenn man redflagged ist dann ganked keiner so schnell freiwillig, Man muss halt nur stark genuge Nachteile einbauen.

Scaver

Also ich habe WoW lange auf einem PvP Server gespielt und habe auch jetzt fast immer den WarMode an.
Sicher gibt es da mal Extremfälle was das Ganken angeht, aber als es noch so schlimm war, hat sich die Community darum gekümmert.

Die Frage ist halt… wird das Dauer-Ganken nur nicht belohnt, sondern auch noch bestraft.
Wenn man es sich mit NPCs verscherzen sollte und dann geflaggt wird und in keine Stadt mehr kann etc. oder sogar für alle Spieler auf der Map gemarkt wird, so dass alle sehen wo der Schelm sitzt und es für seine Eliminierung ggf. noch ein Kopfgeld gibt, dann kann das schon was werden.

Sicher, das verhindert nicht das Ganken, aber es dämmt es ein und sorgt dafür, dass alle die Übertreiben, selber kein Spaß mehr haben.

IchhassePvP

Es reicht eine winzige Gruppe von Max.-Level-Spielern um in Low-Level-Zonen komplett alles und jeden zu ganken bis zum Logout!

Auch heute noch in einem WoW.

IchhassePvP

Nico hat schon Recht, in reinen PvP-MMO’s bzw. in solchen die ihren Fokus klar auf PvP gelegt haben gibt es schon funktionierendes World-PvP, aus dem einfachen Grund weil sowas halt keine primär an PvE interessierten Leute spielen.

Will es hingegen als PvE-MMO funktionieren, dann braucht es mindestens reine PvE-Server komplett ohne World-PvP!

Thomas Lauterbach

Aber Black Desert, wie Nico scheibt, ist kein reines PvP-MMO. Der Weg in eigentlich fast jedem PvP-MMO ist meistens immer PvE. Ohne PvE gibt es keine Progression.

IchhassePvP

Was ist dann das wenn es kein „Sandbox-PvP“ Spiel ist?

Ich sprach von reinen PvP-Games bzw. von solchen Spielen die ihren Fokus klar auf PvP gerichtet haben.
Ich denke die zweite Formulierung trifft auf Black Desert definitiv zu.

Thomas Lauterbach

Ein Open PvP ist doch noch lange kein reines PvP MMO. Gerade BDO wo ich Leute kenne die noch nie einen anderen Spieler bekämpft haben, sondern angeln, Wale jagen, Felder bewirtschaften, Pferde züchten, Holz verarbeiten um zu handeln, kochen, jagen etc. Gerade BDO bietet nicht nur den Aspekt des PvP im Endgame sondern man kann mit Lifeskilling Jahre verbringen. Es ist einfach optional. Wer gerne Node oder Siege wars macht kann sich gern in das PvP stürzen. Aber selbst der Weg dahin funktioniert nur duch PvE.

Pineapple

Geh doch einfach nicht in die open PvP Zone, sollte doch nicht so schwer sein.

schaican

meist ist es leider so das mann für ne Quest/Rohstoffe/Belohnungen/ in diese Zone musst und schon bist de am arsch oder läßt diesen Inhalt weg

Nico

oder man geht halt mal in Gruppe dahin, hab gehört in mmorpgs ist das Hilfreich……

schaican

klar deine freunde/gildenmitglieder haben ja immer zeit und lust für andere „kindermädchen“ zu spielen

Scaver

Wird man aber wohl müssen. Ich verstehe das nicht als reine PvP Zone für das Endgame. Sondern Bereiche in der freien Welt, in der du auch Erfolge, Quests und Co. machen musst, kann es zu PvP kommen… nur halt nicht in jedem Gebiet.

Leya Jankowski

Was ich besonders auffällig finde, ist das Gesicht der Frau aus dem ersten veröffentlichten Trailer. Das sieht tatsächlich sehr untypisch für ein asiatisches Spiel aus und entspricht mehr dem was wir im Westen gewohnt sind. Eher kantige Gesichtszüge . Da merkt man auch, dass sie über Asien hinauswollen. Die ersten Ingame-Szenen die sie uns gegeben haben, sehen schon ziemlich gut aus. Da bin ich Mal gespannt, ob das später auch der Realität entspricht. Ist für mich auf der Beobachtungsliste weit nach oben gerückt, auch wegen Zähmsystem 😉

Scaver

Ich würde mich freuen wenn die Entwickler endlich verstehen, dass man nicht immer für getrennte Märkte entwickeln muss, sondern auch für beide Gleichzeitig und dann diese auch zusammen bringen kann.

Wenn künftig Games aus Asien direkt für Ost und West kämen, das wäre mal was.

Hoffen wir, dass es nicht wieder so nen Asiatische MMORPG Traumblase wird wie z.B. Bless (wobei die im Westen das mit New World z.B. auch gerade gut hinbekommen).

Leya Jankowski

Es ist schon schwierig für alle Märkte gleichzeitig zu entwickeln, da es auch unterschiedliche Vorlieben und Ansichten gibt. Ein Beispiele:

– Genderlock: Auf dem östlichen Markt wird der Genderlock gerne gesehen, da die Spieler hier einfach irgendeinem Charakter und seiner Story folgen möchten. Das kommt noch aus den ersten Singleplayer-RPGs, in dem es einfach keine Wahl für den Charakter gab. Auf dem westlichen Markt möchten wir in MMORPGs aus dem Charakter auch UNSEREN Charakter machen und uns individuell austoben. Mehr dazu gibt es hier: https://mein-mmo.de/warum-gibt-es-genderlock-in-mmorpgs/

Da gibt es noch andere Kontroversen, wie das Free2Play-Modell, das super etabliert in China ist. Das hängt da aber auch mit der ökonomischen Gesamtsituation zusammen, in der ein großer Teil der Bevölkerung einen geringen Mindestlohn hat. Raubkopien sind genauso ein großes Thema. Da spielen viele Faktoren rein, auch kulturelle.

Irgendwann werden diese Unterschiede auch immer schwammiger werden und die Märkte sich angleichen. Da sind wir aber noch nicht ganz.

lrxg

Zum Thema Genderlock: Den Weg, den BDO geht, finde ich auch interessant, wo eine männliche und weibliche Klasse zwar ‚genderlocked‘ sind, aber den gleichen ‚Flavor‘ haben. z.B. Striker und Mystic.

IchhassePvP

Ich stimme dir zu dass das Setting keineswegs asiatisch ist, nur wird deshalb noch lange kein westlicher Spielehit daraus.

Allein schon die Tatsache dass es ein Mobile Game ist lässt bei mir jede Hoffnung sofort auf 0 Komma 0 sinken.

Platzhalter

Noch ein Tipp, für die Animationen

Reiter und Pferd:
in alten UE Engine, wurden Reiter und Pferd zu einem Objekt. Der Reiter wurde Steif wie ein Brett

in BDO ist Reiter und Pferd 2 Objekte. Der Reiter steigt in den Bügeln wenn es sprintet und das Pferd hat auch sein einigen Körper, das Haar der Frau hier aus dem Video scheint sich zu bewegen, gut. Aber der Rest ist irgendwie Steif wie ein Brett

Kann man nicht den Reiter ein bisschen mehr Feedback der Reaktionen geben? also das ihr Oberkörper ein bisschen träger auf die Bewegung des Pets/Reittiers reagiert?

Die imersion ist wichtig (also für mich), schaut doch z.b. wie sie in RDR (1-2) Reiter und Pferd hinbekommen haben

und seids mir ned Böse, aber so was gab es auch mit Astellia und am ende wurde nicht alles „erfüllt“ was versprochen wurde. Ich warte auf Fakten

Ach und noch was. Wie die Frau das Schwert schwingt. Versucht mal ein Holzschwert nur zwischen Daumen und Zeigefinger festzuhalten, anstatt mit der vollen Hand. Das Schwert kann viel näher am Körper geschwungen werden. Voraussetzung ist natürlich das man es gut packen kann mit den 2 Fingern. Warum das Schwert mit einer Faust halten, wenn man mit Gefühl es geschmeidig wie der Wind hinbekommt

Mapache

Warum das Schwert mit einer Faust halten, wenn man mit Gefühl es geschmeidig wie der Wind hinbekommt

Diese Frage hast du dir eigentlich schon vorher selbst beantwortet.

Voraussetzung ist natürlich das man es gut packen kann mit den 2 Fingern.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

59
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x