Neues MMORPG erinnert an Pokémon – Zeigt Kämpfe zwischen Trainern und selbsterstellte Monster

Untamed Isles ist ein neues MMORPG auf Kickstarter, das stark an Pokémon angelehnt ist. In der Spielwelt könnt ihr Monster fangen und mit ihnen kämpfen. Diese Kämpfe finden öffentlich und für alle sichtbar statt. Außerdem sollt ihr euch wie Frankenstein eigene Monster zusammenflicken können.

Was ist das für ein Spiel? Untamed Isles soll ein neues MMORPG mit einer komplett offenen Spielwelt werden. Viele Aspekte erinnern klar an Pokémon, wobei einige Dinge “weiterentwickelt” wurden:

  • Grundsätzlich können die Monster gefangen oder gezüchtet werden.
  • Jedes Monster besteht dabei aus 7 Körperteilen, die miteinander kombiniert und so “endlose Kombinationen” erzeugen können.
  • Kämpfe finden wie in Pokémon rundenbasiert statt, jedoch in der offenen Welt für alle sichtbar.
  • Es wird ein Gruppen- und ein Gilden-System geben.
  • Es soll Dungeons, Raids, Angeln, Auktionshäuser und Spieler-Housing geben.
  • Im Endgame dreht sich viel um kompetitives PvP. So soll es 1v1-, 2v2- und 3v3-Arenen und Seasons geben.
  • Es gibt zudem eine Einbindung in ein Blockchain-System, um Kryptowährung zu verdienen. Das soll jedoch nur optional sein.

Derzeit befindet sich Untamed Isles in einer Kickstarter-Kampagne und möchte 119.000 Euro sammeln. Außerdem gibt es einige weitere Ziele, falls mehr Geld zusammenkommt. Zudem gibt ein Buch zu kaufen, das die Hintergrundgeschichte des MMORPGs erzählt.

Wann soll das MMORPG erscheinen? Ein konkretes Release-Datum gibt es für Untamed Isles noch nicht. Allerdings soll es bereits Ende 2021 eine spielbare Version geben.

Einen Einblick in Untamed Isles gibt euch das Vorstellungsvideo der Entwickler:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Kämpfe lassen sich in der offenen Welt verfolgen

Wie funktionieren die Kämpfe? Wer in der offenen Welt einen Kampf eingeht, beschwört automatisch eine Arena, in der sich die Kontrahenten gegenüberstehen. In der Mitte der Arena bekämpfen sich dann die beiden Monster.

Spieler, die zufällig am Kampfschauplatz vorbeilaufen, können stehenbleiben und zuschauen.

Durch einen integrierten Voice-Chat besteht sogar die Möglichkeit mit den Kämpfenden zu sprechen und sie anzufeuern.

Jeder Spieler kann bis zu 6 Monster in seinem Team haben. Ähnlich wie bei Pokémon gibt es verschiedene Typen (“Moods”), die Einfluss auf Schaden und Resistenzen nehmen, sowie Statuseffekte wie Schlafen oder Vergiftung. Insgesamt soll das Kampfsystem viel Taktik und viel Tiefe bieten.

Untamed Isles PvP
Wer mit anderen Spielern kämpft, beschwört automatisch eine Arena, die für alle sichtbar ist.

Wie läuft das PvP ab? Auf Kickstarter versprechen die Entwickler eine Ladder, die auf einem Elo-System basiert. Die stärksten Spieler sollen sich wiederum für saisonale Turniere qualifizieren können.

In diesem Turnieren soll es “real-world”-Belohnungen geben. Wie genau diese ausfallen, ist jedoch noch nicht bekannt.

Monster zusammenflicken wie bei Frankenstein

Wie funktionieren die Monster in Untamed Isles? Neben den Kämpfen in der offenen Welt ist das Zusammenstellen von Monstern wohl der interessanteste Aspekt an dem MMORPG. Jedes Monster besteht aus 7 Körperteilen:

  • “Der Kern”
  • Kopf
  • 2x Torso
  • Vorderbeine
  • Hinterbeine
  • Schwanz

Schon die Monster in der offenen Welt sollen unterschiedliche Kombinationen bieten, sodass ihr kein klar benanntes “Pikachu” fangt, sondern von Beginn an gemischte Kreaturen.

Jedes Körperteil hat unterschiedliche Attribute (Species), unterschiedliche Stimmungen (Moods, abhängig von der Fangumgebung, dem Wetter etc.) und ein anderes Aussehen. Die Körperteile spielen auch beim Brutsystem eine Rolle, über die man an die stärksten Monster kommen soll.

Untamed Isles Monster zusammenflicken
Monster in Untamed Isles haben unterschiedliche Typen und Effekte, je nachdem wie ihr die Körperteile kombiniert.

Kryptowährung und fehlende Infos zu den Entwicklern mahnen zur Vorsicht

Was hat es mit der Kryptowährung auf sich? Die Entwickler von Untamed Isles arbeiten mit DireWolf zusammen, um die Blockchain-Technologie zu nutzen.

Die meisten Monster und Items können zu einem Token gemacht und dann auf dem Marktplatz verkauft werden. Die Tokens können wahlweise weiterhin Ingame genutzt oder gegen die Direwolf-Tokens, die Kryptowährung, getauscht werden.

Das System soll jedoch komplett optional bleiben.

Kann man dem Spiel trauen? Grundsätzlich gilt, dass ihr bei Kickstarter-Projekten immer vorsichtig sein solltet, besonders dann, wenn es noch keine spielbare Version gibt. Es besteht immer die Möglichkeit, dass ihr euer Geld investiert und am Ende kein oder nur ein schlechtes Produkt geliefert bekommt.

Der Entwickler Phat Loot Studios hat zudem bisher kein Spiel herausgebracht und enthält nur wenige Infos zu den Mitarbeitern hinter dem Projekt. So gibt es beispielsweise keine Infos, an welchen Spielen die Entwickler bereits zuvor gearbeitet haben, wenn es überhaupt welche waren.

Lediglich den CEO des Projekts, Joshua Grant, hat einen bekannteren Namen. Er ist der Chief Executive Officer hinter Projekten wie ChannelFireball, einer bekannten Webseite zu Magic: The Gathering.

Was sagt ihr zu Untamed Isles? Spricht euch das neue MMORPG an?

Bereits im letzten Jahr erschien ein MMO, das sich sehr stark an Pokémon orientiert – Temtem. Hier verraten wir euch, wie gut das Spiel 2021 noch ist: Temtem ist ein Jahr alt – Wie gut ist das „Pokémon-MMO” 2021?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
NewClearPower

Ich werde bei so kleinen Summen immer skeptisch.
119.000 Euro, das reicht für 1-2 max 3 Monate and Gehältern, Miete und sonstigen Nebenkosten.
Solange da kein großer Geldgeber hinter steht oder genauere Pläne zur weiteren Finanzierung gezeigt werden, ist das für mich zu unsicher.

Da war hier auf Mein MMO doch gerade erst die News über TitanReach: https://mein-mmo.de/mmorpg-sammelt-175-000-legt-entwicklung-auf-eis/

Da haben die 175.000€ auch nicht lange gereicht.

Nico

Ich hätte gerne so ein 3rd person open world Spiel wie das hier oder noch besser wie Dokevy im Yugioh Universum.

Momo

Klingt gut, ich werde es nicht Baken aber auf den Schirm halten. Sowieso wäre ich immer noch auf TemTem für die Switch. Ich hab aber das da nichts mehr kommt wo das Spiel so gut aussieht und ich unbedingt eine ernsthaften Pokemon Konkurrent auf dem Markt haben möchte das Gamefreak endlich wach wird und wieder gescheit Spiele entwickelt und endlich Mal in heute ankommt.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x