Mein MMO fragt: Welche Klasse bevorzugt ihr in MMOs?
Welches Klasserl hätten's denn gern?

In kaum einem Online-Rollenspiel, Hero-Shooter oder MOBA fehlen sie: Die Rede ist von Klassen und Heldentypen, die wir wählen können. Meist gibt es das übliche Quartett aus Krieger, Schurken, Magier und Priester, aber viele Spiele mischen und erweitern diesen Fundus noch. Wir wollen von euch wissen, welche Klasse ihr am liebsten spielt!

Zauberstab oder Keule? Schwert oder Dolch? Zeig mir deine Waffe und ich sag dir, wer du bist! Schon seit den Tagen von Dungeons & Dragons dominieren vier Grund-Klassen die Rollenspiel-Welt. Nämlich der starke und schwer gerüstete Krieger, der flinke Schurke, der zerbrechliche aber stark austeilende Magier und der heilende Kleriker, der nach dem Kampf die ganze Bande wieder zusammenflicken durfte.

Krieger und Schurken

Die Klasse des Kriegers ist eigentlich der kleinste gemeinsame Nenner in einem (Online-)Rollenspiel. Mir fällt schlichtweg kein Spiel ein, in dem es keine Krieger gibt. Krieger sind per Definition immer taffe Haudraufs, die schwere Rüstungen tragen und die größten Waffen schwingen. Meist gibt es den Krieger als defensiven Tank mit Schild und schwerer Rüstung oder als offensiver Prügler.

Black-Desert-Online-Templates01
I brauch a bissl Äktschn!

Krieger sind nie schlecht als Schadensausteiler, aber sie verblassen eigentlich immer vor den Schurken, die in fast allen Spielen reine DDs sind und besonders gut Gegner umnieten. Allerdings selten in einem fairen Kampf, Schurken sind meist eher trickreich zu spielen, da ihre Angriffe oft Kombos oder bestimmte Situationen voraussetzen. Das beste Beispiel ist die legendäre “Sneak Attack“, die stets von hinten ausgeführt werden muss und dann immer fett Schaden anrichtet.

Zauberer und Kleriker

Zauberer sind in vielen Spielen offensive Helden, die ein dickes Repertoire an Schadenszaubern abfackeln können. Mindestens genauso oft findet man aber auch Zauberer, die den Gegner mit Kontroll-Effekten behindern. Daher sind Zauberer fast immer Meister der Elemente und am meisten benutzen Naturgewalten sind Feuer für Schaden und Eis für Kontrolle. In manchen Spielen sind Zauberer auch Unterstützer, die mit ihren Spells Schutzschilde sowie Buffs verteilen oder gar Heilen.

WoW Mage Artwork Artifact

Heilende Zauberer kommen aber meist nur dann vor, wenn es keine Kleriker im Spiel gibt. Diese Klasse wird tatsächlich öfter mal unterschlagen, da ihre Aufgaben in manchen Spielwelten von Zauberern übernommen werden. Wenn es sie aber gibt, sind diese heiligen Männer und Frauen eigentlich immer Unterstützer, die für Heilung, Schutz und Buffs zuständig sind. Meist gibt es aber auch eine Kampf-Version des Klerikers, beispielsweise der fiese Schattenpriester aus World of Warcraft.

Die Mischung macht‘s

Neben diesen vier Grund-Archetypen gibt es freilich noch allerlei Hybriden und Varianten. So gibt es starke Nahkämpfer, die sich wie eine Mischung aus Krieger und Schurke spielen oder zaubernde Nahkämpfer. Blade & Soul hat mit dem Blade Master und dem Soul Fighter genau solche Klassen im Angebot. Außerdem dürfen wir den Waldläufer nicht vergessen, der meist Fernkämpfer ist, aber auch einige Tricks im Nahkampf drauf hat.

Blade and Soul Elementarkämpfer 2

Ebenfalls sehr cool: Die Klassen in Star Wars: The Old Republic ließen im Bereich des Troopers/Kopfgeldjägers und beim Schmuggler/Agenten eine sehr coole Mischung aus Heiler und Schadensausteiler zu. Und in vielen Spielen gibt es auch eine „Minion-Klasse“ die selbst nicht viel macht aber dafür massig Viecher oder Geschütztürme beschwört, die für sie kämpfen. Beispielsweise der Nekromant in Guild Wars 2 oder der Tech-Pionier im WildStar.


Doch genug Klassen-Theorie: Welche Klasse bevorzugt ihr im Spiel? Steht ihr als Puristen auf das heilige Quartett aus Krieger, Schurke, Priester und Zauberer? Oder liebt ihr verrückte Kombinationen wie in Blade & Soul? Lasst es uns wissen und schreibt es in die Kommentare!

Ich mache hier mal den Anfang und oute mich als Krieger-Fan! Ich spiele eigentlich immer derbe Haudraufs ohne viel Schnickschnack. Ab und zu auch einen Schurken oder eine Mischung aus beiden, aber selten Zauberer und niemals Priester. Nur bei SWTOR hab ich als Trooper gern man die Heilkanone ausgepackt, das war aber eher die Ausnahme.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
21 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Nirraven

Ich liebe Klassen die schleichen können, macht mir auch beim questen am meisten Spaß.
Habe viele Jahre lang Schurke gespielt und jetzt mit Legion den Druiden auf Heal, naja ohne schleichen geht’s bei mir auch mit dem Healer nicht xD

Orchal

Auf jden Fall Krieger oder Schurken, Magier ist mir meistens zu passiv und starr. Wären Magier etwas mehr Avatar Last Airbender Style würde ich wohl öfter mal Magier spielen.

Vallo

Früher nur Tank, dann nur Heiler und dann nur DD. Doch jetzt leg ich mich nicht fest. In praktisch jeden MMO stell ich mich auf das ein was gerade mehr gebraucht wird.

Man tüftelt sich ein wenig rein und fertig. Ist ja praktisch überall das gleiche Schema

Zerberus

Am liebsten Burst-Melee-DD wie nen Sith-Maro 😀

Cortyn

Meistens eine Klasse, die zwar in der Theorie heilen kann, das dann aber nicht tut. Sith-Inquisitor, Schattenpriester oder Esper.

Sebastian Schabach

Beschwörer, Nekromanten, Hexenmeister, alles was iwie mit Magie im Zusammenhang steht und nicht freundlich daher kommt. Ich liebe es, Die Gegner mit Pets und fiesen Spells in die ewigen jagdgründe zu befördern.

Magisch befangene Nahkampfklassen dürfens aber auch gerne sein.

Erzkanzler

DoT-DDs wie etwa der Necro in GW2 (der geht nämlich auch ohne Focus auf Minions) sind mir mehr und mehr ans Herz gewachsen.

Hat damals mit dem Runenbewahrer von HdRo angefangen. Das war btw. eine ziemlich geniale Klasse. Je mehr Schaden man gemacht hat, desto bessere Schadensskills konnte man wirken hatte es aber dann schwerer Heilungen zu wirken. Hat man geheilt wurde es schwerer wieder auf Schaden zu kommen. Hat richtig viel Spaß gemacht, ist dir im Raid mal der Heiler weggeknickt konnte man mit viel Glück und Können als Runi im Kampf auf Heilung wechseln und so den Kampf dann doch noch rumreißen. Da musste dann aber auch der Raid sauber reagieren…. ach ja damals… 😀

RagingSasuke

Schurke,Magier,Jäger. So auch in der Reihenfolge 🙂

Friesi

Heiler, immer Heiler.. egal in welcher Form, hautsache ordentlichen Heal. Leider sterben die ja aus.. oder es gibt nur noch Unterstützungsklassen die Buffs verteilen etc.

dh

Wenn es in einem Spiel eine Klasse gibt, die sich auf Pfeil und Bogen spezialisiert hat ust das immer meine Klasse. Egal welches Spiel, die Klasse der Jäger/Waldläufer spricht mir immer am meisten zu. Da ich die meisten Spiele immer mit ein bisschen RP angehe, fühle ich mich in der Rolle des Einzelgängers draußen in der Wildnis, vernab jeder Ordnung durch Orden oder Struckturen der Streitkräfte an welche sich viele der Magier- und Kriegerklassen binden am wohlsten.

cortees

offensiv support: einer der gründe warum ich aion sehr lange treu blieb war, dass ich in keinem anderen mmo eine klasse gefunden habe, die mir dermaßen zusagte, wie der DMG-Kantor!

Auch sehr cool fand ich aus GW2 den mesmer – die klasse hatte wirklich etwas erfrischendes an sich; leider hat mir das hauptspiel aber hier nicht so besonders zugesagt ;P

Svenja Schauerte

Magier/Hexer/Zauberer…oder Bogenschützen/Jäger…. also immer schön weit wech von da wo es weh tut 😀

ChinaWhite

Definitiv heiler^^
Und wenn nicht möglich dann Supporter
Ich liebe es anderen ingame zu helfen

Verigorm

Hm… WoW spielte ich jahrelang einen Hexer. Dann Tank… Jetzt seit WotLK einen Heiler.
Wenn es eine richtige Support-Klasse geben würde, würde ich diese spielen.
Bin irgendwie für alles zu haben, aber diese Mischungs-Klassen haben es mir angetan (In WoW z.B. der Paladin, Druide, Mönch..)

Guest

Hauptsache Damage Dealer, alles andere ist mir zu stressig geworden und mittlerweile will ich diese Spiele einfach nur noch genießen ohne auf vieles achten zu müssen. Früher war es meistens immer ne Klasse mit dicken Waffen in der Hand, aber mittlerweile darf es auch mal ein Jäger oder Hexenmeister sein. Wieso? Weil ich damit nicht mal mehr rumlaufen muss beim Schaden austeilen 😀

Comp4ny

Range und simple Heiler-Klassen die Top sind.

SirTörtchen

Also ich bin WoW geschädigt und habe deshalb immer gerne Klassen die sowohl heilen als auch schaden machen können (in dem Fall der gute alte Priest). Ansonsten natürlich auch gerne nen guten alten Tank.
Ich habe auch mal Blade and Soul gespielt (Gezeitenmeister oder so) aber das hat mich mit seinen Klassen und diesen Baguas nie so richtig abgeholt.

Jürgen Horn

Gewaltenbändiger heißt der und der war laut meinem Kumpel einer der derbsten DPS-Klassen ever 😀 In B&S schwör ich auch meinen Berserker 😀

SirTörtchen

Ja genau 😀 ja der Dmg war echt super aber ich hatte irgendwie das Gefühl alle bauen eh nur auf Crits weil das irgendwie den meisten dmg gemacht hat. Ein Freund von mir hat Berserker gespielt und fand den auch super. Mir waren da die Äxte n bisschen zu groß 😀

Verigorm

Dir waren die Äxte zu groß? Grins… Dann schau lieber nicht auf die Hämmer in WoW, mit denen Heiler (!) herumlaufen. Die haben ein eigenes Gravitationsfeld! https://uploads.disquscdn.c

SirTörtchen

Als würde ich Pala spielen xD
Shadowpriest oder Holy! Das is das einzig wahre!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

21
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x