Mein MMO fragt: Shitstorm-Wochen – Wie sehr nervt Euch Euer MMO gerade?

Ob bei The Elder Scrolls Online, Destiny oder Guild Wars 2  – überall hing in der letzten Woche der MMO-Haussegen schief. Wir fragen daher: Wie sehr nervt Euch Euer MMO gerade?

Wenn man grade einen Stein wirft, wird der in die Luft gewirbelt und fliegt dann mit leichter Verfärbung einem MMO-Entwickler an die Stirn: Allerorten toben gerade heftige Shit-Storms.

Destiny-Brand

Bei The Elder Scrolls Online fluchen Playstation-Spieler über riesige Patches. Bei Guild Wars 2 war man stinkig, weil sich die Veteranen gegenüber Neukäufern benachteiligt fühlten. Bei Destiny gab’s eine ähnliche Situation, nur drehte ein unglückseliges Interview das Ganze auf Lautstärke 11.

Auch abseits davon gab’s Ärger, wenn auch in geringerem Ausmaß: Bei Final Fantasy XIV beschwerten sich einige Fans über den soften Item-Reset, ihr Farmen in den letzten Monaten sei nun nichts mehr wert. Bei Hearthstone rümpft man die Nase über „angebliche Helden“, die dann eigentlich nur teure Skins sind. Und bei WoW hört man seit Monaten ein leises Klagen.

Unsere Frage in dieser Woche: Welches MMO würdet Ihr als „Euer“ MMO bezeichnen? Und wie sehr nervt es Euch gerade?

Autor(in)
Deine Meinung?
0
Gefällt mir!

45
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Keupi
Keupi
4 Jahre zuvor

Lol

Pran Ger
Pran Ger
4 Jahre zuvor

Mein MMO ist seit vielen Monaten FFXIV. Mit Heavensward ist gerade eine tolle Erweiterung erschienen, die Menge an Content, da dort nachträglich zugefügt wurde ist schier unglaublich. Der Launch der Erweiterung war im Übrigen vorbildlich. Zudem hat das Spiel eine erstklassige Community.

Ich bin echt froh, dass Viele vom WoW MMO Hype mittlerweile abgesprungen sind und in diversen MOBAs den Chat mit Flames vollspammen. Macht die Sache in MMOs gleich viel angenehmer wink

Honk
Honk
4 Jahre zuvor

Ich finde aktuell jedes MMO so unterirdisch schlecht – dass ich gar keines spiele.

Entweder generell schlecht oder einfach schlecht gepatcht.

Dachlatte
Dachlatte
4 Jahre zuvor

WoW nervt micht voll ab… Den Loot finde ich zwar gut mit 6.2 aber mir fehlen trotzdem mehr Tages-Quest!

Bei der Werft dauern die Missionen viel zu lange. Hat für mich nichts mehr mit spielen zu tun, 2 Bilder in eine Fläche rein-ziehen und 4(2) Stunden warten… Oo

Fazit: Grindschei*e mit Browsergame-Mülltonne!

mmogli
mmogli
4 Jahre zuvor

ich spiel wow (wod) seit dezember nicht mehr . fährt man da sein eigenes schiff jetzt in wod ?!

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
4 Jahre zuvor

Ich glaube du schickst das Schiff nur auf reisen.
Fliegen , Schiffe …hört sich für mich eher nach Microsoft Flug und Schiffsimulatoren an.

mmogli
mmogli
4 Jahre zuvor

also die werft ist dann so wie die garni ,man schickt alles !

Dachlatte
Dachlatte
4 Jahre zuvor

Genau… und dauert extrem lange! Habe heute eine Mission an meinem Tisch gesehen die dauert 3 Tage! ^^ Die sind bekloppt bei Blizzard… so einen Schei* in das Game zu bringen…

Gorden858
Gorden858
4 Jahre zuvor

grin Sie wollten die Zeiten doch gerade erhöhen, damit die Leute nicht das Gefühl haben, sie müssen permanent in der Garni hocken und immer sofort ihre Anhänger wieder auf irgendwelche Missionen schicken.

mmogli
mmogli
4 Jahre zuvor

in wod hat man nun eine „garni “ und einen “ hafen “ mit schiffen !.aaaaaber was kommt dann ? einen tollen “ flughafen“ vielleicht ?! und was mach ich als spieler dann noch in wod ( als nicht raider )

Capscreen
Capscreen
4 Jahre zuvor

Mein MMO ist momentan WoW. Ich habe damals zu WotLK Zeiten angefangen, allerdings auf einem Privat Server, weil ich nicht das Geld hatte, jeden Monat 13 € zu bezahlen, als Schüler. Habe vor ca. anderthalb Monaten wieder mit WoW angefangen, um zu sehen, was aus dem Game geworden ist. Ich weiß nicht genau, warum, aber WoW hat an Glanz verloren. Es ist nicht wegen der Grafik, dem Itemshop oder sonst etwas. Es ist einfach, weil Blizzard keine genialen Ideen mehr hat für dieses Spiel. Sie probieren immer wieder etwas neues, aber nichts Ganzes, ändern das dann wieder ab, um es teilweise noch schlimmer zu machen. Die Klassenbalance ist mittlerweile unter aller Kanone. Es ist klar, dass jede Klasse Schaden macht, wenn man sie richtig Spielen kann, aber Klassen wie Hunter zb. sind zu einfach zu spielen. Man sieht sie in den Dmg-Metern immer ganz weit oben, während Hexer momentan die Reihen schließen, weil sie keinen Schaden machen, so sieht es einfach aus und da kann mir auch keiner was anderes erzählen. Von Shadow-Priests gibt es schon fast keine mehr, weil die noch viel weniger Schaden machen… Auch das mit den Frost-Dks nerft mich unheimlich. Wenn sie schon jetzt gemerkt haben, dass er zu stark ist im Vergleich zu anderen, dann mach ich die Buffs noch nicht grundsätzlich erstmal wieder ungeschehen, es hatte ja einen Grund, warum er einen Buff gebraucht hat, weil er einfach hinter dem Unholy gar nichts mehr bekennen konnte. Unverständlich und eigentlich nur noch peinlich für Blizzard, sich andauernd selbst zu widersprechen und eigene Prinzipien über den Haufen zu schmeißen. Der Nerf für meinen lieben Mage sehe ich allerdings ein, auch wenn ich weiterhin sage, dass andere Klassen, da auch einen Nerf gebraucht hätten.

mmogli
mmogli
4 Jahre zuvor

was macht blizzard mit seinen vielen dollars ?

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
4 Jahre zuvor

Auf jeden Fall nicht in WoW investieren , wie mancher Abozahler glaubt.
Blizzard füttert nur die Aktionäre , schmeisst Abogelder in den Müll , für Spiele die sie Jahre entwickeln und wieder abbrechen ( Titan ) !
Füttern aber nicht mehr die Hand die sie selber füttert ( Abospieler )!
Kein MMO hat so treue Abozahler , aber Blizzard ist so satt das sie es nicht einmal würdigen.

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
4 Jahre zuvor

Das MMO gibt es für mich nicht mehr.
Meine MMO-Zeit begann mit WoW und läuft weiter mit zig anderen MMOs.
WoW hält mich immer nur 1-2 Tage …so alle 2 Monate mal.
Das es mir auf einem classicserver Freude bereitet , darf ich ja nicht mehr schreiben ;o)
In Wildstar waren mir die Gebiete zu vollgepackt.
AgeofConan war superatmosphärisch aber dort passiert nicht wirklich was ab Endlevel.
Lotro , ja ich liebe es.
Diese Atmosphäre…..supertoll aber die Grafik haut mich nicht mehr um.
Teso , super zum entdecken und zum questen aber das wars dann auch.
Dank phasing nicht oder nur schwer mit Freunden zu spielen die nicht Haargenau mit mir leveln.
EvE…..supertoll aber ich kapiere immer noch nicht was man da eigentlich machen soll.
Everquest2…..ob ich da irgendwann mal Level 100 schaffe? Dümpel um Level 87 herum…allein…..!
Nu bin ich in FF14 unterwegs und habe Spaß , auch wenn das setting von Tera toller ist…..Ausrüstungstechnisch.
( Gruß an K. ;o) )
Oh Rift , ja auch ein tolles MMORPG aber die Erweiterungen waren nur mau , lieblos gestaltete Gebiete und auch leblose Welten wie die in SWtoR!
SWtoR hat mich so verärgert.
Wie kann man so eine tolle Welt nur so daneben designen?
Schlauchlevel , immer gleiche Gegnergruppen , chars laufen nur auf Schienen ( gefühlt ) , leblose Welten , nervige Storyunterhaltungen……

Gorden858
Gorden858
4 Jahre zuvor

Du darfst das gerne schreiben (was du ja auch getan hast wink ). Ich kann es nur nicht nachvollziehen wink

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
4 Jahre zuvor

Was kannst du nicht nachvollziehen?
Das ich eine eigene Meinung habe?
Oder was meinst du jetzt???

Gorden858
Gorden858
4 Jahre zuvor

Nein, natürlich nicht. Dass man sich Classic zurück wünscht.

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
4 Jahre zuvor

Classic hat mehr beschäftigt und das questen war nicht nur Last!

joegoku
joegoku
4 Jahre zuvor

Als „Mein MMO“ würde ich definitiv FF XIV betiteln und ich muss ehrlich sagen, ich bin rundum zufrieden. Heavensward hat zwar einige „Login-Probleme“ bescherrt, aber SE hat dazu gelernt und Instanzierte Bereiche geschaffen, um den Menschenmassen einwenig entgegen zu wirken und der Start von Heavensward lief bei weitem besser als der von A Realm Reborn (geschweige denn von 1.X ;)). Super MMO und freuen uns auf Zuwachs ;). Das mit den Items ist zwar etwas schade, aber da man im Verhältnis weniger Ansträngungen hatte an die 145 Sachen zu kommen ist es erstmal ok. Man hatte sich halt mit dem 130er Equip gut vorbereitet, denn selbst kleine Mobs sind knall hart… Etwas gutes :3.

Wobei ich dann doch eine Sache angeben muss, die uns gerade bei T9 aufgefallen ist:
Da es keine Punkte mehr auf Blockrate durch Stärke gibt sondern alles aur Parry geschoben wurde, bekommt man massich mehr schaden als Tank und die heiler kommen nicht so gut hinterher (und die neuen Skills kann man ja nicht nutzen bei älteren Inhalten!) Ist etwas schade^^“, aber man muss sich halt eben anpassen smile

Laurina Hawks
4 Jahre zuvor

Kann mich nicht beschweren, denn The Secret World hat mir gerade erst mein Motorrad verpasst und einen Mini Dungeon serviert, der knüppelhart ist.

mmogli
mmogli
4 Jahre zuvor

mich nervt das es viel zuviel MMO gibt wink

Koronus
Koronus
4 Jahre zuvor

Mich nervt die Tatsache, dass es neben dem auch einfach zu wenig Zeit gibt. Ich habe leider nicht genug Zeit um WoW, TESO, FF XIV, Defiance, Neverwinter, SWTOR, STO, Shadowrun Chronicles: Boston Lockdown sowie noch viele mehr zu spielen.

Keupi
Keupi
4 Jahre zuvor

Also mich nervt gerade im Moment gar nichts. Bin momentan wieder in FF14 zugange und habe tierischen Spaß. Wenn ein MMORPG mir auf den Sack geht, spiele ich etwas anderes und fertig. Natürlich hat man immer mal Wünsche und Ideen für seine Lieblingsspiele, aber wenn es eine Hassliebe wird, dann höre ich auf. Das letzte Spiel was mir Spass und Hass gleichzeitig bescherrt hatte war LoL. Und das habe ich an den Nagel gehangen, weil es mir irgendwann zu stressig und zeiteinteilend war.

Lightneer
Lightneer
4 Jahre zuvor

Hallo Gerd, könnt ihr nicht vielleicht mal ein special über die top 10 aktuellen mmorpgs machen. Was sie bieten und für welchen spielertyp sich das Spiel lohnt. Langsam verliert man echt den Überblick.

Dawid
Dawid
4 Jahre zuvor

Jo, können wir machen. Wir hatten mal sowas Ähnliches gemacht, ist aber schon eine Weile her und mittlerweile sind ein paar Titel hinzugekommen (u.a. ArcheAge, sehr bald Skyforge).

http://mein-mmo.de/die-007-

Anna
Anna
4 Jahre zuvor

Das einzigste was mich an meinen Spielen nervt sind die Spieler selber (zumindest ein großteil), was auch nur junge Generationen betrifft. Mit den älteren spielt man gerne smile

Vapeila
Vapeila
4 Jahre zuvor

Ahja, das kann man also pauschalisieren. Junge Menschen – nervige Mitspieler I Ältere Menschen – angenehme Mitspieler.
Und mal wieder was dazu gelernt. smile

mmogli
mmogli
4 Jahre zuvor

man lernt nie aus smile

Fail0hr
Fail0hr
4 Jahre zuvor

Jungspund detected. grin

Vapeila
Vapeila
4 Jahre zuvor

Na und! grin
Find halt das man das nicht pauschalisieren sollte, auch wenn ich zugeben muss das ich es schon nachvollziehen kann.

luriup
luriup
4 Jahre zuvor

Wie lange habe ich AA gezockt?
Genau so langweilig wa es.
Kommt jetzt nicht wieder mit WoW.
Ich haste es schon damals und heute auch.

Varoz
Varoz
4 Jahre zuvor

aus welchem Spiel ist denn das bild in der überschrift mit dem riesen monster?

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
4 Jahre zuvor

Das müsste ArcheAge sein.

Nath
Nath
4 Jahre zuvor

Ja, eindeutig Auroria in Archeage smile

Varoz
Varoz
4 Jahre zuvor

ah, danke, ich sollte Archeage doch mal weiter spielen ^^

joegoku
joegoku
4 Jahre zuvor

kleiner Tipp (da ich es auch wissen wollte ;)) einfach bei dem Bild nen rechtsklick und Grafik info anzeigen (Firefox) anklicken, oft steht im Link, was es is, in diesem Falle ist es sogar so^^

Nath
Nath
4 Jahre zuvor

Ich spiele immernoch häufig Archeage, wegen der schönen Seiten, die dieses Spiel durchaus hat. Was micht daran nerft ist zu 99% nicht das, was in den Foren steht. Grade findet da ein wahrhaftiger Shitstorm statt, weil ein Auto generft wurde, in dem Fall auf 24 m/s. Dieses Auto ist aber teurer als ein anderes, das mit 26 m/s fährt. Das nun langsamere Auto hat jedoch den Vorteil, dass es Off-Road-tauglich ist blablabla.

Diese ganze Debatte ist leider lächerlich und wahr zugleich. Ich besitze wie vermutlich 95+% aller Archeage Spieler kein Auto, da diese sündhaft teuer sind. Eigentlich betrifft mich das also nicht.

Aaaaber: Durch die Debatte ist wieder das Kernproblem von Archeage klargeworden: p2w! Denn Trion/XL haben sich nicht lumpen lassn, und releasen bald ein Upgrade Ticket für Echtgeld, dass die Autos wieder schneller macht. Ja, so banal geht Abzocke. Vielleicht kommt das auch nicht, wenn der Sturm groß genug ist.

Aber dennoch nerft das alles: In Archeage ist es einfach zu einfach, mit Echtgeld das BiS-Gear zu erhalten, und das Gold, dass man selbst farmen kann, steht in keiner Relation. Deshalb hinken selbst Spieler, die 8 Stunden am Tag spielen / farmen, denen hinterher, die die Macht der Kreditkarte nutzen. Auch weil das zu machende Gold in Archeage stark durch Arbeitspunkte begrenzt wird.

und das ist mein Problem: Der Spalt zwischen normalen Spielern, und denen, vier- und fünfstellige Beträge für dieses Spiel ausgeben. Mit der Zeit wird der immer größer, und manche Charactere auf meinem Server sind im Worsinn „OP“, und im 1 gg 1 oder auch 1 gg 2 quasi nicht besiegbar. Das ganze klingt wie ein Tagtraum eines Teenagers, und man fühlt sich zwangsweise manchmal als Statist in eben diesem Traum von Spieler X. Spaßig ist das natürlich nur für die eine Seite.

Fr34k
Fr34k
4 Jahre zuvor

Am meisten an meinen MMOs nervt mich derzeit wohl.. Mein Zeitmanagement! Ich schaue mir gerne die Spiele an, aber die Auswahl an interessanten Titeln steigt ständig und vor allem schneller als früher. Bei MMOs ist das ja auch noch so eine Sache mit dem „durchspielen“ und zur Seite legen.
Als konkretes Beispiel: Ich besitze Heavensward, erfülle aber noch nicht die Vorrausetzungen. Wenn ich dort jetzt meine Zeit investiere um schnell das nötige Level zu erreichen wird es aber sicher nichts mit den wöchentlichen Aufgaben/Raids in Destiny. Sollte ein entsprechendes Event mit einer Wartung angeküngt werden würde die Zeit stattdessen aber eh in Ragnarok fließen. Die Partien Hearthstone stehen außer Konkurrenz, in diesen Zeitfenstern kann ich eh nichts anderes machen. (Zähneputzen mit HS ist ok, bei FF XIV helfen da Makros aber ich putze eher keine ganze Ini lang, in Destiny sinkt die Präzision aber einhändig doch ganz schön..)
Das Ganze könnte ich jetzt weiter ausführen mit (Online)Games, die hier keine eigene Nische auf mein MMO gefunden haben. Ein Event / Eine Aktion in Spiel A heißt immer weniger eingeteilte Zeit für Spiel B.

Und irgendwann wollte ich mir TESO auch nochmal anschauen..

Die einzige Optimierung die mir da spontan noch einfallen würde ist Redakteur für Mein MMO zu werden, dadurch könnte ich dann die 8 Stunden Ablenkung vom Gaming täglich noch durch Spielthemen fülllen. (Selbst wenn Arbeit Arbeit bleibt)

Kurz zusammengefasst:
Ich bin für die Einführung einer neuen Zeitrechnung inkl. 48-Stunden-Tage.

F2P-Nerd
F2P-Nerd
4 Jahre zuvor

„nach einem kurzen Ausflug in den Puff vermisst man die gute alte Zeit und kehrt zu seiner großen Liebe zurück“

Made my day xD

Michael
Michael
4 Jahre zuvor

Wenn mich ein Spiel wirklich nervt hör ich damit auf smile

Nomad
Nomad
4 Jahre zuvor

Bei GW2 hat mich genervt, dass sie keine neuen Karten und Dungeons gebracht haben. Und wenn mal was kam, dann hatte es nicht mehr den Stil, sondern mehr so „Nintendo-Gehopse-Diamanten“. Mal sehen, ob die Erweiterung wieder besser wird, und ob es genug Inhalt hat.
Bei TESO nerven mich die dauernden Ladebildschirme, und dass wenig Stimmung aufkommt, alles eher solo.mässig ist (gemeinsam Questen geht eigentlich gar nicht), und irgendwie alles immer das gleiche ist.
Bei Wildstar hat mich genervt, dass es fast nur Veteranen gab, und sich bei denen alles nur um „GeRaide“ dreht.

Generell nerven mich:
– instanziertes Housing
– viele Ladebildschirme
– langweiliges Craften mit Gegrinde
– lahme (oldschool) Kampfsysteme
– nicht dynamische Welten
– Fanboys

F2P-Nerd
F2P-Nerd
4 Jahre zuvor

Also ich muss ehrlich sagen, dass ich mich noch nie über eins meiner MMOs aufregen musste. Liegt aber wahrscheinlich daran, dass ich zu einer anderen Generation Gamer gehöre, die sich auch gar nicth mehr so fest an „das eine“ Spiel binden wollen.
Meine Philosphie ist ganz einfach: Verändert sich das Spiel zum Negativen, wechsle ich zu einem anderen 11

Vergleichen wir mal wieder mit dem richtigen Leben: Wenn man lange mit seinem Partner zusammen ist und man merkt, dass die Beziehung nicht mehr das ist, was es mal war,hat man mehrere Möglichkeiten:

1. Man passt sich der Veränderung an und versucht, sie zu ertragen oder gar schönzureden (Fanboitum)
2. Man schreit sich nur noch an und die Trennung folgt mit viel bösem Blut (Shitstorm, Ragequit)
3. Man versucht, sich sachlich mit den Problemen auseinanerzusetzen und wie Erwachsene miteinander zu reden (sachliche konstruktive Kritik, sehr selten)
4. Man führt ab sofort eine offene Beziehung (Spielwechsel, man schaut aber immer wieder mal rein)

Ich persönlich halts mit der Nummer 4 wink

N811 Rouge
N811 Rouge
4 Jahre zuvor

Witzig wäre, wenn dieser Analogie folgend MMOs hin und wieder auch ganz einfach mal „Nein!“ zu Variante 4 sagen würden wink

tomdiander
4 Jahre zuvor

„..schaut aber immer wieder mal rein.“ Köstlich.

Forwayn
Forwayn
4 Jahre zuvor

Wenn Du dann mal Kinder hast, tauscht Du die dann auch aus, wenn sie dich nerven?

Hauptsache sich keine Arbeit machen…

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.