Mein MMO fragt: Sind die MMOs heute einfach zu leicht?

Während es die einen Spieler gar nicht schwer genug haben können und Gruppenaktivitäten im Alleingang erledigen, fangen andere an zu schwitzen. In MMOs ist der Schwierigkeitsgrad schon immer ein großes Thema. In dieser Woche wollen wir von Euch wissen, ob die heutigen MMOs zu leicht sind.

Während es früher eine ganz schöne Leistung war, Gruppenaktivitäten in MMOs allein zu bestreiten, findet man heute gefühlt an jeder Ecke Nachrichten über Solo-Clears von Dungeons, Raids und Bossen.

TERA Lachelitas

So ist vor ein paar Tagen erst ein neuer Dungeon für die PS4-und-XboxOne-Version von TERA erschienen, der jedoch wenige Stunden später schon bezwungen wurde. Der Schwierigkeitsgrad von Tera steht derzeit sowieso schon in der Kritik.

PC-Spieler meinen, dass TERA bei der Erstveröffentlichung in 2011/2012 noch mehr Herausforderung bot.

Der Schwierigkeitsgrad sei in den letzten Jahren jedoch deutlich reduziert worden. Auf den Konsolen Xbox One und PlayStation 4, auf denen TERA erst am 3. April 2018 erschienen ist, habe sich das Problem noch verstärkt.

Destiny 2 Savathun's Song

Unser Destiny 2 soll schwerer werden

Bungie hat anscheinend dieses Problem auch erkannt und will den Spielern von Destiny 2 nun mehr Herausforderung bieten. Dazu soll der Schwierigkeitsgrad im PvE deutlich erhöht werden. So soll nicht nur das Powerlevel des eigenen Charakters von mehr Bedeutung sein, auch der passende Elementarschaden der Waffe soll nun gefördert werden.

Zudem will man es mit der kommenden Erweiterung „Kriegsgeist“ deutlich schwieriger machen, in Destiny 2 das maximale Powerlevel zu erreichen.

World of Warcraft WoW Antorus the burning throne screenshot

Solisten in WoW

Besonders bei World of Warcraft ist das Bezwingen von Gruppeninhalten als Einzelperson sehr beliebt. Zuletzt hat Mione die Kathedrale der Ewigen Finsternis auf der Schwierigkeit +15 im Alleingang bewältigt und dazu noch das Zeitlimit eingehalten.

Zwar geschah dies nur auf einem Turnier-Server, trotzdem hat er erneut eine Herausforderung solo gemeistert, die eigentlich für fünf kompetente Spieler ausgelegt war.

Auch wenn Mione sicher ein Ausnahme-Spieler ist, liest man zu seinen Leistungen immer wieder den Kommentar: Das zeige doch, dass was mit dem Balancing nicht stimmt. Solche Inhalten sollten unmöglich alleine zu bewältigen sein. 

Kritiker sehen genau in solchen Kills das Problem von heutigen MMORPGs: Sie seien einfach zu leicht im Vergleich zu früher.

Nun wollen wir von Euch wissen: Sind die heutigen MMOs einfach nicht schwierig genug? Sehnt Ihr Euch die Zeiten zurück, zu denen Raids auch mal aus 40 Spielern bestanden und dann trotzdem noch wipen konnten? Oder ist der Herausforderung der Onlinespiele derzeit genau richtig für Euch?

Lasst es uns in den Kommentaren wissen!


Ihr habt gewählt: Die schönsten WoW-Sets aller Zeiten

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (50)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.