Destiny 2 lässt Euch in Zukunft für das Maximallevel so richtig schuften

Mit dem kommenden DLC „Kriegsgeist“ soll ein neues Levelsystem Einzug in Destiny 2 halten. In einem vorgezogenen TWAB sprachen die Entwickler davon, dass die eigene Leistung und das Erreichen des maximalen Powerlevels in Zukunft wieder von mehr Bedeutung sein sollen.

In dem aktuellen TWAB sprach Bungies Senior Designer, Daniel Auchenpaugh, darüber, dass das Erreichen des maximalen Powerlevels zur Veröffentlichung von Destiny 2 zu leicht war und zu schnell vonstatten ging. Dadurch habe sich das Leveln des eigenen Charakters nicht befriedigend angefühlt, zumal es auch keine Aktivitäten gab, die wirklich das Maximallevel voraussetzten.

Mit dem Erscheinen des zweiten DLCs, „Kriegsgeist“, soll sich dies nun aber ändern.

TotN Destiny 2

Neue Bedeutung für das Maximallevel

Laut Auchenpaugh soll dem Erreichen des Maximallevels in Destiny 2 wieder eine Bedeutung und ein Gefühl des Triumphes verliehen werden. Die Änderungen, die mit dem zweiten DLC eingeführt werden, sollen daher für alles in Destiny 2 gelten und nicht nur für die Endgame-Aktivitäten von „Kriegsgeist“.

Dazu sollen der Grind von Öffentlichen Events für eine Chance auf Exotische Waffen und Clan-Engramme in Zukunft weniger Einfluss auf den Endgame-Fortschritt erhalten.

Die Absicht von Bungie ist, dass es bei allen Spielern, die an den wöchentlichen Aktivitäten teilnehmen, mehrere Wochen dauert, bis sie das neue Levelcap erreichen. Das Softcap, an das man leicht durch Drops aus allen Quellen kommt, liegt mit dem kommenden DLC bei 340, während das maximale Powerlevel, auf das die Spieler mit Hilfe von wöchentlichen Prämienquellen kommen, bei 380 angesiedelt ist.

Dabei sind +5-Mods noch nicht eingerechnet, so dass das neue maximale Powerlevel mit „Kriegsgeist“ bei 385 liegt.

Destiny 2 Inverted Spire

Raids sowie die Prüfungen sollen den größten Level-Schub geben, während die Clan-Engramme nur noch einen sehr kleinen Levelvorteil gewähren. Belohnungen aus anderen wöchentlichen Quellen sollen irgendwo zwischen diesen Aktivitäten liegen.

Spieler, die nicht an wöchentlichen Gruppenaktivitäten teilnehmen, erreichen wahrscheinlich nicht die Grenze vor der nächsten Veröffentlichung; passionierte Allesfresser-Spieler erreichen sie vor denen, die sich exklusiv Raids oder den Prüfungen widmen.

Auch wird das Farmen von Exotics außerhalb der wöchentlichen Aktivitäten sich nicht länger dazu eignen, Euer Powerlevel zu erhöhen, sobald Ihr am Softcap angekommen seid. Wenn man dann Exos aus einer nicht-wöchentlichen Quelle erhält, wird ihr Powerlevel dem von legendären Engrammen gleichen.

Diese Änderungen an den Quest-Prämien und dem Farmen von Exos sollen dafür sorgen, dass man durch das Spielen von möglichst vielen unterschiedlichen Herausforderungen und wöchentlichen Aktivitäten das Power-Maximum am effektivsten erreicht.

Ferner soll das Leveln an sich erheblich langsamer vorangehen, als die Spieler es jetzt bereits gewohnt sind. Bungie erwartet, dass es in etwa gleich lange dauert, von 340 auf 370 zu kommen, wie von 370 auf 380.

Weniger Power durch Clan-Engramme

Die Clan-Engramme sollen sich in Destiny 2 künftig dazu eignen, das neue Softcap von Powerlevel 340 zu erreichen. Bis zu dieser Stufe geben die Engramme Prämien, die im Durchschnitt um die 15 Power höher liegen, als die aktuell bestmögliche Ausrüstung.

Ist das Softcap jedoch erreicht, werden Clan-Engramme nur noch Prämien vergeben, die etwa 0 bis 2 Punkte über der bestmöglichen Ausrüstung liegen.

Destiny 2 Thumbs up

Um Exploits mit neuerstellen Charakteren und einmaligen Questprämien vorzubeugen, werden Belohnungen auf das Softcap der Veröffentlichung gesetzt, zu der sie erschienen sind. Die Grenze von Launch-Quests von Destiny 2 wird also auf 260 gelegt, während „Fluch des Osiris“ bei 300 und „Kriegsgeist“ bei 340 liegt.

Die Berechnung der Prämien-Drops ändert sich jedoch nicht: Die Belohnungen werden noch immer nach der „bestmöglichen Power“ berechnet. Dabei ist es egal, ob die Ausrüstung angelegt wurde, im Tresor ist oder bei einem anderen Charakter liegt.


Außerdem soll PvE in Destiny 2 wieder anspruchsvoller werden

Autor(in)
Quelle(n): Bungie TWaB
Deine Meinung?
Level Up (2) Kommentieren (312)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.