Lost Ark: Na super, jetzt bekommt noch ein Land vor uns das MMORPG

Und schon wieder bekommt ein Land das MMORPG Lost Ark, bevor wir in Europa den Release feiern können. Dieses Mal ist Japan dran. Dazu kündigt Smilegate eine neue Klasse an.

Wer bringt Lost Ark in China heraus? Der koreanische Entwickler Smilegate ist eine Kooperation mit GameOn eingegangen.

GameOn gehört zu Neowiz (Bless Online) und betreibt in Japan Spiele wie TERA und ArcheAge.

Alles noch ungewiss

Wann startet Lost Ark in Japan? Es wurde noch kein Termin für den Release in Japan genannt. Ob das Spiel noch in diesem Jahr startet, ist ungewiss. Vielleicht sehen die Spieler in Japan noch 2019 eine Beta.

Was heißt das für uns? Im Grunde bleibt für uns Spieler in Europa sowie die Gamer in den USA alles beim Alten. Nach wie vor wissen wir nicht, wann Lost Ark bei uns startet.

Dennoch zeigt die Situation, dass Smilegate nach und nach weiteren Ländern Zugang zu Lost Ark gewährt. Nach Korea, Russland und China ist nun Japan dran. Es ist sicher nur noch eine Frage der Zeit, bis auch ein entsprechender Deal für die USA und Europa angekündigt wird.

Wann ist schätzungsweise mit einem Release in Europa zu rechnen? Das wird wohl erst im Laufe des kommenden Jahres der Fall sein. Wir müssen uns also noch auf das MMORPG gedulden.

Was wurde noch bekannt gegeben? Die koreanische Version erhält mit dem Assassin eine neue Klasse. Über diese ist aber noch nichts weiter bekannt. Auch, wann sie eingeführt wird, steht noch nicht fest.

Lost Ark MMORPG Assassin
Der Assassin wurde als neue Klasse für Lost Ark angeteasert.

Auf Lost Ark freuen sich noch immer viele

Was meinen die Spieler zum Japan-Deal? Es macht sich natürlich Ungeduld unter den Fans breit, die schon auf Reddit darüber scherzen, dass das Heilige Römische Reich noch vor uns dran sein könnte.

Man merkt auch so langsam, dass das Interesse etwas schwindet, was mit an den jüngsten Entscheidungen der Entwickler liegt. Die Bezahloption für Raids etwa wird kritisiert.

Wie ist allgemein die Stimmung? Lost Ark ist nach wie vor ein MMORPG, auf das sich viele freuen. Verständlicherweise macht sich nach der langen Wartezeit und auch aufgrund der Ungewissheit, wann wir mit dem Release rechnen können, Unmut breit.

Doch generell ist das Interesse an Lost Ark noch vorhanden.

Was erhoffen sich die Spieler vom MMORPG? Was man bisher aus der koreanischen Version sieht, spricht viele an, die gerne ein tiefgründiges, großes und episches MMORPG mit den actionreichen Kämpfen und der Perspektive eines Diablo spielen möchten.

Es gibt sehr viel zu tun. Die Kämpfe sehen interessant aus und auch das Gruppenspiel wird gefördert. Lost Ark könnte einen Nerv bei den Fans der Online-Rollenspiele treffen.

Nun heißt es einfach, Geduld bewahren.

Lost Ark erinnert Spieler: Das MMORPG ist für den globalen Markt, nicht nur Korea
Autor(in)
Quelle(n): MMOCultureReddit
Deine Meinung?
10
Gefällt mir!

30
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Zenti
Zenti
4 Monate zuvor

Früher hatte ich echt bock auf das Game… mittlerweile interessiert mich das Spiel nicht mehr wirklich.
Die haben mich so lange hingehalten, jetzt können Sie es auch behalten!

kenny lee
kenny lee
4 Monate zuvor

…in der westliche Welt kümmern sich nur die wenigen dazu die Bereitschaft, Cooperation fehlt und dabei denken viele die Spielemacher in Korea lassen die Spieler im Westen mit Absicht warten, dabei ist mehr die Aufgabe aus Westen abhängig, es gibt soviele andere Spiele aus Korea die einfach mal nicht nach Westen “ kommen “ weil viele Aspekte Absurt klingen, aber es heißt immer die Asiaten sind da Schuld, besser eigene Nase anfassen astatt ohne info nur die Frust rauszulassen…

Theojin
Theojin
5 Monate zuvor

Bis das bei uns aufschlägt, ist es in den anderen Ländern vermutlich schon so gut wie tot. Bless und Konsorten lassen schön grüßen.

TheXenoad
TheXenoad
4 Monate zuvor

Ist doch nicht schlimm, dann kann man noch hier die Kuh schön melken und gut ist. Noch teuren Cash-Shop rein und fertig.

Alleachtung
Alleachtung
5 Monate zuvor

Bevor die bis nach Europa kommen, hat Blizzard selbst schon Diablo 5 angekündigt….

Daniel Kahl
Daniel Kahl
5 Monate zuvor

XD

Steffen Kiky
Steffen Kiky
5 Monate zuvor

Lost Ark wird gehypt bis der Arzt kommt, weil es ein neues Spiel ist. Das Problem für mich sehe ich, das LA eher klassisch angelegt ist und nicht wirklich neues bringt und dann das jeder der das Spiel in KR oder ru vor unserem Release spielt wieder sehr grosse Vorteile hat. Diese kann man in einer Beta gar nicht erreichen. Jedes Spiel was erscheint ist ein Gewinn und wird seine Spieler finden. ( außer bless)

SonnenBrillen Johnny
SonnenBrillen Johnny
5 Monate zuvor

„Auf Lost Ark freuen sich noch immer viele“ das halte ich für ne sehr gewagte these… vor vllt 2 jahren ja aber mittlerweile ist mir das game so egal wie Bethesda spiele. Und damit steh ich nicht alleine, bei meinen freundeskreis sieht es nicht anders aus und wenn ich mir hier die kommies so durchlese..naja das selbe. Ich habe mich damals gefreut sowass wie lost ark zu sehen.. aber nach jahren im Asia MMO bereich wie Black Desert, ArcheAge etc. weiss ich was mich erwartet, früher oder später wird auch dieser generische 0815 asiagrinder p2w oder ist es schon.Ist halt… Weiterlesen »

westscho ich
westscho ich
5 Monate zuvor

ich freu mich immer noch drauf. klar der hype is nicht mehr da logisch. Sollte es aber kommen werden viele einsteigen auch deine Freunde glaub mir wink

SonnenBrillen Johnny
SonnenBrillen Johnny
5 Monate zuvor

nein p2w spiele will und wird keiner meiner freunde spielen glaub mir wink

Dahoo
Dahoo
5 Monate zuvor

Ja sollen sie den kram behalten, der Zug ist abgefahren und die Konkurrenz freut sich.

Domenik Heimes
Domenik Heimes
5 Monate zuvor

Wenn das Spiel es mal auf den Europäischen Markt geschafft hat, wird es bei uns schon zisch Ableger geben und das Spiel ist nur noch alter Datenmüll, das keiner mehr haben will.

Luriup
Luriup
5 Monate zuvor

???? Haha.
Scheinbar brauchen sie überall Partner.
Wer soll diesen Part für EU übernehmen?
Gameforge?????

DerEinzigWahreGast
DerEinzigWahreGast
5 Monate zuvor

Oh ja bitte Gameforge, dann können wir endlich wieder mal gescheit überteuerte Sachen kaufen und die ganzen kiddies ausnehmen, so wie sich das gehört.

Martin
Martin
5 Monate zuvor

Ehrlich gesagt, hoffe ich das das nie eintritt. Gameforge ist mit Abstand einer der am gehasstesten Publisher in EU und das zu Recht! War in Aion und Tera auch so – die ersten 1-2 Jahre noch ganz ok, danach den Shop immer mehr gefüllt, teurer gemacht, ingame Sachen entfernt und die Events so beschnitten, das man als FreeToPlay-Spieler nichts machen konnte. Die Events wurden obendrein dann mit den Shop verbunden, ohne den dann gar nichts mehr lief. Hier lobe ich mal Path of Exile – Publisher. Die wissen wie man ein Game auch mit FreeToPlay vermarktet und da ist jeder… Weiterlesen »

Max Mustermensch
Max Mustermensch
5 Monate zuvor

Den Pay2Win Müll können die eh behalten. Aus Korea kam noch nie was gutes in der Richtung.

Leon
Leon
5 Monate zuvor

Ich will nicht mehr spielen…warte schon zu lange.
Mehr als 10 jahre warten hat mir gereicht…FFXV war ne ausnahme..
R.I.P Lost Ark

SethEastwood
SethEastwood
5 Monate zuvor

Die wollen unser Geld wohl einfach nicht haben ¯\_(ツ)_/¯

xollee
xollee
5 Monate zuvor

Für mich total unverständlich warum man heutzutage solche großen Spiele nicht weltweit gleichzeitg released. Selbst ein „Lost Ark“ ist nach 2-3 Jahren so spannend wie eine Leberwurst. Dieser Zug ist für mich abgefahren. Habe zuviele schlechte Erfahrungen gemacht mit solchen Games die durchgenudelt und marktangepasst bei uns rauskamen.

Bodicore
Bodicore
5 Monate zuvor

Weil es mehr Geld gibt wen man diese an jedes Land einzeln verkauft…

xollee
xollee
5 Monate zuvor

Klar, aber warum 2-3 Jahre später?… einfach in jedem Land/Kontinent einen Publisher damit beschäftigen der das Ding digital verteilt und Server bereitstellt/verwaltet.
Man tut jetzt so als ob der Release und die Verwaltung komplexer sei als das Erstellen des Spiels. Man hatte genug Zeit davor alles zu Planen und zu organisieren.
Vertonung erstmal auf Englisch (evtl. dann auch nur englisch). Die Texte in mehreren Sprachen zu übersetzen sollte jetzt auch nicht so mega Aufwendig sein für große Publisher.

Bodicore
Bodicore
5 Monate zuvor

Das verteilen und Verwalten ist nicht das Problem wenn man es selber machen würde aber das Bedeutet Ausgaben für Infrastruktur Personal
(Lokalisierung) und dem auseinandersetzen mit landestypischen Gesetzen ect.

Besser man vermietet das Spiel einer ansässigen Firma und da liegt wahrscheinlich das Problem.
Man will ja nicht nur eine Teil der Einnahmen des jeweiligen Land haben sondern auch Sack Geld dafür, dass man jemandem erlaubt das Spiel überhaupt raus zu bringen.

Dafür einen dummen zu finden ist nicht sooo leicht.

xollee
xollee
5 Monate zuvor

IRONIE: Ja…die Publisher haben genug Megaangebote und sind sicherlich total ausgelastet mit Spielen die Millionen spielen wollen. Die müssten ja dumm sein für lau ein so wackeliges Projekt zu supporten. Der Markt ist halt eben mit ARPG’s MMO’s überschwemmt und laut Umfragen will das ja eh keiner spielen. Schon garnicht wenn es so schlecht ist wie LostArk (siehe ganzen review’s) und sich Millionen total aufregen und es heute eh keiner mehr spielt:P…da haben unsere Publisher ja nochmal Glück gehabt….puuuuh:P

Bodicore
Bodicore
5 Monate zuvor

Da werfe ich mal Archage in den Raum Das wollten auch Millionen spielen und haben Jahrelang drauf gegeiert… Wie lang hat es gehalten ? Wir halten gerade Diät aber 2020 wird ein interessantes Jahr in dem viele starke Spiele in allen Sparten kommen. Diablo 4 ist bei uns eine Nummer die jeder kaufen wird der das Genere mag und D4 wird auf lange Zeit den Casualmarkt bereichern. Was aber garantiert passieren wird ist PoE 4.0 und wenn GGG sagt das sie mit Blizz konkurrieren können obwohl keiner weis was die planen dann würde ich sagen: Genießt den Sommer 2019 denn… Weiterlesen »

xollee
xollee
5 Monate zuvor

Archage hatte eben das Problem was ich angesprochen habe. Es wurde zu spät released. Man hatte immer das Gefühl Kunde zweiter Wahl zu sein weil die da drüben schon alles Jahre vor uns hatten. Hinzu kamen bei AA aber letztendlich zu viele pay2win Elemente ins Spiel die es zumindest für mich total ruinierten. AA, hat zum Teil echt coole features wie das mit dem Meerbereisen/erkunden, dem Wirtschafts-/Handelssystem, dem sehr coolen housing. Aber die wollten uns da halt im shop ausquetschen. Deswegen fällt es mir schwer beide Spiele zu vergleichen, vorallem weil sie sich auch spieltechnisch sehr unterscheiden. Ich glaube nicht… Weiterlesen »

Farson Kuriso
Farson Kuriso
5 Monate zuvor

Das AA jetzt ein nischen Spiel ist liegt aber nicht dran das es zuspät rausgekommen ist. daran ist allein XLgames und trion mit ihren übertriebenen P2W schuld………

Bei BnS hatte auch jeder gesagt es kommt zuspät, und dann haben doch 99% es gespielt, die server waren voll, zumindest die anfangszeit.

Das gleiche wird bei Lost Ark auch passieren, jetzt meckern alle und wenn es da ist spielen sie es trotzdem.

LA muss nur aufpassen das ihnen Diablo 4 nicht die kundschaft wegnimmt.

xollee
xollee
5 Monate zuvor

Genau aus diesen Gründen werde ich Lost Ark sicherlich nicht mehr spielen. Bei AA, war es so, bei BnS war es so, bei EoS war es so und bei vielen anderen Titeln war es auch so. Das wird bei LA auch nicht anders, deswegen fange ich erst gar nicht an diesmal. Zugegeben… es wird sicherlich 2-3 Monate Spass machen oder zumindest solange bis der Shop fair bleibt. Aber ich erspare mir lieber die Enttäuschung indem ich es garnicht erst anfasse.:PMan ist dumm wenn man den gleichen Fehler immer wieder begeht. Ich bin schon ziemlich dusselig, weil ich 3x lernen musste,… Weiterlesen »

Dahoo
Dahoo
5 Monate zuvor

Vor Allem läuft man bei diesen Asia Titeln immer wieder die P2W Gefahr. letztes Beispiel Mu Legend. Blizz kann sich sowas nicht erlauben, daher tendiere ich stark dazu eher auf D4 zu warten. Was bei sooo vielen Ländern die es gibt eine reale Chance hat von LA fertig zu sein grin RIP Lost Ark

xollee
xollee
5 Monate zuvor

Mir wäre ein D4 natürlich auch lieber. Leider sehe ich nicht wirklich wie ein D4 vor 2022-2023 released werden könnte. Und bis dahin wäre ein Lost Ark, so wie es momentan bei den Koreanern ist (also nicht p2w) bei uns mit großer Sicherheit erfolgreich.

Dahoo
Dahoo
5 Monate zuvor

Kommt D4 ist LA tot, jedenfalls im westen. das ist so sicher wie das man im Restaurant viel Eis in seine Cola bekommt.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.