Entwickler kopieren angeblich seit Jahren dreist und erfolgreich LoL – Doch Riot hat keine Lust, das weiter anzusehen

Entwickler kopieren angeblich seit Jahren dreist und erfolgreich LoL – Doch Riot hat keine Lust, das weiter anzusehen

Riot Games hat eine Klage gegen ein sechs Jahre altes Mobile Game eingereicht, weil dieses wohl Elemente von League of Legends: Wild Rift kopiert. Das Entwicklerstudio des Mobile-Spiels und Riot Games kennen sich bereits wegen eines anderen Spieles, das ebenfalls zu einer Klage führte.

Um welches Spiel geht es? Riot Games hat eine Klage gegen das von Moonton entwickelte Spiel „Mobile Legends: Bang Bang“ eingereicht. Bei dem Spiel des chinesischen Entwicklerstudios handelt es sich um ein MOBA für mobile Geräte.

In Mobile Legends: Bang Bang spielt ihr klassische MOBA-Matches im 5 gegen 5. Der Fokus liegt dabei genretypisch auf Teamwork und Strategie.

Riot wirft dem am 14. Juli 2016 veröffentlichten MOBA-Titel vor, Elemente aus League of Legends: Wild Rift zu kopieren. Wild Rift ist eine gekürzte und für Mobile-Geräte entwickelte Version des beliebten PC-Ablegers und E-Sport-Riesen League of Legends.

Sowohl League of Legends: Wild Rift als auch Mobile Legends: Bang Bang schafften es in unsere Liste der fünf besten Mobile-MOBAs 2022:

Die 5 besten Mobile-MOBAs für Android und iOS 2022

Was soll die Klage bezwecken? In der von Riot Games eingereichten Klage heißt es laut der US-amerikanischen Computerspielwebseite polygon.com, dass Mobile Legends bereits in der Vergangenheit durch den Entwickler Moonton aus dem „Google Play“-Store entfernt wurde. Grund sei eine Beschwerde bei Google gewesen.

Anschließend sei mit Mobile Legends: Bang Bang wohl eine minimal veränderte Form von Mobile Legends in den Store zurückgekehrt, um – wie es in der Klage heißt – mittels Aktualisierungen Ausdruckselemente von League of Legends: Wild Rift zu kopieren.

Weiterhin heißt es, Moonton würde wissentlich geistiges Eigentum von Riot kopieren. Riot Games möchte Moonton mit der Klage wohl daran hindern, die Rechte an dem Spiel League of Legends: Wild Rift weiterhin unerlaubt zu nutzen.

Riot Games selbst soll ein Schwurgerichtsverfahren sowie eine einstweilige Verfügung anstreben, die Moonton den Vertrieb von Mobile Legends: Bang Bang verbietet.

Außerdem heißt es laut polygon.com, dass Riot Games die Klage als Verfahrensschritt nutzen wollen könnte, um eine erneute Klage in China anstreben zu können. Damit war Riot bereits in der Vergangenheit erfolgreich.

Wenn ihr euch jetzt fragt, wie Mobile Legends: Bang Bang aussieht, verlinken wir euch den „Google Play Store“-Trailer des MOBAs:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Alte Bekannte: Riot Games & Moonton

Welche früheren Klagen gab es? Bereits 2018 verklagte Riot Games Moonton bei dem „U.S. District Court for the Central District of California“.

In der früheren Klage ging es um das Spiel „Mobile Legends: 5v5 MOBA“. Riot Games bezeichnete den Titel zu dem Zeitpunkt als direkten Ableger von League of Legends.

League of Legends: Plagiat – LoL-Entwickler verklagt Mobile Legends [Update: Reaktion]

Der in den USA für den Fall zuständige Bundesrichter lehnte zu dem Zeitpunkt eine Anhörung des Falles ab. Er entschied, dass China die bessere Gerichtsbarkeit für die Klage sei.

Anschließend soll sich laut polygon.com die in China ansässige Muttergesellschaft von Riot Games – Tencent Holding – eingeschaltet und ein Urteil in Höhe von 2,9 Millionen Dollar gegen Moonton und dessen Geschäftsführer erwirkt haben.

Bereits in der Vergangenheit hatte Riot Games immer wieder mit dem Diebstahl von geistigem Eigentum zu kämpfen. Die Verfahren gegen Moonton sind dabei keine Ausnahme.

Erst Anfang des Jahres berichtete MeinMMO von dem Spiel „I Am Hero: AFK Tactical Teamfigh“, das Elemente von League of Legends und Teamfight Tactics kopiert haben soll.

Mobile-Game klaut dreist bei League of Legends, kopiert sogar die Story der Champions

Quelle(n): polygon.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Pixelrambo

Wild Rift: 2020
Bang Bang: 2016

Also Riot macht sich da doch schon lächerlich… selbst dem Vergleich zum normalen PC-LOL sehe ich keine „dreiste Kopie“ Glaube man sollte schon erstmal selbst im Keller aufräumen, man hat sich ja auch bei DOTA doch stark bedient xD und von Bang Bang Mobile UI xD HaHa Bei Riot habens mal wieder Lack gesoffen und Edding-Stifte geschnüffelt…  :wpds_envy: 

Lamoras

Ich verstehe ja, dass Mobile Legends eine dreiste Kopie von LoL ist, aber wie kann es eine Kopie von Wild Rift sein, das vermutlich bei der Erstellung von Mobile Legends noch nicht einmal als Konzept existierte?

Machen sie das wegen den unterschiedlichen Platformen?

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x