Alle hatten Angst vorm neuen Champ in LoL – Doch Akshan  ist ein Loser, braucht Hilfs-Patch

Bei League of Legends ist der neue Champion Akshan mit dem Patch 11.5 live. Im Vorfeld dachten die Spieler von LoL: Das wird ein neuer Super-Held, doch er erweist sich als zu schwach und verliert zu oft. Seine Win-Rate liegt unter 40 %. Nun muss er in einem zweiten Not-Patch stärker gemacht werden.

Warum hatten die Spieler so viel Angst vor Akshan? Als der neue Champion Akshan in LoL vorgestellt wurden, fanden ihn die Spieler geradezu lächerlich stark. Das war etwa vor 4 Wochen, am 7. Juli 2021.

Das lag vor allem an einer „Passiven Wiederbelebungs“-Mechanik bei seinem “W – Going Rogue”. Wenn Akshan einen Gegner tötet, der zuvor einen Mitspieler umgebracht hat, dann kann er den gefallenen Kameraden wiederbeleben. Diese Mechanik funktioniert sogar dann, wenn Akshan eigentlich tot ist.

Die Spieler malten sich aus, dass Akshan im Alleingang das eigene Team wiederbeleben könnte. Es sei eine Frechheit, wie stark die Skills des Helden sein, las man damals.

Die LoL-Entwickler gaben damals zu bedenken: Akshan habe auch Schwächen. So sei sein Wave-Clear nicht so stark und er sei auch nicht gut darin, konstanten Schaden auszuteilen.

Aber davon ließen sich die LoL-Spieler nicht beirren: Man warf Riot Games vor, die hätten wohl völlig den Verstand verloren, einen derart starken Champions ins Spiel zu bringen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
In solchen Videos sah Akshan brutal aus.

Champ sah auf dem Papier total stark aus, ist im Spiel aber viel zu schwach

So war es jetzt in der Wirklichkeit: Seit Akshan auf den Live-Servern ist und er von vielen gespielt wird, erweist sich Akshan aber als Loser.

Bei Riot Games heißt es nun (via twitter):

„Wir waren sehr Vorsichtig, wie sich seine Wiederbelebungs-Mechanik auf die Balance zum Release auswirken würde. Jetzt wo das gesagt ist: Er hat immer noch eine sehr niedrige Win-Rate, also waren wir wahrscheinlich zu vorsichtig.“

Akshan kriegt schon 2 Micro-Patches, um ihn zu buffen

Das unternimmt Riot Games nun: In einem Micro-Update verstärken die Devs ihn nun erneut:

  • So bekommt Akshan einen höheren Zuwachs bei der Angriffs-Geschwindigkeit beim Leveln – die steigt von 2,5 % auf 4 %
  • Und sein Q macht an Dienern statt 40-70 % nun 40-90 %

Bereits in einem ersten Patch am 23. Juli, einen Tag nach Akshans Release, waren seine Lebenspunkte, sein Grund-Schaden und sein Q-Cooldown angepasst worden. Aber offenbar reichte diese Hilfe nicht.

Wie schlecht ist der Champ denn? Laut den Zahlen von Champion.gg liegt Akshan im Platinbereich bei 39,2 % Sieges-Rate.

Die Win-Rat bei neuen Helden ist oft niedrig, weil alle den neuen Champ spielen wollen, auch Leute, die null Plan von ihm haben. Aber 39,2 % ist dann wohl doch viel zu niedrig.

Vielleicht fängt sich Akshan ja noch, eine weitere neue Heldin sieht spannend aus:

League of Legends enthüllt neuen Champion Vex – Das wissen wir über die düstere Magierin

Quelle(n): dotesports
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Facesneeze

Dafür rasiert er in TFT, sogar als level 1 Einheit :X

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x