LoL bringt neuen Champ, der Mitspieler wiederbeleben kann – Sogar wenn er selbst tot ist

In der League of Legends hat Riot den neuen Champion „Akshan“ vorgestellt. Dessen W-Fähigkeit „Going Rogue“ sorgt schon jetzt für Aufsehen: Denn der neue LoL-Champ kann Mitspieler durch seinen Passive wiederbeleben. Riot Games präzisiert: Das geht sogar, wenn Akshan selbst tot ist.

Um diese Fähigkeit geht es: Der neue Champion Akshan hat auf der Taste „W“ die Fähigkeit „Going Rogue“ liegen.

Der passive (also immer aktivierte) Teil der Fertigkeit hat diesen besonderen Effekt:

  • Wenn ein Gegner einen Mitspieler von Akshan tötet, wird er als „Scoundrel“ (Schurke) markiert.
  • Wenn Akshan einen dieser Schurken besiegt, erhält er Bonus-Gold und alle Mitspieler, die von diesem Schurken getötet wurden, werden in der Basis wiederbelebt.
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Akshan kann Mitspieler wiederbeleben, sogar wenn er selbst tot ist

Das sagt Riot nun: Der Mitarbeiter von Riot Games, der Akshan entworfen hat, präzisierte das Ausmaß der Fertigkeit jetzt noch weiter: Denn tatsächlich kann Akshan auch Spieler wiederbeleben, wenn er selbst bereits tot ist.

Dazu muss er dem Schurken 3 Sekunden vor seinem Tod Schaden zugefügt haben.

Ein kleiner Trost: Akshan kann sich auf diese Weise nicht selbst wiederbeleben.

Aber in einem schnellen Gruppenfight, in dem in 3 Sekunden viel passieren kann, könnte sich das „Passive“ als spielentscheidend erweisen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Der Entwickler, von dem die Aussage kommt, sagt allerdings: Eine Extrem-Situation, in der Ashkan nach seinem Tod das ganze eigene Team durch einen Ignite-Kill wiederbelebt, sei in den Test-Spielen nicht vorgekommen.

Zudem habe Ashkan eine relativ geringe Fertigkeit, konstant Schaden anzurichten. Auch sein Wave-Clear sei deutlich schlechter als der von Sivir etwa.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

So wird die Fähigkeit diskutiert: Die YouTube-Kommentare sind voll mit Aussagen darüber, wie extrem stark Akshan ist und vor allem seine „W.“ Bei anderen Champions wurden die Wiederbelebungs-Fähigkeiten eingeschränkt, dass jetzt eine derart mächtige passive Fähigkeit kommt, können nur wenige verstehen (via YouTube):

  • „Die Wiederbelebung von Aatrox wird abgeschafft, aber eine Passive wie das hier kommt ins Spiel? WTF“
  • „Ganz ehrlich: Die W-Passive muss nicht nur generft werden, die muss komplett weg. Ich verstehe wirklich nicht, wer es für eine coole Idee hielt, daraus eine Passive zu machen und dann nicht mal ein Ultimate, sondern nur ein W. Es ist echt nicht logisch und sieht nicht nach Spaß aus.“
  • „Er hat einen Batarang, einen Greifhaken, Stealth, Bonus-Geld und es juckt ihn nicht, wenn sein Sidekick stirbt. Bitte gebt diesem Champion einen Skin, der nach Batman aussieht.“
  • „Sein W sollte seine Ultimate sein. Heilige Scheiße.“
  • „Ich will nur mal alle dran erinnern, dass der W von Blitzcrank ihn selbst verlangsamt.“

Ashkan sorgt im Moment für viele Diskussionen in LoL:

Lol stellt neuen Champion Akshan vor, Spieler fürchten: „Wird zu 100 % gewählt oder gebannt“

Quelle(n): dotesports
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Phoesias

ist wie bei allen Online Games, die Entwickler treiben es immer weiter und weiter, Powercreeping über Powercreeping.

LoL ist dahingehend ja schon lange über den Berg, wir haben 2015 oder so aufgefhört, als die Beschreibungen der Fähigkeiten der neueren Champs irgendwann ne ganze DinA4 Seite ausgefüllt haben.

Wenn ich das hier lese, ist das Ende der Fahnenstange ohnehin lange erreicht.

Es gibt ja keine Grenzen mehr, die Champs hüpfen über die ganze Karte, normale Spells sind stärler als frühere Ultis, kann damit garnix mehr anfangen.

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von Phoesias
ImInHornyJail

Eine Fähigkeit die theoretisch das ganze Team wiederbeleben kann ohne Cooldown und direkt ab Stufe 1 verfügbar.
Würde gern wissen wie das durchgewunken wurde.

Bahaha

Naja was bringt es dir auf Stufe 1 da sind die Timer noch sehr gering. Außerdem muss er auch erstmal ins Game kommen das er kills bekommt.

ImInHornyJail

Stimmt wohl. Aber allein die Tatsache, dass du ein Wiederbeleben ab Level 1 hast und dass nur als Passiv ist schon heftig.
Und er muss den Kill ja nicht mal selbst machen. Ein Assist reicht schon

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von ImInHornyJail
Random282828

Nur wird es in den meisten Situationen eben nicht Op sein, kann halt das Spiel entscheiden aber man muss eben auch paar neue Sachen bringen. Btw. Level 1 ist der Deathtimer eh schon kürzer als ein Recall, was es somit total irrelevant macht.

DDuck

Ich bin gespannt, was sie damit machen. Kann mir nicht vorstellen, dass das SO funktionieren kann. Entweder lässt Riot ihn so wie er ist und er wird solange 100% Banrate erfahren, bis Riot seine Basestats so in den Boden generfed haben, dass er unspielbar ist, oder aber man passt ihn an.

Ganz ehrlich, diesen Revive brauch kein Mensch. Das ist zu broken und negiert einfach jeglichen Erfolg des gegnerischen Teams in Teamfights. Wenn eine Akali oder wer auch immer, in irgendeinem Teamfight oder noch schlimmer im Fight um Elder oder Nash, zwei Enemies killt und anschließend von Akshan abgeholt wird, war der Tod dieser Akali einfach nichts wert.

Riot sollte ihm die Ult lassen, die Q und den E auch. Die W sollte man komplett ersetzen oder zumindest stark reworken. Die Passive sollte man komplett vom W streichen, oder sie sollte nur funktionieren, wenn Akshan selbst killt und vielleicht nur einen Champion reviven…und das dann auch nur mit einem entsprechenden CD. Die Active mit der theoretisch unendlichen Unsichtbarkeit ist ebenfalls unfassbar widerlich.

Man hätte diesen Champ mit seinem Hook so cool aufziehen können, stattdessen geben sie ihm einen Revive, der broken af ist und Unsichtbarkeit. Hätte es cooler gefunden, wenn sie das Konzept mit dem Hook weiter ausgebaut hätten. Das er bspw. mit der W Gegner aus dem Hook heraus anspringen kann und kurz slowed, grievous wounds verursacht oder auch einfach nur Schaden anrichtet und wieder auf Distanz geht. Oder aber man kann den E auch auf gegnerische Champs wirken und sich mit dem W an sie heranziehen. Oder man könnte aus der W einen Escape-Move machen, mit dem er sich aus dem Hook heraus über die Wand o.Ä. zieht an der er gerade schwingt, oder, oder, oder…

Der Hook gibt doch so viele Möglichkeiten für coole Abilities und Combos, stattdessen baut man noch einen Champ mit einem räudigen und frustrierenden Kit.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x