Legends of Aria wollte Ultima Online beerben – Nun steht es selbst kurz vorm Sterben

Legends of Aria wollte eigentlich in die Fußstapfen des Klassikers Ultima Online treten. Doch die Spielerzahlen sinken und seit Monaten gab es keine News zum Spiel. Wir schauen uns die Situation an.

Was ist Legends of Aria? Das MMORPG der Citadel Studios wollte die Spieler in eine große Fantasywelt schicken, in der sie, wie in Ultima Online, ihren eigenen Weg gehen sollten. Die Sandbox ist völlig offen. Ihr könnt die Welt erkunden, Häuser bauen, gegen Monster kämpfen oder Berufe wie Handwerker und Schmied ausüben. So sollte eine von den Spielern getrieben Wirtschaft und eine Welt entstehen, die sich stetig verändert.

Der Start der Early-Access-Phase erfolgte im Sommer 2019, ein Jahr später folgte der offizielle Release. Doch das Spiel war von Bugs, schlechter Performance und zu wenig Content geplagt.

Der Allzeit-Peak der Spielerzahlen laut Steamcharts liegt bei 1.150 gleichzeitig aktiven Usern. Stand 24. Februar 2021 sind es nur noch 111. Die Gesamtbewertung auf Steam von 1.480 Spielern beläuft sich auf 57%. Selbst die Umstellung auf das Free2Play-Modell half nicht weiter.

MeinMMO-Autor Alexander Leitsch glaubt, dass Legends of Aria dieses Jahr nicht überstehen wird.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Legends of Aria sieht eigentlich ganz interessant aus.

Legends of Aria liegt im Sterben

Wann gab es das letzte Update? Das Team meldete sich am 15. Dezember 2020 mit einem Servertransfer zu Wort und erklärte, wie der Umzug ablaufen sollte.

Gleichzeitig wurde eine neue Season angekündigt, in der Spieler ein neues Spawn-Event erleben und an kosmetische Items als Belohnung kommen sollten. Ganze 9 Spieler kommentierten den Server-Transfer, 3 die neue Season.

Die Kommentare fielen dabei nicht mal besonders wohlwollend aus.

  • Zaph schrieb etwa auf Steam: „Bald gebt ihr bekannt, dass man die Charaktere von Legends of Aria zu einem anderen Spiel übertragen kann, weil dieses hier ist tot!“
  • Wormius meint (via Steam): „Schaltet es doch einfach ab!“
  • paplows kommt mit einer Abwandlung des Filmtitels Dead Man Walking (via Steam): „Totes Spiel läuft! Es ist besser, Ultima Online herunterzuladen.“

Warum tut sich so wenig bei Legends of Aria? Das Entwicklerteam arbeitet derzeit an einem neuen Spiel. Das Sandbox-Survival-MMO „The End“ soll sich an eine andere Zielgruppe richten.

Sandbox-Survivalspiele sind derzeit dank Rust und besonders Valheim extrem beliebt. Darüber hinaus sollen Fans von Action-RPGs angesprochen werden, da The End auf ein schnelles Hack’n’Slay-Kampfsystem setzt. Zaubersprüche sollen sogar an Shooter erinnern.

The End
So sieht das Survivalspiel The End der Citadel Studios aus.

Es geht um Überleben, Aufbau und Eroberung in Gruppen von 4 Spielern. PvP ist also wichtig. Es gibt sogar ein Permadeath-System, bei dem euer Held für immer tot ist, wenn er stirbt.

Auf dieses Spiel konzentriert sich das Entwicklerteam derzeit. Einen Releasetermin gibt es noch nicht, doch die Arbeit an dem Titel bedeutet wohl, dass nicht mehr besonders viel an Legends of Aria gemacht wird.

Ihr möchtet jetzt schon ein neues Survival-Spiel erleben? Dann schaut euch die MeinMMO-Liste der 25 besten Survival-Games 2021 für PlayStation, Xbox und PC an.

Quelle(n): MMORPG.org.pl, Steamcharts, Steam
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Kornelius

Ehh. Das Spiel iat auf Community Server ausgelegt. Vielleicht mal nach Legends of Ultima suchen. Top Community Server der sehr belebt ist, großer Discord. Sehr nah an der UO Erfahrung wegen ambitioniertem Team. Alte UO map wird bald implementiert – kann man sogar schon aufm Testserver drauf spielen. Uo skills, crafting, Renaissance PVP schon implementiert. Runen System für gate travel und recall … sogar neuere schöne 3d modelle für monster und allen kram. Wäre schön gewesen sowas in einem Bericht über ein Community getriebenes spiel mal zu erwähnen. Vorallem weil bei LoA eigtl keiner auf offi servern spielt … daher die geringen Spielerzahlen.

N0ma

Die Frage ist lags an den Bugs oder ist die Zielgruppe evtl nicht groß genug.

Todesklinge

Jetzt passieren wieder die gleichen Fehler wie bei Battle Royale, nur mit Survival Spielen.

Kaum läuft Survival besser, wollen viele Studios auch ein Survival Spiele machen… autsch, nur um Monate später zu merken das es kaum einer spielen will.

Genau so wie vei Battle Royale, da gibts ein paar Spiele die super laufen und schon will jeder eines mschen, nur das dann später keiner mehr Bock drauf das zu spielen (weil es ja gefühlt fast jedes Spiel hat).

Wirkt natürlich bezüglich auf Legend of Aria daher sehr vertrauenswütdig (Sarkasmus), wenn nebenbei noch ein anderes Spiel entwicklet wird, wärend das erste im sterben liegt.

Bestimmt merken die beim zweiten Spiel (The End) das es auch keiner mehr spielen will unf machen das dritte… vierte…usw.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Todesklinge
Thyril

Meanwhile hält sich Warhammer Online immer noch durch privat Server 😂

kann jemand bitte mit der Lizenz ein remaster bringen

N0ma

Gibts doch grad als mobile, autsch 😉

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x