LoL: Boss des mächtigen Teams T1 verzichtet auf Teile des Gehalts, weil er offen sagte, wie heiß er einen 19-jährigen Spieler findet

LoL: Boss des mächtigen Teams T1 verzichtet auf Teile des Gehalts, weil er offen sagte, wie heiß er einen 19-jährigen Spieler findet

Joe Marsh ist der Boss von T1, eines der mächtigsten und besten E-Sport-Teams der Welt, vor allem in League of Legends. Der CEO hat sich jetzt aber böse verzockt. In einem öffentlichen Discord hat er sich zu Bemerkungen über seinen LoL-Spieler „Oner“ hinreißen lassen. Er findet den 19-Jährigen offenbar extrem attraktiv. Dafür tut er jetzt Buße und verzichtet 6 Monate lang auf Teile seines Gehalts. Erboste koreanische Fans fordern seinen Rücktritt.

Was hat Joe Marsh angestellt? Joe Marsh und einige Angestellte von T1 waren auf einem Discord-Server aktiv, der jetzt für Ärger unter den Fans von T1 sorgt.

Unter anderem hatte sich Marsh auf dem Discord-Server über den Körper des koreanischen Junglers Oner geäußert. In seinen eigenen Worten (via twitter):

Ich bin stolz auf die harte Arbeit, die er in sein Workout steckt und ich habe einen Witz darüber gemacht, Öl auf ihn zu sprühen für ein Foto und ich habe den Ausdruck „Thirst Trap“ benutzt. Mein Verhalten hat für unnötige Ablenkung bei Oner gesorgt, der damit beschäftigt ist, sich auf die laufende Saison zu konzentrieren. Ich hab mich bei ihm persönlich und ehrlich entschuldigt. Und ich werde sicherstellen, dass sowas nicht mehr passiert.

Joe Marsh

Außerdem entschuldigt sich Marsh dafür, dass auf dem Discord-Server rassistische Äußerungen gegen koreanische T1-Fans kursierten, die nicht moderiert wurden. Zudem hätten Angestellte von T1 heikle Informationen geteilt.

Marsh verzichtet 6 Monate lang auf Teile seines Gehalts

Was macht Joe Marsh jetzt als Konsequenz? Marsh sagt, er verzichtet sechs Monate lang auf einen Teil seines Gehalts als Bestrafung. Außerdem wird er aufhören, über persönliche Details des Teams auf allen Kanälen zu sprechen.

Es heißt ferner: Angestellte von T1, die den Discord Server sahen, aber nichts unternahmen, würden ebenfalls mit Disziplinarmaßnahmen rechnen müssen.

Klingt alles eher nach einer Aktion, die man Tyler1 zutrauen würde, statt dem CEO von T1:

Um was geht’s da genau? Der 19-jährige Mun „Oner“ Hyeon-ju ist seit dem Juli 2021 der Jungler für T1, eines der stärksten Teams der Welt.

Offenbar hat Oner in den letzten Monaten ein hartes Fitness-Programm absolviert. Bereits im Juni 2022 postete ein Fitness-Guru ein Bild von Oner, wie der ohne T-Shirt im Fitnesscenter stand. Mit den Beiworten:

„Das ist erst der Anfang. Die Thirst Trap kommt nach dem Sommer.“

Man kann wohl davon ausgehen, dass Joe Marsh in seiner Anmerkung auf dieses Bild Bezug nahm und wie durchtrainiert Oner wirkt.

https://twitter.com/chogihyeon/status/1538136337903403009

Update 17.8., 9:58 Uhr: Mittlerweile sind Screenshots von dem Discord erschienen. Sie zeigen die genauen Aussagen, für die sich Joe Marsh entschuldigt (via inven):

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt
Hier sind die Aussagen zusammengefasst, wegen derer sich Joe Marsh jetzt entschuldigt und selbst-bestraft.

Originalmeldung:

Was ist mit „Thirst Trap“ gemeint? Thirst Trap ist ein Bild auf Social Media, das darauf abzielt, dass sich Leute sexuell dafür interessieren. Also ein sexuell anregendes Foto.

Was Joe Marsh da genau geritten hat, sich dazu zu äußern, außer dass er so stolz auf Oner war, ist nicht klar.

Der beste Spieler in LoL aller Zeiten verklagt jetzt Fans für böswillige Online-Kommentare

Koreanische Fans fordern erbost den Rücktritt des CEO

Wie kommt das an? Den koreanischen Hardcore-Fans von T1 stößt der Vorfall bitterer auf, wie man aus Kommentaren sieht. Ihnen reicht die Entschuldigung und Selbst-Bestrafung von Marsh nicht.

Unter dem Post von Joe Marsh fordern koreanische Fans seinen Rücktritt. Das Verhalten habe gezeigt, dass „er und seine Social Media Firma“ das Team verlassen müssten. Er habe klar Grenzen überschritten, die man nicht überschreiten sollte.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Es gibt bei T1 offenbar eine Spaltung zwischen den koreanischen Fans, die das Team als „Sportverein“ sehen, und den US-Bossen von T1, die vor einigen Jahren durch eine Fusion zu T1 kamen und die eher den Business-Aspekt im Fokus haben. Dieser Konflikt bricht immer wieder durch:

2020 war mal im Gespräch, dass ein Coach aus den USA T1 trainieren sollte – das ging gar nicht für die koreanischen Fans:

LoL: Coach soll wichtigstes Team der Welt trainieren – Hasswelle spült ihn weg

Quelle(n): T1 (Titelbild)
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
10 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Don Mephisto

Kenne zwar persönlich auch keine aber ich habe auch noch nie eine nicht negative Schlagzeile bzw. Aussage über die koreanischen T1 Fans gelesen oder gehört…

Sleeping-Ex

Manchmal merke ich wie unschuldig ich noch bin…bei der Headline bin ich tatsächlich davon ausgegangen, dass Marsh den Jungen als Spieler heiß findet und auf sein Gehalt verzichtet um ihn einkaufen zu können… 😅

Jaba01

Und nun? Ist ja nicht mal minderjährig. Darf man als ältere Person keine jüngeren Personen heiß finden? Holy Shit, das Internet besteht wirklich nur noch aus White Knights die sich wegen jeder Kleinigkeit in die Hose machen.

Nephalis

Auf jeden Fall haben die gemerkt, dass sie in der Regel bekommen was sie wollen, wenn sie nur laut genug sind.

Firefix

Ja und nein.Die lieben benutzen halt gerne jede Ausrede die sie finden können um das Thema anschwärzen zu können.
Diese Fans sind nur Whiner. Einfach wie Activision machen und das „Geblärre“ ignorieren.

N0ma

Das ist noch die Frage.
Esport ist Business, wer was anderes denkt ist hochgradig naiv, würde ich mal sagen.

N0ma

Glaub wir meinen beide dasselbe.
Mein 2. Satz bezog sich auf „sehen Team als „Sportverein““

lIIIllIIlllIIlII

Joar weiß ich nicht… aus meiner Sicht handelt es sich hier um ein geschäftliches Abhängigkeitsverhältniss und in so einem ist das völlig daneben. Unabhängig vom Geschlecht und Alter. Mal abgesehen davon: wenn ich das mal in kleiner Runde ohne Publikum mache, ist dass das eine, wenn ich aber im Zentrum der Öffentlichkeit stehe und mich auch in einem zumindest Semiöffentlichkeit dazu hinreißen lasse, dann ist das etwas völlig anderes.

Es ist halt schon ein Unterschied ob der Bundeskanzler in seiner Neujahrsansprache erklärt, dass er den Arsch seiner Sekretärin gut findet oder ob jemand auf einem Junggesellenabschied die gleiche Äußerung über irgend jemanden trifft. Es ist nicht das Gleiche.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

10
0
Sag uns Deine Meinungx