Ist Dying Light 2 der nächste Survival-Hit? Das sagen die Wertungen auf Metacritic

Ist Dying Light 2 der nächste Survival-Hit? Das sagen die Wertungen auf Metacritic

Das Zombie-Sequel „Dying Light 2“ feiert am 04. Februar 2022 seinen Release. Schon jetzt gibt es erste Bewertungen und Reviews auf Metacritic. Wir fassen die ersten Eindrücke zu Dying Light 2 hier für euch zusammen.

Das sagen die Bewertungen auf Metacritic: Nach aktuellem Stand bekommt Dying Light 2 je nach Plattform leicht unterschiedliche Scores.

  • Auf dem PC steht es derzeit bei 79 von 100 Punkten, basierend auf 23 Reviews von Kritikern
  • Auf Xbox Series X sind es ebenfalls 79 Punkte, 26 Kritiker-Reviews
  • Auf der PS5 steht es derzeit bei 77 Punkten, basierend auf 45 Kritiker-Reviews

Für die PS4 und Xbox One liegen derweil noch keine Metascores vor.

Insgesamt liegt das Sequel damit bei einem leicht höheren Wert gegenüber dem Vorgänger „Dying Light“. Das kam auf dem PC auf einen Metascore von 75, auf PS4 und Xbox One auf 74.

Wichtig: In Deutschland wird das Spiel geschnitten erscheinen, die Unterschiede zeigen wir euch hier.

Ich habe 45 Stunden Dying Light 2 gespielt – Wie gruselig ist die geschnittene Fassung noch?

Die Bewertungen für Dying Light 2 im Überblick

Das sind die Scores zu Dying Light 2: Noch vor dem Release konnten einige Kritiker und Medien das Spiel bereits testen. Ihre Wertungen sind es, die nun in den Metascore einfließen.

In der folgenden Übersicht findet ihr je 15 Bewertungen des Spiels nach Plattform geordnet. Dabei sind immer die höchste sowie niedrigste Wertung aufgeführt.

Dying Light 2 (PC) auf Metacritic – Die Punkte

  • Gamegrin – 95
  • CG Magazine – 90
  • IGN France – 90
  • MGG Spain – 87
  • CD-Action – 85
  • PC Gamer – 84
  • MGG – 80
  • God is a Geek – 80
  • Dexerto – 75
  • GameWatcher – 75
  • PC Invasion – 70
  • GamesRadar+ – 70
  • Shacknews – 70
  • NME – 60
  • PCGamesN – 60

Dying Light 2 (PS5) auf Metacritic – Die Punkte

  • Hobby Consoles – 95
  • Trusted Reviews – 90
  • Attack of the Fanboy – 90
  • Dual Shockers – 90
  • Atomix – 88
  • Gamepressure – 85
  • Gaming Trend – 85
  • VG247 – 80
  • Daily Star – 80
  • Wccftech – 80
  • Destructoid – 75
  • Inverse – 70
  • VideoGamer – 70
  • VGC – 60
  • Guardian – 40

Dying Light 2 (Xbox Series X) auf Metacritic – Die Punkte

  • Xbox Tavern – 98
  • Game Informer – 95
  • GameSpew – 90
  • Games.CH – 86
  • LevelUp – 85
  • Jeuxvideo.com – 85
  • Windows Central – 80
  • Eurogamer Italy – 80
  • Gfinity – 70
  • MMORPG.com – 70
  • IGN – 70
  • Screen Rant – 70
  • EGM – 60
  • Game Rant – 50
  • Pure Xbox – 50

Was sagen die Kritiker in den Bewertungen?

Hier fassen wir euch einige der Bewertungen auf Metacritic zusammen.

Insgesamt scheint Dying Light 2 gerade dort zu punkten, wo auch sein Vorgänger schon Lob sammeln konnte. Das betrifft vor allem das flüssige Gameplay. Gerade die Parcour-Elemente werden hervorgehoben, die es möglich machen, die postapokalyptische, offene Welt schnell und kreativ zu erkunden. Auch die vor allem auf Nahkampf fokussierten Combat-Elemente werden positiv beschrieben

Kritik gibt es hingegen für die Story, die einige nicht in ihren Bann ziehen konnte, sowie mangelnde Abwechslung und Innovation. Darüber hinaus beschreiben mehrere Tester, auf Bugs gestoßen zu sein, die das Spielerlebnis gestört hätten.

Lob für offene Welt und Bewegung, Kritik an Bugs – IGN

Travis Northup schrieb den Test für IGN, vergab eine 7 von 10 und stellt erstmal die spannende, gut aussehende offene Welt heraus, die zum Erkunden einlade. Gerade das mache auch besonders Spaß, genau wie die aufregenden Kämpfe.

Das mit Abstand größte Highlight von Dying Light 2 ist sein befreiendes und reibungsloses Parkour-System.

Travis Northup – IGN

Man spiele im Grunde immer „der Boden ist Lava“, da sich unten am Boden, abseits der Dächer, dauernd Feinde befänden, die es zu umgehen galt. Verschiedenste Parkour-Skills, die man im Verlauf des Spiels freischaltet, würden für Spaß sorgen.

Deutliche Kritik äußert Northup allerdings an Bugs, die das Spielerlebnis erschweren würden:

Wenn deine Toleranz für Bugs gering ist, empfehle ich nicht, dich gleich am ersten Tag in Dying Light 2 zu stürzen. Oder Tag 10. Vielleicht an Tag 30? Ich konnte es bis zum Ende spielen, aber nur knapp. […] Techland ist sich all dieser Probleme bewusst und arbeitet Berichten zufolge hart an Patches, um sie zu beheben, aber wenn die Geschichte ein Hinweis darauf ist, wird es mehr als ein paar reale Tag-Nacht-Zyklen brauchen, um diese vielen Probleme zu beheben.

Travis Northup – IGN

Interessant: Die Entwickler betonten bereits, man solle bitte bis zum Release mit dem Spielen warten, auch wenn man schon eine Retail-Version in die Hände bekommen haben sollte. Hier würden noch Fixes anstehen, die per Day-1-Patch kommen.

„Großes Gameplay, überraschend starke Stoy, aber Open-World-Monotonie“ – GameStar

Die Kollegen der GameStar heben im Review hervor, die Story eher als Pluspunkt zu sehen. Die Haupthandlung sei gelungen und vor allem die Nebenquests seien spannend und habe fantastisch geschriebene Figuren. Zudem wird das Parcour-Gameplay gelobt. Den Test der GameStar findet ihr hier (via GameStar).

Kritik gibt es allerdings daran, dass die Entscheidungen in Dying Light 2 nicht die Tragweite hätten, wie erhofft. Außerdem sei die Open World nicht ganz so abwechslungsreich, wie es zu Anfang scheint:

Im ersten Abschnitt von Dying Light 2 fiel es mir noch nicht so eindeutig auf. Doch sobald sich die Spielwelt weiter öffnet, wird eines ganz besonders klar: Die Open-World hat ein großes Problem bezüglich der Abwechslung. 

Rémy Bournizel – Gamestar

Hier seht ihr Dying Light 2 außerdem im Video-Test der GameStar:

„Es hätte so unfassbar gut werden können“ – GamePro

Im Test der GamePro klingt ähnlich an, dass gerade die ersten 10 Stunden in Dying Light 2 alles richtig machen würden. Im Laufe des Spiels würde die Story aber schwächer werden, insbesondere zum Ende hin. Gerade der Protagonist bleibe blass. Auch hier werden beim Gameplay Parkour und Kampfsystem gelobt, aber Monotonie kritisiert.

Den Test der GamePro findet ihr hier (via GamePro).

Worldbuilding, Charaktere, Entscheidungen, wuchtige Kämpfe und das Parkour-System hatten mich anfangs richtig überzeugt. Doch je länger sich die Spielzeit hinzog, desto mehr brach das Gerüst in sich zusammen. Aus Charakteren und Welt wird sehr wenig gemacht. Kämpfen fehlt einfach die Abwechslung, um über die lange Spielzeit zu begeistern, und Parkour wurde für mich (da ich alle Gebiete den Peacekeepern zugewiesen habe) eher anstrengend. 

Stephan Zielke – GamePro

Bekanntes in Größer und Besser – DualShockers

Der Test von Kyle Knight für DualShockers fällt mit 90 sehr positiv aus. Vor allem das Kampfsystem würde überzeugen, da es sich im Vergleich zum Vorgänger deutlich verbessert habe. Fans des ersten Teils würden sich in dem neuen Spiel sofort wohlfühlen.

Dying Light 2: Stay Human ist eine Fortsetzung von epischem Ausmaß. Alles, was die Fans am ursprünglichen Titel geliebt haben, ist immer noch vorhanden, aber jetzt mit einer größeren Geschichte, neuen Features und einer riesigen offenen Welt voller Gebiete zum Erkunden und Looten.

Kyle Knight, Dual Shockers

„Nicht in der Lage, aus den Stärken seiner hervorragenden Parkour- und Kampfmechanik Kapital zu schlagen– PCGamesN

Eine der kritischeren Reviews (60) stammt von Dustin Bailey für PCGamesN, der zwar die Gameplay-Elemente positiv hervorhebt, aber insgesamt zu wenig im Spiel zu tun hatte. Er beschreibt, er habe 30 Stunden mit dem Spiel verbracht, wovon er 10 mochte, 10 tolerierte und mit den letzten 10 nur noch wenig Geduld hatte.

Bugs, repetitive Nebeninhalte, schlechtes Storytelling und das nicht eingelöste Versprechen des Wahl- und Konsequenzsystems lassen Dying Light 2 nicht in der Lage sein, aus den Stärken seiner hervorragenden Parkour- und Kampfmechanik Kapital zu schlagen.

Dustiny Bailey – PCGamesN

Wie seht ihr das neue Dying Light 2? Seid ihr schon gespannt auf das Spiel, oder ist es eher nichts für euch? Und falls ihr es euch schnappt – welche Version wählt ihr? Wenn ihr euch beim Kauf noch nicht sicher seid, dann schaut hier vorbei: Dying Light 2 im kurzen Check – Warum man es spielen sollte und für wen es sich lohnt

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
15 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Doktor Pacman

Mich lässt es kalt. Hatte mit Teil 1 genug davon.

Mustafa Koc

Jetzt bin ich mal auf die Reaktion der Fans gespannt, die 99% erwartet haben. 😎

huhu_2345

Habe nach dieser turbulenten Entwicklung jetzt kein Meisterwerk erwartet. Mir war von Anfang an klar das es wahrscheinlich nur mehr vom gleichen sein wird.
Aber das ist heute bei bei den meisten Fortsetzung so, leider. Horizon 2, God of War Ragnarök, usw. werden mir wahrscheinlich auch nur mehr vom gleichen bieten.
Die Open World war auch schon beim ersten Teil nicht wirklich Spannend und Monoton wars auch bis zum Ende.
Auch bei Teil 2 werde ich der Open World schnell überdrüssig sein. Als grosser Zombie Fan habe ich mich z. B auch durch die Dead Island Spiele gequält. Der Vorteil ist der Koop Modus auch wenn dieser schlecht umgesetzt wurde. Mit Freunden ist es gleich viel erträglicher.

Pranger

Höchtsens durchschnittliches Spiel. Werde vielleicht mal rein schauen wenn es in 2-3 Monaten für weniger als die Hälfte im Sale ist.

Sleeping-Ex

Hach ja, die Fachpresse. Diese Reviews sind mir völlig egal, solange es spielbar ist. Und auch das lässt sich erst final sagen wenn der Day One Patch raus ist, ergo ist hier ein Review ebenfalls nichtssagend.

Nichtsdestotrotz muss man auch halbwegs fair sein. Ich denke die meisten Gaming-Journalisten versuchen einen guten Job zu machen und einen ersten Einblick zu verschaffen. Meist ist aber aufgrund von Zeitdruck überhaupt keine nähere Beurteilung möglich. Die kleinen Nuancen die so ein Spiel auszeichnen stellen wir alle doch auch erst nach vielen Stunden fest.

Abgesehen davon ist so ein Urteil immer höchst subjektiv – schwierig da einen gemeinsamen Konsens zu finden.

Nico

Die tests sind halt teils wieder blödsinnig, wie der von der Gamestar….. da wird gesagt das neben der Story die abwechslungsfehlt, ja nebenaktivitäten sind halt in egal welchen mmorpg immer gleich, das brauchst du aber auch nicht um das Spiel durchzuspielen. Den im gegensatz lobt er die Nebenquests….. da werden teils Dinge so stark negativ bewertet wo ich mich frage wtf? 😀 Sicherlich kein Spiel des Jahres, aber trotzdem ein sehr gutes Spiel. was 85-87 schon verdient hat.

McPhil

Wenn man das als einzelnes Spiel so bewertet, ja stimmt.
Wenn man aber Dying Light Fan ist und einfach mehr und besser als der erste Teil möchte, macht das Spiel alles besser und man sollte es unbedingt spielen.

Bodicore

Ui das klingt jetz aber eher mässig gut.

Max Mustermann

Am Freitag weißt du es genau! Diese absolut subjektiven, auf Klicks abzielenden Reviews sind in den letzten Jahren unerträglich geworden. Richtige Pros und Cons, mit Herzblut verfasste Artikel, wie zu Zeiten als man 1x im Monat das Gaming Magazin noch an der Tanke gekauft hat, sind leider vorbei! Es geht nur noch darum so negativ oder positiv wie möglich zu sein, ohne wirklich objektiv an die Sache ranzugehen. Selber testen ist der beste Weg zur korrekten Kritik, mit einer durch Medien erzeugten Voreingenommenheit, macht jedes Game nur halb so viel Spaß!

Prim

Hatte sogar 3 Gaming Magazine als Abbo gehabt.Das waren noch Zeiten bis sie immer Ober flächiger wurden.

Marcel

Ja alle sind böse Klick Baiter und früher war alles besser. Was machst du dann hier? Geh zur Tanke und hol dir die nächste Print Ausgabe der Gamestar oder so.

Max Mustermann

Klasse Kommentar Marcel!
Du bist einfach zu jung um das verstehen und generationsbedingt anders gepolt, von daher tust du mir schon ein wenig leid, aber du wirst schon deinen Spaß haben.

Marcel

Gut dass du mein Alter kennst ^^ Nur soviel, ich bin noch mit dem C64 aufgewachsen 😉 Das nennt man mit der Zeit gehen und dafür muss man nicht alles schlechtreden,aber was sage ich, das ist ja so in Mode mittlerweile.

Luripu

Wobei der Dying Light Gamestar Test nur für Plus Abonnenten verfügbar ist.

SP1ELER01

Spiel kommt morgen an, ich warte aber bis Freitag.
Der erste Teil hat mich im Laufe der Jahre über 200 Stunden lang begeistert und da der Kern des 2. Spiels ja ähnlich sein soll bzw dieser ausgebaut wurde (Parcours, Kämpfe, allgemeines Gameplay) mache ich mir bisher keine Gedanken, dass mich das heftig enttäuschen wird. Die Story im ersten Teil war auch nicht weltbewegend, der Protagonist blieb ebenfalls blass. Hatte mich beides nie gestört 🤷
Solange ich im Koop mit Kumpels dummes Zeug reden kann, während wir Zombies mit Macheten und Rohrzangen verkloppen können, werde ich schon Spaß daran finden 😁

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

15
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x