Hearthstone übernimmt Mechanik aus WoW, macht das ziemlich geschickt

Seelenfragmente halten Einzug in die Welt von Hearthstone. Die neue Mechanik dürfte Hexenmeistern und Dämonenjägern coole Effekte bescheren.

Mit der kommenden Erweiterung Akademie Scholomance bringt Hearthstone nicht nur 135 neue Karten, sondern auch ein paar coole Mechaniken. Einige der neuen Karten hatten wir euch bereits vorgestellt. Vor allem Hexenmeister und Dämonenjäger können sich freuen, denn die erhalten eine neue Möglichkeit zur Heilung, die stark an World of Warcraft angelehnt ist. Seelenfragmente gehören bald zum Repertoire dieser beiden Klassen.

Was sind Seelenfragmente? Seelenfragmente können nicht mit Arkanstaub hergestellt werden, sondern werden durch andere Karten innerhalb einer Partie erschaffen. Verschiedene Zauber und Diener können Seelenfragmente erzeugen, die dann umgehend in das Deck gemischt werden.

Der Zauber „Schulgeister“, der allen Dienern 2 Schaden zufügt und im Anschluss 2 Seelenfragmente ins Deck mischt, ist eine der neuen Karten.

Wird später ein solches Seelenfragment gezogen, wird das Fragment verbraucht. Der Held wird sofort um 2 Lebenspunkte geheilt und er zieht eine weitere Karte.

Das ist eine ziemlich direkte Umsetzung der Seelenfragmente aus World of Warcraft. Hier erzeugen Dämonenjäger mit ihren Attacken diese Fragmente und können sie dann einsammeln, um geheilt zu werden oder andere Attacken zu verstärken. Dabei werden Dämonenjäger schon nervig genug.

Der Nutzen von Seelenfragmenten

Können Seelenfragmente noch mehr? Ja. Seelenfragmente sind nicht nur ein Weg, sich in Hearthstone kontinuierlich immer wieder etwas zu heilen, sondern es gibt auch einige Karten, die mit den Fragmenten interagieren und diese benötigen, um ihren Effekt auszulösen.

Ein Beispiel wäre der Leerensauger, ein Dämon-Diener mit Spott und Werten von 4/5 für 5 Mana. Sollte der Spieler jedoch ein Seelenfragment im Deck haben, werden durch den Kampfschrei die Werte um +3/+3 erhöht und ein Seelenfragment dabei zerstört.

Dämonenjäger hingegen können etwa die Fragmentmystikerin verwenden. Dieser 3/2- Diener für 3 Mana fügt über seinen Kampfschrei allen anderen Dienern 3 Schaden zu – falls ein Seelenfragment im Deck ist, das verbraucht werden kann.

Das Highlight dürfte aber wohl die Seelenkundlerin Malicia sein. Die ist eigentlich ein Boss aus WoW, in Hearthstone aber eine Dual-Karte für Hexenmeister und Dämonenjäger. Für 7 Mana hat sie zwar nur 5/5 als Werte, dafür aber einen verheerenden Kampfschrei: Ruft für jedes Seelenfragment in eurem Deck eine Seele (3/3) mit Eifer herbei. Wohlgemerkt: Die Fragmente werden von Malicia dabei nicht verbraucht!

Lohnen sich Seelenfragmente? Grundsätzlich scheinen die Seelenfragmente eine solide „Risk-vs-Reward“-Mechanik zu sein. Also man muss ein Risiko eingehen, um später womöglich großen Nutzen daraus ziehen zu können, denn 2 Dinge „gefährden“ diese Mechanik:

  • Seelenfragmente müssen erst erschaffen werden. Wer Pech hat und nur die „Belohnungseffekte“ zieht, kann diese nicht nutzen.
  • Karten, die Seelenfragmente verwenden, müssen zum richtigen Zeitpunkt gespielt werden. Lässt sich der Spieler zu viel Zeit, zieht er womöglich sein bereits letztes Seelenfragment und ruiniert damit den Nutzen der Karten.

Doch selbst, wenn nicht alles nach Plan läuft, kann die Heilung durch die Seelenfragmente ein netter Bonus sein. Gerade Hexenmeister und Dämonenjäger opfern gerne einen Teil ihrer Lebenspunkte und sind daher auf Heilung angewiesen.

Was haltet ihr von dieser neuen Hearthstone-Mechanik? Cool aus WoW übernommen? Oder nerven euch diese Effekte schon jetzt?

Quelle(n): hearthpwn.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x