Ghost Recon Breakpoint: Riesen-Update überarbeitet den Shooter-Flop – Das ist neu

Erst kürzlich gab Ubisoft bekannt, das große Update für den Online-Shooter Ghost Recon Breakpoint zu verschieben. Doch schon Ende des Monats ist es soweit. Spieler dürfen sich auf große Änderungen einstellen.

Was bringt das nächste Update mit sich? Größte Neuerung ist der Immersive Mode. Dieser verändert das zum Release gefloppte Spiel auf eine grundlegende Art.

Bisher war es wichtig, ständig nach neuer Ausrüstung zu suchen. Ließ ein Gegner eine Waffe fallen, musstet ihr wie etwa in Destiny oder Diablo den Loot aufsammeln und schauen, ob er euren Gearscore verbessert. Mit höherem Gearscore konntet ihr euch dann den schwierigeren Missionen und Gegnern stellen.

Das ändert sich mit dem Immersive Mode komplett. Gearscore spielt dann keine Rolle mehr. Ihr sammelt eine Waffe auf und stellt dann vielleicht fest, dass sie gut zu eurem Spielstil passt. Dann behaltet ihr sie einfach und nutzt sie, solange ihr wollt. Während dieser Zeit dürft ihr die Wumme aber verbessern und anpassen. Ihr müsst euch also nicht mehr ständig auf die Suche nach besserem Loot machen.

Jede Menge Anpassungen

Was bringt das Update noch mit sich? Neben dem Immersive Mode könnt ihr auch in einem Custom Modus spielen. Dieser lässt euch viele Einstellungen vornehmen, darunter die Lebensenergie und Ausdauer eures Helden, könnt festlegen, wie schwer euch ein Treffer verwundet und dürft auch das HUD euren Vorstellungen anpassen.

Diese Anpassungsmöglichkeiten gibt es noch: Es gibt noch eine Reihe von Neuerungen, die mit dem Modus ins Spiel kommen. Dazu gehören:

  • Wenn ihr nachladet und es befinden sich Patronen im Magazin, dann sind diese weg.
  • Ihr dürft die Menge an Verbandsmaterial begrenzen, die ihr tragen könnt.
  • Im neuen Privatmodus trefft ihr nur auf Story-Charaktere und eure Mitspieler.
  • Es ist möglich, in Biwaks auf Marias Laden zuzugreifen oder den Zugang auf die Basis Erewhon zu beschränken.
  • Ihr passt den Schwiergkeitsgrad euren Vorstellungen entsprechend an.
  • Entscheidet, ob es ein Gear Level geben soll oder nicht.

Kann ich weiter so spielen wie bisher? Ubisoft zwingt niemanden, den Immersive oder Custom Mode von Ghost Recon Breakpoint zu nutzen.

Hat euch der Online-Shooter so gefallen, wie er war und es hat euch Spaß gemacht, nach Loot zu suchen, um euch zu verbessern, dann wählt einfach den Regular Mode. In diesem spielt sich Ghost Recon Breakpoint so wie bisher.

Es ist außerdem möglich, jederzeit zwischen den Einstellungen zu wechseln.

Ghost Recon Breakpoint neue Modi
Das große Update für Ghost Recon Breakpoint bietet mehrere Spielmodi.

Spieler sind schon freudig erregt

Wann erscheint das Update? Ihr müsst gar nicht mehr so lange warten. Das große Update wird schon am 24. März für Ghost Recon Breakpoint veröffentlicht.

Was meinen die Spieler zu diesen Ankündigungen? Es herrscht allgemein eine deutlich bessere Stimmung als nach dem letzten großen Update, weil die Spieler sehen, dass Ubisoft auf die Kritikpunkte eingeht und entsprechende Änderungen vornimmt.

  • Fuel4Data schreibt auf reddit: „Gute Nachrichten. GRBP (Ghost Recon breakpoint) scheint auf einem guten Weg zu sein, entscheidende Punkte anzusprechen und Probleme zu lösen. Macht weiter so!“
  • PaulGeru meint: „Diese News hat meinen Tag gerettet. Hoffen wir, dass sich das Spiel weiter in die richtige Richtung entwickelt! Das Potenzial ist sehr groß!“
  • QuebraRegra ist nicht ganz so ethusiastisch: „Nun, es ist immerhin etwas, aber eines der Hauptprobleme war immer die KI der Gegner. Die KI der Feinde und Gegner im Allgemeinen müssen verbessert werden.“

Was haltet ihr denn von den angekündigten Neuerungen und dem Immersive Mode von Ghost Recon Breakpoint?

Quelle(n): PCGamer, Kotaku, Reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!

2
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Der Nehring
2 Monate zuvor

Und heute können wir als Year-1-Pass – Inhaber testen, ob das Update Ghost Recon: Breakpoint 1.07 seine 18,5 GB auf der PS4 wert sind und ob es die gewünschte Änderungen mit sich bringt.

huhu_2345
2 Monate zuvor

Keine Ahnung wieso aber fühlt sich nicht gerade wie ein Update an.
Die wichtigsten Änderungen werden einfach in andere Modi ausgegrenzt.
Am eigentlich gedachten Grundspiel ändert sich so gesehen nichts.
Die Begeisterung hält sich bei mir in Grenzen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.