Free2Play-Shooter Warframe kommt zur Nintendo Switch – Schaut den Trailer

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Das Action-Online-Game Warframe kommt zur Nintendo Switch. Das wurde auf der TennoCon 2018 eben bekannt gegeben. Wann der Release von Warframe für die Switch ist, weiß man allerdings noch nicht.

Die nächste Plattform: Warframe erschien am 25. März 2013 für PC. Am 29. November 2013 kam es auf die PlayStation 4 und am 2. September 2014 ging es für den Third-Person-Shooter auf die Xbox One. Jetzt hat Entwickler Digital Extremes bekanntgegeben, dass Warframe auf die Nintendo Switch kommt. Das passt ganz gut, denn Warframe ist aktuell mit dem neuen Update “Sacrifice” beliebter als je zuvor.

Warframe: 5 Gründe, warum die Spielerzahlen mit „Sacrifice“ explodieren
Warframe-Switch

Warframe als “Slow-Burn”: Warframe ist bei den Online-Games ein Phänomen. 2013 stand das Entwickler-Studio “Digital Extremes” mit dem Rücken zur Wand und startete Warframe als letzten Versuch. Doch mit jedem Jahr scheint das Spiel besser bei den Fans anzukommen. Die loben vor allem die familiäre und offene Beziehung zwischen Spielern und Entwicklern. Seit Warframe auf der TennoCon 2017 mit “Plains of Eidolon” den Schritt in die “Open World” wagte, hat der Flug der Space-Ninjas weiter an Höhe gewonnen.

Erfahrenes Switch-Studio steckt hinterm Port

Port wurde ausgelagert: Für den Switch-Port ist das Studio „Panic Button“ verantwortlich. Die haben schon einige Spiele erfolgreich auf die Switch gebracht, so etwa “Rocket League.” Einen ersten Trailer könnt Ihr oben eingebettet sehen.

Das kommt ziemlich überraschend: Im Gegensatz zu anderen Spielen wie Fortnite hat bei Warframe kaum wer mit so einem Port gerechnet. Nur ganz zaghaft hatten einige Fans die Hoffnungen geäußert. Die Entwickler von Warframe haben sich allerdings schon im April 2018 die Tür offen gehalten, so einen Port in Betracht zu ziehen. Die Switch hat im Moment noch nicht allzu viel Online-Titel. Aber es werden mehr.

Die 14 besten Online-Multiplayer-Games für die Nintendo Switch in 2019
Warframe-Shoot

Wann ist der Release von Warframe für die Nintendo Switch? Das ist aktuell noch nicht bekannt. Das Spiel wird aber Free2Play sein.

Wir sind vor Ort: Mein MMO berichtet in diesem Jahr live von der TennoCon 2018 in Kanada. Schon vor wenigen Stunden hatte Digital Extremes hier bekanntgeben, zwei neue Warframes zu ihrem Shooter zu bringen. Wenn weitere wichtige Entwicklung in Ontario bekanntgegeben werden, erfahrt Ihr sie hier auf Mein MMO.

Update um 1 Uhr nachts: Lest hier jetzt alles zur Venus-Erweiterung und die hat es wirklich in sich:

Warframe: Alles zur neuen Open-World-Erweiterung Fortuna
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
FeindStaub

Wenn ich dann noch meinen Spielstand von der PS4 auf die Switch und umgekehrt mitnehmen kann, bin ich zufrieden

DasOlli91

Wird nicht der Fall sein. Also werd ich mir nicht vorstellen können. Ich kann auf dem PC meinen PS4 Fortschritt ja auch nicht mitnehmen.

Dunarii

tolle sache, klar muss es grafisch wohl abgespeckt werden aber dennoch schön das man es auch auf der switch spielen kann und Nintendo kann sowas auch gebrauchen

mmxstreicher

Cool, aber irgendwie bin ich mir nicht sicher, ob das so gut laufen wird. Die Ps4 und XBox kommen schon ab und an an ihre Grenzen, wenn wirklich viel auf dem Bildschirm los ist. Die Switch ist eine deutlich schwächere Konsole, und auch wenn Doom und Wolfenstein auf der Switch irgendwie laufen, ist Warframe ein bis zu 4 Player Coop Spiel, da ist nochmal deutlich mehr los. Klar kann man die Grafik runterdrehen, aber wie weit werden die da gehen müssen um eine gute Spielbarkeit zu erreichen (besonders im portablen Modus)?
Von der Idee her, passt das Spiel eigentlich gut auf die Switch. Als Hybrid Konsole kann man längere Sessions einfach vor dem Fernseher abhalten, und wenn man eben mal nur kurz reinspringen möchte (z.B. für einen besonderen Alert o.ä.) um ne Runde zu spielen, kann man das halt eben im Bett machen, auf der Toilette oder sonst wo.

Alex B.

Panic Button ist so gut im Portieren für Switch, mach dir da Mal keine Sorgen. Die haben Doom und Wolfenstein 2 portiert. Wollten sogar MHW, aber Capcom scheinbar nicht. Denke mit zwischen 500-648p und 30fps sollte das gut spielbar sein

Nookiezilla

“Denke mit zwischen 500-648p und 30fps sollte das gut spielbar sein”

Hört sich ja..geil an.

DasOlli91

Besser als gar nicht.

Nookiezilla

Nein, danke. Dann lieber gar nicht. Ich muss ja nicht jede scheiße fressen die mir vorgesetzt wird.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

8
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x