Epic sperrt eigenes Fortnite-Video auf YouTube – wegen Copyright

Die Fans amüsieren sich bei Fortnite Battle Royale gerade königlich. Epic hatte das eigene Video zum Battle-Pass der Season 6 wegen einem Copyright-Verstoßes gestriket. Das behauptet zumindest YouTube. Aber kann man den Bots dort trauen?

Das amüsiert die Fans: Einem Nutzer auf reddit fiel auf, dass man das Video zum aktuellen Battle-Pass in Fortnite Season 6 nicht sehen kann. Das ist das „Promo-Video“, das etwa die neuen Skins zu Calamity oder dem Werwolf zeigt.

YouTube meldete: Das Video sei nicht mehr abrufbar durch einen Copyright Claim von Epic Games.

Fortnite-Video-STrike

Was ist ein Copyright-Strike? Mit einem Copyright-Strike werden Videos bedacht, die Urheberrechte verletzen.

Liegt der Verdacht vor, da könnten Rechte verletzt werden, wird ein Video erstmal gesperrt. Nutzer können es dann nicht mehr sehen, sondern erhalten die Nachricht, das Video sei „nicht mehr erreichbar.“

Es ist dann relativ kompliziert, es wieder online zu bringen:

  • Der Ersteller des Videos kann diese Sperrung akzeptieren oder entscheiden, gegen die Sperrung Einspruch zu erheben.
  • Dann kann der „Strike-Verteiler“ wiederum entscheiden, ob er seinen Einspruch aufrecht erhalten oder aufgeben möchte.

Dem Strike-Verteiler bleibt dann letztlich der Weg, seine Ansprüche juristisch zu verfolgen. Das hat bei Fortnite schon mal dafür gesorgt, dass ein 14-jähriger Cheater vor Gericht gelandet ist.

spiderman-meme

Epic muss sich einiges anhören

So reagieren die Fans: Der Beitrag über die „Selbst-Sperrung wegen Copyright“ hat auf reddit über 26.000 Upvotes und eine Menge spöttischer Kommentare erhalten.

Spieler sagen:

  • Vertraue niemandem! Nicht einmal dir selbst
  • „Es hat sich vor Verwirrung selbst verletzt“ – eine fiese Pokémon-Anspielung
  • „Okay this is Epic“ – Als Wortspiel mit „episch“ und den Entwicklern Epic Games
Mehr zum Thema
9 Monate Story bei Fortnite laufen auf eine einzige Sache zu

Was steckt da hinter? Manche diskutieren das Thema aber auch ernster. Sie sind der Ansicht, hier wäre nicht Epic verantwortlich, sondern der Schuldige sei im System von YouTube zu suchen.

Da hätten wohl Bots das Kommando übernommen und handelten nach Algorithmen, wie sie diese Strikes verteilen. Da geschähen schon mal Dinge, die aus „Menschen-Sicht“ unerklärlich scheinen.

Das sei ein Problem von YouTube. Das passiere eben, wenn Bots das Kommando übernehmen.

Wolf-Fortnite

Mittlerweile ist das Video ohnehin wiederhergestellt. Ein Kommentar von Epic zu dem, was da passiert ist, steht noch aus.

Ein ähnliches Problem mit Algorithmen beschreiben wir hier:

Mehr zum Thema
Pilot in Elite Dangerous wird auf Twitter für Alien-Gedicht gebannt
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (3) Kommentieren (1)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.