Fortnite: Spieler geben Twitch-Streamer die Schuld, dass er alles kaputt gemacht hat

Das skillbasierte Matchmaking soll im Team-Modus von Fortnite zurück sein. Spieler geben Twitch-Streamer Ali „SypherPK“ Hassan die Schuld dafür. Dieser wehrt sich gegen die Anschuldigungen.

Das ist die Situation in Fortnite: Es scheint so, als wäre das skilbasierte Matchmaking im Spiel zurück, nachdem es für einige Tage vom Team-Modus entfernt wurde.

Dieses Feature war bei vielen Spielern verhasst, weil die Matches dadurch zu anspruchsvoll wurden. Das stört auch die Twitch-Streamer Jack „CouRage“ Dunlop und Ben „DrLupo“ Lupo, die 2019 die Fortnite-WM kommentiert hatten.

Viele Spieler hatten sich nach der Entfernung gefreut und beschuldigen nun einen Twitch-Streamer. Dieser hatte ein YouTube-Video erstellt, in dem er erklärt, dass es zu viele Bots in einer Runde gäbe seitdem das Matchmaking angepasst wurde.

YouTube-Video soll der Grund für die Rückkehr sein

Dieses Video ist gemeint: In einem YouTube-Video redete SypherPK über die Zustände in Fortnite. Dabei kritisiert er das fehlende skillbasierte Matchmaking. Das Problem sei, dass es zu viele Bots in einer Runde gäbe, wenn man den Team-Modus spielt.

Er hätte herausgefunden, dass insgesamt 60-90% Bots in einer Runde dabei sind. Diese wären im Verhältnis zu echten Spielern zu viele.

Doch genau dieses Video sorgt nun dafür, dass Spieler denken, er wäre schuld an der Rückkehr des skillbasierten Matchmakings in Teams.

Auf Twitter fingen Spieler an den Hashtag #FuckSypher zu verwenden. Er hätte das Spiel wieder kaputt gemacht, obwohl es gerade wieder anfing lustig zu werden.

Sie wollten daraus einen Trend starten, damit es alle sehen können und klar wird, das er an diesem „Schlamassel“ schuld sei. Einige Spieler wie Profi Tfue hatten schon ihren Spaß daran gefunden, wieder auf Noobs loszugehen. Mit dem skillbasierten Matchmaking war dies nur schwer möglich.

Twitch-Streamer wehrt sich gegen Anschuldigungen

Nachdem dieser Hashtag auf Twitter von Spielern verwendet wurde, meldete sich SypherPK zu Wort. Er postete ein Video in dem er erklärt, was er eigentlich bezwecken wollte.

Ihn habe nur gestört, dass es jetzt so viele Bots in einer Runde gäbe. Das wäre nicht das Fortnite, das wir vor der Einführung des skillbasierten Matchmakings gehabt hätten.

Seine Empfehlung war nur, weniger Bots in einer Runde zu haben und dafür mehr echte Spieler gegeneinander kämpfen zu lassen.

Immerhin ist er selbst stark gegen das SBMM und wollte, das es aus dem Spiel entfernt wird. Er wollte auch, dass das Spiel wieder entspannter und lustiger wird.

Er hatte ein YouTube-Video erstellt, in dem er darüber redete, was im Spiel geändert werden sollte. Dieses Video erreichte 4 Millionen Aufrufe auf YouTube und danach fingen die Veränderungen in Fortnite an. Das skillbasierte Matchmaking gehörte ebenfalls zu den Dingen, die Fortnite laut Ninja ändern müsste, damit das Spiel wieder besser wird.

Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
9
Gefällt mir!

25
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Ironman20075
1 Monat zuvor

Skillbased Matchmaking ist nur Trash. Mit Skillbased matchmaking bin ich als normaler Spieler mit nem Typen der 10 mal so gut war wie ich in die Lobby gekommen. Ohne macht es doch mehr Spaß. Man kann z.b. den letzten bot trickshoten was man sonst nicht kann wenn alles so verschwitzt ist

Freigeschaltet
1 Monat zuvor

Hab ich das gerade richtig verstanden? In Fortnite werden fehlende Spieler durch Bots ersetzt damit die Lobby voll wird?

Ich das Spiel nie selber gespielt aber bei 1-2 Streamer gerne mal geschaut aber das ist mir komplett neu und finde ich auch nicht wirklich gut.

Dann lieber SBMM gegen gleich-starke oder stärkerer Gegner in den Kampf ziehen. Sonst stagniert man doch! Und wenn die Runden anspruchsvoller werden merkt man das man langsam an seine Grenzen kommt. Da muss man halt Mans genug sein und sich dass dann auch eingestehen.

Loccorocco
1 Monat zuvor

Wer fortnite spielt hat eh die Kontrolle über sein Leben verloren daher wundert mich Das nicht

Chrisi_nice
1 Monat zuvor

Es war ja niemals weg aber schön jemand ankacken dafür

bl4ckb0l7
1 Monat zuvor

Was zur Hölle?

Jetzt darf das kompetitive Spiel schon nicht mehr zu kompetitiv sein? Möchte der Streamer seine Kundschaft mit dem Abtippen von n0obs unterhalten?

Was für Jammerlappen!

maraks
1 Monat zuvor

im competetive ist doch sbmm nach wie vor aktiviert. hauptsache ein mein-mmo b00m0r kann wieder was gegen streamer sagen grin

bl4ckb0l7
1 Monat zuvor

Ja, gerne, meine liebsten Opfer. Bei der Vorlage ja auch nicht allzu schwierig, drauf zu hauen.

Holzhaut
1 Monat zuvor

Vielleicht solltest du nochmal recherchieren, was Boomer überhaupt bedeutet, bevor du damit um dich schmeißt.

Streamer kacke finden hat damit überhaupt nichts zu tun.

Ralf2015
1 Monat zuvor

Ich sag mal die ganzen streamer sind nach meiner Meinung überhaupt nicht gut. Wer folgt denen eigentlich kleine Kinder im Alter zwischen 5 und 12. Starke Leistung. Ich selbst habe mal eine runde nur mit bots gespielt und es war hammer easy einen epischen Sieg zu holen. Ich selbst bin kein bekannter Streamer aber meiner Meinung nach haben die Angst davor das ihnen keiner mehr folgt wenn sie mal auf gleiche starke Gegner treffen. Denn dann sieht man mal wie gut sie wirklich sind. Sie wollen auf noobs treffen ist ja klar damit sie sich brüsten können sie haben gerade einen 6 jährigen gekillt. Ich selbst bin dafür das man Server so macht das ungefähr die Altersgruppe stimmt in jeder Runde. Ich bin nicht der beste und auch nicht bekannt aber einen wie ninja und Konsorten könnte ich locker das Wasser reichen. Aber in dem Spiel sollte ein Spieler egal ob er 6 ist oder 50 ist einfach Spaß haben und wenn er sag ich mal richtig schlecht ist weil er noch nicht geübt hat was macht dann es für einen sinn in einer Runde mit 60 Profis zu spielen die verlieren die lust. Ich persönlich würde es von der Stufe abhängig machen. Die Streamer sind nur geil wer die meisten kills gemacht haben. Mein rekord liegt bei 41 kills und zwar one vs dou. Mache ich ein aufstand nein! Möchte ich jeden zeigen wie toll ich bin Nein!! Ich spiele weil ich einfach Spaß daran habe

Weizen
1 Monat zuvor

Jeder der gegen SBMM ist will nur Noobs zerstören schlicht und ergreifend.
Wer mit den Argumenten kommt wie „es dauert länger ne runde zu finden“ oder “ dann hat man soviel lag“ oder „ich will nicht immer sweaten“ braucht nur ne Rechtfertigung zum Noobs farmen.

Icke
1 Monat zuvor

Ich finde das so lächerlich das die Spieler sich beschweren das das skillbasierte matchmaking drin war/ist wenn die angeblich so gut sind denn sollen die doch auch gegen gleichstarke spielen.

Ich finde es gut das es das gibt damit holt auch die ‚kleinen‘ Spieler ab und nicht die, die nur high kill rounds haben wollen

In meinen Augen sind das alles looser

Deleane
1 Monat zuvor

so war es damals bei arma 2 dayz auch, es war monatelang ein pve spiel bis ein paar amis trollten und dann nahm der pvp hype seinen lauf…. QEQE headshot, kill on sight, campen etc pp exclamation

Visterface
1 Monat zuvor

Das wird ja immer verrückter. Erst will man nicht gegen gleichstarke Gegner spielen und jetzt will man lieber gegen Bots spielen als gegen menschliche Spieler.

Christian
1 Monat zuvor

Also nur Flachpfeifen in Fortnite xD Wenn du damals Quake 3 Arena gespielt hast, hatte man als Kackboon auch gefühlte 1000 Tode und einen Kill xD Ach schöne Zeit wars xD

Jannik
1 Monat zuvor

Verstehe ich nicht… Wenn ich fortnite spiele find ich gerade die ausgeglichen kämpfe am besten.

Theojin
1 Monat zuvor

Zitat: Dieses Feature war bei vielen Spielern verhasst, weil die Matches dadurch zu anspruchsvoll wurden.

Was sind denn da für Flachpfeifen in dem Spiel unterwegs? Wobei, die Spielegrafik, die Schnittmenge durch die diversen Streamer und deren Lemminge – keine weiteren Fragen.

Nephalis
1 Monat zuvor

Fortnite-Spieler lieben Smurfer… kürzer könnte ich wahrlich nicht zusammenfassen was ich von dem Spiel und seinen Spielern halte.
Aber ich bete, dass die das Matchmaking wieder so machen wie sie es wollen. Sonst verteilen sich die Spieler wieder auf andere Spiele grin
Außerdem: sollen sie doch der einzige Spieler in einem Botgame sein^^ in CS1.6 ohne Internet hatte ich das damals lange genug.

Vallo
1 Monat zuvor

Ich höre mich vielleicht dadurch alt an und ich spiele auch kein Fortnite, aber früher als ich noch Shooter gespielt habe, wollte ich immer mit gleich starken oder sogar besseren Spielern spielen, damit ich besser werde. Damit ich mich gut fühle kann ich auch ein Singleplayer spielen und da dominieren. Da gibt es doch auch kein Erfolgserlebnis, wenn man gegen schwache Spieler gewinnt

skandalinho
1 Monat zuvor

Exakt! Wenn ich schon pvp zocke, dann doch gegen Leute die halbwegs gleich stark sind und ich somit stetig auch besser werde (hoffe ich zumindest lol )
Aber mit Ü30 gehörst halt scheinbar mit dieser Einstellung echt zum alten Eisen…

Oleck505
1 Monat zuvor

Ich spiel Fortnite und finde das SBMM gut, da man das ganze Spiele ungefähr gleichstarke Spieler hat und nicht wenn man unter den letzten 10 ist überall Hotels mit indoor Pool und WiFi standen. Ich bin auch erst wirklich besser geworden nachdem SBMM drin war, da die Spieler mit dir besser werden und man konstant besser wird.

Platzhalter
1 Monat zuvor

To Smurf or not to Smurf, thats the Question!!

Ist schon Lustig, das man in der Vergangenheit sich über Smurfer ärgerte und nun sollen sie wiederkommen um Spass zu haben

Mike
1 Monat zuvor

Irgendwie habe ich da absolut kein Verständnis für. Man ist also nur zufrieden wenn man sich an schwächeren Spielern austoben kann ? Und wenn man gegen Leute auf dem eigenen Level spielt macht es keinen Spaß ? Hm. Dann ist wohl auch das Spiel eigentlich egal. Hauptsache man ist der Größte. Mehr als Abschaum will ich mal dazu nicht schreiben.

Daalung
1 Monat zuvor

Was meinst du, was der Grund ist, das die meisten Spiele die (Zwangs) PvP haben floppen?
Weils immer so war, das die Highlevels den Lowlevels den Spass versauten, dadurch das sie immer ohne ne Chance abgekillt wurden/werden. Und dann rumheulen das die Spielerzahlen runtergehen udn keiner mehr da ist zum killen und letztendlich die Server dichtgemacht wurden.
Es war noch nie anders in den 35 jahren die ich jetzt Pc-Spiele zocken. IMMER haben die PvP-Spasties sich grundsätzlich nur an den kleineren vergriffen—bestes beispiel damals AION…suageiles Spiel…aber ab lvl 20 Zwangs-PvP und was war? die level 50 sind vorzugsweise im Level 20 Gebiet gewesen und haben die kleinen (lvl 20-30) regelrecht gejagt, Quest-NPCs der kleinen abgekillt und sich dann dort versteckt um zu warten das die den NPC suchen und sie dabei gekillt, oder auf dessen Respawn gewartet , wenn sich dann ne ganze Gruppe Kleinere da versammelt hat und die abgemurkst. Sobald aber nur einer imselben Level als Gegner auftauchte sind sie ganz schnell abgehauen, ausser sie waren 5 zu 1 in der Überzahl. So und ähnlich läufts in allen Spielen ab wo es (zwangs)PvP gibt..zumal die PvP-Com. die letzten Jahre immer lauter und toxischer wurde. In Fallout 76 stellen sich Typen in Power Amor und level 100+ neben nen lvl 5 Und abllern den perment an….klar, solange er sich nicht wehrt kriegt auch kaum schaden. Aber die verballern da hunderte schuss mun nur um ihn zu ärgern oder im endeffekt mit dem minischaden zu killen.
Und ja, ich weiss, in nem Pvp-Shooter ist klar das es PvP gibt^^….aber auch da ists so, das sich die leute die da DAUERND unterwegs sind erstmal aus dem Weg gehen und die „unbekannten“ Leute killen, weil sie genau wissen das es Noobs sind und man da sichere kills kriegt, während ein erfahrerner Spieler sich möglicherweise wehren kann und das geht ja schonmal gleich gar nicht….

Platzhalter
1 Monat zuvor

Ach in BDO habe ich auch schon mal erlebt, als ich lvl 56 am Farmen war und dann kam ein Pferd mit 2 Reitern drauf, wo einer absprang und direkt auf mich stürzte mit 3 Hits war ich platt und das fanden die Lustig

C S
1 Monat zuvor

Das ist sooo richtig. Und ich verstehe nicht, wie Spielefirmen, vor allem Indie Hersteller, das nicht erkennen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.