Fortnite: Spieler killt in unglaublichem Match 43 Gegner, holt Solo-Rekord

Ein belgischer Streamer hat mit 43 Kills in einem Fortnite-Squad-Match wohl den Rekord für Solo-Kills gebrochen. Das Video von seinem Triumph zeigt in 18 Minuten alles, was Fortnite Battle Royale zu bieten hat.

Was ist passiert? Der belgische Streamer Klavert „Teeqzy“ Dervishi ist in Fortnite in einer Squad-Runde angetreten, also in einem Modus für 4er-Teams. Dort hat er aber solo gespielt. In diesem Modus brechen ausgeschaltete Gegner erst zusammen und krabbeln, bevor sie den Todesstoß kassieren. Teeqzy hat in einem 18-minütigen Match, das mit 98 Leuten gestartet war, am Ende 43 persönlich besiegt. Das ist ein neuer Rekord. Der alte stand so bei 37.

Wer ist das? Teeqz ist ein Fortnite-Profi. Obwohl es für Fortnite noch keine professionelle eSport-Szene gibt, haben eSport-Organisationen dennoch schon Teams gebildet. Teeqzy gehört zu „Millennium Salty.“ Millennium ist eine französische eSport-Seite. Sie gehört wie wir bei Mein MMO zu „Webedia“, ist also sowas wie ein Cousin von uns.

Wo kann man das Match sehen? Hier. Das Match dauert 18 Minuten. Die Sprache ist zwar Französisch, aber man versteht gut, was da passiert.

Wie lief das Match ab? Das Match kann man grob in 3 Phasen unterteilen.

  • Teeqzy landete im Hotspot der Map, in Tilted Towers. Der Start läuft eher langsam. Ein Highlight ist er aber, als er einen Gegner überrascht. Erst geht er einem Kampf aus dem Weg und zieht sich zurück. Dann hackt er aber den Boden kaputt, fällt nach unten und sahnt einen leichten Kill ab. Als Teeqzy die Tilted Towers verlässt, hat er etwa 8 Kills und noch 61 Spieler sind am Leben.
  • In einem heißen, andauernden Duell, in dem wahnsinnig viel gebaut wird, in der Nähe von Dusty Depot, sammelt Teeqzy dann Kill um Kill. Er geht aber auch bis auf 2 Lebenspunkte herunter. Da begegnen ihm offenbar die stärksten Gegner in dem Match. Als er damit fertig ist, hat er 27 Kills gesammelt und noch 23 Leute sind in der Partie.
  • Nun, schwer bewaffnet, räumt er nach und nach die Karte auf. Dabei überrascht Teeqzy die wartenden Gegner fast immer und sichert sich den Höhenvorteil. Mehrfach im Match ballert er campende Gegner-Truppen in einem Aufwasch ab, indem er eine Treppe nach oben baut und sie dann von erhöhter Position abknallt.

Gibt es ein spannendes Finish? Nein, überhaupt nicht. Die letzten Gegner bauen sich eine riesige Festung in den Himmel. Der Streamer knallt auf weiter Entfernung, vom Boden aus, die Treppe ab und: Die Gegner taumeln in ihren Tod. Denn solche Luftschlösser stürzen zusammen, wenn man die Bodenhaftung kappt.

Wie reagiert die Community? Auf Reddit korrigiert man erstmal die kulturlosen amerikanischen Barbaren, die den Belgier für einen Franzosen halten. Außerdem diskutiert man über die ungewöhnliche Auflösung von Teeqzy. Der spielt wohl mit einer 3D-Auflösung von 1600×1080. Das soll einen Vorteil beim Zielen geben.


Wenn Ihr auch mal dahin kommen wollt, ist unser Guide ein erster Schritt:

Fortnite Battle Royale Guide: Tipps und Tricks, die Dich zum Sieg führen

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (1) Kommentieren (19)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.