Fortnite: Profi wird wegen Cheatens gebannt, sagt es „war clevere Strategie“

Bei Fortnite ist der 17-jährige Profi-Spieler Daniel „Dubs“ Walsh für 30 Tage gesperrt worden. Er soll gegen die Regeln von Fortnite verstoßen und gecheatet haben. Laut ihm sei das aber cleveres Spielen gewesen. Man kämpfe nicht gleich zu Beginn, das wisse jeder Profi.

Dafür wurde der Spieler gebannt: In der letzten Woche kamen Anschuldigungen aus der Community auf, dass Dubs mit seinem Duo-Partner „Waffles“ gemeinsame Sache im Solo Cash Cup von Fortnite gemacht haben soll.

In Solo-Turnieren ist es strikt verboten, mit einem anderen Spieler zusammenzuarbeiten. Das gilt als „Teaming“ und damit als Cheaten. Doch laut den Anschuldigungen sollen beide kooperiert haben.

Laut Berichten und einem Video:

  • landeten beide Spieler immer am selben Spot, bei „The Rig“
  • kämpften sie kein einziges Mal gegeneinander
  • griffen aber andere Spieler an, die dort ebenfalls landeten
Fortnite-Rig-map
The Rig ist ein neuer Ort, der mit Season 2, im Februar 2020 zu Fortnite kam.
  • sie sollen sich sogar Beute geteilt haben
  • sie hätten einen 3-2-1-Countdown abgezogen, um jemanden gemeinsam auszuschalten

Die beiden konnten mit dieser Spielweise Platz 7 und 8 beim Solo Cash Cup erreichen.

Ein YouTube-Video mit den Anschuldigungen, die Spieler hätten gemeinsame Sache gemacht, kursierte ab dem 2. Mai auf YouTube und sorgte für einige Aufmerksamkeit. Das Video erreichte über 515.000 Aufrufe.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
Mehr als 500.000 Zuschauer sahen ein Video, das dem Profi des Cheatens anklagte.

Das war das Nachspiel: Wie die Nachrichten-Agentur Reuters berichtet, wurde Dubs nach eigenen Angaben für 30 Tage von Epic Games gebannt. Er sagt, er finde die Entscheidung „frustrierend“, akzeptiere sie aber und werde sie nicht anfechten.

Dubs war schon vorher in die Kritik geraten. Er hatte in einem Twitch-Stream im Februar 2020 ein rassistisches Schimpfwort genutzt. Daraufhin musste Dubs einen Monat lang aussetzen und ein Sensibilitäts-Training absolvieren. Seine E-Sport-Organisation, der FaZe Clan, wollte das so. Im April 2020 sagte Dubs dann, er sei nun geläutert.

Kämpfe vermeiden ist die clevere Strategie

Das sagt Dubs zu seiner Verteidigung: Laut Dubs sei der Standort „The Rig“ sein einziger Landeort seit zwei Monaten. Um diesen Landeort drehe sich seine komplette Strategie.

Jedes Macht beginnt für ihn seitdem gleich: Er lande immer auf demselben Gebäude, laufe dieselbe Loot-Routen und rotiere immer gleich.

In jedem Spiel suche er nach TNTina, hole sich ihre Schlüssel-Karte und öffnet dann den Tresor.

Fortnite-shadow-agenten
Wer Schurken in Fortnite ausschaltet, kann ein Key-Card looten und damit einen Schatzraum betreten. Das gibt einen Vorteil zum Start.

Er sagt: Waffles habe ihn nie angegriffen. Er würde an Waffles Stelle genauso spielen. Das sei eine clevere Strategie. Er würde auch da sitzen und nur farmen und dann den Tresor looten, wenn der andere draußen ist. Denn da wartet Extra-Loot.

Dubs sagt, er kämpfe zu Beginn eines Matches, direkt nach dem Spawnen, nicht einfach so, außer jemand ist ihm im Weg, wenn es etwa um eine Keykarte geht.

Eigentlich jeder Profi wisse, dass es nicht clever ist, schon gleich am Spawnpunkt zu kämpfen.

Großes Problem beim E-Sport von Fortnite

Das steckt dahinter: Das Problem zeigt die Schwachstelle im E-Sport von Fortnite. Denn letztlich zwingt niemand Spieler dazu, aufeinander loszugehen, und zu riskieren, früh auszuscheiden und wenig Punkte zu erhalten. Daher ist es oft eine gute Taktik, „defensiv“ zu spielen und Kämpfe zu vermeiden. Man geht sozusagen einen „Nichtangriffs-Pakt“ mit anderen Spielern ein: Tust du mir nichts, tu ich dir nichts.

Das Problem tauchte bereits im Dezember 2018 auf. Damals holten sich Profis Flugzeuge und spielten dann besonders passiv, um ins Endgame zu kommen. Die kriesten minutenlang über die Karte. Damit die nicht wegen Passivität Ärger mit den Regeln bekamen, schossen sie lächerlich an anderen Flugzeugen vorbei.

Hier im Fall von Dubs ging die Vorsicht offenbar so weit, dass es schon an „Teaming“ grenzte und der 30-Tage-Bann kam.

Fortnite-Team-Talon-Title
3 Spieler wurden im April von ihrem Team rausgeworfen: Wegen Absprachen.

Diese Vorfälle tauchen immer wieder beim E-Sport von Fortnite auf und zeigen, dass es aktuelle keine Lösung gibt, um solche „Abkommen“ unter Spielern zu vermeiden. Dabei sind die für alle anderen, die keine solchen Abkommen haben, unfair.

Erst im April waren 3 Spieler von ihrem Team gefeuert worden, weil sie in einem Duo-Cup gemeinsame Sache gemacht hatten.

Quelle(n): dexerto, reuters
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
17 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Mustafa Koc

Das Problem ist nur dass sie sich abgesprochen haben. Ohne Absprachen hätte er im Prinzip recht. Viele denken, dass man das wie die Streamer oder eine übliche Multiplayer-Runde wie in CoD spielen müsste. Es ist eigentlich clever Kämpfen aus dem Weg zu gehen oder beim Kampf zweier anderer Spieler als dritter abzustauben.

Vallo

E-Sport ist doch ein Witz 🤦‍♂️

TNB

Nein ist es nicht.

Was ist deine Begründung?

Herlitz

Ist Faze nur riesig oder haben die ein Händchen für nicht ganz so faire Mitglieder?

Rahteklak

Profispieler mit 17 in einem Spiel was ab 16 ist… das kann kein Fußballer oder sonstiger Sportler nachmachen, aber schon 2 rote Karten, in einem Jahr das kann auch wieder nur…

Warum wird über sowas überhaupt berichtet, worin liegt der Sinn, der Zweck? ich verstehe es nicht.

Michelle

Fortnite ist ab 12 nicht ab 16 😁

Picasso

Warum wird über Fußball berichtet? Worin liegt der Sinn? Ich verstehe es nicht.

Weizen

Nr1 Sport der Welt der von Milliarden begeistert verfolgt wird seit über 100 Jahren, es gibt ganze Nationen die sich mit diesem Sport identifizieren darunter England, Deutschland oder Brasilien.
Fortnite wird in ein paar Jahren vergessen sein wenn die ganzen Kiddies den neuen Hype folgen, erst war es CoD und jetzt Fortnite.

Oldboy

Mal nicht übertreiben, bei ca. 8,25 Milliarden Menschen, wovon ca 4Milliarden kein Dach über dem Kopf und keinen Zugang zu Frischwasser haben, bleiben rund 4,25 Milliarden übrig, wovon deiner Aussage nach ein Grossteil Fußball begeistert ist. Wohl eher nicht! Mehrere Millionen entspricht wohl eher der Realität. In meinen Augen ist Fußball genauso kacke wie Fortnite…

Weizen

„Audit shows a record 3.572 billion people watched the 2018 FIFA World Cup Russia™“
„The final was seen live by a combined 1.12 billion viewers worldwide“

Ich kann mit Fußball auch nix anfangen, fakt ist aber dass es der Sport der Welt ist.

Oldboy

In die Statistik fallen nach Aufschlüsselung auch Schaltzeiten von 1-3 Minuten, wodurch man auf die hohe Gesamtsumme kommt. Das über eine Milliarde das Endspiel gesehen haben ist krass, dass hätte ich nicht gedacht.

ChrisP1986

Würde mir so ein Battle Royal mit echten „dummen“ Menschen auch irgendwann vorstellen können😅😅

Brilliantix

so viel geld verdient und immer noch nicht beim Friseur gewesen.

Hidelian Sarcravisik

Will dich hier jetzt zwar nicht angreifen, aber darf nicht jeder die Frise so tragen, wie er es mag? Zumal dass hier ja eigentlich sogar komplett irrelevant ist 😛

Ron

poste doch mal deine Frisur hier rein, will die auch mal bewerten.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

17
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x