Die 5 häufigsten Anfängerfehler in Fortnite: BR – So vermeidet Ihr sie

Der Battle Royale-Spielmodus von Fortnite ist populär wie nie. Da sich täglich neue Spieler einloggen, um sich in den Kampf zu stürzen, haben wir die häufigsten Anfängerfehler zusammen getragen – und erklären euch, wie Ihr sie vermeidet!

Ihr habt Fortnite: Battle Royale entdeckt, seht gegen die erfahreneren Spielern aber kein Land? Keine Sorge, Ihr seid nicht allein. Im Kern ist Fortnite: Battle Royale ein Spiel, welches leicht zu verstehen, aber schwierig zu meistern ist.

Darüber hinaus bietet Fortnite: Battle Royale eine Menge taktischer Spielvarianten, mit denen Ihr zum Erfolg kommen könnt. Ob aggressiv oder defensiv, ob mit Festungsbau oder ohne – gewinnen könnt Ihr auf jede erdenkliche Weise.

fortnite-scharfschuetzen

Wir zeigen euch typische Anfängerfehler – und wie Ihr sie vermeidet!

Anfängerfehler 1: Ihr baut nie was, bis einer mal auf Euch ballert

Bis auf euer Gehör und dem was sich vor euren Augen abspielt, erhaltet Ihr keine Informationen darüber, wo sich ein Gegner aufhält. Es gibt also kein Radar. Wer fröhlich durch die Landschaft turnt, muss stets damit rechnen, aufs Korn genommen zu werden. 

Wer hier keine Mauer zum Schutz baut, wird 99% der Auseinandersetzungen verlieren. Bis Ihr herausgefunden habt, wo der Gegner ist und auch nur daran denken könnt, eure Waffe abzufeuern, ist es schon zu spät.

fortnite-beste-basis

Aktiviert in den Einstellungen den Turbo-Baumodus, dieser lässt euch mit gedrückter Bautaste solange Wände, Treppen etc. stellen, bis eure Ressourcen komplett verbraucht sind. Solltet Ihr beschossen werden, wechselt in den Baumodus, haltet die Bautaste gedrückt und dreht euch einmal um 360 Grad. 

Im Anschluss stellt Ihr eine Treppe, um heraussehen zu können. Wenn es euch gelingt, den Gegner vor dem Bau zu orten, könnt Ihr auch einfach eine Wand in dessen Richtung bauen, gefolgt von einer Treppe.

Nun habt Ihr ein Hindernis zwischen euch und dem Gegner platziert. Dies verschafft euch Luft, nicht nur um Minischildtränke einzuwerfen. Ihr könnt nun den Gegner beobachten, auf ihn feuern und die Umgebung nach Flucht-Möglichkeiten scannen.

Anfängerfehler 2: Ihr landet immer in der großen Stadt

Es ist unbestritten, dass Erfolge in Fortnite: Battle Royale auch davon abhängen, wie geübt Ihr im Umgang mit Gegnern seid. Viele Spieler empfehlen, in großen Städten zu landen, um die Kämpfe zu üben.

fortnite-tilted-towers-landing

Dies bedeutet aber nicht, dass Ihr als blutige Anfänger in Tilted Towers landen müsst. Wenn Ihr keine Ahnung habt, wo die Waffen und Schatzkisten liegen, welche Waffe Ihr überhaupt verwenden sollt und hinter jeder Ecke ein Gegner lauert – das führt zu Frust, garantiert.

Übt zuerst den Umgang mit den verschiedenen Gegenständen, die Fortnite: Battle Royale zu bieten hat. Landet an Orten, die weniger stark frequentiert sind und übt das Schussverhalten der Waffen. Erst wenn Ihr die Grundlagen bezogen auf den Baumodus und die unterschiedlichen Waffen beherrscht, solltet Ihr in Erwägung ziehen, in größeren Städten zu landen.

Anfängerfehler 3: Ihr verwendet immer die falsche Waffe

Wer einen Gegner mit einem Scharfschützengewehr stürmt, wird diese Auseinandersetzung mit großer Wahrscheinlichkeit verlieren. Achtet darauf, mit welchen Waffen Ihr spielt, wann Ihr welche einsetzt und welche Waffen in der jeweiligen Kategorie am besten sind.

Ihr solltet immer dabei haben:

  • Ein Sturmgewehr oder ein Salvensturmgewehr
  • Eine Nahkampfwaffe wie eine Schrotflinte oder Maschinenpistole
  • Eine Fernkampfwaffe wie die Repetier-Sniper, das Jagdgewehr oder eine Armbrust
  • Wenn möglich eine explosive Waffe (Granaten- oder Raketenwerfer)
fortnite-hinterhalt

Je nach Entfernung zum Ziel könnt Ihr nun eure Waffenwahl modifizieren. Versucht aus der Ferne einen Treffer mit dem Scharfschützengewehr zu landen, bei mittlerer Distanz zum Ziel verwendet das Sturmgewehr.

Auf kurze Distanz solltet Ihr eine Nahkampfwaffe verwenden. Die explosiven Waffen eignen sich sehr gut zum Ausräuchern von gegnerischen Festungen. Der Raketenwerfer ist ebenfalls nützlich, wenn Ihr den Höhenvorteil habt. 

Anfängerfehler 4: Ihr wollt direkt auf Sieg spielen

Das mag merkwürdig klingen – wer jedoch von Anfang an mit dem Ziel spielt, eine Runde zu gewinnen, dürfte schnell frustriert sein. In den Kämpfen fehlt die Übung, auch der Baumodus ist noch nicht gelernt. Um Auseinandersetzungen zu vermeiden, landen viele Anfänger daher am Rand der Karte.

Fortnite-Battle-Royale-Bush

Mit eher unterdurchschnittlicher Beute wird der Anfänger von Deckung zu Deckung huschen, um möglichst nicht aufzufallen (auch Büsche sind beliebte Verstecke). Plötzlich seid Ihr im Endgame und nur noch ein Gegner ist übrig.

Und nun? Während Ihr in einem Busch sitzt, hat sich euer Kontrahent eine Festung gebaut und beginnt damit, die letzten Deckungen zu zerstören. Wenn Ihr Pech habt, hockt Ihr in einem Busch. Wenn Ihr noch mehr Pech habt, versteckt Ihr euch hinter einem Baum.

Ohne einen Treffer mit einer Fernkampfwaffe werdet Ihr keine Chance haben, diesen Kampf zu gewinnen. Es bringt daher nichts mit dem Anspruch anzutreten, direkt ein Spiel zu gewinnen. Übt die Kämpfe und den Baumodus.

fortnite-3

Mit steigendem Vertrauen in eure Fähigkeiten sinkt gleichzeitig der Drang, sich die ganze Zeit zu verstecken. Um den Baumodus zu üben, könnt Ihr am Rand der Karte landen (Wailing Woods), etwas Holz abbauen und fröhlich drauf los bauen.

Anfängerfehler 5: Ihr verwendet kein Headset

Wer kein Headset während einer Runde Fortnite: Battle Royale verwendet, den Fernseher auf stumm stellt oder nicht so laut einstellen kann, dass er alle Umgebungsgeräusche hört, wird schnell ein böses Erwachen erleben.

Da Ihr über die Minikarte keine Gegner angezeigt bekommt, seid Ihr auf eure Augen und Ohren angewiesen. Wer den Ton nur unzureichend hört, beraubt sich demnach 50% seiner Sinne. Wer einen herannahenden Gegner nicht hört, hat auch keine Chance sich zu wehren. Ihr werdet einfach über den Haufen geschossen.

Fortnite-Battle-Royale1

Verwendet daher ein Headset, vorzugsweise mit Surround-Sound. Wenn Ihr hört, aus welcher Richtung sich ein Gegner nähert, könnt Ihr euch vorbereiten und darauf reagieren.

Fallen euch weitere Anfängerfehler ein, die Ihr am Anfang gemacht habt?


Ihr wollt noch mehr News und Stories zu Fortnite lesen? Dann abonniert doch unsere Fortnite-Facebook-Seite!

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
19 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Darth Raider

Hätte noch 2 Hinweise.
– Niemals auf offenem Terrain stil stehen bleiben. Bleibt immer in Bewegung um möglichen Sniper Hits vor zu beugen.

– Lauft nicht einfach wie auf einer gerade gezogenen Linie. Hüpft alle paar Schritte und wechselt öfter die Richtung

Phillip Kley

Für mich ist das wichtigste steht’s die Umgebung zu beobachten und eher langsam laufen. Viele Leute beschimpfen einen dann als Camper aber für mich ist es Taktisches Vorgehen. Mittlerweile schon 19 Wins in 10 Tagen.

Saigun

Ich hab Fortnite vor 2 Wochen gestartet und mir vorher noch 2 Einsteiger Guides angeschaut. Die 3 wichtigsten Dinge die ich daraus mitgenommen habe:
1. Überlebe. Naja gibts nicht viel mehr zu sagen an der Stelle.
2. Werd nicht unnötig Aggro. Jeden Gegner den man sieht hinterher rennen ist eine gute Möglichkeit sich selbst zu töten.
3. Schiesse nur auf deine Gegner wenn du dir sicher bist das du den Kill auch bekommst, oder wenigstens erheblichen Schaden anrichtest. Sinloses in der Gegend rumballern verschwendet nur unmengen an Munition und macht natürlich auch eine Menge Lärm.

Philipp

Naja ich habe erst ca. 30 Matches gespielt und habe im solo 6 mal top10 und 17 mal top25 geschafft indem ich weit weg gelandet bin und dann nur auf einem Berg unter einer Tanne gewartet habe. Das mit dem bauen liegt mir noch nicht so, für mich gehört sowas nicht in ein shooter. Deshalb ist es ungewohnt.

What_The_Hell_96

Und nun erklär mir den Spielspass davon im nichts zu warten? Lass die platzierungen doch ausser acht bis du das bauen und die waffen im griff hast…

press o,o to evade

naja, ich fahr gleich von der arbeit nach hause, nehme mir an der tanke einen 50er psn guthaben mit und werfe nachher geld gegen den fernseher!!!
freu mich schon voll drauf!!

Dave

ich kann von mir behaupten, dass ich im ersten Match gar keine Fehler gemacht hab und direkt in die Top 5 gekommen bin 😉 …danach gings aber stetig bergab. was mich an dem spiel stört ist, dass es kein matchmaking gibt oder zumindest damals gegeben hat.

Rensenmann

OT.: Ich würde gerne einen Artikel mit Bildmateriall zum epischen Kampf zwischen Ninja und Realkraftyy lesen. Habe gehört, dass Kraftyy gewonnen hat… Das ist ja fast wie ein Sieg destiny gegen fortnite. Will ich Lesen!

HansWurschd

Gar nicht mitbekommen, würd ich auch gerne was zu lesen!

Gerd Schuhmann

Ich geb’s mal in Auftrag. Wenn’s doof ist,, bist du dran Schuld und ich flame dich.

Deal?

Rensenmann

Also, ich finde den deal mega gut und gehe voll drauf ein 😀

HansWurschd

Das was Rense sagt 😉

kotstulle7

Wer dir das wohl gesagt hat

Robert "Shin" Albrecht

Also ich habe dazu ein Video gefunden und das ist… naja… lahm wäre noch nett. Ninja war allein, kraftyy hatte noch einen Kollegen im Schlepptau. Kraftyy baut einfach wild irgendwas hin und weil Ninja von zwei Seiten Feuer gekriegt hat, hatte er nicht so viele Chancen. Das ist nicht wirklich repräsentativ…

Rensenmann

Toll,,, ich habe von epischen schlachten gehört….

Robert "Shin" Albrecht

Vllt im Destiny Maßstab…

Rensenmann

Trozdem danke fürs nachschauen.

Alastor Lakiska Lines

6. Sofort in den Bereich eilen wenn eine Zonenverkleinerung angezeigt wird

Man sollte wenn möglich so spät wie es geht sich der kleineren Zone nähern (am besten während sich der Sturm nähert), da man ansonsten seinen Rücken dem Gegner als Zielscheibe anbietet (vor allem wenn man den direkten Weg nimmt) und Beute außen vor lässt. Außerdem sollte man ab der 3. Verkleinerung anfangen sich dem Bereich spiralförmig zu nähern, da man so dem Gegner selber in den Rücken fallen kann, da sich die meisten auf den Bereich vor sich konzentrieren.

Robert "Shin" Albrecht

Umgekehrt kann es dir aber passieren das in der sicheren Zone Gegner lauern und dich über den Haufen schießen. Ich denke pauschal kann man das nicht beantworten. Es kann durchaus sinnvoll seine direkt in die Zone zu laufen und den highground zu suchen. Das hängt vom zonenverlauf und der Flugbahn des Busses ab.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

19
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x