Fortnite bricht Zuschauer-Rekord bei Twitch, indem es Spieler aussperrt

Der Online-Shooter Fortnite hat den Rekord für die meisten gleichzeitigen Zuschauer bei Twitch gebrochen, den LoL aufgestellt hat. Doch der Rekord kommt mit einem Haken: Viele Spieler mussten Streamern zuschauen, weil sie einfach nicht mehr ins Spiel kamen. Epic sagt: Sie mussten die Spielerzahlen begrenzen.

Das ist der Rekord: Es geht um den Rekord für die meisten gleichzeitigen Zuschauer bei einem Spiel auf Twitch. Also letztlich: Wie viele Leute gleichzeitig Kanälen zuschauen, die einem Spiel zugeordnet sind. Der Rekord ist jetzt in weniger als einem Jahr das dritte Mal gewechselt:

So hat Fortnite den Rekord gebrochen: Am 15.6., um 20 Uhr fand das End-Event der Season 2 in Fortnite statt. Das Live-Event: „Das Gerät“ flutete die Map und bescherte den Spielern ein paar seltsame Cutscenes.

Dieses Event war schon lange mit einem Ingame-Countdown angekündigt, dann aber mehrfach verschoben worden. Normalerweise finden Live-Events in Fortnite an einem Samstagabend statt – das Event war jetzt an einem Montag. Auch das hat wohl zu den hohen Zuschauerzahlen geführt.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt
Sogar der Chef kam nicht rein und sagte: Schau ich’s halt auf YouTube.

Bei 12 Millionen Spielern macht Fortnite die Tür zu

Das war der Haken: Viele Fortnite-Spieler, die das Event live sehen wollten, konnten am Montagabend nicht einloggen. Epic ließ sie einfach nicht mehr ins Spiel. Wer das Event trotzdem verfolgen wollte, der musste einem Content-Creator beim Spielen zuschauen.

Fortnite hatte einfach den Hahn zugedreht und den Login gesperrt.

Sogar der Kreativ-Chef von Fortnite, Donald Mustard, konnte nicht gleich einloggen, wie er schrieb. Der nahm sich vor, das Event bei YouTuber Ali-A anzuschauen.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Wie Epic gestern Nacht noch verkündete, hatte Fortnite die Spielerzahl auf 12 Millionen Spieler begrenzt, um Stabilität zu gewährleisten. Man sei „davon überwältigt worden, wie das Event angenommen wird“:

  • 12 Millionen hätten das Event live in Fortnite gesehen
  • 8,4 Millionen weitere hätten das Event auf Twitch und YouTube verfolgt.

Epic erklärt: Während man die Grenzen des Machbaren weiter verschiebt, wolle man daran arbeiten, die Systeme zu verbessern, damit mehr Spieler im Spiel sein können.

Wie viele Spieler hat eigentlich? Die 12 Millionen gleichzeitigen Spieler in Fortnite sind übrigens kein Spielerzahlen-Rekord. Da hatte man schon mal mehr: dii einem Event des Musikers Travis Scott im April 2020.

Offenbar trug die Erfahrung beim Travis-Scott-Event jetzt dazu bei, dass Epic jetzt bei 12 Millionen Spielern den Deckel drauf schraubte, um Stabilität zu gewährleisten. Dass dabei noch ein neuer Zuschauer-Rekord auf Twitch heraus sprang, ist ein Nebeneffekt, den Epic sicher gerne mitnimmt.

Fortnite_20200615201139
Es war ein relativ seltsames Event.

Wenn ihr sehen möchtet, was da so viele Zuschauer auf Twitch und YouTube verfolgten: Wir haben auf MeinMMO eine Zusammenfassung des Event „Das Gerät“ bei Fortnite mit einem Video des Ereignisses:

Fortnite: So lief das große Live-Event: Das Gerät ab – Video, neuer Sturm

Quelle(n): kotaku
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Wolve In The Wall

Den begrenzten Login mit Erfahrungen aus dem Travis Scott Event zu verbinden ist aber sehr weit hergeholt. Ich war dreimal bei Travis dabei und hatte nie irgendwelche Probleme. Weder in die Lobby zu kommen noch im Event selbst.
Gestern gab’s, wie man liest trotz Spielergrenze zahlreiche Probleme wie Kicks (ein berühmtes Opfer z.B. Standartskill). Verstehe nicht, wieso sie ein 27 Mio Event stabil hinbekommen und ein 12 Mio event nicht.
Das man Spieler ausgrenzt um Rekorde zu brechen finde ich nur noch bedingt verwerflich, nachdem Valorant seinen ganzen Hype auf diese Art produzierte.

Chrisi_nice

Bei travis waren auch nur in etwa 12 mio Spieler im Spiel

Wolve In The Wall

Stimmt, hab da was bei der Übersetzung vertauscht, Sorry. 😅

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x