Fortnite: 15-Jähriger holt bei WM den 2. Platz und wird Millionär – Mit einem Controller

Bei der Weltmeisterschaft im Duo von Fortnite sind nur 2 von 100 Spielern mit einem Controller angetreten. Aber einer davon ist mit seinem Partner gleich Zweiter und dadurch mal eben Millionär geworden. Dabei hatte der 15-Jährige vorher noch Zoff mit seiner Mutter: Die Schulnoten litten unter seiner Fortnite-Begeisterung.

Wer ist da zum Millionär geworden? Auf Platz 2 landete der erste 15 Jahre alte Jaden „Wolfiez“ Asham aus Essex in UK mit seinem Partner Rojo, einem Holländer.

Wolfiez ist selbst erstaunt, dass er gewonnen hat, wie er BBC berichtet. Das Duo war solch ein Außenseiter, dass Buchmacher ihre Chancen nicht mal gelistet hatten.

Die beiden haben gemeinsam 2,25 Millionen US-Dollar gewonnen – damit ist der 15-Jährige über Nacht zum Dollar-Millionär aufgestiegen.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt
Sie hatte vorher noch seine Xbox rausgeworfen – jetzt ist stolz auf ihren Sohn.

Nur 2 von 100 spielten mit Controllern

Das ist das Besondere: Wie die US-Seite Polygon berichtet, war Wolfiez einer von nur zwei Spielern, die zu einem Controller griffen, um damit die Duo-Weltmeisterschaft in Fortnite zu bestreiten.

Fast alle anderen Spielern verwendeten Mäuse von Logitech, die von Epic gestellt wurden.

Aber Epic erlaubte es den Spieler auch, mit einem normalen „Xbox One“-Controller zu spielen oder mit einem Scuf Vantage Controller, also einem PS4-Gerät.

Wer hat die Fortnite WM 2019 im Duo gewonnen?

Dass sagt Epic: Epic sagt, die Controller-Spieler haben mit denselben Settings gespielt wie im Live-Game. Es war also auch der Aim-Assist aktiv.

Warum ist das so besonders? Normalerweise wird im eSports ausschließlich mit Maus und Tastatur gespielt. Die gelten durch ihre Präzision als überlegen. Dass sich ein Controller-Spieler so hoch platziert, ist eine Seltenheit.

Fortnite hat viele Fans auf PS4 und Xbox One: Sie begrüßen naturgemäß Controller-Spieler und sehen Wolfiez und Ayden, den anderen Controller-Spieler, als eine Inspiration, es ihnen gleichzutun.

Ein bekannter Twitch-Streamer, der Controller nutzt, ist Nickmercs – auch der deutsche Spieler Kamo bricht PC-Rekorde mit einem Controller.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Bei PC-Spielern kommt allerdings häufiger die Kritik auf, Controller-Spieler hätten einen unfairen Vorteil in Fortnite durch den Aim-Assist – das dementieren Controller-Spieler aber.

Mutter war Xbox One raus

Was ist der Hintergrund von Wolfiez? Die BBC hat mit der Mutter des Controller-Champs gesprochen.

Sie sagt, sie und ihr Sohn hätten sich wegen Fortnite in den Haaren gehabt, weil die Noten des Filius in der Schule schlechter wurden.

Einmal hätte sie seine Xbox nach einem Streit sogar rausgeworfen – aber jetzt akzeptiert sie die Entscheidung ihres Sohns, ein eSports-Profi zu werden.

Fans jubeln laut, als Cheater bei Fortnite-WM ausscheiden – So verpönt sind sie
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
48 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Mayo Mayer

Mein Beileid … Wer Fortnite spielt hat eh die Kontrolle über sein Leben verloren

Frystrike

Naja Sorry, aber dafür hat der Junge Mann nun 3 MIO USD mehr auf dem Konto + weiß nicht wie viele hundertausend im Jahr an „Werbeeinnahmen“ durch Twitch. Und du so?

TaubeNuss

Viel geld kann man auch im lotto gewinnen. Und das spiel mag ich auch nicht also verzichte ich in beiden spielen gerne auf die milionen.

Sunface

Ich kann mir vorstellen das Fortnite einen noch krasseren Schub bekommt nach der WM. Bei uns laufen die ganzen Nachbarskinder schon mit Fortnite Merchandise durch die Gegend, unsere Azubis sprechen auch fast nur davon. Schon krass.

TaubeNuss

Ich bin ein alter CS spieler auf der Konsole. (Xbox, die erste spielkonsole von microsoft)
Das spiel hatte keinen aim-assist. Dafür hatte es den Fast-look. Ich muss irgendwie den drat zu den entwickler finden sodass sie das feature „fast-look“ wieder in die shooter mit einfügen! Mit der funktion kann man schnelle sowie auch präzise bewegungen mit dem pad machen. Wenn man das im griff hat kommt es schon sehr nahe an eine maus. Als erklährung „fast-loot“: jeder kennt dass von shooter dass das aim beim zielen mit dem visier langsamer wird. Und jetzt ist hat man noch eine taste die das umgekehrte macht. Ob mit Kim-Korn oder aus der hüfte ich kann mein aim auch beschleunigen nicht nur verlangsamen. So bin ich mit dem pad auch flexibel was die ziel-geschwindigkeit angeht. Return to castle wolfenstein hatte das auch. ????
Nur leider hatte die neuauflage von CS auf der xbox 360 das feature nicht mehr. Ergo das spiel war mist.

DestructorZ

Ich halte Bildung für wichtiger. Noch nicht mal richtig in der Pubertät angekommen und stänsig vor der Glotze hängen. Natürlich ein Verdienst, eine WM als 2. zu absolvieren, aber für mich gehört die Teilnahme ab 18 beschränkt. Der Ruhm hält nicht für immer und das meiste wird sowieso die Mutter auf den Kopf hauen ????

Zokc

ob er jetzt ein Millionär ist , ist eine andere Frage, wegen die Steuern aber das Geld geht eh zu seiner Mutter….

pvpforlife

Aim Assist und „Pro Gamer“, finde den fehler. 13 -15 Jährige Kiddies beim zocken zuschauen, ich hätte nie gedacht das Esport mal so verkommt. Aber das zeigt ja zum Glück das die älteren guten Spieler sich erst gar nicht mit diesem Pseudo Esports in Fortnite abgeben, zum Glück.

Gerd Schuhmann

Aber das zeigt ja zum Glück das die älteren guten Spieler sich erst gar nicht mit diesem Pseudo Esports in Fortnite abgeben, zum Glück.

Meinst du, die hätten da eine Chance?

Also wäre es wirklich vorstellbar, dass ein 25-jähriger ehemaliger CS:GO-Champion da gerade um die ersten Plätze mitspielt? Und die sagen alle: Nee, lass mal. Ich verzichte auf die Millionen, mir ist das zu albern?

pvpforlife

So ziemlich alle bisherigen Esports Spiele wie zum Beispiel Starcraft, CS oder LoL um mal 3 Genres zu bennenen, haben gezeigt das ältere Spieler auf jedenfall besser sind. Junge Talente waren schon immer die Aussnahme in solchen Spielen. Und ich rede hier nicht von 25 Jährigen, das ist ja schon fast zu alt um noch mithalten zu können. Fortnite ist halt nicht so komplex wie richtige Esports Titel, man muss im vergleich zu LoL, Starcraft oder CS deutlich weniger Mechaniken gemeistert haben um im obren Feld bestehen zu können. Selbst Zielen ist nicht so wichtig wie in CS, Projektiele Fliegen Random, es gibt aim Assist für Controller Spieler, das SPiel ist langsamer als CS oder andere Esport Titel, man braucht deutlich weniger Gamesense etc. Dazu kommt das System aufdem Battleroyale Esports aufgebaut ist und nach welchem System die Qualifikationen funktioniert haben. Diese WM Quali war totaler murks, so ermittelt man einfach keine WM Teilnehmer. Es gibt auch viel zu viel Glücksfaktoren in Fortnite. Da ist es doch klar das selbst irgendwleche noobs mit etwas Glück sich Qualifizieren konnten. Ich dachte immer Hearthstone Esports ist eine demütung für Esports, abner Fortnite Topt das nochmal.

Ähre

Das man in fortnite weniger mechanics als in csgo brauch, zeigt mit das du absolut 0 ahnung hast wovon du redest ????????‍♂️

Marvin Siebnich

Er hat aber schon recht, wann muss man in Fortnite bitte nachdenken? Loot ist zufällig und Teamplay beschränkt sich auf zusammen rumballern. Die meisten Mechaniken in Fortnite sind so runtergedummt das jedes 6 jährige Kind alles verstehen kann. Die kämpfe sind völlig unausgewogen, in welchem Shooter der kompetetiv gespielt wird kann man bitte dadurch ausscheiden das irgendwer vor einem eine bessere Waffe gefunden hat und einen durch Zufall über 700km Entfernung entdeckt.
Games mit über 20spielern eigenen sich einfach nicht für den professionellen esport.

Und das schlimmste überhaupt ist der Qualifikationsprozess, er ist so willkürlich. Da könnte man auch gleich lose ziehen lassen.

Csgo bietet im Vergleich so viel mehr Tiefe, Teamplay spielt eine sehr große Rolle, es ist tatsächlich wichtig wo du hin schießt nicht nur das du in die ungefähre Richtung des Gegners schießt, es kommt zu 100% auf die Leistung der Spieler an dadurch daß es keine Zufallselemente gibt und der Qualifikationsprozess ist der fairste den ich jemals im esport gesehen habe.

Geld in Events eines erfolgreichen Casual games zu stopfen macht es nicht automatisch zu einem esport.

Mustafa Koc

In der WM hat man doch gesehen, dass es unter Profis nicht darauf ankommt, dass man die bessere Waffen gefunden hat. Man muss eher das Chaos am Ende beherrschen.

pvpforlife

Du musst erstmal bis ins Ende reinkommen, umso besser dein Loot, umso höher deine Chance. Und Loot sind nicht nur Waffen.

Marvin Siebnich

Dafür musst du aber die ersten 10min überleben, in denen du theoretisch einfach nur Glücksspiele spielst.

Mustafa Koc

Das hat der Gewinner der WM aber gut hinbekommen. Das ist vermutlich eine Sache des Blickwinkels. Die einen sagen Zufall, die anderen sagen extrem Anspruchsvoll, so daß nur die alleraller Besten damit klarkommen,

Marvin Siebnich

Es gibt auch Leute die Mehrfach im Lotto gewinnen. Es erscheint mir sehr SEHR komisch warum kaum einer aus der top 5 des letzten Turniers es durch die Quali geschafft hat. Das zeigt mir einfach das es in Fortnite noch keine festen benötigten Skillsets gibt um erfolgreich zu sein und es größtenteils auf Glück und die Spielart des Gegners ankommt.

Die schmeißen da gerade minderjährige mit geld zu, aber nicht genug um damit ein glückliches Leben zu führen. Die werden richtig hart auf die Schnauze fliegen wenn sie beim nächsten Turnier nicht reinkommen und schon die Hälfte ihres geld rausgehauen haben. Wenn sie dann nicht Aufwachen könnte so mancher 16jähriger ohne Abschluss die Schule verlassen und hätte sich selbst sein Arbeitsleben restlos gefickt.

So lange noch keiner weiß was fortnite’s Skillset ist und es noch keine Konstant erfolgreichen Spieler gibt sehe ich Fortnite als nettes Experiment was potentiell die Zukunft einiger Teenager zerstört.

Mustafa Koc

Die Frage ist auch, ob beim letzten Turnier schon alle mitgemacht haben. Oder ob durch die Mega-WM erst alle Spieler erreicht wurden.

Das Skillset ist eins, bei dem man schon mit 18 vermutich zu alt ist. 🙂 Danach sieht es bisher aus. Hauptskill scheint mir – wie irgendwo schon gesagt- Reaktionsgeschwindigkeit zu sein. Also Tfue war eindeutig zu langsam/alt. LOL

Marvin Siebnich

Und nein, ich kann nicht kurz schreiben^^

Hans Wurscht

Also für dass das du dich „pvpforlive“ nennst, hast du sichtlich wenig Ahnung von der ganzen Materie…

pvpforlife

Als nächstes erzählst du mir wahrscheinlich das Fortnite komplexer ist als LoL oder was? Anstelle solcher halbstarken Kommentare, wie wäre es wenn du erklärst was genau ich von der Materie nicht verstehe? Welche Aussage von mir über Fornite stimmt den nicht und wie ist es den in Wahrheit? Es ist halt einfach zu pöbeln, mit Fakten kommen eine andere.

Mustafa Koc

Nein, die haben natürlich keine Chance. Ist doch völlig offensichtlich. Das die Jüngeren vorne sind, hängt einfach mit der Reaktionsgeschwindigkeit zusammen. Es mag sein, dass Fortnite keine Spieltiefe besitzt (was das auch immer sein mag ;-)), aber Aim, Bauen & Editieren und den RNG am Ende zu beherrschen, finde ich persönlich schon komplex genug.

Hans Wurscht

Bestes Beispiel war wohl dieser tfue…
Konnte nix reissen gegen diese jungen Leute..

Sunface

Ich glaube mit 25 hat man da noch gute Chancen richtig gut zu sein. Allerdings haben sich die Prioritäten im Leben mit 25 bereits deutlich verschoben. Das Leben ist in der Regel nicht mehr so unbeschwert wie mit 15. Da kann man wirklich nur Schule, Essen, Zocken wenn man will. Mag nicht jeder gut finden… Mit 25 muss man da meist seinen Lebensunterhalt selbst verdienen hat ne Frau/Freundin manchmal Kinder oder plant sowas.

Ich finde Fortnite echt ein erstaunliches Phänomen. Aber ich gönne es der Generation schon. Als ich in dem Alter war bin ich mit Parka und Nirvana LP durch die Gegend gelaufen. Grunge Lifestyle ohne Ende. Ich wette die älteren Leute fand das auch total daneben. Gezockt haben wir damals noch auf C64 und Amiga.

Gotteshand

AIM assist bedeutet nur, dass die sensivity auf dem Gegner kleiner wird und die hebelwirkung des Sticks so größer wird.

Kein Aim Bot wie die meisten denken…

Alzucard

Je nachdem. bei black ops 3 war das fast einer ^^

Marvin Siebnich

Ach, durch die Wand dem Gegner mit dem Fadenkreuz folgen. Das geht doch noch^^

Alzucard

Joa mach ich auch immer ^^

Marvin Siebnich

Naja, es wird nicht nur langsamer, das Fadenkreuz zieht auch mit dem Gegner leicht mit, das kann aber schon den Unterschied zwischen einem Headshot und einem Fehlschuss machen

Sunface

Es ist aber dennoch kein Aimbot. Es gehört weiterhin unglaublich viel Übung und auf Talent dazu um mit dem Controller auf Toplevel zu sein.

Wenn es so einfach wäre würde es jeder machen.

Marvin Siebnich

Nö, ein aimbot ist es nicht, aber es ist nicht gleichzusetzen mit m+t. Denn sobald ein Spieler in der Lage ist genauso gut mit einem Controller zu Zielen wie mit einer Maus hat er durch den aim assist einen gigantischen Vorteil. Deshalb sollten Controller Spieler generell getrennt von m+t spielen.

Sunface

Das sehe ich nicht so. Ein M+K Spieler ist nur dann im Nachteil wenn der Controller Spieler ein Top Spieler und der PC Spieler ne Pfeife ist.

Marvin Siebnich

Naja es ist aber durchaus möglich dass ein Controller Spieler genauso gut mit einem Controller arbeitet wie ein pro mit m+t und sich so durch den aim assist einen unfairen Vorteil erschleicht.

Sunface

Da glaube ich einfach nicht dran. Nimm den besten Controller Spieler der Welt und lasse ihn gegen Shroud spielen. Shroud gewinnt. (Auch wenn ich Shroud eigentlich nicht mag aber sein Aiming ist nicht von dieser Welt)

Gotteshand

Das ist Magnetic Aim, das wollen die meisten noch nicht einmal.
Man muss schon unterscheiden.

Marvin Siebnich

Das ist aber trotzdem dabei.Controller und m+k Spieler sollten im esport einfach generell getrennt werden.

Marvin Siebnich

Warum sollte man da unterscheiden müssen? Das magnetic aim ist Teil vom aim assist. Man muss hier jetzt nicht mit in den Kontext völlig überflüssigen begriffen rumschmeißen. Es geht hier einfach nur darum das Sportler immer unter den völlig selben Bedingungen antreten sollten, da passt die Mischung von m+k und controller Spielern überhaupt nicht dazu.

Marvin Siebnich

Ein esport der grundlegend unterschiedliche Eingabe Methoden toleriert kann und sollte nicht ernstgenommen werden. Man mischt ja auch nicht Sprinter von Olympia und den Paralympics zusammen. Weitspringer mit Prothesen werden aus Olympia auch verbannt, nicht unbedingt weil es einen ganz klaren Vorteil durch die Prothese gibt sondern weil sonst kein fairer Wettkampf möglich ist.

SethEastwood

Mit Aim Assist braucht man halt kein Aim und kann sich voll aufs bauen konzentrieren, klar dass da die Controller spieler sagen es sei „nicht OP“, man will ja sein OP Auto Aim behalten.

Custo89

Aber wir reden hier immer noch über Aim Assist und nicht über Aim Bot, oder?

Marvin Siebnich

Naja, der aim assist in Fortnite ist ziemlich stark. Er lockt auf das Ziel sehr zuverlässig und verlangsamt die Bewegung des Fadenkreuzes über dem Ziel deutlich. Es wird außerdem vermutet dass die Flugbahn der Kugeln so Beinsflusst wird das manche Kugeln das Ziel treffen obwohl sie eigentlich vorbei gegangen sind/wären.

SethEastwood

Jo, der Aim Assist in Fortnite (zumindest auf PS4) ist brutal.

Play04

Es kommt darauf an wie der Entwickler den Aim Assist programmiert.
Es gibt aber auch Controller Spieler die ohne Aim Assist spielen.

Ähre

Wieso waren nichtmal 10 von 200 spielern controler wenn es doch so „op“ ist? Laberst wieder einen mist hier, unglaublich.

SethEastwood

Nicht jeder kann Controller spielen du Nasenbär.

Ähre

???? geiles argument. Ist ja nicht so das konsole/kontroler viel weiter verbreitet ist als m+t. Wieder unsinn den du von dir gibst. Ist einfach nur eine behauptung die du aufstellst ohne jegliche grundlage. Lass es einfach sein mit deinen schwachen rechtfertigungen

Smokito

Redest von Unsinn und behauptest im selben Atemzug, dass Controller (btw) weiter verbreitet wären als M+T… Nicht das ich dazu genaue Zahlen hätte, aber ich schätze mal, daran hat sich in den letzten Jahrzenten nichts verändert. Seths Argument klingt für mich ziemlich plausibel. Ich bin im April nach 7 Jahren Konsole wieder an den PC gewechselt. Ich habe fortnite lange vor BR angefangen und bei dessen Release monatelang gesuchtet. Ich war sehr sehr gut in dem was ich tat. Mit dem Controller lief es deutlich besser wie heute am PC! Aber Furznite kauft sich halt in den eSport und jeder Hosenpuper freut sich n Keks, dass er im Lostopf ist. Wundert mich nicht dass die deutsche Com, egal wo, nur noch salzig und toxisch ist. Jungspunde die null kritikfähig sind, alte Hasen die dessen Leid sind und abgranteln… So werden wir in DE nie auf internationaler Ebene auf lange Sicht erfolgreich sein! Egal in welchem Spiel! Die Zeiten in denen man sich gegenseitig supportet sind lange vorbei…

Was will man aber auch erwarten, wir können nicht mal mehr vernünftig über etwas diskutieren, da meist die eigene Meinung über allem steht und jede Diskussion im Keim erstickt wird. Typen wie Du…

Nuff said!

SethEastwood

DU hast keine Ahnung von der Materie, allein dass du behauptest es gäbe mehr Konsolen Spielern hat mich hart zum lachen gebracht.
Es ist bekannt und ein Fakt dass der PC weit mehr User hat als alle Konsolen die es jemals gab ZUSAMMEN, kannste gerne googlen und dich selbst informieren.
Ost Europa besteht fast nur aus PC Spielern, China besteht ebenfalls fast nur aus PC Spielern.
Allein Steam hat jeden Monat 90+ Millionen Aktive User was das doppelte der PS4 ist.

„There are approximately 2.2 billion gamers in the world. Out of the estimated 7.6 billion people living on earth, as of July 2018, that means almost a third of people on this planet are gamers. Out of those 2.2 billion gamers, 1.2 billion of those who play games are playing games on a PC.“

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

48
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x