Final Fantasy XIV Chef: „WoW Classic ist keine Konkurrenz, WoW schon“

Der Chef des MMORPGs Final Fantasy XIV, Naoki Yoshida, hat sich zu WoW Classic geäußert. Wie schätzt er den Einfluss des Spiels ein? Was macht FF14, um zu überleben, und was hält er von einem Final Fantasy XIV Classic?

Wer spricht da? Im Gespräch mit der Webseite PCGamesN ist der Chef von Final Fantasy 14: Director und Producer, Naoki Yoshida. Der wird kultisch verehrt, seit er das Ruder beim MMORPG übernommen hat und das Schicksal des eigentlich schon gescheiterten FF14 noch mal umreißen konnte.

Das sagt Yoshida zu WoW Classic:

„WoW Classic ist kein Mitbewerber für FFXIV. Der tatsächliche Rivale ist World of Warcraft selbst. Die Struktur ist mehr wie bei World of Warcraft als bei WoW Classic.“

WoW-Classic-Queue
Aktuell ist der Hype um WoW Classic groß.

MMOs brauchen regelmäßig viel neuen Content – und das schnell

Das ist das Wichtigste bei MMOs heute: Laut Yoshida hätten nur eine Handvoll MMOs überlebt. Das hätte einen Grund:

„Was am Wichtigsten ist, um im Wettbewerb zu überleben, ist es so rasch wie möglich Inhalte zu veröffentlichen, eine große Menge Inhalt zur Verfügung zu stellen und das muss regelmäßig passieren. Das sind die drei Punkte, die man bieten muss, um zu überleben. Man denkt vielleicht, das wäre leicht, aber das ist es nicht, weil es nicht so viele Spiele gibt, die das schaffen.“

Final Fantasy XIV schaut auf sich selbst, bleibt sich treu

Laut Yoshida sei das tatsächlich auch ihre Strategie, um zu überleben, Final Fantasy XIV zu schützen und mit anderen in Wettbewerb zu treten:

„Wir achten nicht viel auf andere – wir machen auf die Art weiter, wie wir es immer getan haben.“

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Was hält Yoshida von FF14 Classic? Von einer 1.0 Version des eigenen MMORPGs hält Yoshida nicht viel.

Als er einmal darauf angesprochen wurde, verzog er das Gesicht, schüttelte den Kopf, lachte und sagte das englische Wort „Nightmare“ – Albtraum.

Die Ursprungs-Version von Final Fantasy XIV galt damals als katastrophal.

Geht Final Fantasy XIV zu Ende? – Das sagt der Chef des MMORPGs

Das Erfolgsrezept von Final Fantasy XIV

Das steckt dahinter: Was Yoshida über die eigene Art sagt, mit der man am MMO-Markt besteht, ist genau die Taktik, die man aus der Entwicklung von Final Fantasy XIV als Erfolgsrezept herauslesen kann:

  • Regelmäßige Content-Updates in engem zeitlichem Rahmen – FF14 patcht etwa vierteljährlich
  • umfangreiche Updates mit einer klaren Struktur
  • Updates, die möglichst allen Spielern was bieten

Final Fantasy XIV ist bei der Erweiterung der Inhalte noch akribischer als WoW, die immer wieder längere Content-Pausen einlegen und eher von Erweiterung zu Erweiterung denken. Aber auch zu WoW kam über die Jahre so viel neuer Inhalt.

Deshalb ist es auch so schwer für neue MMORPGs mit den Platzhirschen zu konkurrieren. Spiele wie FF14 oder WoW, die seit Jahren erweitert werden, haben riesige Mengen Content angesammelt.

Yoshida scheint daher keine Sorgen zu haben, dass WoW Classic ihm Spieler abspenstig macht, weil das zwar erweitert, aber nicht wirklich mit „neuem Content“ versorgt wird.

Die aktuell besten MMORPGs in 2019 – Welches passt zu mir?
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
13
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
11 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Skyzi

Ich zocke wow und wow classic, was mich aber nervt ist das man beides nicht parallel laufen lassen kann zwecks Warteschlange.

Koronus

Also wäre nicht Classic gekommen wäre ich zu FF XIV gewechselt. Für mich hat FF XIV eher Ähnlichkeiten mit Classic als mit Retail. Beide sind Immersiv, beide entwerten geleisteten Content nicht. Beide haben tolle Handwerkssysteme. Beide lassen einen lange latschen.

Scaver

Was Du beschreibst trifft genauso auf Retail zu.
Ich finde Retail Immersiver als FF14 und WoW Classic zusammen. Ist halt Ansichts- und Geschmackssache.

Und die „Entwertung von geleisteten Content“ findet in allen 3 Games statt. Auch in Classic sind die Sachen aus MC irgendwann nichts mehr Wert. Niemand läuft mehr mit MC Gear durch Naxx!
In FF14 ist es ebenso. Neuer Content löst alten ab und das was man da mal erreicht hat, ist dann nichts mehr wert.
ABER: In allen 3 Games war es was Wert zu dem Zeitpunkt, als der Content aktuell war. Und darauf kommt es an!

Handwerksberufe unterschieden sich in Classic und Retail kaum. Man muss die Mats farmen und skillen. Retail und FF14 bietenb nur mehr Möglichkeiten zum skillen, als Classic.
Brauchbar sind die items auch nicht mehr oder weniger. In Classic sind die meisten Items aus den Berufen nur PreRaid sinnvoll. Nur wenige sind es auch während den Raids.
In Retail hat jeder Beruf der Rüstungen herstellen kann eine Daseinsberechtigung im aktuellen Content, da man Items auf Raid Niveau herstellen kann.

Und langes latschen ist relativ. In FF14 bekommt man auch schon recht schnell nen Mount und man kann sich öfter irgendwo hin teleportieren, als in WoW.. gut, das Kostet extra Geld, aber davon hat man auch in FF14 sehr schnell mehr als genug.
Und auch in Retail muss man lange latschen. Bis man in BfA fliegen kann vergingen Monate. Sicher, da geht man kaum noch zu Fuß, hat ja jeder nen Mount. Das hat man aber wie gesagt in FF14 auch recht schnell. Nur in Classic dauert es ein bisschen. Aber auf Level 60 geht da auch niemand mehr zu Fuß, da hat auch jeder bereits ein Mount, wenn auch nur das „40er“.

Domenik Heimes

Die frage die ich mir eher stelle ist, was Blizzard wohl für Schlüsse aus diesem extremen Hype von WoW Classic zieht und viel wichtiger welche Schlüsse sie aus einem anhaltenden Hype ziehen werden. Was wäre wenn 80% der Spieler die jetzt auf den Classic Servern sind dieses WoW mehr lieben würden als das eigentlich Retail :o.

Aber FF14 Spieler werden nicht so viel interesse an WoW haben. Diese Spieler unterscheiden sich doch schon stark und FF14 hat seine eigene Stamm Community, die eben weil es FF ist dieses Spiel spielen und ich kann es sehr gut nachvollziehen. Habe es selbst gespielt und finde es Traumhaft. Allerdings ist mir die Spielweise gerade in den ersten Leveln einfach zu langsam. Die Cooldowns sind sehr bremsend und für mich störend. Trotzdem tolles spiel an seiner Stelle würde mir WoW Classic auch keine sorgen machen.

Alexander Ostmann

Spätestens mit der Ankündigung eines neuen Addon wird der Hype ganz langsam wieder in die andere Richtung gehen.

Domenik Heimes

Ja, wie gesagt ich gehe auch davon aus. Interessant wäre es aber wenn dem so nicht wäre ^^

Joachim Werner

Wenn es nicht so wäre, wäre das für Blizz marktwirtschaftlich erstmal nicht das schlimmste. Man würde sich komplette Storywriting, Design- und Cinematic-Arbeit sparen. Doof wäre es vor allem für die Spieler, die Live mögen und/oder die Story weiterverfolgen wollen.

Domenik Heimes

Meine Überlegung ging da eher so in Richtung WoW 2.0. Aus den Erfahrungen lernen und WoW in ein neues Licht wieder stellen. Vielleicht auch mit einer neueren Engine und alles eben mehr an das Klassische WoW angepasst.

Die Story könnten sie natürlich nicht komplett neu erfinden. Maximal etwas abwandeln.

Passieren wird das natürlich nicht ^^.

Denkbar wäre aber auch ein komplett neues MMORPG ( wie es ja mit Titan geplant war) daraus zu entwickeln.

Koronus

Vielleicht haben deshalb die Retailer soviel Angst vor Classic. Das nämlich falls Classic ein langfristig erfolgreicheres Spiel als Retail bleibt nun Blizzard wieder Retail mit altbackenen Mechaniken kaputt macht.

Sazi

Selbst 100% der Classic-Spieler wären immer noch ein Bruchteil der Retail-Spieler. Die Fehleinschätzung, daß jetzt „alle“ Classic spielen, liegt vor allem an der Hyperinflation der Berichterstattung. Es wird sicherlich Spieler geben, die Classic mehr lieben als Retail. Aber die Masse wird weiter Retail spielen. Es war auf meinem Server gestern nicht zu spüren, daß alle weg sind um Classic zu spielen. Die Server waren gut besucht wie immer

Und FF14 ist eigentlich die einzig wirkliche Konkurenz zu WoW. Ich habe es eine Weile gespielt und es hat eine Menge sehr interessanter Mechaniken. Allerdings fand ich die Bedienung etwas hakelig. Sorgen wegen WoW Classic muss sich FF14 aber wahrlich nicht machen.

EliazVance

Ja, ich denke dass sich nichts wirklich sorgen wegen Classic machen muss. Classic rekrutiert (zumindest eine Zeit lang) einen Haufen Leute, die sonst womöglich gar kein MMO mehr wirklich aktiv spielen oder dient als Ablenkung, Nebenspiel.. je nachdem wie man des bezeichnen möchte.
Allen ist klar, dass Classic bezüglich der Weiterentwicklung erstmal eine Sackgasse sein wird. Keine Überraschungen, keine aufregenden Veränderungen die sonst oft den Reiz eines MMOs ausmachen können.
Ich freue mich riesig über Classic (und finde es um einiges besser als Retail), aber der Hype ist allgemein schon etwas… merkwürdig.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

11
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x