YouTube-Star wird wegen Krypto-Betrug gefeuert, fleht: „Glaubt ihnen nichts!“

Der Gaming-Streamer FaZe Kay hat 6,1 Millionen Follower auf YouTube. Doch nach einem Skandal um die Krypto-Währung „Save the Kids“ hat ihn der FaZe Clan entlassen. Er ist jetzt nur noch „Kay“. In einem Video beteuert der 25-jähriger YouTuber seine Unschuld und ist den Tränen nahe. Vor 2 Jahren hatte sein jüngerer Bruder FaZe Jarvis ein ganz ähnliches Video gepostet: Der war damals permanent aus Fortnite gebannt worden.

Das ist die Situation:

  • Der YouTuber FaZe Kay und drei weitere Mitglieder des FaZe-Clans haben Werbung für die Krypto-Währung „Save the Kids“ gemacht, die erst rasch an Wert gewann, dann aber fiel. Ein YouTuber „SomeOrdinaryGame“ warf ihnen vor, Teil eines „Pump and Dump“-Betrugs zu sein – entweder wissentlich oder unwissentlich.
  • FaZe Kay entschuldigte sich bei seinen Millionen von Fans: Er habe den Coin in bester Absicht empfohlen. Er bedaure sehr, dass seine Fans ihm vertraut und dadurch Geld verloren hätten. Kay sagte, er sei noch ein Neuling im Krypto-Markt und lerne stetig dazu. Sein Clan, der berühmte FaZe Clan, habe nichts damit zu tun.
  • Doch FaZe distanzierte sich von den Krypto-Geschäften seiner Mitgliedern, suspendierte drei weitere Mitglieder von FaZe, darunter Kays jüngeren Bruder, FaZe Jarvis, und feuerte FaZe Kay sogar runderheraus.

FaZe Kay sagt: „Unehrlicher Mann“ habe auch ihn um Geld betrogen

Das sagt FaZe Kay nun: In einem YouTube-Video beteuert FaZe Kay seine Unschuld. Er sagt:

„Aus rechtlichen Gründen darf ich nur Folgendes sagen: Bitte, bitte glaubt nichts, was ihr online hört. All die Leute, die Videos machen und denken, sie kennen die Wahrheit, kennen die Wahrheit nicht. Das hier ist die Wahrheit.“

FaZe Kay

Kay sagt dann, er selbst habe auch Geld bei „Save the Kids“ verloren. Ein „unehrlicher Mann“ habe das „Vertrauen missbraucht, das FaZe Kay in ihn gesetzt hatte“, um sich selbst für mehr als 100.000 $ zu bereichern. Der habe „alle betrogen“.

Dieser Mann habe das Vertrauen von FaZe Kay und dessen Freunden erlangt und sie davon überzeugt das „öffentliche Gesicht von Save The Kids“ zu sein. Doch dieses Vertrauen habe er missbraucht, um sich selbst zu bereichern.

Vor dem Launch des Coins habe der „unehrliche Mann“ dann den Code geändert, einen 6-stelligen Profit eingesackt und die anderen als Sündenböcke zurückgelassen.

Der Chef des größten E-Sport-Clans der Welt hat Ärger wegen mieser Krypto-Werbung

Kay strebt Gerichtsverfahren gegen Betrüger an

So geht es jetzt weiter: FaZe Kay sagt, er habe „beträchtliche Hinweise“ gesammelt, um den Mann seiner gerechten Strafe zu überführen. Er fordert alle, die auch Geld verloren haben, dazu auf, sich bei ihm zu melden und ihre Geschichte zu erzählen. Er will rechtliche Schritte einleiten.

Es heißt, Anwälte befassten sich bereits mit dem Fall.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Flashbacks zum Bann von „FaZe Jarvis“ aus Fortnite

Das fällt auf: Im Video spricht Kay mit bebender Stimme und feuchten Augen. Er will offenbar klar zeigen, wie emotional angefasst er ist.

Die bittere Ironie es, dass sein jüngerer Bruder, FaZe Jarvis, vor knapp zwei Jahren ein sehr ähnliches Video postete: Der damals 17-Jährige beklagte mit feuchten Augen, dass er aus Fortnite gebannt wurde, weil er einen Aim-Bot genutzt hat.

Wie sein jüngerer Bruder will Kay nun offenbar die Fans darum bitten, ihm zu vergeben. Er räumt seinen Fehler nicht ein, sondern sieht sich selbst als ein Opfer, der zu gutmütig war und einem anderen vertraut hat.

faze-jarvis-titel
Es liegt ein wenig in der Familie: FaZe Jarvis vor 2 Jahren.

Hilfe hat Kay wohl nötig. Denn seine YouTube-Karriere könnte durch den Rauswurf von FaZe und diesen Skandal gefährdet sein.

Das „Entschuldigungs-Video“ hat zwar 122.000 Likes, aber auch schon fast 23.000 Dislikes. So ganz scheinen die Zuschauer nicht zu glauben, dass Kay hier völlig unschuldig war.

Viele gingen davon aus, dass Kay „und seine Freunde“ Geld bekommen haben, um die Krypto-Währung „Save the Kids“ zu bewerben.

Wer die Familienähnlichkeit überprüfen möchte, vor 2 Jahren entschuldigte sich FaZe Jarvis für seinen Rauswurf aus Fortnite und wirkte dabei ähnlich aufgelöst wie FaZe Kay nun:

Fortnite bannt 17-jährigen Profi permanent, beendet damit seine Karriere

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
AemJaY

Kay ist und bleibt “schmutz”.
Ist nicht der erste Coin den er mit Pump and Dump bewirbt.
Ich hoffe die Justiz kriegt ihn an der Backe.

Und dann schön mal ins Gefängnis wandern, er ist definitiv kein Opfer sondern er wusste Bescheid.
Gibt ein Englisches sehr gut recherchiertes Video.

KFC Manager

Nette Familie

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x