Nach Kritik: Fallout 76 bekommt endlich neue PvE-Inhalte, was wird es?

Bethesda hat einen neuen PvP-Modus für Fallout 76 angekündigt. Dieser hat nun auch ein grobes Start-Datum. Da jedoch nicht die ganze Community damit glücklich ist, verspricht ein Community Manager zusätzlich PvE-Inhalte.

Die Entwickler von Fallout 76 stehen aktuell im regen Austausch mit der Community. Unter einem reddit-Post kommentierte der Community Manager Valseek mit einigen Details zum kommenden PvP-Modus und versprach noch weitere Inhalte. All das soll im März 2019 an den Start gehen.

Fallout 76 Atomrakete Spieler machen Raids

PvP- und PvE-Content für Fallout 76

Welcher PvE-Content kommt? Es ist noch nicht bekannt, welche Inhalte für das PvE von Fallout 76 geplant sind. Valseek schrieb dazu nur:

Wir sehen die Überlegungen, die von denen geteilt werden, die mehr PvE-Content sehen wollen. Obwohl ich noch nicht mehr verraten darf, kann ich sagen, dass der Überlebens-Modus nicht der einzige Inhalt ist, der im März kommen wird. Bleibt dran!

In der Community regte die Aussage wilde Spekulationen an. Eine der beliebtesten Überlegungen ist ein Koop-Modus. Bei diesem würde es sich um eine Variante des Spiels handeln, die ähnlich wie der PvP-Modus getrennt vom Abenteuer-Modus sein wird. Jedoch wäre hier das PvP gänzlich deaktiviert.

Einige mögliche Features in Fallout 76 wurden allerdings bereits durch die Spieldateien geleaked. Fünf davon fände unser Autor Benedict besonders spannend.

Fallout 76 Music

Das ist der PvP-Modus: Bereits Ende 2018 hat Bethesda einen PvP-Modus für Fallout 76 angekündigt. Dieser soll sich vom Standard-Spiel unterschieden und über das Spielmenü separat zugänglich sein. Die wichtigsten Features sind:

  • Offenes PvP: Jeder Spieler außerhalb der Gruppe ist feindlich (kein „einvernehmliches“ PvP)
  • Keine Rache-Option, Respawn nur im C.A.M.P. oder in Vault 76
  • Eine Bestenliste
  • Mögliche weitere Regeln, wie der Verlust von Hilfsmitteln

Vor dem eigentlichen Start des „Überlebens“-Modus soll es eine Beta geben. Diese startet im März 2019. Weitere Informationen zum PvP-Modus von Fallout 76 findet Ihr in unserem Beitrag.

fallout 76 pvp 2

Das sagt die Community: Dem PvP-Modus stehen viele Spieler noch immer kritisch gegenüber. Sie halten es für keine gute Idee, dass Charaktere aus dem Abenteuer-Modus (Standard-Spiel) übertragen werden können. Dadurch wären viele Spieler schon zu stark im PvP.

Die Nachricht neuer PvE-Inhalte wird jedoch gut aufgenommen. Für beide Modi rät die Community Bethesda allerdings, sich Zeit zu nehmen. Nutzer dapper32 schreibt dazu: „Bitte, nehmt Euch Zeit dafür. Hetzt nicht. Noch einen frühzeitigen Launch könnt Ihr Euch nicht leisten. Das nimmt die Community nicht gut auf.“

Für mehr Infos und News zu Fallout 76, besucht doch auch unsere Fallout-Seite auf Facebook.

Falls Euch andere Gerüchte zu denken gegeben haben, Fallout 76 wird auch in Zukunft nicht Free2Play:

Bethesda sagt: Fallout 76 wird nicht F2P, bleibt im Handel
Autor(in)
Quelle(n): gamingboltreddit
Deine Meinung?
5
Gefällt mir!

17
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
huhu_2345
huhu_2345
1 Jahr zuvor

Vom PvP erwarte ich jetzt nicht all zuviel, dafür passt das Gameplay einfach überhaupt nicht.
Bei neuem PvE Content werde ich aber sicher wieder reinschauen.
Nach beenden der Sory hat mich die Motivation doch recht schnell verlassen und dass obwohl ich noch Level 100 erreichen wollte.

Ornok
Ornok
1 Jahr zuvor

Ist Fallout 76 noch zu retten? Ich denke nicht, selbst wenn die jetzt beim Inhalt nachbessern. Wenn Bethesda eines kann, ist es schöne Geschichten erzählen. Ob Elder Scrolls oder Fallout, die Storys waren immer genial. Aber bei Fallout 76 hat das nicht funktioniert. Der gewaltige Fehler war wohl das fehlen der NPCs. Roboter und Tonaufzeichnungen können die einfach nicht ersetzen. Es ist mir ein Rätsel warum die nicht bei Zenimax abgeguckt haben. Zenimax sitzt im eignen Haus und ist mit TESO sehr erfolgreich. Warum also macht man so einen Mist, wenn man weiß das die Fangemeinde nicht aus der MMO Welt stammt. TESO hat doch vorgemacht, wie man Single Player in ein MMO lockt und einen Hybriden erschaffen, der fast jedem Geschmack gerecht wird. Mir scheint das Fallout 76 einfach nur eine Billigproduktion ist, mit der man mit wenig Aufwand viel Geld verdienen wollte. Statt viel Geld zu verdienen, haben sie sich allerdings nur den Ruf versaut. Ein recyceltes auf MMO gepimptes Fallout 4, mit schwacher Story und ZwangsPvP ist genau das, was der überwiegende Teil der Fallout Fans nicht haben wollte. Der Frust ist enorm und selbst wenn sie nun etwas gut machen, wird zwanghaft nach einem Fehler gesucht und nur darauf gewartet bis es in die Hose geht. Bethesda gibt sich aber auch die größte Mühe in jedes Fettnäpfchen zu treten. Angefangen mit der Tasche aus Plastik, über den Nuka Rum bis hin zur Fallout Lederjacke, sie machen alles falsch was man nur falsch machen kann. Aber das größte Problem das Fallout hat, ist die betagte Engine. Egal was sie nachreichen, solange dieser Anachronismus Fallout 76 antreibt, kann nichts Gescheites dabei herauskommen. Es wäre besser wenn Bethesda die Protagonisten von Fallout 76, in einer großen thermonuklearen Katastrophe verenden lässt und sich dann an einem „Fallout 77“ versucht, mit neuer Engine und einer guten Story, die von NPCs in menschlicher Gestalt erzählt wird, so wie man es von früher gewohnt war. Halten sie aber weiter an Fallout 76 fest, werden sich Bethesdas gierige Geldgeber wohl auf arge Verluste einstellen müssen. Bethesda will einfach nicht begreifen, das sich die Kunden nicht einfach abmelken lassen. EA und andere Publisher haben da so viel verbrannte Erde hinterlassen, das es sehr schwer ist, heutzutage Gamer hinters Licht zu führen. Wenn Bethesda etwas anbietet, das sein Geld wert ist, wird es die Kundschaft auch annehmen. Sie müssen einfach nur auf TESO blicken. Einige Spieler sind zwar glücklich mit dem, was Bethesda unter einem Fallout MMO versteht, aber sie können es wesentlich besser. Also knallt ihnen viel Kritik um die Ohren, bis sie begreifen das der Kunde bestimmt was er will und nicht der gierige Anleger, der via Bethesda viel Geld verdienen will. Fallout war immer geil, kein Grund es nun wegen der Gier einiger Geldsäcke zu zerstören. Nachhaltigkeit ist das Gebot der Stunde, liefert das was die Fans wollen und ihr werdet viel verdienen. So einfach ist das.

PS…. und schmeißt euren CEO raus – er hat es wirklich verdient.

Fly Ossi
Fly Ossi
1 Jahr zuvor

Ich habe das Spiel durch. Alle Erfolge (xbox), die übrigens mehr schlecht als recht konzipiert wurden. Das Max an Kronkorken erreicht, bei 24 999, danach >Max. Übrigens, keine Ahnung was man mit den Kronkorken machen soll. Bei den Angeboten bei diesen oder jenen Händler immer der gleiche Kram. Und wenn Bethesda im Zusammenhang PvE nichts verraten darf, dann haben sie nichts anzubieten. Normalerweise sickert immer was durch.

mxn
mxn
1 Jahr zuvor

Ich hatte 85h (mehr oder weniger) gute Unterhaltung mit dem Titel und hab ihn mittlerweile „zu den Akten“ gelegt. Für eine Rückkehr muss schon einiges mehr passieren als PvE Inhalte, allen vorran eine bessere Performance, größere Stash und ausgeglichenere Balance. Nichtsdestotrotz hatte ich meinen Spass, hab es eh mehr als Single-Player Titel angesehen, die Story beendet und gut ist.

Axl Dope
Axl Dope
1 Jahr zuvor

»Für beide Modi rät die Community Bethesda allerdings, sich Zeit zu nehmen.«

Ist das die gleiche Community, sie neuen Content jez und sofort will?! Sich dann wundert, wenn es Bug behaftet ist, dann wieder fordert, sich beim nächsten Mal mehr Zeit zu lassen, nur um dann wieder »neuer Content jez und sofort« zu fordern?!

crodrutudu
crodrutudu
1 Jahr zuvor

Wovon genau redest du hier?

Welchen Content hat Bethesda denn vorschnell veröffentlicht, auf Drängen der Community hin? Bis jetzt ist noch gar kein Content-Update für das Spiel erschienen.

Axl Dope
Axl Dope
1 Jahr zuvor

Ich rede ja auch vom Allgemeinen, nicht von Content im Speziellen.

crodrutudu
crodrutudu
1 Jahr zuvor

Also denkst du, dass die Community Bethesda gedrängt hat, das Spiel zu veröffentlichen?

Auch das trifft nicht zu, da die Community Bethesda scharf dafür kritisiert hat, nur eine zweiwöchige Beta abzuhalten.

Bodicore
Bodicore
1 Jahr zuvor

Ich übersetze das mal:

Wir brauchen neuen Content jetz sofort!!! Aber da Bethesta zwei linke Hände hat geben sehen wir ein, dass sie mehr Zeit benötigen als man sich erhofft. Wir wollen ja nicht dass noch mehr kaputt geht als das sie Misere die wir jetz schon haben…

crodrutudu
crodrutudu
1 Jahr zuvor

(Gelöscht.)

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

Du kannst dich gerne kritisch mit den Artikeln auseinandersetzen. Aber dieser feindselige Unterton in den Kommentaren gemischt mit Unterstellungen -> Solche Kommentare werde ich löschen.

Du hast einen Ton drauf -> So möchte ich nicht, dass Leute hier mit Autoren unserer Seite reden.

Wenn du darauf bestehst, in dieser Tonlage zu kommentieren, dann such dir bitte eine andere Seite für deine Kommentare.

Bodicore
Bodicore
1 Jahr zuvor

Das man die ganzen gedupten Explowaffen in dem PvP Modus rüber nimmt ist sowas von unklug dass man denken könnte, es wäre eine Idee von Bethesta…

Aber wenn was cooles im PvE kommt würde werde ich der erste sein der F76 wieder spielen wird. Mir gefällt das Game aber ich bin durch das einzige was ich noch erreichen könnte wäre ein Doppleschuss Explo Uterhebel zu erfarmen aber da habe ich Spielmässig besseres zu tun wink

Kaufen kommt nicht in die Tüte

SilverRaider67
SilverRaider67
1 Jahr zuvor

Die meisten die in Fallout 76 unbedingt PVP fordern, sind doch bestimm meist nicht auf gleichstarke Kämpfe aus. Wenn Sie merken, dass Sie nur „unter sich“ sind und keine Chicken zum abgreifen da, wird der Modus schnell weichen… Es ist halt kein Survival Simulator wie ARK oder Conan wo man sich zubauen und wirklich gut verteidigen vor Raidern. Im Prinzip ist jeder immer auf sich gestellt mit seinem kleinen Camp ohne wirkliche Verteidigung…
Dann Spam ich mit der MIRV jeden Gegner in Grund und Boden, egal welches Level er hat und er weiß nicht mal woher es kommt und hat keine Möglichkeit auf den feigen Angriff zu reagieren (Revange ist ja ausgeschaltet)… Sie wollen es den „PVPLern“ recht machen…aber diejenigen die in Fallout PVP wollen, sind nicht an so einer Art PVP interessiert (zumindest die meisten nicht), die wollen „kleinen“ Leuten das leben schwer mache und deren „Schrott“. Da klappt schon nicht im aktuellen Fallout 76, was auch der Grund für das geringe PVP im allgemeinen ist und wird dann erst recht nicht funktionieren, weil niemand der ein potentielles „Opfer“ ist, auf den PVP Server wechselt.
Oder sehe ich das völlig falsch?
Vll habe ich es auch einfach nicht verstanden…

Alan Steve
Alan Steve
1 Jahr zuvor

die situation als „bethesda steht im regen austausch mit der community“ zu bezeichnen ist wohl eine ziemliche übertreibung. bethesda war einfach mal wieder massiver kritik ausgesetzt wegen des verkorksten pvp modus, die spieler wollen aber vermehrt mehr pve inhalte. nun äußert sich bethesda und kündigt als antwort auf die kritik neue pve inhalte an, sagt aber nicht was und wann genau. ka ob das als rege zu bezeichnen ist. aber ja, solange neuer content kommt und die übrigen spieler happy sind, sollen sie ihren spaß haben. aber offenichtlich lassen sich nach allem was da passiert ist trotzdem noch ziemlich viele spieler mit sowas permanent vertrößten, schlimm.

Solid7Snake
Solid7Snake
1 Jahr zuvor

Die sollten das Spiel erstmal so hinbekommen, dass man es ohne Abstürze spielen kann. Bei mir PS4 Pro ist es zur Zeit unspielbar und ich bin echt nicht pingelig, aber alle 10 Minuten aus dem Spiel zu fliegen geht echt auf die Eier. Da kann man auch Anthem Demo spielen ????

Gergor
Gergor
1 Jahr zuvor

Die Demo war echt ein riesen Flop für mich und meinen Bekanntenkreis.
Alle haben Anthem abbestellt und warten nun auf die ersten Wochen nach Release.
Da es keinen PVP gibt, herrscht auch kein Druck von Anfang an dabei zu sein um nicht im Nachteil zu sein.
Toller Heilsbringer… die Stimmung war nach dem Wochenende schon sehr getrübt muss ich sagen… Es sieht schön aus aber die negativen Aspekte (ewig zum anmelden und abstürze / kicks aus dem Game) haben bei den meisten überwogen..
Einer meinte, dass man einfach nichts mehr von der Gamingindustrie erwarten darf.. ein anderer meinte, die Spiele werden einfach so komplex (im Aufbau und Background) das ein reibungsloser Ablauf wie früher zu „Singleplayerzeiten“ mit einer optionalen Onlinekomponente von AAA spielen einfach nicht mehr ohne weiteres gegeben ist.
Jedes Spiel mit „onlinezwang“ hat die selben Probleme…

Dennis Schmelzle
Dennis Schmelzle
1 Jahr zuvor

„Jedes Spiel mit „onlinezwang“ hat die selben Probleme…“

Das macht das ganze ja nur umso trauriger.
Lernfaktor =0 oder es wird einfach ignoriert, da die Leute sowieso kaufen.

F76 würde ich gerne spielen, aber ich warte echt noch mindestens bis Herbst, wenn es dann hoffentlich spielbar ist. (Bei meiner Frau ihrem Gaminglaptop (i7 GTX1070) friert es alle 5 min ein) und sie mehr PvE Contenz geliefert haben (den normale modder wahrscheinlich in nicht mal der Hälfte der Zeit implementiert hätten).
Ich meine sie müssen ja nicht mal groß Voice-Acting aufnehmen und neue NPCs moddeln/animieren, sondern nur ein paar trigger und routen fest legen. Assets sollten sie ja noch etliche von den anderen Spielen mit der gleichen Engine haben.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.