Fallout 76 verrät Namen der Map, zeigt eine schräge Waffe

Im kommenden Fallout 76 werdet Ihr alleine oder mit Freunden eine alternative Version von West Virginia erkunden können. Serien-typisch wird es eine riesige Spielwelt geben. Nun hat Bethesda den Namen für die Map offenbart. Und eine spezielle Waffe.

Langsam aber sicher nähern wir uns dem Oktober, der Monat, in dem die B.E.T.A. von Fallout 76 an den Start gehen soll. Daher lässt Bethesda nun immer mehr Info-Häppchen fallen, die kleine Details verraten.

Vor kurzem offenbarte man über Twitter den offiziellen Namen der Map von Fallout 76, die Appalachia heißen wird. Dort werden offenbar Instrumente zu Waffen.

Fallout 76 Gameplay Trailer Screenshot Karte mit Vault 76

Darum heißt die Map Appalachia

Woher kommt der Name? Der Name stammt vom indigenen Stamm der Appalachee. Deren Territorien lagen vor allem in einem Gebirgszug, das Appalachen genannt wird. Die Wirtschafts- und Kulturräume rund um das Gebirge werden auch Appalachia genannt. 

West Virginia, der US-Staat, in dem Fallout 76 spielen wird, liegt genau in diesen Bergen und wird auch „Mountain State“ genannt.

Darum freuen sich die Menschen von West Virginia auf das neue Fallout: Viele erhoffen sich wachsenden Tourismus durch die Aufmerksamkeit, die durch Fallout 76 für West Virginia entsteht.

Reale Orte, lokale Legenden und Geschichten werden in Fallout 76 eine Rolle spielen.

Mehr zum Thema
In Fallout 76 stecken so viele Details, dass ein ganzer Staat ausrastet

Appalachia-Gebiet wird ziemlich groß

Wie für Bethesda so üblich, wird auch Fallout 76 eine ziemlich große Spielwelt haben. Schon im letzten Ableger, Fallout 4, hatte man im Commonwealth viel zu erkunden. Auch die Mojave-Wüste von New Vegas und das Ödland von Washington D.C. in Fallout 3 waren nicht gerade klein.

Wie groß wird die Map von Fallout 76? Fallout 76 soll alle in den Schatten stellen. Appalachia wird ungefähr vier mal größer als das Commonwealth von Fallout 4. Dabei werden 24 Spieler über die Map verteilt unterwegs sein und ihren Beschäftigungen nachgehen. Die genauen Zahlen könnt ihr hier nachlesen.

Fallout 76 Gameplay Trailer Screenshot Landschaft mit Strommasten

In Appalachia wird es wohl verrückte Waffen geben

Neben dem Map-Namen stellte man außerdem eine interessante Waffe vor, das „Guitar-Sword“. Ob man mit dieser auch Akkorde spielen kann, ist nicht bekannt.

Das verrät uns das Gitarren-Schwert: 

  • Waffen haben ein Mindestlevel
  • Es gibt wohl einen Zustandsbalken, der zeigt, wann die Waffe repariert werden muss
  • Wahrscheinlich wird es wieder leichte, mittlere und schwere Nahkampfwaffen geben

Fallout ist ohnehin dafür bekannt, das Spieler mit abgedrehten Waffen herumspielen können. In Fallout 4 gab es den Junk Jet, eine verrückte Kanone, die Müll verschießt.

Ebenfalls über Twitter teilte Bethesda zuletzt ein Bild von einem Paddle-Ball, einer Art von Tennisball. Dieser ist allerdings kein Schrott, sondern unter Munition im Inventar zu finden. Welche Waffe wohl Paddle-Bälle als Geschoss verwendet?

fallout 76 paddle ball

Welche schrägen Waffen sonst in Fallout 76 zu sehen bekommen, werden wir wohl spätestens ab der Beta erfahren.

Auch interessant: Fans sammeln jeden Hinweis, bauen in Kleinstarbeit eine Map.

Autor(in)
Quelle(n): Twitter
Deine Meinung?
Level Up (7) Kommentieren (4)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.